Navigation überspringen


Samstag, 23. Juli 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

22.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie

Wanderung mit Hartmut Benz im Bereich des Bröltals

Zu einer Wanderung knapp jenseits der Gemeindegrenze zu Ruppichteroth lädt der Historiker Hartmut Benz M.A. für den Sonntag (24.07.) dieser Woche ein. Die mit geschichtlichen Erläuterungen und sicherlich auch der ein oder anderen Anekdote angereicherte Route auf dem Areal der ehemaligen Gemeinde Winterscheid führt zur 'Burg Herrnstein', der 'Laurentius-Kapelle' in Beiert, über alte Verkehrs- und Handelswege, entlang der Spuren des aufgegebenen Bergbaus und ehemaliger Mühlen. Für Kinderwagen oder ähnliches ist der Weg nicht geeignet. Start ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 478 in Ruppichteroth-Bröleck, der genau gegenüber der Einmündung der von Much-Birrenbachshöhe kommenden L 224 liegt. Für Erwachsene beträgt die Teilnahmegebühr 5 Euro. (cs)


22.07.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles

'NeckarGanga' - indische Klänge im 'Kunsthaus Seelscheid'

'NeckarGanga' im indischen Varanasi (Uttar Pradesh) - (Pressefoto)

Am kommenden Dienstag (26.07.) sind die Akteure eines außergewöhnlichen Musikprojekts in Seelscheid zu Gast. Die sechsköpfige deutsch-indische Formation 'NeckarGanga' präsentiert Worldbeat, Jazz und traditionelle indische Musik im 'Kunsthaus Seelscheid' an der Bergstraße, stellt damit ihr erstes Album namens "Innaad" (Sound) vor. Der Eintrittspreis für das um 20 Uhr beginnende Konzert beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Einlaß ist ab 19.30 Uhr. Über die Entstehung der bereits mehrjährigen internationalen Zusammenarbeit informiert die Gruppe selbst :


22.07.2016 - Vereine, Soziales, Kindergärten, Jugend

Lesepaten als Vorleser in Kindertagesstätten gesucht

Eine Information des 'Freundeskreis Buch & Kunst Neunkirchen-Seelscheid' :  Lieben Sie Bücher ?  Mögen Sie Kinder ?  Haben Sie Zeit ?  Wir suchen die Neunkirchener-Seelscheider, die alle drei Fragen mit einem freudigen Ja beantworten, denn Sie hätten wir gerne in unserem Lesepatenteam für die Kindertagesstätten in Neunkirchen-Seelscheid. Wir sind der 'Freundeskreis Buch & Kunst' und der Meinung, dass auch kleine Kinder und Bücher zusammengehören.

Und da Vorschulkinder noch nicht lesen können, suchen wir Lesepatinnen und Lesepaten, die ehrenamtlich in die Kindertagesstätten unserer Gemeinde gehen und dort vorlesen. Wie oft und zu welcher Uhrzeit - das vereinbaren die Lesepatin / der Lesepate und die jeweilige Kindertagesstätte individuell. Wir haben die Kinder und die Bücher, die in den beiden Büchereien in Neunkirchen und Seelscheid zur Verfügung stehen, und Sie bringen nur sich selbst und etwas Zeit mit. Sie werden erleben, dass Sie ein wenig Zeit verschenken, aber als Dank so viel Freude mitnehmen, dass es für eine ganze Woche reicht.

Unser Leben wird immer hektischer und man verbringt immer weniger Zeit miteinander oder auch allein mit einem Buch. Dabei ist das Gefühl, ein Buch miteinander zu erleben, zu erlesen und anzuschauen, sehr wichtig für Kinder, die in der Zeit des Vorlesens auch ein Gefühl der Nähe vermittelt bekommen. Was Sie neben ein wenig freier Zeit noch brauchen, ist ein erweitertes Führungszeugnis. Aber dabei helfen wir Ihnen und es kostet Sie auch keinen Cent.

Wenn Sie mehr wissen wollen, fragen Sie unser Vereinsmitglied Rita Dörper-Link, die das Projekt gemeinsam mit ihrem Mann Ortwin Dörper koordiniert und auch selbst als Lesepatin an den Start gehen wird. Entweder per e-mail (Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Maildoerper-link(at)gmx.de) oder telefonisch unter 02247 / 757825, da aber bitte nicht vor 10 Uhr morgens. Starten wollen wir nach den Sommerferien, deshalb wäre es wunderbar, wenn wir das Lesepatenteam bis dahin schon zusammen hätten. Wir freuen uns auf Sie.


22.07.2016 - Veranstaltungen, Sport, Vereine

'TSV Seelscheid' beim 'Sport-Schnuppertag' im 'Waldfreibad'

Am morgigen Samstag geht es im Mucher Waldfreibad besonders sportlich zu - und das nicht nur im Wasser. Neben dem Schwimmen kann man sich im Fußball, im Fußball-Tennis und im Tischtennis betätigen. Für den von 14 bis 18 Uhr dauernden "Sport-Schnuppertag" für Kinder und Jugendliche haben sich die Ehrenamtler der 'Bürgerstiftung Waldfreibad Much' mit den Fußballern des 'VfR Marienfeld' und der Tischtennis-Abteitung des 'TSV Seelscheid' zusammengetan. Letztere gibt Hilfen für Anfänger und bietet Tips für Fortgeschrittene. Außerdem wird ein "Schnupper-Paß" ausgegeben, der zum fünfmaligen kostenfreien Probetraining des Vereins in Seelscheid berechtigt. Kosten entstehen am Samstag übrigens nur für den Eintritt zum Schwimmbad (Tageskarte für Kinder und Jugendliche 2,70 Euro, für Erwachsene 3,70 Euro). (cs)


21.07.2016 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen

'MGV Söntgerath' blickt auf den 'Birkenfelder Bureball' zurück

(Foto : 'MGV Söntgerath')

Eine Information des 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath' :  Bei phantastischem "Kaiserwetter" konnten wir unseren "Bureball" ungetrübt feiern. Neu aufgeteilt und herrlich dekoriert erlebten wir zwei richtig tolle Tage. Vielen Dank an alle unsere Freunde, die bei uns so überaus zahlreich zu Gast waren und mit uns friedlich und fröhlich die Stimmung des "Bureballs" erlebten. Einen herzlichen Dank an Reinhold Kurtenbach und unseren Vereinswirt Patrick Himpeler, die uns die Hoffläche, Scheune und die Küche der Gaststätte für unsere Feier zur Verfügung stellten. Dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Frauen, Kinder und dem Vereinsnachwuchs lief alles wieder reibungslos über die Bühne.


20.07.2016 - Polizeimeldungen, Verkehr

Polizei gibt Tips zum sicheren Fahrradfahren im Verkehr

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  (Bi)  Das Fahrradfahren wird immer beliebter. Ob es darum geht die Natur zu genießen, sich fit zu halten oder umweltbewusst mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, das Fahrrad nimmt im Straßenverkehr einen immer größeren Anteil ein. Unterstützt wird diese Entwicklung auch durch die motorunterstützten E-Bikes oder Pedelecs, die ein komfortables Verkehrsmittel auf längeren Strecken, nicht nur für ältere Verkehrsteilnehmer, darstellen.

Durch die steigende Zahl der Radnutzer erhöhen sich auch die Unfallzahlen bei Verkehrsunfällen mit Fahrradfahrern. Jeden kann es dabei treffen !  Vielen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass Radfahrer keine separate Gruppe im Straßenverkehr darstellen. Radfahrer und Kraftfahrzeugführer sind gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer auf der Straße und müssen diese auch grundsätzlich benutzen. Das Benutzen von Gehwegen ist untersagt. Durch gegenseitige Rücksichtnahme kann eine Vielzahl von Unfällen vermieden werden. Daher bittet Sie ihre Polizei folgende Hinweise zu beachten :


20.07.2016 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Soziales, Veranstaltungen

Flüchtlingsheim Nackhausen : 'Singen macht nette Nachbarn'

Neue und alte Nachbarn sangen gemeinsam in der Abendsonne - (Fotos : 'BMC Mohlscheid')

Eine Information des 'Bergischer Männerchor Mohlscheid' :  Singen verbindet, let's come together - unter diesem Motto hatte der Bergische Männerchor Mohlscheid zum gemeinsamen Singen und zu alkoholfreien Getränken ins Flüchtlingsheim in Nackhausen eingeladen. In der Tat - Singen hat verbunden !  Alte und neue Nachbarn kamen zusammen, haben gemeinsam gesungen und hatten gemeinsam Spaß und Freude !  Wegen des Ferienbeginns hatten wir zwar auf einige Besucher gehofft, aber was dann geschah, übertraf unsere kühnsten Erwartungen. Aus Nackhausen und den Nachbarorten strömten die "alten Nachbarn" herbei und sangen mit. Das war toll und dafür sagen wir : "Danke".

Die Begrüßung durch Dieter Oberdörster übersetzten einige der "neuen Nachbarn". Aus ihrem Kreis kam auch ein herzliches "Danke" für diesen Abend. Hoch erfreut waren wir über ihr Mitsingen. Sie hatten viel Spaß und haben mit Begeisterung mitgetan. Die vielen Kinder sind dazwischen gewuselt und haben sich so richtig wohl gefühlt. So muss das sein - Spaß und Begeisterung pur. Wir sangen zur Einstimmung auf hiesiges Liedgut "Der Lindenbaum" und dann 3-stimmige Kanons, zum Beispiel "Kumbaya", "Bruder Jakob" und "Singen macht Spaß". Die dritte Stimme organisierte unser Dirigent H.-J. Fritzsche gekonnt aus dem Besucherkreis !

Zwischendurch schallte das "Kölsche Morgenrot" auf hochdeutsch und auf kölschdeutsch in den Nackhausener Abendhimmel. In einer Pause übergab Lars de Mattio für die Dorfgemeinschaft Nackhausen aus dem Erlös des Garagen-Flohmarktes zwei Bänke - darauf können es sich die Bewohner nun bequem machen. Es hat Spaß gemacht - dieses Konzert der besonderen Art !  Alle waren begeistert !  Es war eine Premiere und schreit nach Wiederholung !


Es sitzt sich gut auf den neuen "Nackhausener Bänken"

Übrigens :  Wir proben wieder ab 16. August jeden Dienstagabend von 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr in der Dorfschänke in Hetzenholz. Wir sagen es noch mal :  War super gut, hat Spaß gemacht und war begeisternd !
H.-S. Schmitz, J. P. Freyer


20.07.2016 - Kulturelles, Kirchliches, Veranstaltungen

Romantisches Konzert in der Seelscheider Dorfkirche

(Foto : 'Chorgemeinschaft Sankt Georg')

Eine Information der 'Chorgemeinschaft Sankt Georg' :  Froh und stolz blicken alle Mitwirkenden auf das Konzert mit Musik der Romantik zurück. Das Publikum applaudierte stehend und auch das überaus positive Echo bescheinigte den großen Erfolg dieses jüngsten Projektes der Chorgemeinschaft Sankt Georg. Neun Proben lang hatten Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören der Berggemeinde gemeinsam mit der Chorgemeinschaft als Projektchor die Werke von Brahms, Kinkel und Mendelssohn einstudiert.

Den Orchesterpart übernahm das Kammerorchester 'Stringendo Sankt Augustin', verstärkt durch fünf Bläser. Mit Elisa Rabanus (Sopran), Leonhard Reso (Tenor), Scott Wellstead (Tenor), Ansgar Eimann (Bariton) und Joachim Höchbauer (Bass) komplettierten fünf Gesangsolisten das große Ensemble. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Dorothea Jakob, Dirigentin der Chorgemeinschaft Sankt Georg, die es wieder einmal verstand, ein glänzend abgestimmtes Programm zu entwerfen und ihren Chor zu einer beachtlichen Leistung zu motivieren.


20.07.2016 - Freizeit, Sport, Jugend, Veranstaltungen

Über 100 junge Seeräuber eroberten die Schwimmhalle

(Foto : Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am Samstag, dem 9. Juli, war es endlich soweit :  Die 'Aquarena'-Schwimmhalle öffnete nach zweiwöchiger Schließung wegen Wartungs-, Reparatur- und Reinigungsarbeiten ihre Tore wieder. Über 100 junge Piraten eroberten gleich am Eröffnungstag das Schwimmbad, denn für diesen Tag war die legendäre Piratenparty angesagt. Badebetriebsleiter Daniel Ziegler und sein Team hatten sich dazu etwas ganz Besonderes einfallen lassen :  Das Mehrzweckbecken wurde zum "Aquarium" für den "Riesenoktopus" umgestaltet, der zum Klettern, Springen und Toben einlud.

In rasanten Spielen mussten die jungen Piraten Kraft, Ausdauer und ihren Mut unter Beweis stellen. So musste beispielsweise der 3-Meter-Sprungturm mittels einer Strickleiter erklommen und anschließend der Sprung in die Tiefe gewagt werden. Sehr begehrt war auch die Schatzsuche nach dem Schlüssel, der die Schatztruhe mit den vielen tollen Überraschungen öffnete. In dieser Prüfung stellten die Piraten ihre Tauchfähigkeit in verschiedenen Tauchtiefen unter Beweis, um den richtigen von insgesamt 50 versteckten Schlüsseln zu finden.

Abgerundet wurde diese Piratenparty durch eine fantastische Dekoration, die die 'Aquarena'-Schwimmhalle in eine perfekte Piratenarena verwandelte. Müde und ausgepowert endete um 17 Uhr der Tag für die Nachwuchspiraten. "Wir sind mit der Veranstaltung sehr zufrieden, weil wir nur strahlende und zufriedene Kinder gesehen haben, die viel Spaß in unserer 'Aquarena'-Schwimmhalle hatten", erklärte Badebetriebsleiter Daniel Ziegler glücklich. Auch die vielen Nachfragen, wann die nächste Veranstaltung stattfinde, ist ein Beleg für das gelungene Konzept der Veranstaltung.

Die Planungen für das nächste Event laufen bereits. Im September 2016 soll es ein "Aquarena-Rennen" geben. Einzelheiten dazu wollte Daniel Ziegler aber noch nicht verraten. Die 'Aquarena'-Schwimmhalle hat in den Ferien ihre Öffnungszeiten erweitert und bietet dienstags und donnerstags zusätzliche Badezeit an. Weitere Infos sowie die vollständigen Öffnungszeiten sind über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.aquarena-online.de  abrufbar.


19.07.2016 - Kreisverwaltung, Wetter, Gesundheit

Wenn die große Hitze kommt - Tips vom Gesundheitsamt

Eine Information des Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke) Endlich ist er da :  Der Sommer und mit ihm auch die Temperaturen um die 30-Grad-Marke. Für den menschlichen Körper bedeutet die nicht nur von Sonnenanbetern herbeigesehnte Hitze definitiv "Ausnahmezustand". Die "körpereigene Klimaanlage" läuft auf Hochtouren und kurbelt zur Abkühlung die Schweißproduktion an und auch die Hautgefäße erweitern sich, um die Wärme abzuleiten.

Um die Sommerhitze bestmöglich zu meistern, gibt das Kreisgesundheitsamt folgende Tipps :  Auch wenn man keinen Durst hat, lautet die allerwichtigste Regel : Trinken, Trinken, Trinken. "Normalerweise braucht der menschliche Körper täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. An sehr heißen Tagen kann sich dieser Bedarf aber durchaus auch einmal verdreifachen", erläutert Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Das hängt auch damit zusammen, ob man sich körperlich anstrengt oder nicht.


19.07.2016 - Veranstaltungen, Politik, Baumaßnahmen, Natur

Ein Besuch des Eischeider Tälchens bei Neunkirchen

Eine Information der CDU Neunkirchen-Seelscheid :  Die Zukunft des Eischeider Tälchens wird über kurz oder lang auf der Agenda der Gremien des Rates stehen. Es wird dabei um die Standsicherheit von Dämmen, um eine "Renaturierung" und weitere Fragen geben. Wir wollen uns im Rahmen der Themenwoche "Heimat" der Kreis-CDU über das Eischeider Tälchen in seiner jetzigen, viele Jahrzehnte alten Gestalt ein Bild machen. Deshalb hat der CDU-Gemeindeverband eine fachkundige Führung mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein vereinbart. Begleiten Sie uns. Treffpunkt ist heute um 17 Uhr in Neunkirchen, 'Im Immenthal' / Abzweig ins Eischeider Tälchen.


17.07.2016 - Vereine, Soziales, Schulen

'KibuH'-Geldspende an Förderverein der 'Franziskus-Schule'

Schüler der 3. Klasse der 'Franziskus-Schule' bei der Geldübergabe an Judith Fabian (hinten links), eingerahmt von Hartmut Schulz und Oliver Galle vom Verein 'KibuH' - (Foto : 'KibuH')

Eine Information des Vereins 'Kinder brauchen unsere Hilfe' :  Nicht nur in Osteuropa ist der Verein 'Kinder brauchen unsere Hilfe' mit Spenden aktiv. Auch hier im Kreis und auch im Ort selber hat die 'KibuH'-Ortsgruppe Seelscheid in der letzten Zeit einiges an Unterstützung geleistet. Fast genau vor einem Jahr konnte 'KibuH' gleich vier Kindergärten eine Geldspende aus dem Erlös des "Seelscheider Sommer" überreichen. Wie angekündigt sollte auch in diesem Jahr ein Anteil aus den Sparschweinen, die wieder beim "Seelscheider Sommer" aufgestellt waren, einer Institution zugute kommen. Die Wahl fiel nach einigen Überlegungen auf die 'Franziskus-Schule' Seelscheid.

Die 'Franziskus-Schule' ist als Förderschule konzipiert. Es werden Schülerinnen und Schüler mit sehr unterschiedlichen Lern- und Lebens-Voraussetzungen unterrichtet, deren Förderschwerpunkte in den Bereichen "Geistige Entwicklung", "Sprache", "Lernen", "Emotionale und soziale Entwicklung" sowie "Körperliche und motorische Entwicklung" liegen. Damit stellt sich die 'Franziskus-Schule' der Aufgabe, Integration in besonderer Weise zu verwirklichen.

Der Förderverein der 'Franziskus-Schule' sammelt Spenden, um nicht durch Landeszuschüsse abgedeckte Tätigkeiten zu finanzieren. Über eine finanzielle Unterstützung in jeglicher Höhe freut man sich immer. Große Freude herrschte daher auch kürzlich, als Oliver Galle und Hartmut Schulz, Mitglieder vom Verein 'KibuH', auftauchten, um die Spende von 200 Euro zu übergeben. Grund genug für Judith Fabian, den Kunstunterricht zu unterbrechen und die Schüler der 3. Klasse für ein Foto nach draußen zu "scheuchen", um bei der Gelegenheit das Geld stellvertretend für den Förderverein in Empfang zu nehmen.

Neben den Sachspenden, die in der letzten Zeit von 'KibuH' an die 'Tafeln' in Seelscheid und Much sowie dem 'Flüchtlingsnetzwerk Lohmar' übergeben werden konnten, zeigte der Verein 'KibuH' auch hier wieder eine vorbildliche Aktion.


16.07.2016 - Baumaßnahmen, Wirtschaft, Soziales

Zahlreiche neue Bänke laden in den Ortsteilen zur Rast ein

Offizielle Einweihung einer der neuen Bänke in Seelscheid

Wenn man durch das Gemeindegebiet geht oder fährt, kann man bemerken, daß die zunehmende Zahl an Sitzbänken rege genutzt wird, die meist an gut frequentierten Straßen und Plätzen oder Orten mit schöner Aussicht aufgestellt wurden. In den beiden vergangenen Jahren hatte die Werbegemeinschaft 'Wir Neunkirchen-Seelscheider' in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung bereits 20 dieser Bänke plaziert. In diesem Jahr sind wieder 16 neue dazugekommen, gesponsert von örtlichen Firmen und Vereinen.

Gleich drei davon stehen vor dem Antoniusplatz, dem neuen Busbahnhof in Neunkirchen. Bushaltestellen wurden auch an der Eisenerzstraße in Neunkirchen und in Eischeid aufgewertet. Drei weitere Rastmöglichkeiten auf dem Spazier-, Einkaufs-, Arbeits- oder Schulweg gibt es nun auch entlang der Zeithstraße in Seelscheid (Kreuzung Breite Straße, Einmündungen Kurtsiefener Straße sowie Rosenweg). Einen schönen Blick auf den renaturierten Wenigerbach bietet die Bank nahe der Breite Straße zwischen Berg- und Dorf Seelscheid (Bild unten).

Die anderen "Neuen" stehen in den Außenorten oder auf den Strecken zwischen solchen, oftmals an Aussichtspunkten mit Fernblick. Sie sind an der Nußbaumstraße bei Pohlhausen, an der Eischeider Straße, der Oberhorbacher Straße und der Ohmerather Straße nahe Eischeid, an der L 352 zwischen Neunkirchen und Birkenfeld sowie zwischen Remschoß und Hennef-Heisterschoß zu finden. In den Vorjahren waren die Ortslagen von Neunkirchen und Seelscheid, Birkenfeld und das Eischeider Tälchen bedacht worden. (cs)


15.07.2016 - Vereine, Soziales, Gesundheit, Personen, Veranstaltungen

40 Jahre ehrenamtliches Engagement bei den 'Johannitern'

(Foto : 'Johanniter / Paulo dos Santos)

Eine Information des 'Johanniter'-Regionalverbands Bonn / Rhein-Sieg / Euskirchen :  Am 9. Juli feierte der Johanniter-Ortsverband Much / Neunkirchen-Seelscheid sein 40-jähriges Bestehen. Nach einer Andacht fanden im Schulzentrum ein Festakt und Programm statt. Als Geschenk zum 40-jährigen Jubiläum übergab Regionalvorstand Jürgen Vogel eine Jubiläumstafel und einen neuen Transporter für die Jugendarbeit.

Außerdem verabschiedete er an diesem Tag den langjährigen Ortsbeauftragten Andreas Maria Weber und seinen Stellvertreter Ulrich Küpper. Beide haben seit 35 Jahren die Geschicke der Johanniter vor Ort erfolgreich gelenkt. Sie erhielten Dankesurkunden und eine Johannistaler für ihren unermüdlichen Einsatz. Musikalisch unterstützte die Jugendgruppe das Programm.


13.07.2016 - Veranstaltungen, Vereine, Kulturelles, Kunst, Freizeit

Vortrag zum Weimarer 'Bauhaus' und Hamburg-Studienreise

Eine Information des 'Freundeskreis Buch und Kunst Neunkirchen-Seelscheid' :  Am Freitag, dem 22. Juli, findet in der 'Begegnungsstätte Alte Schule' in Neunkirchen, Schulstraße 1, um 19.30 Uhr ein Vortrag von Dr. Westfehling zur Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn "Das Bauhaus - Alles ist Design" statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. - Das Bauhaus war eine der einflussreichsten Kulturinstitutionen des 20. Jahrhunderts. Hier flossen die prägenden Strömungen der europäischen Avantgarde wie in einem Schmelztiegel zusammen. Zu einem Mythos stilisiert, wurde das Bauhaus aber auch zum Inbegriff des modernen Design-Klischees.

Bei unserer Studienreise mit Dr. Westfehling vom 23. bis 28. August nach Hamburg sind noch Plätze frei. Bei Interesse erhalten Sie Informationen über das reichhaltige Programm und die Kosten von Ursula Krumm, Telefon 02247 / 5386.


12.07.2016 - Schulen, Personen

Abitur am Antoniuskolleg - 116 Schüler feierlich entlassen

(Foto : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' : "Abikini - knapp, aber passt schon" lautete das diesjährige Motto des Abiturjahrgangs des Antoniuskollegs Neunkirchen. Aber so leichtfertig wurde das Abiturzeugnis dann doch nicht vergeben. Drei Jahre Arbeit, Anstrengung und Prüfungsstress lagen hinter den 116 erfolgreichen Abiturienten, die in dieser Zeit von den Stufenleitern Kristina Enkrich, Hans Holz und Rosi Meis begleitet wurden. 36 Absolventen erzielten schließlich ein Ergebnis mit einer Eins vor dem Komma, dabei war Clara Simoncelli mit der Durchschnittsnote 1,0 die beste Schülerin dieses Jahrgangs, dicht gefolgt von Magdalena Thome und Rick Oerder mit der Durchschnittsnote 1,1.

Die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse erfolgte nach einem ökumenischen Gottesdienst sowie Ansprachen und Grußworten der Repräsentanten aller am Schulleben beteiligten Kräfte in der Pfarrkirche Sankt Margareta. Den Erfolg feierten die Schüler mit ihren Familien, Freunden und Lehrern am folgenden Abend traditionell in der Turnhalle der Grundschule Neunkirchen.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterFoto vergrößern

Unsere Abiturientia :  Oskar Ackermann, Dominik Becker, Lea Belke, Kevin Brauer, Josh Bredemeier, David Büscher, Juliane Clauß, Niklas De Coninck, Anna Demmer, Niels Demmer, Jens Dörner, Florian Dresen, Clara Ebertz, Benjamin Exner, Sarah Fernandez-Rottländer, Franziska Fischer, Mario Fischer, Selina Förster, Annika Friedrich, Jonathan Friedrich, Carina Friedrichs, Maria Fuchs, Melanie Fuchs, Alexander Gilly, Philip Graf, Antonia Grams, Arne Grönwoldt, Marcel Gurres, Lea Haas, Florian Hamacher, Paul Hege, Maike Hentschel, Max Herchenbach, Saskia Heußner, Anna Höck, Philipp Höck, Lukas Höfer, Julius Höhle, Tim Hupe, Nina Jahnel, Clara Jung, Petra Kenter, Thomas Kerber, Jan Keuneke, Jana Kilimann, Konstanze Kirchner, Moritz Knitter, Finn Kostka, Markus Krämer, Nicolas Kron, Katharina Kühl, Celina Kullmann, Leonard Langer, Martina Küstner, Jonas Ludwig, Maike Mahler, Janina Malmus, Patrick Micke, Jessica Miebach, Jakob Molinski, Simon Muchow, Ole Müller, Max Münsterkötter, Lennart Nettler, Rick Oerder, Lukas Palutzki, Klara Paszkiet, Nicolas Pyrchalla, Charlotte Quaisser, Sebastian Quaisser, Vanessa Reinert, Gina Reinhold, Julian Rettberg, Dominik Reuter, Tobias Reuter, Cora Richardson, Clara Rübesam, Neal Salmons, Lisa Sander, Sebastian Sauerwald, Anna Scheilz, Marius Schikora, Oliver Schippmann, Sebastian Schlawe, Carolin Schmitz, Daniel Schmitz, Lukas Schmitz, Philipp Schmitz, Annika Schuck, Arne Schumacher-Behrend, Clara Simoncelli, Imme Skamel, Janne Skamel, Andreas Soika, Jonas Steinacker, Max Stracke, Hellen Thalheim, Franziska Thielen, Leon Thomann, Magdalena Thome, Louisa Vierling, Paul Vogel, Katja Vonhausen, Nils Wallenfang, Marisa Walter, Jonas Weigang, Luisa Werker, Janine Werres, Michael Widmann, Clara Wiegand, Lea Wilding, Finja Wilken, Elsa Woldeck, Peter Wolf, Lisa Zeuge, Leon Zschocke


12.07.2016 - Vereine, Soziales, Freizeit, Veranstaltungen

Bürgerstiftung lud zum 'Nachmittag mit Musik' in Seelscheid

(Foto : Rolf Baum)

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Am 3. Juli hatte die Bürgerstiftung Seelscheid zum achten Mal unsere älteren Mitbürger zu einem musikalischen Nachmittag eingeladen, der in diesem Jahr wieder in der Aula der Grundschule in Seelscheid stattfand. Über 100 Damen und Herren kamen, um in froher Runde zwei abwechslungsreiche Stunden mit den 20 Musikerinnen und Musikern des 'Beueler Musikverein' zu erleben. An schön gedeckten Tischen wurden Platten mit selbst gebackenem Kuchen, Kaffee und Tee serviert.

Die Streicher und Bläser spielten unter der Leitung von Petros Sargisian im ersten Teil eine Serenade für Streicher in drei Sätzen und Stücke von Edward Elgar sowie im zweiten Teil Tango-Stücke von verschiedenen Komponisten in der Bearbeitung von Petros Sargisian. Danach spielte das Orchester einige Volksmusiklieder, die von allen gern mitgesungen wurden. Nun war ausgiebig Zeit sich mit seinen Tischnachbarn zu unterhalten. Mit dem gemeinsam gesungenen Seelscheider Heimatlied klang dann dieser achte Nachmittag mit Musik aus.

Der Dank der Bürgerstiftung Seelscheid gilt allen Helfern, die zum Gelingen dieses Nachmittags beitrugen, und den Seelscheider Unternehmen, die die Dekoration der Aula und den Transport der Altenheimbewohner übernommen haben.
Ute Baum


09.07.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches, Vereine

Großes Konzert mit Musik der Romantik in Seelscheid

Eine Information der 'Chorgemeinschaft Sankt Georg' :  Die Chorgemeinschaft Sankt Georg Seelscheid' lädt ein zu einem Konzert mit Werken von Johanna Kinkel, Franz Schubert, Johannes Brahms, Piotr Tschaikowsky und Felix Mendelssohn Bartholdy am Samstag, Beginn 18 Uhr, in der Evangelischen Dorfkirche Seelscheid. Ganz unterschiedliche Werke der Chormusik des 19. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt dieses Konzertes.

Der "Hymnus in coena domini" von Johanna Kinkel für Streicher, Chor und Solisten ist eine Vertonung von Versen Gregors des Großen aus dem 6. Jahrhundert. Mit der Aufführung beim Seelscheider Konzert bietet sich eine der leider seltenen Gelegenheiten, eine Komposition der bedeutenden Bonnerin zu hören, die eine Vorkämpferin der Emanzipation war, dichtete, komponierte und sich politisch engagierte.


09.07.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Männergesangsverein lädt zum 24. Bureball nach Birkenfeld

Eine Information des 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath' :  An diesem Wochenende ist wieder Bureballzeit. Am Samstag / Sonntag veranstaltet der MGV Gemütlichkeit Söntgerath wieder sein Stiftungsfest mit seinem traditionellen Bureball. In diesem Jahr feiern wir unseren 24. Bureball und gleichzeitig unser 124-jähriges Bestehen. Bei Musik und Tanz wollen wir wieder in der Scheune, der Remise und auf der Hoffläche der Gaststätte 'Zur Post' in Birkenfeld zusammen feiern.

Am Samstagabend haben wir zusätzlich zum Bierpilz und der Scheunentheke eine Karibik-Bar mit besonderen Cocktails. Gefeiert wird mit Musik von 'DJ Klein'. Am Sonntag zum Frühschoppen gibt es Livemusik von der 'Spaßband' aus Ruppichteroth, dem Chor 'Minsche wie mir' und anschließend Musik von 'DJ Klein'. An Speisen bieten wir Reibekuchen, Würstchen und Steaks an. Und sonntags natürlich hausgemachte Kuchen. Also nichts wie hin zum Bureball in Birkenfeld.
Peter van der Wyst


07.07.2016 - Veranstaltungen, Vereine, Gesundheit, Soziales, Technik

'Johanniter'-Ortsverband feiert sein 40-jähriges Bestehen

(Foto : 'Johanniter' / Natalie Brincks)

Eine Information des 'Johanniter'-Ortsverbands Much / Neunkirchen-Seelscheid :  Vor 40 Jahren, am 20. Februar 1976, wurde der Ortsverband Much gegründet. Alles begann nach einem Erste-Hilfe-Kurs :  Danach beschlossen die Teilnehmer in Much mit einem eigenen Ortsverband ehrenamtlich aktiv zu werden. Seit 40 Jahren sind die Johanniter nun ein wichtiger Teil des Mucher und Neunkirchen-Seelscheider Veranstaltungs- und Vereinslebens. Sie konnten sich stets zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit einbringen.

Heute kann der Ortsverband die stolze Anzahl von 32 Helferinnen und Helfern und eine stattliche Jugendgruppe aufweisen. Die Johanniter fühlen sich in ihren Räumlichkeiten in Much - auch dank der beständigen Unterstützung der Gemeinde - gut aufgehoben. Sie engagieren sich im Sanitätsdienst, in der Ersten-Hilfe-Ausbildung und im Katastrophenschutz. Allein im letzten Jahr waren sie mit fast 9.000 Helferstunden und sieben Fahrzeugen bei mehr als 130 Einsätzen unterwegs.

Wesentlich zum Wachstum und zum Fortbestand des Ortsverbands beigetragen haben der Ortsbeauftragte Andreas Maria Weber und sein Stellvertreter Ulrich Küpper. Beide blicken in diesem Jahr auf eine 35-jährige ehrenamtliche Führungstätigkeit bei den Johannitern zurück. Sie werden im Rahmen der Jubiläumsfeier aus ihren Ämtern verabschiedet.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens laden die Johanniter die Öffentlichkeit ganz herzlich zur Jubiläumsfeier nach Much ein :  Samstag, 9. Juli, 13.15 Uhr bis 18.30 Uhr, Gesamtschule Much, Schulstraße 12-14. Unser Programm an diesem Tag auf dem Schulhof der Gesamtschule :

  • Platzkonzert mit dem Bläsercorps Much
  • Ausstellung zur Ortsverbandsgeschichte
  • Besichtigung von Einsatzfahrzeugen, Übungsszenario, Schminken zur realistischen Unfalldarstellung
  • Rettungsübung mit den Kameraden der Feuerwehr und eine Vorführung der Rettungshundestaffel
  • Tombola und Konzert der Band 'Meschugge'

Abgerundet wird der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und kleinen Gaumenfreunden.


06.07.2016 - Polizeimeldungen

Mutmaßlicher PKW-Dieb wurde auf der BAB 3 fotografiert

(Fotos : Kamera einer Radarüberwachungs-Anlage)

Insgesamt vier PKW der Marke Audi wurden Mitte April in Neunkirchen, Wolperath, Hennef-Happerschoß und -Heisterschoß entwendet (wir berichteten). Im Wolperather Helenenweg war es ein weißer 'Audi A4', der in der Nacht auf den 13. April verschwunden war. Bislang war unklar, auf welche Weise das Fahrzeug gestohlen wurde.

Ein Zufall offenbarte nun, daß das Fahrzeug in Richtung Süden gesteuert wurde. Denn noch in der gleichen Nacht wurden der Audi und dessen noch nicht identifizierter Fahrer von den Radaranlagen der Autobahn 3 im Bereich des "Elzer Bergs" fotografiert. Auf richterliche Anordnung wurde das Foto nun zu Fahndungszwecken zur Veröffentlichung freigegeben.

Wer kennt den links abgebildeten Fahrer ?  Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen ?  Wer hat den Unbekannten in der Nähe des Tatortes oder der anderen Tatorte bemerkt und kann weitere Angaben machen ?  Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121. (cs)


06.07.2016 - Vereine, Historie, Veranstaltungen

Bröltal-Wanderung mit Hartmut Benz auf historischen Pfaden

(Foto : Heimat- und Geschichtsverein)

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen-Seelscheid' :  Am vergangenen Wochenende machten sich fast 50 Teilnehmer mit dem Heimat- und Geschichtsverein und unserem Historiker und Heimatkenner Hartmut Benz auf den Weg. Zunächst ging es auf einem der Hohlwege, die in früheren Zeiten die übliche Verbindung vom Höhenrücken ins Tal darstellten, von Reifferscheid zur Bröl. Das durchwachsene Wetter machte die Strecke noch etwas beschwerlicher und wer profilierte Wanderschuhe hatte, war klar im Vorteil.

An verschiedenen Haltepunkten tauchte die Gruppe mit Hartmut Benz in die Vergangenheit unserer Heimat. So lernten wir, dass der Name "Herrnstein" von den ersten Adelsherren "vom Stein" herrührte und die Grafen Nesselrode die Burg Herrnstein vor vielen Jahrhunderten im Rahmen einer Erbschaft erhielten. Am Standort der ehemaligen Wassermühlen an der Bröl wurde deutlich, dass Wasser bis zum Beginn der Neuzeit eine wesentliche Energiequelle war - nun wird sie wieder neu entdeckt. Andererseits führte die intensive Nutzung des Holzes, zum Beispiel auch als Holzkohle zur Verhüttung von Eisen, dazu, dass bis zur Neuzeit nicht Wälder, sondern Strauch und Busch unsere Gegend kennzeichneten.

Unsere Vergangenheit war vielleicht doch nicht so romantisch, wie wir sie heute manchmal verklären, sondern von tiefen Eingriffen in die Natur, Not und Entbehrung gekennzeichnet. Unser Ausflug hatte dann aber im Gegensatz dazu nach circa drei Stunden sein "üppiges" Ende mit selbstgebackenem Kuchen bei der Kapelle in Beiert. Ein Ausflug, fordernd beim Gehen, interessant und amüsant beim Zuhören, so viele Teilnehmer.
Hans-Jürgen Parpart, Vorsitzender


06.07.2016 - Vereine, Personen, Veranstaltungen

Neuer Präsident im 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid'

Die Zeichen der präsidialen Würde - Glocke und Wimpel - werden von Michael Zirwes (rechts) an Eberhard von Wintzingerode-Knorr (links) übergeben - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Am 1. Juli beginnt in den Lions Clubs ein neues "Lions-Jahr". Für den Lions Club Neunkirchen-Seelscheid wurde von der Mitgliederversammlung Eberhard von Wintzingerode-Knorr für die Zeit vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017 in dieses Amt gewählt. Bei der Übergabe der Präsidentschaft im Haus des neuen Präsidenten ließ der scheidende Präsident Michael Zirwes die letzten 12 Monate Revue passieren und Eberhard von Wintzingerode-Knorr gab einen Ausblick auf die kommenden 12 Monate.

Michael Zirwes wies unter anderem auf hochkarätige interne und öffentliche Veranstaltungen hin. Letztere dienten durch deren Reinerlöse zusammen mit Spenden und den "Sammelboxen für Leergut-Bons" in Märkten in Neunkirchen, Much sowie Seelscheid der Finanzierung unseres vielfältigen Engagements, wie zum Beispiel : 'Lions'-Jugendprogramme "Kindergarten Plus", "Klasse 2000" und "Lions Quest", 'Edelvale Homes' in Kenia und Unterstützung der Neunkirchen-Seelscheider Tafel. Wir danken den Besuchern unserer Veranstaltungen, den Spendern sowie den Inhabern der Märkte, dass wir dort die Boxen aufhängen konnten und natürlich den Kunden, die ihre Leergut-Bons in diese Boxen werfen.

Eberhard von Wintzingerode-Knorr dankte seinem Vorgänger für sein hohes Engagement in einem abwechslungsreichen Lions-Jahr. Er lenkte unseren Blick insbesondere auf zukünftige öffentliche Veranstaltungen, die das Freizeit- und Kulturangebot in Neunkirchen-Seelscheid bereichern :

  • 11. September, 11 Uhr - 12. "Tour der Hilfe", Start am Rathaus in Neunkirchen, wieder mit dem Highlight Geo Caching
  • 29. Oktober 2016, 19 Uhr - Ökumenisches Konzert Seelscheid, Evangelische Dorfkirche
  • 20. November, 16 Uhr - Ökumenisches Konzert Neunkirchen, Sankt Margareta

Bitte schreiben Sie sich diese Termine schon mal in den Terminkalender !  Und - besuchen sie auch unsere Website :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lions-club-neunkirchen-seelscheid.de
Joachim P. Freyer


06.07.2016 - Vereine, Wirtschaft, Soziales

Verkaufsertrag wurde in Spende an 'KibuH' umgewandelt

Oliver Galle (links) und Hartmut Schulz (rechts) rahmten den Spender Dieter Weber-Moewius bei der Spendenübergabe ein - (Foto : 'KibuH')

Eine Information des Vereins 'Kinder brauchen unsere Hilfe' (KibuH) :  Mit großer Freude nahmen vor ein paar Tagen Oliver Galle und Hartmut Schulz vom Verein 'Kinder brauchen unsere Hilfe' eine großzügige Spende von  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterImmobilen Weber-Moewius  entgegen. Die Überraschung war groß, als Dieter Weber-Moewius einen symbolischen Scheck über 500 Euro zückte. Damit hatte niemand gerechnet. Der Betrag stammte aus dem Erlös des Standes, bei dem am Tag des "Seelscheider Sommer" diverse Kaltgetränke und frische selbstgemachte Waffeln angeboten wurden.

Dieter Weber-Moevius wünschte sich im Gespräch bei der Übergabe, dass mit dem Geld in Litauen ein besonderes Projekt gefördert werden soll. Die anwesenden 'KibuH'-Mitglieder versprachen sich darum zu kümmern, damit der Wunsch im Rahmen des nächsten Hilfsgütertransportes erfüllt werden kann.


06.07.2016 - Schulen, Kunst, Veranstaltungen

Vernissage der Schüler-Ausstellung 'KünstlerBild(l)Ich'

(Foto : Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Wir freuen uns sehr, dass am 24. Juni so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Eröffnung unserer Ausstellung "KünstlerBild(l)Ich" ins Rathaus gekommen sind. Bereits vor 18 Uhr war die Aufregung aller Beteiligten deutlich zu spüren. Nach der Eröffnung durch Bürgermeisterin Nicole Sander wurden Getränke und liebevoll zubereitete Snacks (Hauswirtschaftskurs unter der Leitung von Frau Nöckel) gereicht und die jungen Künstlerinnen und Künstler brannten darauf, den kunstinteressierten Besuchern endlich ihre Werke zeigen zu können und bei aufkommenden Fragen zur Verfügung zu stehen. Es wurde gelacht, geredet und gestaunt.

Wir hoffen, es war für alle ein inspirierender und kreativer Abend !  Noch bis zum 26. August wird im Rathaus eine Vielzahl an Kunstwerken der Schülerinnen und Schüler der Kreativ-Klassen (Jahrgänge 5, 6 und 7) sowie des "Darstellen und Gestalten"-Kurses (Jahrgangsstufe 7) zu sehen sein - angefangen von Fotografien und fotografischen Inszenierungen, über surrealistische Malerei und Zeichnung, bis hin zu Urban Art und Collagen. Teilweise sind die Kunstwerke inspiriert durch Besuche von Kunstausstellungen wie zum Beispiel Tim Burton oder M.C. Escher. Unsere Ausstellung erstreckt sich über zwei Etagen, auf denen sich jahrgangsübergreifend die Werke unserer jungen Künstlerinnen und Künstler befinden.

Das Thema unserer Ausstellung "KünstlerBild(l)Ich" hat eine Auseinandersetzung der Kreativ-Klassen auf verschiedenen Ebenen zugelassen. Hierbei haben sich die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel mit einer selbstgewählten Künstlerin, einem selbstgewählten Künstler oder einem selbstgewählten Kunstwerk intensiv auseinandergesetzt, indem sie im Stil von ... oder zum Beispiel als Pablo Picasso gearbeitet haben. Außerdem sind Inszenierungen bestimmter Künstler-Typen entstanden, als welche sich die Schülerinnen und Schüler fotografisch in Szene gesetzt haben. Es lassen sich auch Inszenierungen bekannter Gemälde finden.

Am Abend der Vernissage wurde das ein oder andere wiedererkannt. Der Kurs "Darstellen und Gestalten" der Jahrgangsstufe 7 hat sich intensiv mit dem Thema "Dinge als Spuren" und dem Entwerfen von fiktiven Biografien beschäftigt. Künstlerinnen und Künstler wie Daniel Spoerri, Sophie Calle und Christian Boltanski haben die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Arbeit inspiriert. In Kleingruppen wurden Personen und deren Lebensumstände erfunden. Es wurden Dinge recherchiert, arrangiert und so fotografiert, dass sie auf das Leben einer bestimmten Person hinweisen.

Für dieses Projekt wurden verschiedene Alltagsdinge gesammelt und sogar vergilbte Dokumente "gefälsch". Zuletzt haben die Schülerinnen und Schüler ihre Fundstück-Sammlungen sorgfältig in Kisten, Kästen, Koffern oder auf Decken angeordnet und einen charakterisierenden Text verfasst, der dem Betrachter über die zugehörige Lebensgeschichte Aufschluss gibt. Große Fotografien der entstandenen Fundstück-Sammlungen sowie die zugehörigen Biografie-Texte sind auf der ersten Etage des Rathauses zu sehen.

Wir freuen uns über viele weitere kunstinteressierte Besucher zu den Öffnungszeiten des Rathauses.
Hanne Willnow (Tutorin Klasse 7c), Nora Eilinghoff (Tutorin Klasse 5c), Sebastian Pinior (Tutor Klasse 6c), Sonia Sander (Kursleiterin)


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 22.07.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
Schlosserei Walterscheid
Ausbildungsplatz zum Metallbauer (m/w)

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de

Terminvorschau :

26.07.

'NeckarGanga' - World Beats, Jazz & Traditional Indian Music mehr

01.08.

Halbtagesfahrt zur 'DLR' nach Köln-Porz mehr

21.08.

Dorffest in Scherpemich mehr

22.08.

Freischneiden von Bänken im Bereich Seelscheid mehr

23.08. - 28.08.

Studienreise nach Hamburg mehr

23.08.

Blutspendetermin in Seelscheid mehr

25.08.

Brotbacktag im Dorfhaus Seelscheid-Kurtsiefen mehr

28.08.

Pfarrfest der Pfarrgemeinde 'Sankt Margareta' Neunkirchen mehr

28.08.

8. 'Römisches Streitwagenrennen' in Neunkirchen mehr

30.08.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

31.08.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

03.09.

"Kartoffelfest" in Pohlhausen mehr

05.09. - 08.09.

Mehrtagesfahrt nach Thüringen mehr

06.09.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses (verschoben) mehr

06.09.

Kabarett mit Jürgen Becker - "Volksbegehren" mehr

07.09.

Sitzung des Haupt- und Finanz- Ausschusses mehr

08.09.

Sitzung des Verwaltungsrates der Gemeindewerke mehr

11.09.

12. Fahrrad-"Tour der Hilfe" 2016 mehr

17.09.

Kindersachen- Flohmarkt des Kindergartens 'Seelkirchen' mehr

17.09.

5. "Weinfest" in Neunkirchen mehr

20.09.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses mehr

22.09.

Sitzung des Gemeinderates mehr

28.09.

Sitzung des Gemeinderates mehr

29.09.

Brotbacktag im Dorfhaus Seelscheid-Kurtsiefen mehr

30.09.

Kabarett mit Margie Kinsky - "Ich bin so wild auf Deinen Erdbeerpudding" mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk