Navigation überspringen


Donnerstag, 26. Mai 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

25.05.2016 - Polizeimeldungen

Internetdatenbank für sichergestellte Wertgegenstände

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  Regelmäßig stellen Polizisten im gesamten Bundesgebiet Gegenstände sicher, deren Herkunft unklar ist oder die keinem Eigentümer zugeordnet werden können. So wurde aktuell in einem Ermittlungsverfahren gegen eine Einbrecherbande eine Vielzahl an Gegenständen aufgefunden, die mutmaßlich aus Einbrüchen oder ähnlichen Taten stammen. Da die Täter in ganz Nordrhein-Westfalen tätig waren, besteht auch die Möglichkeit, dass Teile der sichergestellten Wertgegenstände aus dem Rhein-Sieg-Kreis stammen und bisher noch keiner konkreten Tat zugeordnet werden konnten.

Das Bundeskriminalamt hat, zusammen mit den Landeskriminalämtern, eine Internetdatenbank geschaffen, auf der sichergestellte Wertgegenstände abgebildet werden. Unter  www.securius.eu  sind derzeit mehr als 8.000 Gegenstände gelistet, bei denen der Verdacht besteht, dass sie aus einer Straftat stammen. Bürgerinnen und Bürger können hier nach gestohlenen Gegenständen recherchieren. Falls Sie in der vorliegenden Datenbank Gegenstände erkennen, die Ihnen zum Beispiel durch Diebstahl abhandengekommen sind, können Sie sich direkt an die zuständige Dienststelle wenden und Ihren Eigentumsanspruch geltend machen.


25.05.2016 - Vereine, Soziales

Ortsverein des 'DRK' bei Pfingstregatta in Kiel im Einsatz

(Foto : 'DRK Ortsverein Neunkirchen-Seelscheid / Much')

Eine Information des DRK-Ortsverband Neunkirchen-Seelscheid / Much :  Am Pfingstwochenende fand in Kiel die "Young Europeans Sailing", eine Regatta-Veranstaltung für Jugendliche, in der Kieler Förde statt. Helfer der DRK-Wasserwacht aus Neunkirchen-Seelscheid / Much waren vor Ort und unterstützen die Kräfte.

Jährlich findet eine der größten Segelwettkampf-Veranstaltung Europas für Jugendliche in der Kieler Förde statt. An drei Tagen werden hierbei auf bis zu sechs Bahnen gleichzeitig eine Vielzahl von unterschiedlichen Wettkämpfen absolviert. Dabei sind die Teilnehmer zwischen 10 und 18 Jahren alt und somit der Nachwuchs von der weltweit bekannten und gleichzeitig größten Segelveranstaltung, der Kieler Woche. Helfer der DRK-Wasserwacht aus dem Ortsverein Neunkirchen-Seelscheid / Much unterstützten die Kräfte vor Ort und stellten insgesamt fünf Personen für die Besetzung der Rettungsboote.

Bereits seit über drei Jahren besteht eine Verbindung zwischen der DRK-Wasserwacht Kiel sowie der aus den Gemeinden Neunkirchen-Seelscheid und Much. Seit 2013 fahren jährlich mehrere Rettungsschwimmer in den Sommermonaten an die Ostsee, um an den fünf Stränden der Kieler Förde Wachdienst zu leisten. Im vergangenen Jahr waren zusätzlich erstmals auch Helfer bei der Kieler Woche vertreten.

Während der diesjährigen Pfingstregatta kam es zu einem unerwarteten Unwetter, das verantwortlich dafür war, dass alle Wettkämpfe abgebrochen und die Segelbahnen evakuiert werden mussten. Trotz der schnell eingeleiteten Maßnahmen kam es dazu, dass ein Großteil der Segelboote kenterte und teilweise Segler vermisst wurden. Zusammen mit der Küstenwache sowie der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wurde eine großaufgelegte Suchaktion gestartet, die kurz darauf abgebrochen werden konnte, da die Vermissten sicher im Hafen auftauchten.

Weitere Informationen sowie Möglichkeiten zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeiten entnehmen Sie der Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drk-neunkirchen.de .


25.05.2016 - Baumaßnahmen, Verkehr

Talstraße muß zwecks Fahrbahnsanierung gesperrt werden

Ab kommenden Montag (30.05.) wird die Talstraße (Kreisstraße 16) zwischen Seelscheid und dem Wahnbachtal für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt. Grund ist die Absicht der als Straßenbaulastträger zuständigen Kreisverwaltung, die stark angegriffene Fahrbahndecke zu sanieren. Hierfür muß die alte Decke abgefräst und eine neue aufgebracht werden. Betroffen ist der 600 Meter lange Abschnitt zwischen der Germanenstraße am Ortsausgang und der Hausermühler Straße. Bis zum geplanten Abschluß der Arbeiten am 11. Juni wird eine großräumige Umleitung über die B 56 bis Pohlhausen und die B 507 ins Wahnbachtal eingerichtet. (cs)


25.05.2016 - Sport, Personen

Seelscheider Nick Bachem gewann Golfturnier in England

Nick Bachem bei der Pokalübergabe durch den Spielführer des 'Fairhaven Golf Club', Don R. Moore - (Foto : 'Deutscher Golf Verband')

Einen Dreifachtriumph konnte das "Junior Team Germany" des 'Deutschen Golf Verbands' bei der "Fairhaven Trophy" in der englischen Grafschaft Lancashire (nördlich von Liverpool) verbuchen. Bei dem Junioren-Amateurturnier des in der Kleinstadt Lytham Saint Annes gelegenen 'Fairhaven Golf Club' belegten drei Spieler aus Deutschland die ersten Plätze. Den Turniersieg trug dabei der Seelscheider Nick Bachem davon. Der 16-jährige blieb bei dem bereits zur Monatswende ausgetragenen Wettbewerb trotz regnerischen Wetters nach vier Runden einen Schlag unter Par (74, 71, 72, 70) und benötigte damit sechs Schläge weniger als die beiden Zweitplazierten.

Bereits im vergangenen Jahr konnte Nick Bachem mit dem NRW-Meistertitel und dem Deutschen Meistertitel in der Altersklasse bis 16 Jahre Erfolge verbuchen. Der Sieg der prestigeträchtigen "Fairhaven Trophy", einem Top-Turnier für Spieler unter 18 Jahren, stellte den ersten internationalen Triumph dar. Der 16-jährige gehört - nach Beginn seiner Karierre im Golf-Club der Anlage am Lohmarer Schloß Auel - seit mehreren Jahren dem 'Marienberger Golf-Club' im Süden Kölns an. Dort konnte er 2014 und 2015 bereits die Jugend-Clubmeisterschaft gewinnen. (cs)


23.05.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles

Szenische Autorenlesung aus 'Tote haben kein Zahnweh'

Isabella Archan - (Foto : © C. Assaf)

Für Mittwoch dieser Woche (25.05.) lädt die Neunkirchener  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Krein  zu einer weiteren Autorenlesung in ihre Räumlichkeiten ein. Zu Gast ist die aus Österreich stammende und in Köln lebende Schauspielerin und Autorin Isabella Archan. Die Theater-, Film- und Fernseh-Schauspielerin ist Zuschauern aus dem 'Tatort' und der 'Lindenstraße' bekannt. Seit einigen Jahren betätigt sie sich auch als Krimi-Autorin, drei Romane hat sie bislang veröffentlicht, für den Herbst ist der vierte angekündigt.

Nach Neunkirchen bringt sie ihr jüngstes, im Januar dieses Jahres erschienenen Krimi "Tote haben kein Zahnweh" mit. Es handelt sich um eine "rasant-amüsante Mörderjagd" mit einer "charmant-chaotischen Ermittlerin". Dabei handelt es sich um die Zahnärztin Dr. Leocardia Kardiff, die in den Mord an einer betuchten Wite verwickelt wird und sich selbst auf Tätersuche begibt.

Als Schauspielerin bietet Isabella Archan ihrem Publikum eine szenische Lesung aus dem 368 Seiten umfassenden Werk. Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 9 Euro. Um eine Anmeldung in der Buchhandlung, Telefon 02247 / 1717, wird gebeten. (cs)


21.05.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

PKW überschlug sich nach seitlichem Anstoß auf der B 507

Kleine Ursache, große fahrphysikalische Auswirkung - so läßt sich ein Verkehrsunfall zusammenfassen, der sich gestern gegen 18.45 Uhr auf der B 507 in Höhe der 'Aquarena' zutrug. Eine 20-jährige Autofahrerin wollte von der Prälat-Lewen-Straße nach links auf die Straße 'Zur Bröl' (B 507) einbiegen. Zeitgleich näherte sich ein 'Fiat Punto' aus Richtung des Bröltals. Ob die junge Autofahrerin den vorfahrtberechtigten Kleinwagen übersehen hatte oder ein wenig zu früh losfuhr, ist nicht bekannt.

Jedenfalls touchierte ihr 'VW Polo' den in Richtung Kreisverkehr vorbeiziehenden Fiat seitlich im Bereich des Hinterrads. Dieser driftete mit dem Heck aus der Spur, stellte sich quer und überschlug sich kurz hinter der Kreuzung. In Höhe der Verkehrsinsel, die als Querungshilfe für Fußgänger dient, blieb er auf dem Dach liegen. Der 35-jährige Fahrer aus Ruppichteroth verletzte sich zum Glück nur leicht. Die unverletzte, aber offenbar erschreckte 20-jährige fuhr auf der B 507 noch rund 100 Meter weiter, bevor sie sich zu Fuß zurück zur Unfallstelle begab.

Während der medizinischen Erstversorgung des Autofahrers, der Unfallaufnahme durch die Polizei und der Bergung des total beschädigten Fiat mußte die B 507 für die Dauer von rund 90 Minuten für den Verkehr gesperrt bleiben. Der PKW-Verkehr konnte die Unfallstelle über Ortsstraßen umfahren. Der 'VW Polo' hatte einen verhältnismäßig geringen Frontschaden davongetragen und konnte den Ort des Geschehens aus eigener Kraft verlassen.

Nur eine Stunde vorher war es zu einem Unfall auf der Hauptstraße gekommen, als ein PKW nach links in die Rathausstraße einbiegen wollte. Bei der Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. (cs)


21.05.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Dorfgemeinschaft Heister veranstaltet Garagen-Flohmarkt

Am morgigen Sonntag kann im Ortsteil Heister an der Bundesstraße 56 nach Nützlichem oder Dekorativem gestöbert werden. Die Dorfgemeinschaft lädt erneut zu einem Garagen-Flohmarkt ein, der von 10 bis 16 Uhr andauern soll. Der Hunger unterwegs kann mit angebotenem Kuchen gestillt werden. Zwischen 12 und 14 Uhr steht zudem Ponyreiten auf dem Programm. Aufgrund der engen Straßen im Ort wird gebeten, auf dem Parkplatz der Sportanlage zu parken, der über die Buscher Straße gegenüber der Ortszufahrt von Heister angefahren werden kann. Von hier aus ist der Ort in nur 200 Meter Entfernung fußläufig zu erreichen. (cs)


20.05.2016 - Baumaßnahmen, Soziales, Gemeindeverwaltung

Gemeinde bereitet sich auf weitere Flüchtlingsaufnahme vor

Der Bauplatz am 'Neuer Weg' im Norden von Oberste Zeith nach Beginn der Erdarbeiten

Nachdem die Gemeindeverwaltung Anfang des Monats über den Bau einer neuen Unterkunft für Flüchtlinge im Ortsteil Oberste Zeith informiert hatte (die Verwaltung spricht von Kotthausen), fand am Dienstag (17.05.) eine Informations-Veranstaltung für die Anwohner in der Aula der Seelscheider Grundschule statt. Im Rahmen einer allgemeinen Einführung zum Thema wurden auch die aktuellen Zahlen genannt. Demnach leben derzeit 449 Flüchtlinge und Asylbewerber (insgesamt gibt es sechs verschiedene Klassifizierungen mit rechtlich unterschiedlichem Status) in der Gemeinde. 181 davon stammen aus Syrien, jeweils 53 aus dem Irak und Afghanistan. Die Balkanstaaten, zu Beginn der Flüchtlingswelle zahlenmäßig führend, sind nur noch mit rund 80 Personen vertreten. Fast die Hälfte aller Personen, nämlich 197, sind Kinder und Jugendliche, nur vier sind über 65 Jahre alt.

Allein seit Anfang Dezember gab es 167 Neuzuweisungen. Das Familienamt hatte sich speziell um die Zuteilung von Familien bemüht, was Vorteile für die Unterbringung in den Sammelunterkünften hat und zudem eine höhere Akzeptanz genießt. Durch den aufgrund der Blockade der Balkanroute zurückgehenden Flüchtlingsstrom hatte die Gemeinde die Verteilungsquote damit übererfüllt. Aus diesem Grund sind weitere Zuweisungen von Flüchtlingen derzeit ausgesetzt, bis andere Kommunen in Nordrhein-Westfalen ihre - bislang oftmals untererfüllten - Quoten erreicht haben. Ab Herbst sei aber wieder mit neuen Zuweisungen zu rechnen.

Weil neben zahlreichen angemieteten Wohnungen jedoch auch alle Sammelunterkünfte bis auf wenige Einheiten (Zimmer) voll belegt sind - dazu gehören die Turnhalle in Seelscheid, das Jugendheim und das Sportlerheim in Neunkirchen sowie die eigens errichteten temporären Gebäude in Nackhausen, Seelscheid (Sportplatz) und Hochhausen - wird ein weiterer Standort notwendig. Ab Herbst werde wieder mit Zuweisungen gerechnet, bis dahin muß die neue Unterkunft, die für maximal 47 Personen ausgelegt sein wird, fertiggestellt sein.

Wie bereits berichtet, befindet sich diese am Rande der derzeitigen Bebauung im Norden des Ortsteils Oberste Zeith, zugänglich vom 'Neuen Weg', der Verbindungsstraße (überwiegend Wirtschaftsweg) zwischen Oberste Zeith und Hausen. Auf Nachfrage aus dem Kreis der Anwohner berichtete dieVerwaltung, daß insgesamt zehn bis fünfzehn mögliche Standorte einer Prüfung unterzogen wurden. Das Grundstück in Oberste Zeith sei von den Rahmenbedingungen am günstigsten gewesen. Andere Standorte hätten zu weit außerhalb gelegen, außerdem hätte der zur Aufstellung geplante Modulbau in L-Form nicht auf alle der in Augenschein genommenen Grundstücke gepaßt.


20.05.2016 - Vereine, Sport, Jugend

Gürtelprüfung und Wettkämpfe der 'TV Neunkirchen'-Judoka

(Fotos : 'TV Neunkirchen')

Eine Information der Judo-Abteilung des 'TV Neunkirchen' :  Im ersten Halbjahr 2016 ist einiges bei den Judoka des 'TV 1908' in Neunkirchen geschehen und so können die Sportler und Sportlerinnen auf Erfolge zurückblicken.

Während in vielen Sportarten Leistungen nur in Wettkämpfen gemessen werden, können sich die Aktiven hier von Zeit zu Zeit einer Gürtelprüfung stellen. Es gehört schon etwas dazu, freiwillig neben schulischen Aufgaben für eine weitere Prüfung buchstäblich zu schwitzen. Im April diesen Jahres war es dann für einige Judoka wieder soweit. Neben dem Prüfer waren auch einige Eltern als interessierte Zuschauer dabei. Das wochenlange Training hat sich dann auch ausgezahlt und alle sieben Prüflinge zeigten durchweg eine gute Leistung und bestanden ihre 7. Kyu. So sind nun Leila Frahm, Ylvi Schmidt, Erik Sraßheim, Luca Kulik, Michel Höck, Alexander Meyer und Paul Beulker berechtigt,den gelben Gürtel zu tragen.

Gerade einmal zwei Tage später konnten die Sportler des 'TVN' dann nochmals Gelerntes unter Beweis stellen, denn in Bornheim fanden am 16. April die Rhein-Sieg-Meisterschaften statt. Für fast alle war es der erste Wettkampf überhaupt und dementsprechend hoch waren Anspannung und Nervosität. Doch alle zehn angereisten Sportler waren motiviert und kämpften mit viel Ehrgeiz in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen. Für vier hat es am Ende gar für einen Platz auf den Treppchen gereicht.

Ylvi Schmidt, die bereits im Dezember des letzten Jahres Bonner Stadtmeisterin wurde, gewann in der U9 Gold. In der gleichen Altersklasse, aber als Debütant, erkämpfte sich Oscar Dahm Bronze, Leila Frahm, auch zum ersten Mal dabei, kam in einem großen Teilnehmerfeld der U12 auf einen hervorragenden zweiten Platz. Peer Dahm wurde in der U15 Rhein-Sieg-Meister. Aber auch Alexander Meyer, Luca Kulik, Marvin Pobloth, Paul Beulker, Michel Höck und Erik Straßheim haben gut gekämft und konnten in ihren jeweils 4 bis 5 Kämpfen wertvolle Wettkampferfahrung sammeln.

Wer Interesse und Lust hat, bei einem Probetraining den Sport kennen zu lernen, ist jederzeit eingeladen. Die Judoka trainieren Technik, Kraft, Ausdauer und Konzentration und natürlich kommt der Spaß nie zu kurz. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und es genügt zunächst ein langärmeliger Trainingsanzug. Zudem steht dem Verein mit Thomas Berg nun schon seit vielen Jahren ein sehr erfahrener Trainer in der Kinder- und Jugendabteilung zur Seite. Das Training findet donnerstags in verschiedenen Altersklassen um 15.30 Uhr (ab circa 6 Jahre), 16.45 Uhr (ab circa 10 Jahre), 18.15 Uhr (Jugendliche und Erwachsene) und 20.00 Uhr (Erwachsene) in der Turnhalle der Gesamtschule statt.
weitere Infos und Ansprechpartner unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tvneunkirchen.de


19.05.2016 - Vereine, Feuerwehr

Aktuelles vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr

Eine Information des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr :  Erfolgreich haben unsere Kameraden Martin Hirtsiefer und Markus Oberdörster den D1-Lehrgang des Landesfeuerwehr-Verbandes NRW absolviert. Ebenso haben zwei weitere Kameradinnen, Daniela Hesse und Jana Weesbach, den D2-Lehrgang bestanden. Hiermit noch mal Gratulation an die Teilnehmer zur erfolgreich abgeschlossenen Prüfung.

Am 16. April machte sich der Spielmannszug auf den Weg in das Sauerland nach Schönau. Dieses Mal begleiteten wir den Karnevalszug nicht traditionell zur Karnevalszeit, sondern im April, da der Zug im Februar wegen der schlechten Wetterbedingungen abgesagt wurde. Es war etwas Besonderes, zu dieser Jahreszeit noch einmal Karneval zu feiern. Der Zug lief super, obwohl das Wetter, wie im April üblich, von allem etwas geboten hatte. Da wir wetterfest und sehr flexibel sind, tat dies der Stimmung keinen Abbruch. Nach Beendigung des Zuges fuhren wir mit guter Laune wieder nach Seelscheid.

Weiterhin suchen wir Verstärkung in allen Altersklassen. Schau vorbei, wenn du Spaß an Musik und Vereinsleben hast. Wir proben immer dienstags im Gerätehaus Seelscheid (Hausener Straße 2) zwischen 18.30 Uhr und 21 Uhr. Über neue Gesichter würden wir uns sehr freuen.
Dana Müller (13 Jahre) und Jessica Baumgardt (13 Jahre)


17.05.2016 - Sport, Jugend, Vereine

Juniorinnen des Neunkirchener Tennis-Clubs unterwegs

von links nach rechts : Nellifee Pulwey, Esther Heppekausen, Alicia Nittmann, Bernd Lindner (hinten), Anja Heppekausen, Petra Hofius, Janneke Roelofs, Nele Grönwoldt, Simone Kreiskott, Gwyneth Pulwey - (Foto : 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen' :  Nachdem die Juniorinnen im Winter souverän aufgestiegen sind, sollte die Mannschaft mental gestärkt in die Sommersaison starten. Da sich innerhalb des Teams einige Veränderungen ergeben haben, so zum Beispiel sind Gwyneth Pulwey und Ann-Kathrin Schorn neu eingestiegen, wurde beschlossen, ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Der Vorstand des Tennisclubs unterstütze diese Idee mit einem Zuschuss. Schnell wurde sich für einen Besuch im 'Center Park Erperheide' in Peer entschieden. Am Freitag, den 8. April starteten wir mit drei Autos und gut gelaunten Juniorinnen ins nahe gelegene Belgien. Dort angekommen wurden zuerst die Bungalows inspiziert und sich häuslich eingerichtet. Abends saßen alle zusammen und spielten Gesellschaftsspiele.

Am folgenden Morgen haben wir die Attraktionen im Park gecheckt. Schnell war man sich einig :  Wir möchten auf die "Big Swing"!  Eine Art Bungeejumping aus circa 15 Metern Höhe. Ein paar entschieden sich, das Spektakel lieber vom Boden aus mitzuerleben. Auch der Trainer (Bernd Lindner) stellte sich der Herausforderung. Das war schon ein besonderes Erlebnis !  Freier Fall und dann ausschwingen wie auf einer Schaukel. Danach wurde sich gestärkt und es ging ruhiger weiter mit Minigolf im Sonnenschein. Alle waren sich danach aber einig :  Das ist nicht unser Sport !  Später haben wir uns dann auch noch ins Schwimmparadies auf die Wildwasserbahn und die Rutschen getraut. Hier wurden sogar die Haare nass. Zum Abend wurde dann im Parkrestaurant fürstlich gespeist. Am Sonntag konnten wir ausschlafen und nach einem ausgiebigem Frühstück wurde gepackt und es ging wieder nach Hause.


17.05.2016 - Sport, Vereine

'TV Neunkirchen' startete in die Turnliga-Saison 2016

(Foto : Turn-Abteilung des 'TV Neunkirchen')

Eine Infomation der Turnabteilung des 'TV 1908 Neunkirchen' :  Der erste Ligawettkampf unserer in der Saison 2015 in die Verbandsliga aufgestiegene 1. Mannschaft des 'TV Neunkirchen' fand Anfang Mai in Rodenkirchen statt. Mit gemischten Gefühlen gingen Turnerinnen und Trainer das Wettkampf-Geschehen an :  bedingt durch den Aufstieg in die höhere Liga, musste eine höhere Leistungsklasse (LK 1) geturnt werden. Die Anforderungen an die Übungen waren damit höher als im letzten Jahr und noch nicht an allen Geräten konnten wir "volle" Übungen zeigen. Erschwerend kam hinzu, dass Sarah Kolz, Kristina Hilger und Julia Halberstadt für die erste Liga-Runde nicht zur Verfügung standen und wir nur mit vier Turnerinnen (Carina Wermke, Joana Schlimbach, Julia Mergentaler und Marie Greis) an der Start gehen konnten.

Unsere Mädels schlugen sich gut durch die ersten Geräte und bewegten sich am Barren und Balken, den schwächeren Geräten unserer Mannschaft, insgesamt im Mittelfeld der acht startenden Vereine. Überragend zeigten wir uns am Boden, wo wir deutlich als stärkste Mannschaft des Wettkampfes hervorgingen. Am Ende landeten wir auf einem zufriedenstellenden 4. Platz, mit allen Möglichkeiten die aktuellen Plätze 1-3 einholen zu können. Besonders freuten wir uns, dass Carina als drittbeste Mehrkämpferin des Wettkampfes genannt wurde. Motiviert von diesem positiven ersten Wettkampf trainieren unsere Turnerinnen nun weiterhin fleißig drei Mal die Woche, um neue Elemente zu erlernen und für den zweiten Liga-Wettkampf im Juni noch besser aufgestellt zu sein.
Kristina Scholz


16.05.2016 - Vereine, Soziales, Jugend

Spende der 'Lions Clubs' für Entwicklungsprojekt in Uganda

von links nach rechts : Josef Höck (Präsident 'Lions' Lohmar), Franz Lebfromm (Gründer 'Our Children and our Future'), Heinz-Gerd Pahl ('Lions' Lohmar), Dr. Frank von Martial (Präsident 'Lions' Sankt Augustin, hinten), Eric Schütz (Präsident 'Lions' Troisdorf, vorn), Ulrike Shalaby ('Lions' Lohmar), Andreas Münch (Vize-Präsident 'Lions' Siegburg) und Dr. Joseph Lütke-Entrup ('Lions' Neunkichen-Seelscheid)

Das mit vergleichsweise geringen Mitteln viel Gutes bewirkt werden kann, das bewiesen sechs 'Lions Clubs' aus dem Rhein-Sieg-Kreis und deren Jugend-Organisation "Leo Club" mit einer sogenannten "Zonen-Spende". Neben ihren lokalen Aktivitäten, die teils auch bis auf andere Kontinente reichen, legten die 'Lions Clubs' aus Lohmar, Hennef, Neunkirchen-Seekscheid, Sankt Augustin, Siegburg und Troisdorf zusammen, um ein Entwicklungs-Projekt im Süden Ugandas zu unterstützen. Dort fördert der in Remscheid beheimatete Verein 'Our Children and our Future' ein Projekt von integrierter ländlicher Entwicklung, das den langfristigen Zweck der Hilfe zur Selbsthilfe verfolgt.

Beginnend Anfang des Jahrhunderts, entwickelte sich aus einer Kinderbetreuung für wenige Waisen in der nahe des Victoriasees gelegenen Mittelstadt Masaka eine Einrichtung auf dem Land mit einem Kinderheim für derzeit 78 Kinder, einer Grund- und weiterführenden Schule für rund 700 Kinder nebst Küche und Mensa, einer Gesundheits-Station und einem Ausbildungszentrum. In diesen Lehrwerkstätten und einem Musterbauernhof werden zur Zeit 72 Auszubildende in unterschiedlichsten Berufen (Maurer, Elektriker, Näher, Friseur, Automechaniker etc.) unterrichtet. Insgesamt passierten schon 370 Kinder und Jugendliche die Einrichtung. Das Projekt finanziert sich größtenteils durch Erträge der zugehörigen Landwirtschaft und Geschäfte, hinzu kommen ein Teil Spenden und Patenschaften, die Kindern aus dem Umland den Schulbesuch ermöglichen.


Das neue Badehaus - (Foto : 'Our Children and our Future')

Was bislang noch unzureichend war, waren jedoch die sanitären Anlagen des in Form eines Dorfes angelegten Kinderheims. Ulrike Shalaby vom 'Lions Club Lohmar' hatte die Einrichtung bei einer Afrikareise gezielt besucht und deren Unterstützung für die "Zonen-Spende" der Clubs im Rhein-Sieg-Kreis vorgeschlagen. Konkret ging es dabei um den Bau eines Badehauses mit nach Geschlechtern getrennten Duschen und Waschbecken. Nach dem Zuschlag für diesen Vorschlag konnte das Sanitärgebäude durch eine Spende von 3.800 Euro bei Eigenleistung der Helfer vor Ort kurzfristig errichtet werden.

Franz Lebfromm, Leiter des Vereins 'Our Children and our Future', stellte den Vertretern der beteiligten 'Lions Clubs' das Projekt und die erfolgreiche Umsetzung des Badehauses bei der symbolischen Scheckübergabe im 'Haus Stolzenbach' Ende April im Detail vor. Wer sich ebenfalls für eine Unterstützung des musterhaften Projekts interessiert, findet nähere Informationen auf der Website  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.our-children-and-our-future.de . Dort sind auch die Spendenkonten verzeichnet. (cs)


14.05.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kirchliches, Vereine

'Quartett-Verein Eischeid' lädt zu 'Pfingstfest der anderen Art'

Mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pater Moses beginnt heute abend um 18 Uhr das alljährliche Pfingstfest auf dem Dorfplatz in Eischeid. Musikalisch begleitet wird die Messe vom Gospelchor 'Sound 'n' Spirit' und der Bigband des Antoniuskollegs. Im Anschluß wird am Lagerfeuer bei Musik von Markus Reimann und Rolf Stader (Ziehharmonika) gefeiert.

Am Sonntag geht es um 11 Uhr weiter, dann tragen neben Markus Reimann der 'Musikverein Marienfeld' und 'Minsche wie mir - der Chor' zur Unterhaltung bei. Der veranstaltende 'Quartett-Verein Eischeid' sorgt für ein gastronomisches Angebot der herzhaften wie auch süßen Art, wozu unter anderem Reibekuchen und Kuchen gehören. Wie gewohnt werden mit Hüpfburg, Torwandschießen und den Spielgeräten des Dortplatzes auch Aktivitäten für die Jüngeren angeboten. (cs)


13.05.2016 - Tiere

Wo ist Tom ? - zehnmonatiger Kater in Scherpemich vermißt

Seit Montag dieser Woche (09.05.) wird ein junger Kater im Ortsteil Scherpemich vermißt. Das erst zehn Monate alte Tier namens Tom hat rot-getigertes Fell mit weißen Pfoten an den Vorderbeinen und teilweise weißen Hinterläufen. Weil der zutrauliche Kater ausgesprochen gerne in Autos mitfährt, wäre es möglich, daß er unbemerkt etwa in einen Lieferwagen zugestiegen ist und an anderer Stelle freigesetzt wurde. Wer Hinweise zum Verbleib des Katers machen kann, sendet zwecks Weitergabe bitte ein e-mail an unsere Redaktion :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)neunkirchen-seelscheid.info . (cs)


13.05.2016 - Gemeindeverwaltung, Natur, Gesundheit

Bekämpfung des Neophyts Riesenbärenklau / Herkulesstaude

Der aus dem Kaukasus stammende Riesen-Bärenklau alias Herkulesstaude - (Archivfoto)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Durch ihr rasches Wachstum, ihre enorme Wuchshöhe und die effektive Samenproduktion ist die Herkulesstaude so aggressiv, dass sie sämtliche einheimische Pflanzenarten überragt, beschattet und auf Dauer verdrängt. Aus gesundheitlichen Gründen ist Vorsicht geboten, da sämtliche Pflanzenteile phototoxische Inhaltsstoffe enthalten. In Verbindung mit Sonnenlicht lösen diese Substanzen Hautrötungen aus.

Folgende Bekämpfungsmethoden haben sich bewährt :  Ausgraben oder Entfernen der Dolden. - Zur Vermeidung von Verletzungen bei der Durchführung der Bekämpfungs-Maßnahmen Schutzkleidung oder mindestens lange Hosen, lange Ärmel und Handschuhe tragen, bei sonniger Wetterlage keine Maßnahmen durchführen, freie Körperteile wie Gesicht und Hände sollten zusätzlich mit Sonnencreme eingerieben werden (hoher Lichtschutzfaktor).

Für die Meldung der Herkulesstauden-Bestände innerhalb der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid wenden Sie sich bitte an Christa Klein, Telefon 02247 / 303311, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailchrista.klein(at)neunkirchen-seelscheid.de , oder den beauftragten Landwirt zur Bekämpfung der Herkulesstaude, Herrn Andree, Telefon 0170 / 2142779, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailmarcel.andree(at)gmx.net .


12.05.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Kollision auf der Landesstraße 352 an der Grenze zu Much

Auch die Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit konnte nicht verhindern, daß die Kreuzung der Landesstraße 352 mit den Zufahrten nach Köbach und Much-Hardt in Höhe der Gemeindegrenze erneut zum Unfallschauplatz wurde. Am gestrigen Mittwoch gegen 16.50 Uhr prallten zwei PKW auf der Kreuzung aufeinander, wonach beide von der Fahrbahn abkamen. Der 21-jährige Fahrer eines 'Skoda Octavia' wollte die vorfahrtberechtigte Landesstraße von Hardt kommend kreuzen. Dabei übersah er nach Angaben der Polizei einen aus Richtung Neunkirchen kommenden 'VW Golf'.

Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge im Frontbereich wurde der Skoda herumgeschleudert, er kam im Graben zwischen der L 352 und einem Maisfeld zum Stehen. Auch der 'VW Golf' wurde aus seiner Spur gedrückt, er schlug auf einer unterhalb der Fahrbahn gelegenen Wiese auf und rollte auf dieser aus. Der 21-jährige Unfallverursacher aus Neunkirchen-Seelscheid zog sich Verletzungen zu, die eine Behandlung im Krankenhaus erforderten. Der 24-jährige VW-Fahrer aus Much, der leicht verletzt worden war, wollte sich laut Polizei selbsttätig in ärztliche Behandlung begeben. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Mitglieder des Feuerwehr-Löschzugs Neunkirchen nahmen die verunreinigte Grasnarbe aus dem Graben auf und reinigten Fahrbahn sowie Grünflächen von Trümmerteilen.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge mußte die L 352 für rund 100 Minuten komplett gesperrt werden. Für Unmut bei der Polizei sorgte der Umstand, daß einer der beiden von der Polizei angeforderten Abschleppwagen von Angehörigen eines der Unfallbeteiligen ohne Absprache mit dem Einsatzleiter weggeschickt worden war. Allein die Wartezeit auf einen auswärtigen Abschlepper verzögerte die Wiederfreigabe der Straße um eine knappe halbe Stunde, was insbesondere zu Lasten der Fahrgäste eines wartenden Linienbusses ging, der anders als zahlreiche PKW nicht vor der Unfallstelle wenden konnte. (cs)


12.05.2016 - Vereine, Tiere, Baumaßnahmen, Soziales

Tierpark wieder geöffnet - Renovierung von Schutzhütten

Eine Information des 'Verschönerungsverein Neunkirchen' :  Rechtzeitig vor den Pfingstfeiertagen wird der Tierpark "Kirchsiefen" im Eischeider Tal, der wegen der Geburt von sieben jungen Lämmern geschlossen werden mußte, wieder geöffnet. Der Nachwuchs ist inzwischen groß und kräftig genug, so dass Mutter- und Jungtiere durch Wanderer nicht mehr gestört werden. Wir vom Verschönerungsverein freuen uns darüber, dass Sie dieses herrliche Naherholungsgebiet für einen Spaziergang zu Pfingsten wieder nutzen können, denn besonders für Familien mit Kindern eignet sich eine kurze Rundwanderung durch das Eischeider Tal.

Die Kinder sind immer wieder von den dort lebendenden zutraulichen Kanada-, Streifen- und Nilgänsen und der großen Herde der Soay-Schafe begeistert. Hundehalter bitten wir dringend, ihre Hunde an der Leine zu führen, denn der Wanderweg mit der Markierung "A2" führt unmittelbar durch den Tierpark vorbei am Insektenhotel. Dies wurde 2014 im Rahmen eines Workshop-Tages mit französischen Schülerinnen angefertigt und gespendet, um die Artenvielfalt zu pflegen und zu erhalten.

Im Bereich des Tierparks, des Eischeider Tales, bei Ohmerath, bei Niederhorbach und an der Gemeindegrenze nahe Beiert saniert, pflegt und unterhält der Verein insgesamt sechs Wanderschutzhütten, drei Holzbrücken sowie eine Vielzahl von Ruhebänken. Aus optischen und Sicherheitsgründen wurde 2015 um den Teich im Tierpark eine neue Einfriedigung erstellt. Die zwei Wetterschutzhütten im Eischeider Tal sind neu eingedeckt, die Ohmerather Hütte erhält nächste Woche die letzte Bitumenschicht. Hierbei werden wir freundlicherweise von der Firma  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBedachungen Arnolds , Hülscheid, unterstützt.

Die Hütte am "Margaretenweg" nach Niederhorbach wurde aus dem langjährigen "Dornröschenschlaf" erweckt (Foto rechts), das heißt in der Tat von hochrankenden Dornen und Büschen befreit, von der Gartenbaufirma  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterOberdörfer , Niederhorbach, wieder auf die Betonplatte gehoben und erhält in Kürze ein neues "Doppel-Dach". Der Unterbau der Hütte an der Gemeindegrenze nach Beiert ist auch noch sehr stabil. Um die Substanz der Hütte zu sichern, wird auch hier noch in diesem Jahre ein neues "Doppel-Dach" aufgebracht.

Dies alles ist mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Dankenswerterweise werden wir durch einige Spenden und von der Gemeinde bei der Beschaffung des Materials weitgehend unterstützt. Wenn Sie uns bei unseren ehrenamtlichen Aufgaben helfen möchten, werden Sie doch einfach Mitglied in unserem Verein. Für 10 Euro im Jahr sind Sie dabei. Ein Anruf bei unserem Vorsitzenden, Herrn Böckem, Telefon 02247 / 1797, oder beim Unterzeichner, Telefon 02247 / 2718, genügt. Wir senden Ihnen gerne einen Aufnahmeantrag zu.
Otto Klocke für den Verschönerungsverein


12.05.2016 - Vereine, Sport, Veranstaltungen

'Germania Birkenfeld' belegte 2. Platz bei Altherren-Turnier

Eine Information des 'SC Germania Birkenfeld' :  Am Freitag, den 6. Mai fand das Altherren-Turnier in Happerschoß statt und die 'SCB'-Mannschaft wurde nach fünf Turniersiegen in Folge diesmal Zweiter. Nachdem bei dem Modus "Jeder gegen Jeden" die SCB-Mannschaft mit drei Siegen und einem Unentschieden bei einem Torverhältnis von 9:2 überlegen Erster wurde, kam es zu einem Endspiel Erster gegen Zweiter. Hier war der 'FC Marienfeld' unser Gegner und konnte das Endspiel mit 1:0 für sich entscheiden.


12.05.2016 - Politik, Vereine, Veranstaltungen

Frühlingsfest-Nachlese und Vorschau der 'Senioren Union'

(Foto : 'Senioren Union Neunkirchen-Seelscheid')

Eine Information der 'Senioren Union Neunkirchen-Seelscheid' :  Auf dem Frühlingsfest, am 8. Mai in Neunkirchen, präsentierte sich die Senioren Union wieder unter dem Dach der CDU mit einem eigenen Stand. In einer Bildergalerie stellten wir unsere Aktivitäten und Angebote diese Jahres, unser Jour Fixe mit dem Staatssekretär Laumann und unsere politischen Bildungsreisen der letzten Jahre dar. Allen Besuchern danken wir für Ihr Interesse an unserer Arbeit und für die vielen anregenden Gespräche.

Hinweisen möchten wir Sie gerne auf folgende Termine :
Montag, 6. Juni 16 Uhr im Restaurant  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterCaleo Latinum , Neunkirchen :  Vortrag von Landrat Sebastian Schuster zum Thema "Der Rhein-Sieg-Kreis in der Zukunft"
Montag, 1. August, 10 Uhr :  Besuch und Besichtigung der 'DLR' in Köln Porz
Montag bis Donnerstag, 5. bis 8. September :  Reise nach Thüringen "Vom Rand der DDR in die Mitte Deutschlands - Das Bundesland Thüringen im Wandel"
Zu allen Veranstaltungen sind unsere Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Zu den Reisen melden Sie sich bitte an unter Telefon 02247 / 7335 oder 3466.


11.05.2016 - Tiere, Vermischtes

Schwarze Labrador-Hündin entlaufen - Hinweise erbeten

Bereits am vergangenen Samstag (07.05.) ist eine ausgewachsene schwarze Labrador-Hündin entlaufen, die seither vermißt wird. Dies geschah auf dem Höhenzug zwischen der Zeithstraße (B 56) und der Jabachtalstraße (B 507) nahe des Weilers Winkel bei Birk auf Lohmarer Stadtgebiet. Die Suche nach dem rund achtjährigen Tier verlief bislang erfolglos. Weil die Hündin in Much beheimatet ist, ist auch denkbar, daß sie sich in diese Richtung orientiert.

Wer die Labrador-Hündin names "Jule" seither bemerkt hat oder zu einem späteren Zeitpunkt noch sieht, wird gebeten, den Ort der Sichtung unter der Telefon-Nummer 02245 / 2054 mitzuteilen. Für Hinweise, die zum Auffinden des Tieres führen, wird eine Belohnung versprochen. (cs)


10.05.2016 - Veranstaltungen, Recht, Vereine

Vortrag zum Thema 'Patientenverfügungen und Vollmachten'

Eine Information des 'Ambulanter Hospizdienst Much' :  Die Diplom-Theologin Hildegard Huwe, Supervisorin beim Erzbistum Köln, referiert am Mittwoch, dem 11. Mai, um 19.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim in Seelscheid, Am Ehrenmal 10, über das Thema "Patientenverfügungen und Vollmachten".

Bei der Erstellung von Patientenverfügungen werden häufig Formulare verwendet, um die Erstellung eines Dokumentes zu erleichtern. Aber :  Wie kann ich bei den zahlreichen Möglichkeiten ein geeignetes Formular finden ?  Und wie kann ich es mit meinen Wünschen und Vorstellungen so ergänzen, dass es meine Individualität widerspiegelt ?  An diesem Abend erhalten Sie Informationen zu Patientenverfügungen und ihrer rechtlichen Einordnung sowie Hinweise zum Erstellen einer individuellen gesundheitlichen Vorausplanung, Dazu gibt Raum zur Diskussion und zum Austausch von Erfahrungen.


08.05.2016 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen

'Maiwochenende' - 25. Jubiläum mit dem Pays des Essarts

von links nach rechts : Anne Dallmann (ehemalige Vorsitzende des Partnerschaftsvereins), Christian Violeau (Vorsitzender Partnerschaftsverein Pays des Essarts), Christel Feyen (Vorsitzende Partnerschaftsverein) und der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Galinski bei der Geschenkübergabe - (Fotos : Gerhard Iwers)

Eine Information des Partnerschaftsvereins Neunkirchen-Seelscheid :  Freitag, der 29. April, war Anreisetag der Gäste aus den Partnergemeinden Bicester (England, 34 Jahre), dem Pays des Essarts (Frankreich, 25 Jahre) und Czernichów (Polen, 14 Jahre). Die insgesamt 73 Personen, darunter 13 polnische Jugendliche, wurden alle privat untergebracht, eine beachtliche organisatorische Leistung und ein Beweis der Gastfreundschaft in unserer Gemeinde. Vielen Dank an die Gastgeberfamilien, die damit zum Gelingen des Wochenendes einen wesentlichen Beitrag geleistet haben.

Das Programm begann am Samstag um 9 Uhr mit einer Busfahrt nach Bonn zum Alten Zoll. Dort stieg die Gruppe um auf die "MS Theresia", um nach Königswinter zu schippern. In Königswinter stieg ein Teil der Gruppe zum Besuch des "Sealife"-Aquariums aus, die restliche Gruppe fuhr weiter nach Rhöndorf, um dort die "Stiftung Bundeskanzler Adenauer Haus" aufzusuchen. Der nächste Programmpunkt, die offizielle Jubiläumsfeier, begann um 17.30 Uhr in Seelscheid im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGasthof Röttgen  mit der Begrüßung durch Christel Feyen, Vorsitzende des Partnerschaftvereins Neunkirchen-Seelscheid, und einer Gesangsbeitrag Neunkirchener Schüler der Klasse 5b und Französisch-Kurs der Gesamtschule. Die in englisch und französisch vorgetragenen Lieder riefen großen Beifall insbesondere der englischen und französischen Gäste hervor.

Ulrich Galinsky, stellvertretender Bürgermeister, hielt die Begrüßungsansprache. Ebenso richteten Christian Violeau, Vorsitzender des Partnerschaftvereins im Pays des Essarts, Adam Kos, Bürgermeister in Czernichów, und Richard Mould, Vorsitzender des Partnerschaftvereins in Bicester, Grüße Ihrer Gemeinden aus. Auch Sylvie Tyralla-Noel, Vizepräsidentin der 'Deutsch-Französischen Gesellschaft Bonn und Rhein-Sieg', gratulierte zum Jubiläum der Partnerschaften. Wie bei solchen Anlässen üblich wurden auch Gastgeschenke überreicht. Danach eröffnete Christel Feyen das Büfett und man ging zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über.


Die Vorstände der Partnerschaftsvereine aus England, Frankreich, Polen und Deutschland

Am nächsten Morgen hatten die Gäste die Gelegenheit, an Gottesdiensten teilzunehmen. Die Vorstände der Partnerschaftvereine trafen sich danach zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung unter Leitung von Bürgermeisterin Sander, um gemeinsam über zukünftige Veranstaltungen und die Problematik von Großveranstaltungen zu diskutieren. Bereits um 15.30 Uhr war für die polnischen Gäste der Rückreisetermin angesetzt. Es war ein kurzes, intensives, aber wichtiges Wochenende. Die gezeigte Gastfreundschaft wurde gelobt, ebenso der reibungslose Ablauf des interessanten Programms. Dank dafür an alle an der Organisation beteiligten Personen.


07.05.2016 - Wirtschaft, Technik, Gesellschaft

Post schränkt Service bei Automaten und Leerungen ein

So sieht es aktuell vor der Post-Agentur an der Ohlenhohnstraße in Neunkirchen aus

Zum Jahresbeginn hat die 'Deutsche Post' das Porto für den Standardbrief um 13 Prozent auf 70 Cent erhöht. Daß in zeitlicher Nähe der Service für die Briefkunden eingeschränkt wird, wirkt da eher befremdlich. Die Auswirkungen sind in Neunkirchen-Seelscheid gleich in mehrfacher Hinsicht spürbar. So erinnert nur noch eine Bodenplatte im Pflaster vor der Post-Agentur an der Ohlenhohnstraße in Neunkirchen vom bisherigen Standort des Briefmarken-Automaten - er wurde vor kurzem demontiert. Dieser ersparte nicht nur Wartezeiten vor den Schaltern zu Stoßzeiten, sondern ermöglichte auch, außerhalb der Öffnungszeiten die notwendigen Marken zu erwerben.

Doch diese Zeiten sind vorbei. Wie die Post auf Anfrage mitteilte, werden die Briefmarken-Automaten derzeit generell auf den Prüfstand gestellt. Der Briefverkehr sei insgesamt zurückgegangen, 90 Prozent der Sendungen seien heute gewerblichen Charakters. Auch die Benutzung der Automaten habe sich rückläufig entwickelt. Befüllung, Entleerung und Wartung seien vielerorts nicht mehr wirtschaftlich. Zudem könnte das Briefporto heute über das Internet ausgedruckt werden. Wer unterwegs schnell eine Marke benötigt, dem hilft das allerdings wenig.


Archivfoto noch mit dem Briefmarken-Automaten an gleicher Stelle

Gestrichen wurde auch die Sonntagsleerung an den Briefkästen vor den Post-Agenturen in Neunkirchen und Seelscheid, leicht erkennbar am nun fehlenden roten Punkt auf dem Schild mit den Leerungszeiten. Diesen Punkt gibt es nur bei Briefkästen mit täglicher Leerung. Denn auch hier spart die Post derzeit drastisch. Von bislang bundesweit 11.000 Briefkästen, die auch sonntags geleert wurden, werden nur rund 2.000 verbleiben. Bei den anderen wird der Service am Sonntag zukünftig entfallen.

Anders als bei den Briefmarken-Automaten gibt es hierfür eine klare Regel : Kommunen mit mehr als 20.000 Einwohnern verbleibt (mindestens) ein Briefkasten mit Sonntagsleerung, kleinere Gemeinden müssen auf eine solche nun verzichten. Die Auslastung der Briefkästen sei extrem unterschiedlich, die Rundfahrt übers Land zur Leerung sei wirtschaftlich nicht mehr abbildbar, heißt es seitens der Post-Pressestelle. Wer schon einmal am Sonntagmorgen den bisweilen überquellenden Briefkasten in Seelscheid erlebt hat, dürfte diese Aussagen in Frage stellen.

Mit 20.958 Einwohnern (Ende 2015) müßte jedoch mindestens ein Briefkasten mit Sonntagsleerung in der Gemeinde verbleiben. Warum Neunkirchen-Seelscheid nach der erwähnten 20.000-Einwohner-Regel nun aber benachteiligt wird, soll noch geprüft werden. Möglicherweise liegt es an der Differenz zwischen den amtlichen Angaben der Gemeinde (Einwohnerzahl Ende 2011 : 20.756) und dem bundesweiten "Zensus 2011", der für den gleichen Zeitpunkt eine Einwohnerzahl von nur 19.780 auswies. Sobald eine Antwort der Post vorliegt, wird nachberichtet.

Was insbesondere gewerbliche Kunden interessieren dürfte ist, daß auch bei den Nachtleerungen in größeren Städten gespart wird. So konnte man bislang in Troisdorf am Elsenplatz noch um 23.45 Uhr Briefe einwerfen, die im Postleitzahl-Bereich 53 schon am Folgetag verteilt wurden. Diese Nachtleerung ist nun entfallen. Sogar für den Kasten vor dem Briefverteilzentrum in Troisdorf-Spich wird keine Nachtleerung mehr ausgewiesen. Nach 20 Uhr geht im Rhein-Sieg-Kreis nun nichts mehr raus. In Neunkirchen bleibt es übrigens bei der letzten Tagesleerung um 16.30 Uhr, samstags um 13 Uhr, sowie in Seelscheid um 17 Uhr, samstags um 12 Uhr. (cs)


07.05.2016 - Veranstaltungen, Wirtschaft, Freizeit, Vereine

26. Frühlingsfest mit 140 Ausstellern auf der Hauptstraße

Großer Andrang bei einem früheren Frühlingsfest - (Archivfoto)

Betrachtet man die Wetterprognosen für das Wochenende, erscheint die Bezeichnung "Frühlingsfest" für die alljährliche Leistungsschau von Handel, Handwerk, Dienstleistern und Vereinen auf der Neunkirchener Hauptstraße fast unpassend. 15 Stunden Sonnenschein und nahezu sommerliche Temperaturen von bis zu 25 Grad werden am Sonntag erwartet, das Regenrisiko tendiert gegen Null. Einige Gründe mehr, einen Besuch der Festmeile einzuplanen, die sich über 900 Meter auf der für den Verkehr gesperrten Ortsdurchfahrt erstreckt.

Zusammen mit dem verkaufsoffenen Sonntag der anliegenden Geschäfte werden die Gäste von rund 140 Ausstellern erwartet. Vorführungen von Handwerkern, Aktionen von Vereinen, Gewinnspiele der Aussteller, Infostände der politischen Parteien und eine vielseitige gastronomische Auswahl - vielfach auch von Vereinen - werden geboten. Nicht zu vergessen die parallel stattfindende Kirmes mit drei Fahrgeschäften und zahlreichen "Buden" auf dem angrenzenden neuen Busbahnhof vor dem 'Antoniuskolleg'.

Parkplätze stehen für die Besucher auf den Geländen der Supermärkte beidseits des Ausstellungs-Bereichs zur Verfügung. Wer aus Seelscheid kommt, kann auch den kostenlosen Shuttle-Service des Bürgerbus-Vereins nutzen. Dieser fährt zwischen 10.30 Uhr und 17.30 Uhr stündlich nach Neunkirchen, eine telefonische Anmeldung beim Fahrdienstleiter unter 02247 / 303480 mindestens 30 Minuten vor der Abfahrt ist allerdings notwendig. Für den Rückweg - stündlich zwischen 11 Uhr und 18 Uhr - ist eine Anmeldung am Stand des Vereins am Kreisverkehr in Höhe der Walzenrather Straße ausreichend. Dort befindet sich auch die Haltestelle. (cs)


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 25.05.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
Ortsverein Marienfeld

Anzeige

Aktuelles Angebot
Baumschule Roth
Jetzt ist Zeit für den fachgerechten Gehölz- und Baumschnitt. Unsere Spezialität: Obstbaumschnitt

Anzeige

Aktuelles Angebot
Andreas Rosauer - Zimmerer, Dachdecker, Klempner

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH


Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de

Terminvorschau :

26.05. - 28.05.

"Unser Dorf spielt Fußball" im 'Sportpark Seelscheid' mehr

26.05.

Aufführung "Die amerikanische Päpstin" im 'Theater Haus Birkenried' mehr

27.05.

Aufführung "Die amerikanische Päpstin" im 'Theater Haus Birkenried' mehr

27.05.

Kabarett mit Rainer Pause und Norbert Alich - "Früchte des Zorns" mehr

28.05.

Tagesfahrt zum "Golddorf" Thier bei Wipperfürth mehr

30.05.

14. Jazz-Session in Seelscheid mehr

03.06. - 05.06.

1. Seelscheider Tischtennis-Sommer-Cup mehr

04.06.

"Feuer & Flamme-Party" des Löschzugs Seelscheid mehr

05.06.

Garagen-Flohmarkt in Seelscheids Süden mehr

05.06.

Tag der Offenen Tür beim Löschzug Seelscheid mehr

06.06.

Jour fixe der 'Senioren-Union' mehr

07.06.

Blutspendetermin in Seelscheid mehr

07.06.

Sitzung des Verwaltungsrates der Gemeindewerke mehr

08.06.

Sitzung des Haupt- und Finanz- Ausschusses mehr

09.06.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

10.06.

Lichtbilder-Vortrag "Parkomanie - Welt als Park" mehr

10.06.

Mundart-Gesang mit 'Antweiler, Graf & Co.' mehr

11.06.

"Frühjahrsputz" im Bicester-Park in Seelscheid mehr

17.06.

Aufführung "Das Dschungel-Buch" in Wolperath mehr

19.06.

3. "Seelscheider Sommer" mit verkaufsoffenem Sonntag mehr

19.06.

Aufführung "Das Dschungel-Buch" in Wolperath mehr

20.06.

Aufstellung neuer Ruhebänke in Breiderheide, Hausen und Stein mehr

21.06.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses mehr

22.06.

Sitzung des Gemeinderates mehr

26.06.

Gemeindefest der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk