Navigation überspringen


Sonntag, 26. Februar 2017

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungskalender lokal

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVeranstaltungskalender regional

Aktuelle Nachrichten

24.02.2017 - Wetter, Feuerwehr

Feuerwehr mehrfach in Folge von Sturmschäden im Einsatz

Einsatzstelle im Naafbachtal

Nachdem am gestrigen Spätnachmittag die angekündigten Sturmböen einsetzten, ließen auch Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr nicht lange auf sich warten. Gegen 18 Uhr war ein Baum bei Ingersaueler Mühle im Naafbachtal über die Kreisstraße 16 gestürzt, dabei aber in einer Strom-Freileitung hängengeblieben.

An der Zeithstraße im Ortszentrum von Seelscheid hatte sich eine hohe Birke durch den Sturm leicht geneigt hatte. Da deren Stand instabil war, mußte die Zeithstraße gesperrt werden. Ein Herunterschneiden des Astwerks erwies sich als zu gefährlich, weil die Neigung des Baums bei den anhaltenden Böen zur Straße hin zunahm. Daher wurde eine Gefahrfällung vorgenommen. (cs)


23.02.2017 - Wetter

Vorwarnung vor Unwetter mit Sturm- bis orkanartigen Böen

Ungemütlich wird es heute, was das Wetter betrifft. Die gute Nachricht für die Karnevalisten, die bei Rathauserstürmung und anderen Aktivitäten unterwegs sind : das Gröbste kommt erst am Nachmittag. Doch auch für den Vormittag ab 10 Uhr werden bereits Sturmböen über dem Rhein-Sieg-Kreis erwartet.

Ab 15 Uhr soll dann auflebender Wind aus Südwest bis West auftreten. Dieser kann Sturmböen bis 100 km/h (Windstärke 10 nach Beaufort), in Verbindung mit Schauern oder Gewittern auch orkanartige Böen bis 110 km/h (Windstärke 11) erreichen. Der 'Deutsche Wetterdienst' hat in der Nacht eine entsprechende Vorwarnung für eine im Laufe des Tages zu erwartende Unwetterwarnung herausgegeben. (cs)

Nachtrag :  Wie zu erwarten wurde die Warnlage am Nachmittag zur amtlichen Unwetterwarnung hochgestuft. Demnach ist bis in die Nacht mit orkanartigen Böen zu rechnen.


22.02.2017 - Schulen, Kulturelles, Medien, Personen

WDR 3-Jazzpreis 'Musikkulturen 2017' reicht bis Neunkirchen

Das 'Transorient Orchestra' mit Yavuz Duman (untere Reihe, zweiter von rechts) - (Foto : WDR)

Eine Information der Musik- und Kunstschule Neunkirchen-Seelscheid :  In der neu geschaffenen Kategorie "Musikkulturen" hat der WDR das 'Transorient Orchestra' ausgezeichnet, dem unser Dozent Yavuz Duman angehört. "Der Orient beginnt im Ruhrgebiet", lautet die selbstbewusste Parole des Ensembles, deren Mitglieder das diverse musikkulturelle Verständnis des Orchesters widerspiegeln. Die Preisverleihungen und die Preisträgerkonzerte fanden im Rahmen des WDR 3-Jazzfests am 3. Februar im Theater Gütersloh statt.

Wir gratulieren unserem Kollegen Yavuz Duman (Flügelhorn-Trompete) und dem 'Transorient Orchestra' herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Gerne unterrichtet Yavuz Duman hier in Neunkirchen-Seelscheid an der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMusikschule  in seinem Fach Trompete und Flügelhorn mit dem Spezialbereich Orientalische Musik und Jazzelemente.


22.02.2017 - Vereine, Karneval, Jugend, Veranstaltungen

Kinderkarneval 2017 beim 'SC Germania Birkenfeld'

Eine Information des 'SC Germania Birkenfeld' :  Zum 29. Mal veranstaltete der 'SC Germania Birkenfeld' den Kinderkarneval in Neunkirchen. Den über 430 anwesenden Kindern und Erwachsenen wurde ein tolles Programm geboten, wobei ein Höhepunkt dem anderen folgte. Sitzungspräsident Norbert Fielenbach leitete jetzt das siebte Mal souverän die Sitzung und führte, unterstützt von Markus Hartmann und Daniel Greitsch, gekonnt durch das Programm. Direkt am Anfang gab es schon den ersten Höhepunkt der Sitzung, denn die Tanzgruppe 'Blau-Weiß Siegburg' konnten mit einer tollen Darbietung ihrer Tänze das Publikum begeistern.

Nach der Plakatprämierung, wo die Sieger von 602 gemalten Bilder sich ein großes Stofftier aussuchen konnten und Gutscheine bekamen, waren es die 'Mamas und Papas' aus Siegburg, die die Kinder und das ganze Publikum mit ihrer tollen Show begeisterten. Nachdem der Programmpunkt Kostümprämierung vorbei war, war es die 'Karnevals-Gesellschaft Für uns Pänz' mit der Kinderprinzessin Alina-Sofie, die das Publikum begeisterte. Hiernach war es der 'Clown Tiftof' der wie angekündigt als absoluter Höhepunkt der Veranstaltung die Kinder und auch die Erwachsenen in seinen Bann zog.

Nach dem Auftritt der 'TeichGirls' aus Kreuzkapelle war es das Dreigestirn aus Neunkirchen - Prinz Didi I., Bauer Reiner I. und Jungfrau Rolfina I. - mit seinem großen Gefolge, das den Abschluss der Kinderkarnevalssitzung bildete. Nicht unerwähnt bleiben muss, das sich die Kinder zwischen den einzelnen Programmpunkten auf der Bühne austoben konnten. Nachdem die Sitzung gegen 17.20 Uhr zu Ende war, gingen nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen zufrieden nach Hause und hatten eine tolle Kinderkarnevalssitzung gesehen.
Willi Sommerhäuser, Pressesprecher


22.02.2017 - Wetter, Natur, Tiere

Vogelzug zurück nach Nordeuropa ist in vollem Gange

Kraniche haben ihre Formation verlassen, um über Breitscheid kreisend an Höhe zu gewinnen

Die Meteorologen trauen sich mittlerweile, bis weit in den März hinein milde Tageshöchsttemperaturen von um die 10 Grad Celsius vorherzusagen. Auch die Natur scheint die These zu belegen, daß ein harter Winter nicht mehr zurückkehrt. Schon seit Anfang vergangener Woche sind teils große Formationen von Zugvögeln am Himmel auszumachen, die von ihren Überwinterungs-Regionen in Südwesteuropa oder Nordafrika zu den Brutgebieten im Ostseeraum und Nordosten Europas zurückkehren. Auch in den nächsten Wochen ist mit größeren Gruppen zu rechnen, die das Rheinland überqueren. Ornithologen schätzen, daß die Zahl der über Westeuropa ziehenden Kraniche auf inzwischen rund 150.000 Tiere angestiegen ist. (cs)


21.02.2017 - Veranstaltungen, Karneval

Neunkirchener Dreigestirn bläst zum Sturm auf das Rathaus

Mit der traditionellen Rathauserstürmung wird an Weiberfastnacht wieder der Straßenkarneval in Neunkirchen eröffnet. Los geht es am Donnerstag um 11.11 Uhr auf dem Rathausvorplatz. Mit von der Partie sind das Neunkirchener Dreigestirn und zahlreiche Vereine aus der Gemeinde. (cs)


21.02.2017 - Baumaßnahmen, Politik, Gemeindeverwaltung

Anschaffung von Unterflur-Altglascontainern ist umstritten

Altkleider- und Altglascontainer-Standort am Krokusweg in Wolperath

Noch Anfang des Monats hatte der Energie-, Umwelt- und Planungs-Ausschuß der Gemeinde die Anschaffung von modernen Unterflur-Altglascontainern für die Standorte an der Hohner Straße in Neunkirchen und am Krokusweg in Wolperath beschlossen (wir berichteten). Der Gemeinderat, der nun abschließend über die gemeinsam mit der 'RSAG' geplante Anschaffung befinden sollte, bestätigte die Entscheidung des Ausschusses jedoch nicht.

Angesichts der angespannten Haushaltssituation waren zwischenzeitlich Bedenken von Bürgern geäußert worden, die sich im Rahmen des Bürgerhaushalts regelmäßig mit den gemeindlichen Zahlen befassen. Diese hatten auf die Belastung der Bürger durch die erneut gestiegene Grundsteuer und die NRW-höchsten Abwassergebühren in der Gemeinde hingewiesen. Sie regten an, daß der Entsorger schallgedämpfte oberirdische Container anschafft, welche Investitionen in Tiefbauarbeiten überflüssig machen würden. Alternativ wäre auch ein Standortwechsel der Container zu prüfen, um Belastungen für Nachbarn zu minimieren.

Auch die SPD-Fraktion beantragte eine Vertagung des Themas. Sie fordert eine Auflistung der derzeitigen Container-Standorte mit deren Umgebungs-Bebauung. Auch sollten mit den Lebensmittel-Ketten Verhandlungen über die Aufstellung von Containern auf deren Gelände geführt werden. Darüber hinaus sollten lärmmindernde Alternativen geprüft und Erfahrungen mit Unterflur-Systemen in anderen Kommunen abgefragt werden. - Da bezüglich des Themas keine Eile geboten ist, soll das Thema erneut im Ausschuß beraten werden. (cs)


20.02.2017 - Feuerwehr

Am Waldrand entsorgte Asche entzündete Reisig und Laub

Wer entsorgt heiße Asche an einem Haufen von Reisig und trockenem Laub am Waldrand ?  Diese Frage stellten sich nicht nur die Feuerwehrleute, die am Samstag (19.02.) zu Beginn der Dämmerung in die Nähe von Oberwennerscheid gerufen wurden. Aufmerksame Spaziergänger, die ihre Hunde ausführten, hatten die noch schwache Rauchentwicklung weit abseits eines Weges bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund der Menge der Asche, die bereits einen Haufen aus gestapelten Ästen und Zweigen entzündet hatte, mußten die Wehrleute einen Schlauch an den Waldrand verlegen, um den Bereich ausreichend zu wässern und so ein Wiederentflammen zu verhindern. Wäre der Kleinbrand nicht frühzeitig entdeckt worden, hätte er einen größeren Teil des offenbar illegal abgelagerten Grünschnitts am Waldrand entflammen können.

Am Vortag (17.02.) hatte der Löschzug Neunkirchen bereits zwei sehr anders geartete Einsätze zu bewältigen. In Schöneshof war am Vormittag eine Hydraulikleitung eines Müllwagens geplatzt und hatte einen Abschnitt der Straße 'In den Gärten' verunreinigt. Die Wehrleute waren fast drei Stunden beschäftigt, den Ölfilm zu behandeln, abzustreuen und aufzunehmen.

Am Abend um 18.45 Uhr war es ein Käuzchen in Not, das einen Einsatz erforderte. Die Eule, wahrscheinlich ein Waldkauz, war in den gemauerten Kamin eines Wohnhauses in Birkenfeld geraten. Mit Kratzgeräuschen hatte sie die Bewohner auf sich aufmerksam gemacht. Die Wehrleute konnten das umgängliche Tier durch eine Revisionsöffnung aus dem Kamin befreien und am nahen Waldrand freilassen, wo es sofort wegflog. (cs)


18.02.2017 - Kindergärten, Gesundheit

Aktion Kindergarten ist nun 'motopädische Kindertagesstätte'

von links nach rechts : Maria Charbel (Beauftragte DBM), Silke Surkus (Leiterin), Marion Huschka (staatlich anerkannte Motopädin) - (Fotos : 'Aktion Kindergarten')

Eine Information der 'Aktion Kindergarten' :  Am 10. Februar wurden wir erfolgreich durch den Verein 'Deutscher Berufsverband der Motopäd/innen / Mototherapeut/innen DBM' zertifiziert und dürfen uns jetzt als "motopädische Kindertageseinrichtung" bezeichnen !  Damit bilden wir die vierte und größte Kita in ganz Deutschland, die mit diesem besonderen Zertifikat ausgezeichnet wurde ! Auszug aus dem Presseartikel des Deutschen Berufsverband der Motopäden :

"Der Kindergarten ist 1971 gegründet worden. Frau Marion Huschka, seit 30 Jahren in dieser Einrichtung tätig, erst als Erzieherin und nach ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Motopädin, ist jetzt freigestellt von der Gruppenarbeit. Sie ist ausschließlich für die motopädische Förderung der über 100 Kinder zuständig.

Für die motopädischen Angebote stehen zwei Bewegungsräume zur Verfügung, ein größerer für Gruppenangebote, in dem auch regelmäßig die Fortbildungen für das Personal zu den Fördermöglichkeiten der Motopädagogik durchgeführt werden. Im kleinen neu errichteten Bewegungsraum ist die Einzelförderung möglich, in diesem Raum findet auch die heilpädagogische- sowie sprachheilpädagogische Förderung statt. Diese wird von Therapeuten der Frühförderstelle der 'Lebenshilfe' durchgeführt.

Regelmäßige Angebote für Eltern und Kindern runden das motopädische Angebot ab. Nicht zu vergessen ist die unendlich große Außenspielfläche. Rauf und runter geht es. Klettern, schaukeln bauen, konstruieren, verstecken, mobil unterwegs mit Roller, 'Bobby-Car', alles ist möglich damit die Kinder sich erfahren, ausprobieren und experimentieren können, auch am Wasserlauf."

Wir freuen uns riesig über diese besondere Auszeichnung und danken dem 'DBM' für die gute Zusammenarbeit !
Silke Surkus (Leiterin)


17.02.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Auffahrunfall auf der Bundesstraße 56 in Höhe Straßen

Am gestrigen Nachmittag kam es gegen 16.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 56 im Bereich der Ortslage Straßen. Das Geschehen nahm seinen Ausgang, als eine 62-jährige Kölnerin, die zunächst in Richtung Siegburg auf der hier Neuenhauser Straße bezeichneten Strecke unterwegs war, ihren Dacia gestoppt hatte, um nach links abzubiegen. Eine 27-jährige Neusserin hatte mit ihrem 'Ford Fiesta' bereits hinter dem wartenden Fahrzeug angehalten, als eine dritte Autofahrerin - nach Zeugenangaben ungebremst - auffuhr.

Die 19-jährige Siegburgerin hatte die Verkehrssituation offenbar nicht erkannt. Durch die Wucht des Aufpralls schob ihr 'VW Lupo' den Ford auf den Dacia der Kölnerin auf. Die 27-jährige Neusserin und deren 49-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und mußten zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den drei Fahrzeugen, insbesondere den beiden hinteren, entstand beträchtlicher Sachschaden. Diese beide mußten von der Unfallstelle abtransportiert werden. Laut Polizei kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr, so daß eine Umleitung eingerichtet wurde. (cs)


17.02.2017 - Freizeit, Jugend, Veranstaltungen, Gemeindeverwaltung

Eventnachmittag mit Kino in der 'Aquarena'-Schwimmhalle

(Foto : Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Fun und Action waren am Freitag, dem 3. Februar in der Schwimmhalle der 'Aquarena' angesagt. Ab 15.30 Uhr sorgten die Animateure von 'H2O Events' für gute Laune. Unter dem Motto "Jungen gegen Mädchen" lieferten sich die Kinder spannende und lustige Wettkämpfe in und außerhalb des Wassers - den die Mädchen am Ende für sich entschieden.

Danach bereiteten sich alle auf das große Kino-Event vor. Zuvor wurde per Abstimmung entschieden, welcher Film ab 17.30 Uhr auf der schwimmenden Leinwand gezeigt werden sollte. Der Film "Pets" erhielt die größte Zustimmung und die circa 150 Gäste genossen auf Ihren schwimmenden Badeinseln ein Filmerlebnis der besonderen Art.

Für die Sicherheit während des Films sorgten zwei Sicherheitstaucher, die sich während der gesamten Filmdauer abwechselnd unter der Wasseroberfläche befanden. Oberhalb des Wassers sorgte Betriebsleiter Daniel Ziegler mit seinem Team für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Die erste Aquakino-Veranstaltung in der Aquarena war ein voller Erfolg und wird ganz sicher erneut stattfinden.


17.02.2017 - Baumaßnahmen, Verkehr

Behinderungen durch Grünarbeiten entlang von Landstraßen

Für einen guten Monat - geplant bis zum 20. März - müssen Verkehrsteilnehmer im Gemeindegebiet mit zeitweisen Behinderungen durch Baumschnitt- oder Baumfällarbeiten rechnen. Dies teilt die Kreisverwaltung mit. Im Zuge der Arbeiten wird teilweise eine Baustellenampel eingesetzt, so daß es auch zu kurzen Wartezeiten kommen kann.

Begonnen haben die Arbeiten bereits Mitte dieser Woche auf der Bundesstraße 507 zwischen Neunkirchen und Rehwiese. Weitere betroffene Streckenabschnitte werden die Wahnbachtalstraße (L 189) im Bereich Hausermühle, der nördlich davon von der L 189 abzweigende und nach Oberwennerscheid führende 'Königssiefen' sowie der südliche Abschnitt der Meisenbacher Straße im Bereich des Naafbachtals sein. (cs)


16.02.2017 - Polizeimeldungen, Gemeindeverwaltung, Karneval, Gesellschaft

Maßnahmen mit dem Ziel 'Karneval feiern - aber sicher'

Gemeinsame Erklärung von Ordnungsämtern und Polizei zur Sicherheit an Karneval :  Die Polizei Rhein-Sieg-Kreis und die elf Kommunen in deren Zuständigkeitsgebiet sowie die Straßenverkehrsbehörde des Kreises haben gemeinsam Sicherheits-Empfehlungen zu Karneval erarbeitet, um dem erhöhten Sicherheitsbedürfnis angesichts der weiterhin bestehenden, abstrakten Terrorgefahr Rechnung zu tragen. Behörden und Veranstalter verfolgen das gemeinsame Ziel, die Sicherheit von friedlich Feiernden zu gewährleisten, damit der rheinische Karneval traditionell gelebt werden kann.

Polizei, Ordnungsämter und private Sicherheitsdienste werden verstärkt präsent sein und auch gemeinsam Kontrollmaßnahmen durchführen. Sie haben sich auf mögliche Sicherheitsstörungen vorbereitet und für eine Vielzahl von Veranstaltungen Sondereinsätze geplant. Die Sicherheitskräfte werden insbesondere an Weiberfastnacht sowie bei den großen Karnevalsumzügen durch die Bereitschaftspolizei und auch von Polizistinnen und Polizisten in der Ausbildung unterstützt. Es ist allerdings nicht möglich, alle Karnevalsveranstaltungen zu berücksichtigen. Insbesondere für Feiern in Gaststätten und Sälen wird für die Veranstalter der Einsatz von qualifizierten Sicherheitsdiensten dringend empfohlen.

Für große Umzüge und besucherreiche ortsfeste Veranstaltungen unter freiem Himmel sind räumlich erweiterte und verstärkte Absperrungen an neuralgischen Punkten vorgesehen. Zugangs- und Personenkontrollen werden insbesondere bei abgesperrten stationären Feiern erfolgen. Bei allen Veranstaltungen müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Taschenkontrollen durch Polizei, Ordnungsämter und Sicherheitsdienste rechnen. Dabei werden Waffen und andere gefährliche Gegenstände sichergestellt. Das gilt auch, wenn ein so genannter "kleiner Waffenschein" für Reizstoff- oder Schreckschusswaffen vorliegt. Die Feiernden werden gebeten, auf große Taschen und Rucksäcke zu verzichten.

Bei Umzügen sollten angrenzende Einmündungen und Kreuzungen von den Zuschauern möglichst freigehalten werden, um einen schnellen Zugang für Einsatz- und Rettungskräfte zu ermöglichen. Nach wie vor gilt ein Augenmerk der Behörden dem Jugendschutz. Verbotene alkoholische Getränke werden bei Kindern und Jugendlichen sichergestellt. Wer als Erwachsener oder Händler illegal Alkohol an Minderjährige abgibt, muss mit einer Anzeige rechnen.

Die Polizei Rhein-Sieg sowie die zugehörigen Städte und Gemeinden sind sich der gemeinsamen Verantwortung bewusst und werden alles tun, um einen friedlichen und fröhlichen Karneval 2017 zu ermöglichen. Dazu sind Kontrollen und bestimmte Auflagen erforderlich. Einige Vorgaben sind sicherlich für die Veranstalter und auch die Feiernden belastend. Sie sind jedoch angesichts der jüngsten terroristischen Aktivitäten zum Schutz aller Beteiligten unverzichtbar.


16.02.2017 - Gemeindeverwaltung, Karneval, Gesundheit, Jugend

Gemeinde stellt Sicherheitskonzept für die 'Tollen Tage' vor

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  In Neunkirchen-Seelscheid bereitet man sich wie vielerorts auf die Schwerpunkttage der fünften Jahreszeit vor. Von Weiberfastnacht bis Rosenmontag finden zahlreiche Veranstaltungen und natürlich auch die traditionellen Karnevalsumzüge statt. Auch in diesem Jahr soll ein friedliches Feiern gewährleistet werden. Dafür haben die Verantwortlichen von Verwaltung, Polizei, Vereinen und Rettungsdiensten ein gemeinsames Sicherheitskonzept erarbeitet, in dessen Mittelpunkt folgende Kernpunkte stehen :  verstärkte Präsenz (Ordnungsamt / Polizei), mehr Kommunikation / Information, konkrete Sicherheitsmaßnahmen

Eine verstärkte Präsenz des Ordnungsamtes ist an Weiberfastnacht und während der Karnevalsumzüge geplant. Im Rahmen dieser Einsätze geht es vor allem um den Jugendschutz. Insbesondere werden der Verkauf von Alkohol an Minderjährige sowie der Alkoholkonsum durch Jugendliche überwacht. Dazu wird es gemeinsame Streifen von Polizei und Ordnungsamt geben. Zusätzlich lässt die Gemeinde im Vorfeld über die Schulen Elternbriefe verteilen, um die Erziehungsberechtigten über die Präventions-Maßnahmen zu informieren. Auch der örtliche Einzelhandel und die Gastronomie werden vorab durch Infoschreiben für die Thematik sensibilisiert.

Auf die erhöhten Sicherheits-Anforderungen für unsere Karnevalszüge haben sich die Gemeinde und die veranstaltenden Vereine 'K.G. Für uns Pänz' und 'IG Rosenmontag' ebenfalls gut vorbereitet. Ein gemeinsames Sicherheitskonzept, das in enger Abstimmung mit Polizei und Rettungsdiensten erarbeitet wurde, beinhaltet dazu konkrete Maßnahmen. Dazu gehört die Sicherung der Umzüge durch geeignete Spitzen- und Schlussfahrzeuge. Des Weiteren werden die Hauptzufahrtswege mit großen Fahrzeugen als physische Sperren zusätzlich gesichert. Die Fahrzeuge werden von örtlichen Gewerbetreiben zur Verfügung gestellt. Auch in diesem Punkt hat sich gezeigt, dass durch gemeinschaftliches Agieren von Vereinen, Unternehmerschaft und Gemeinde viele Aufgabenstellungen gelöst werden können.

Neben dem Sicherheitsaspekt legt die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid auch in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf den Jugendschutz. Im Rahmen der Karnevalsumzüge haben sich im letzten Jahr die "Unfall-Hilfe-Stellen" (UHS) der 'Johanniter' und des 'Deutschen Roten Kreuzes' an der Zugstrecke bewährt. Die Rettungsdienste werden deswegen auch diesmal einsatzbereit vor Ort sein. In unmittelbarer Nähe zu den UHS werden außerdem sogenannte "Kontaktstellen Jugendbetreuung" eingerichtet sein. Dort kümmern sich qualifizierte Jugendsozialarbeiter um die Betreuung von alkoholisierten Jugendlichen bis zur Abholung durch die Eltern.

Ein besonderer Aktionspunkt für alkoholfreies Feiern von Jugendlichen wird die "Gesundheits-Tanke" des Vereins 'kivi' sein. An der mobilen Bar gibt es alkoholfreie gesunde Cocktails. Die "Gesundheits-Tanke" wird an der Zeithstraße in Seelscheid platziert sein. Insgesamt sind alle Beteiligten für die besonderen Herausforderungen des Karnevals sensibilisiert und auf die Veranstaltungen entsprechend vorbereitet. "Wir freuen uns auf ein fröhliches und friedliches Miteinander", so Bürgermeisterin Nicole Sander.


16.02.2017 - Karneval, Vereine

Das Neunkirchener Dreigestirn vor dem Sessionsfinale

(Foto : 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath')

Eine Information des 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath' :  Das Neunkirchener Dreigestirn übermittelt überall Freude, Frohsinn und getreu nach seinem Motto "In dieser wirklich jecken Zeit, probier‘s mal mit Gemütlichkeit" die sprichwörtliche Gemütlichkeit des 'MGV Söntgerath'. Bei ihren Besuchen der örtlichen Gastronomie, Cafés, Bäckereien, Geschäftswelt und Firmen sind sie gern gesehene Gäste. Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und großzügige Bewirtung, die wir überall genießen durften.

Manch einer verstand es auch, aus unserem Besuch ein richtiges Event zu machen. Es bereitet Unmengen Spaß, wenn man merkt, dass sich die hiesige Geschäftswelt auf den Besuch des Dreigestirns mit seiner Garde freut. So wurde aus unseren Besuchen am letzten Wochenende eine riesen Gaudi für alle Beteiligten. Vielen Dank für den überaus netten Empfang.

Diesmal hat unser Bus den kurzen Wintereinbruch auch gut gemeistert. Lediglich bei einer kleinen rutschigen Auffahrt bedurfte es einer Anschiebhilfe von unserem kräftigen Bauern und der lieblichen Jungfrau. Das Dreigestirn mit Gefolge freut sich auf weitere tolle Auftritte bis zum Finale beim Rosenmontagszug in Neunkirchen. Wir sind immer wieder gerne mit dabei ! - Und nicht vergessen : 11.11 Uhr Rathauserstürmung auf Weiberfastnacht. Sie sind doch auch bestimmt mit dabei.


16.02.2017 - Vereine, Veranstaltungen, Karneval

Informationen zum Rosenmontagszug in Neunkirchen

Eine Information der 'Interessengemeinschaft Rosenmontag' :  Jetzt steht die heiße Phase direkt vor der Tür. Bei dem ein oder anderen sind schon Helfer der 'IG Rosenmontag' vor der Tür gestanden, um sie zu "verhaften", sprich eine Straßensammlung für den Rosenmontag durchzuführen. Die Einnahmen kommen ausschließlich dem Rosenmontagszug, seinen Besuchern und seinen Teilnehmern zu Gute, also unterstützt unsere "Verhaftung" mit allen Mitteln. Die Kinder am Rosenmontagszug werden es Euch danken.

Wer leider nicht auf der Route der Sammler liegt, sich aber an Sammlung beteiligen will, kann gerne seine Spende auf das Konto (DE22 3705 0299 0005 0085 15) unter Angabe seines Namens und seiner Adresse überweisen. Ab 25 Euro erfolgt automatisch eine Spendenquittung !

Die Vorbereitungen für den Rosenmontagszug befinden sich in der letzten Phase und auch für die Rosenmontagsparty nach dem Zug sind die ersten Schritte schon getan. Wie schon beim "Rosenmontagszug 2.0" in 2016, wird es auch diesmal im Anschluss an den Zug in der Aula der Gesamtschule in Neunkirchen eine große Party geben. Mit viel Spaß, guter Musik und Euch als Gästen wird es sicherlich eine tolle Party und ein großer Erfolg. Wir erwarten Euch in der Aula und wollen mit Euch feiern.

Die Anmeldungen für Wagengruppen für den Rosenmontagszug ist abgeschlossen, nur Fußgruppen können sich gerne noch melden. Die Formulare von unserer Homepage runterladen, ausfüllen und an Sabrina Hentschel schicken und schon ist Eure Teilnahme sicher. Wir werden Euch an dieser Stelle in Zukunft regelmäßig über die Neuerungen und den Fortschritt des Rosenmontagszuges informieren. Im Netz könnt Ihr Euch jederzeit auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ig-rosenmontag.de  über den aktuellen Stand informieren. Freuen wir uns gemeinsam auf eine schöne restliche Session und wieder einen schönen Abschluss an Rosenmontag in Neunkirchen.


15.02.2017 - Schulen, Sport, Jugend, Veranstaltungen

Gesamtschüler mit Eishockeytraining bei den 'Kölner Haien'

(Foto : Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :  Bereits Ende letzten Jahres hatte die Gesamtschule im Rahmen einer Verlosung ein Training mit den 'Kölner Haien' gewonnen :  Pro Klasse konnten sich maximal zwei Schüler für das kostenlose Training in Köln anmelden. Praktischerweise wurde sogar die Hin- und Rückfahrt gestellt. Am Donnerstag, dem 2. Februar, war es dann soweit :  Versorgt mit Essen, Trinken, Duschzeug, langer Unterwäsche und jeder Menge Motivation stiegen die 22 Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Klassen in den Bus in Richtung Köln.

Nach der 40-minütigen Fahrt hatten wir unser Ziel erreicht :  Die Trainingshalle der 'Kölner Haie'. Bevor es aufs Eis ging, mussten die Schülerinnen und Schüler ihre Eishockeyausrüstung anlegen. Die einstündige Prozedur gestaltete sich schwieriger als erwartet. Dank exzellenter Vorbereitung waren jedoch gleich mehrere Trainer vor Ort, um beim Ankleiden zu helfen. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn unsere Schüler sahen in ihrer Montur aus wie echte Profis. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann aufs Eis. Da fast alle Schüler bereits Schlittschuh-Erfahrungen mitbrachten, gab es nur eine kurze Eingewöhnungsphase, bevor es dann an die Übungen ging.

Es wurde beschleunigt, gebremst, auf dem Bauch übers Eis gerutscht und vieles mehr. Die letzte Hälfte der Trainingszeit wurde in wechselnden Mannschaften gegeneinander gespielt. Nach dem Training musste die Montur wieder abgelegt werden. Dies ging jedoch deutlich schneller als das Anziehen, da die Handgriffe bereits bekannt waren. Im Anschluss bekam jeder Schüler ein Abschiedspräsent bestehend aus einem Puck und einem Kugelschreiber. Verschwitzt, k.o. und mit Vorfreude auf den bevorstehenden Muskelkater machte sich die Gruppe mit dem gestellten Bus auf den Weg zurück zur Schule.

Die Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid und ihre Top-Athleten bedanken sich für eine wundervolle Erfahrung und einen schönen, ereignisreichen Tag !
(Paul Klissouras und Regina Stockinger, Lehrer an der Gesamtschule)


15.02.2017 - Vereine, Sport, Freizeit

'TSV'-Badminton-Abteilung sucht weiterhin nach Verstärkung

Eine Information der Badminton-Abteilung des 'TSV Seelscheid' :  Die Badminton-Abteilung des 'TSV Seelscheid' sucht für die erste und zweite Mannschaft weitere badminton-interessierte Spieler und Spielerinnen. Nach unserem Aufstieg im letzten Jahr in die Bezirksklasse und Kreisliga haben wir leider mit einigen berufs- und verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Daher suchen wir Spieler und Spielerinnen, die bereits hobbymäßig oder aktiv in Mannschaften gespielt haben und uns für die neue Saison verstärken. Talentierte Anfänger sind uns aber ebenso willkommen. Du mußt lediglich im Jahr 2017 noch 18 Jahre alt werden. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn wir Dich über diesen Aufruf finden.

Wir trainieren zwei bis drei Mal pro Woche :  freitags von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr in Seelscheid, mittwochs von 20 bis 22 Uhr in Neunkirchen (Winter) oder 18 bis 20 Uhr in Wolperath (Sommer). Wenn Du interessiert bist, komm einfach mal bei uns vorbei oder wende dich per Mail an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbadminton(at)tsv-seelscheid.de  oder telefonisch an Martin Becker (02247 / 74689), Florian Rotscheroth (0157 / 74495692) oder Frank Losch (02247 / 971176). Mehr erfährst Du über uns im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tsv-seelscheid.de  unter Badminton.


14.02.2017 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine

'Bergischer Männerchor' lädt zu seiner Karnevalssitzung

Eine Information des 'Bergischer Männerchor Mohlscheid' : "Et jeht wigger beim BMC" - ein schmucker Karnevalsorden zeigt das Motto unserer diesjährigen Karnevalssitzung, die am 18. Februar ab 18 Uhr (Einlass) in unserem Gürzenich, dem Saal des  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGasthof Röttgen  in Seelscheid stattfindet. Es erwartet Sie wieder ein gewohnt karnevalistischer Abend mit hausgemachtem Auftritten aus den eigenen Reihen und Freunden des Chores.

Ein abwechsIungsreiches Programm angereichert unter anderem mit 'Jot drop', einer der angesagtesten Mundart Musikgruppen aus Köln - der Name ist Programm, "die können Stimmung" -, der Karnevals-Gesellschaft "Für uns Pänz" mit der Kinderprinzessin Alina-Sofie I. aus Seelscheid, den 'TeichGirls' aus Kreuzkapelle, dem Dreigestirn mit Gefolge aus Much, 'Die Jungen von der Feuerwehr' aus Seelscheid, dem Prinzenpaar mit Gefolge "un de dicken Trumm" aus Overath, dem 'Bergischer Männerchor' aus Mohlscheid featuring Ulrich Röttig, 'Die vier Drühe', unsere Krätzjer-Sänger Norbert, Dieter, Josef, Udo, Büttenredner 'Der Eisbrecher', unser Jochen und und und ... und natürlich unserem Dreigestirn aus Neunkirchen mit Gefolge.

Im Anschluss steigt unsere Karnevals-Party mit DJ. Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf bei allen Sängern und an der Abendkasse für 18 Euro (Mitglieder zahlen 13 Euro).


12.02.2017 - Vereine, Veranstaltungen

Aktionen 2017 des Verkehrs- und Verschönerungsvereins

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid' :  Der 'VVS' - Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid - hat auf seiner ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr die Termine für seine Aktionen festgelegt. Wir werden drei Mal übers Jahr verteilt Inspektionen der Schutzhütten, Bänke und Stege im Zuge von Wanderwegen durchführen und eventuelle Instandhaltungs-Maßnahmen vornehmen. Dazu die jährliche Reinigung im Bicester-Park sowie die Teilnahme an der Säuberungsaktion der Gemeinde am
 1. April.

Der 'VVS' hat neben 60 Ruhebänken insgesamt vier Schutzhütten an Wanderwegen rund um Seelscheid aufgestellt. Die letzte Neuaufstellung erfolgte im Jahr 2014 in Meisenbach. In den Jahren 2015 und 2016 wurden die restlichen Schutzhütten einer Komplettrenovierung unterzogen. Nunmehr werden die Schutzhütten im Rahmen eines "Hüttentages" jeweils komplett überprüft und gleichzeitig erfolgt eine Reinigung des Außengeländes.

Unsere jährliche Mitgliederversammlung wird am Dienstag, 4. April, um 20 Uhr im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGasthof Röttgen  durchgeführt. Turnusmäßig stehen in diesem Jahr Neuwahlen für den Vorstand an. Zur Einstimmung auf die Versammlung werden wir durch einen ortsansässigen Landwirt über "Die Landwirtschaft in Seelscheid früher und heute" informiert. Im September beteiligt sich der 'VVS' auch wieder mit einer Rast- und Kontrollstation am "Bergischen Wanderfest". Im Oktober wird die schon zur Tradition gewordene Sonntagswanderung im Bereich Seelscheid für Mitglieder, Freunde und Gäste des 'VVS' durchgeführt.

Wer Interesse hat das 'VVS'-Team zu verstärken und bei den Aktivitäten zu helfen oder Mitglied im 'VVS' werden möchte - der Mitgliedsbeitrag beträgt übrigens nur 6 Euro pro Jahr - kann sehr gerne mit dem Vorsitzenden Rolf Baum (Telefon 02247 / 6500) Kontakt aufnehmen. Alle Aktivitäten findet Sie auf unserer Homepage unter  www.vvs-seelscheid.de .
Der Vorstand des 'VVS'


10.02.2017 - Baumaßnahmen, Politik, Gemeindeverwaltung

Gemeinde erhält erste Altglascontainer in Unterflurbauweise

Unterflur-Altglascontainer, hier in Köln-Buchforst

An zwei Standorten im Gemeindegebiet sollen in Kürze Altglascontainer der altbekannten Bauform gegen unterirdische Systeme ersetzt werden. Einen solchen Beschluß hatte der Energie-, Umwelt- und Planungs-Ausschuß schon Mitte 2015 gefaßt. Offenbar war das Vorhaben etwas in Vergessenheit geraten, die Finanzmittel für den ersten Standort, der schon 2016 umgesetzt werden sollte, waren nicht in den Wirtschaftsplan der Gemeindewerke aufgenommen worden. Nach einstimmigem Beschluß des Ausschusses sollen nun beide damals geplanten Standorte zeitgleich umgesetzt werden.

Es handelt sich um die Standorte an der Einmündung der Hohner Straße in die Bundesstraße 507 gegenüber der 'Aquarena' sowie am Krokusweg in Wolperath. Die Unterflur-Container sollen drei klare Vorteile zu den wenig ansehnlichen herkömmlichen Modellen bieten :  Die Optik wird deutlich verbessert, sichtbar bleibt nur eine ebene Bodenplatte mit einer mittelschlanken Säule, die dem Einwurf dient. Dadurch, daß eingeworfene Flaschen erst im Boden auf die zuvor eingeworfenen Gläser treffen, sei auch die Geräuschentwicklung viel geringer. Außerdem verspricht man sich von der gefälligeren Optik, die keinen Sichtschutz wie bei den üblichen Containern bietet, erheblich geringere Ablagerungen von Wildem Müll.

Ein Vertreter der 'RSAG' stellte die Systeme in der gestrigen Ausschuß-Sitzung vor. Dabei wurde auch die Kostenaufteilung zwischen der kreiseigenen Abfallgesellschaft und der Gemeinde - genauer gesagt den Gemeindewerken - behandelt. Die Kommune ist für die Tiefbauarbeiten zuständig, zu denen neben einem Betonschacht auch ein automatischer Klappdeckel gehört, der das entstehende Loch bei einer Entnahme des Containers zur Leerung schließt. Dazu kommt die Hälfte der Frachtkosten. So wird pro Standort mit mehreren Containern für die verschiedenen Glassorten mit rund 19.000 Euro Kosten gerechnet. Hinzu kommen - wie bislang - laufende Kosten für die Reinigung der Standplätze. Die eigentlichen Container sowie die Instandhaltung und Reparatur aller beweglichen Teile übernimmt die 'RSAG'.

Im Ausschuß kamen angesichts der Haushaltssituation Zweifel an der Notwendigkeit der Investition auf. Auch die Auswahl der Standorte wurden in Frage gestellt. Diese seien nicht nach dem Zufallsprinzip ausgewählt worden, so Bürgermeisterin Nicole Sander. Vielmehr hätten sich an diesen Orten die Beschwerden benachbart wohnender Bürger gehäuft. Die grundsätzliche Anschaffung solcher Unterflur-Systeme sei ebenfalls eine Reaktion auf eine Fülle von Beschwerden wegen Lärmbelästigung. Unter Berücksichtigung der Lieferzeit könnten die Container frühestens im Frühling in Betrieb gehen. (cs)


09.02.2017 - Politik, Wirtschaft, Gemeindeverwaltung

Vom geräuschlosen Ende einer Bebauungsplan-Änderung

Rund eine halbe Minute benötigte der gemeindliche Energie-, Umwelt- und Planungs-Ausschuss heute, um die Aufhebung der vierten Änderung des Bebauungsplans "Neunkirchen-Süd" vorzubereiten. - Die Aufstellung des Plans war deutlich aufwendiger. Dieser betraf die von der Firma 'Thurn-Produkte' gewünschte Änderung zur Ermöglichung einer Bebauung bis nahe an ihre Grundstücksgrenzen mit im Randbereich bis zu über 30 Meter hohen Hallen.

Kontroverse Diskussionen folgten, eine Informations-Veranstaltung glich "dank" eines Vortrag der 'IHK' über die Bedeutung der Industrie für die Wirtschaft eher einer Werbeschau. Eine Bürgerinitiative wurde gegründet, mehr als 3.000 Unterschriften gegen die Pläne gesammelt. Die Mitarbeiter der Firma veranstalteten einen Protestmarsch für ihre Arbeitsplätze durch Neunkirchen. Gutachten zur Beeinträchtigung des Landschaftsbildes wurden erstellt, Lärm- und Geruchs-Emissionen sowie der Verkehr waren ebenfalls Gegenstand von Untersuchungen. Das angerufene Oberverwaltungsgericht Münster stellte Mängel im Verfahren fest, so daß die Antragstellerin ihre Pläne in dieser Form verwarf und den Antrag zurückzog, um sich auf die vorherigen Bebauungsmöglichkeiten des Grundstücks zu beschränken.

In nur einer halben Minute und ohne Wortbeiträge wurde die vieldiskutierte Änderung des Bebauungsplans von der Politik nun zurückgenommen. Der Gemeinderat, der die Einleitung des Verfahrens zur Rücknahme des Beschlusses vom Februar 2016 vorwegnahm, hatte am 29. November das gleiche Tempo vorgelegt. Nach Abschluß des Verfahrens wird baurechtlich wieder der vorherige Zustand gelten. (cs)


09.02.2017 - Schulen, Karneval, Vereine, Veranstaltungen

Karnevalsdisco in der 'Grundschule Wolperath-Schönau'

(Fotos : Förderverein der 'Grundschule Wolperath-Schönau')

Eine Informations des Fördervereins der 'Grundschule Wolperath-Schönau' :  Am Freitag, 03.02., wurde ein erfolgreich abgeschlossenes Schulhalbjahr mit einer ganz besonderen Kinderdisco gefeiert. Kleine und große Jecken mit fantastischen, lustigen, gruseligen, mutigen, klassischen und individuellen Kostümen strömten pünktlich um 18 Uhr in die bunt geschmückte Wolperather Grundschule.

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Ivo Wertenbruch marschierte die Kinder- und die Jugendgarde von 'Für uns Pänz' mit ihrem 2. Vorsitzenden Wolfgang Leitz ein. Zu modernen Klängen präsentierten die in königsblau gekleideten Tänzer/innen ihre akrobatischen Tänze. Nach der Verleihung der Orden an die Vorsitzenden, an den Fahnenträger und an Melanie Schulz, Rektorin der Grundschule, wurde geschunkelt, getanzt, getrunken, gegessen und gelacht.

Eine Jury aus drei unabhängigen Eltern prämierte im Folgenden die drei besten Kostüme dieses Jahres. Die Preise erhielten eine liebliche Prinzessin, ein feengleiches Einhorn und ein silberner Geier. Ein weiterer Programmpunkt war das "Klömpche gripschen oder Kamelle sammeln", wobei alle Kinder schon vor den großen Rosenmontagszügen üben konnten, so viele Süßigkeiten wie möglich zu fangen. Der Förderverein der Grundschule Wolperath-Schönau dankt der Schule, der Tanzgruppe 'Für uns Pänz' und allen Helfern und lädt schon jetzt herzlich zur nächste Veranstaltung, dem Flohmarkt, am 19. März, in die Grundschule Wolperath-Schönau ein.


08.02.2017 - Verkehr, Polizeimeldungen

Frontalkollision auf der Bröltalstraße forderte drei Verletzte

Am gestrigen Nachmittag kam es auf der Bröltalstraße (B 478) zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleinwagen und einem Kleinbus. Kurz vor 17 Uhr war ein 21-jähriger Autofahrer aus Waldbröl in Richtung Hennef unterwegs, als er etwa auf halbem Weg zwischen Ingersau und dem Werksgelände der Firma 'Eckes' allmählich auf die Gegenfahrbahn geriet. Dies konnten Unfallzeugen der Polizei berichten. Der junge Fahrer räumte später ein, abgelenkt gewesen zu sein.

Im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve prallte der Kleinwagen schließlich frontal mit einem entgegenkommenden Kleinbus vom Typ 'Ford Transit' zusammen. Nach der Kollision wurden beide Fahrzeuge herumgeschleudert. Der 21-jährige wurde ebenso wie der 36-jährige Kleinbus-Fahrer und dessen 14-jähriger Sohn, beide aus Ruppichteroth, verletzt. Vom Rettungsdienst wurden sie zu Krankenhäusern gebracht, während die Fahrzeuge mit Totalschaden abtransportiert werden mußten. Das Bröltal blieb bis gegen 19.30 Uhr für den Verkehr gesperrt, es kam zu erheblichen Behinderungen. (cs)


07.02.2017 - Vereine, Kulturelles, Kirchliches

Evangelischer Kirchenchor Seelscheid sucht Verstärkung

(Foto : Ute Baum)

Eine Information des Evangelischen Kirchenchors Seelscheid :  Nach einer kleinen Winterpause hat der Chor seine regelmäßigen Proben wieder aufgenommen. Montagabends wird unter Leitung von Walter König für die Auftritte zu Ostern, zu Erntedank und zum diesjährigen Reformationsjubiläum auf dem Siegburger Marktplatz in der Zeit von 20 Uhr bis 21.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Seelscheid geprobt. Parallel dazu studieren wir zusammen mit dem Wahlscheider Kantorats-Chor unter der Leitung von Heidi Kraus das berühmte "Gloria" von Antonio Vivaldi ein. Dieses Konzert kommt am Samstag, den 13. Mai um 17 Uhr in der Seelscheider Dorfkirche zur Aufführung.

Für die Montagsproben würden wir uns sehr über stimmliche Verstärkung freuen, denn Singen in der Gemeinschaft eines Kirchenchores ist schon etwas Spezielles und bereitet Freude. Natürlich machen wir im Sommer auch wieder einen Chorausflug, bei dem die Partner mit eingeladen sind, denn bei allem Proben soll die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.
Rolf Baum, Chorsprecher


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 24.02.2017

Anzeige

Aktuelles Angebot
2Rad-Service Aggertal

Anzeige

Aktuelles Angebot
Andreas Rosauer - Zimmerer, Dachdecker, Klempner

Anzeige

Aktuelles Angebot
Baumschule Roth
Jetzt ist Zeit für den fachgerechten Gehölz- und Baumschnitt. Unsere Spezialität: Obstbaumschnitt

Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de

Terminvorschau :

26.02.

Karnevals-Frühschoppen im Feuerwehr-Gerätehaus Neunkirchen mehr

26.02.

121. "Mützenfest goes Party" in Seelscheid mehr

27.02.

Rosenmontagszug in Wolperath und Neunkirchen mehr

27.02.

"Loss mer fiere ..." - Rosenmontags-Party in Neunkirchen mehr

05.03.

'Second Hand Basar' in Seelscheid mehr

07.03.

Vortrag "Wie von Geisterhand - das autonome Auto" mehr

12.03.

Festkommers "125 Jahre MGV Söntgerath" mehr

18.03.

Kindersachen- Flohmarkt des Kindergartens 'Seelkirchen' mehr

28.03.

Sitzung des Familien- Ausschusses mehr

30.03.

Brotbacktag im Dorfhaus Seelscheid-Kurtsiefen mehr

30.03.

Sitzung des Schul-Ausschusses mehr

31.03.

Konzert von Konrad Beikircher und Band in Seelscheid - "Rockin' my life" mehr

04.04.

Sitzung des Verwaltungsrates der Gemeindewerke mehr

09.04.

8. Großer Dorf-/ Garagen- Flohmarkt in Mohlscheid mehr

09.04.

Musikalische Lesung mit Purple Schulz - "Sehnsucht bleibt" in Seelscheid mehr

14.04. - 17.04.

"Couples Cultural Weekend" in Bicester mehr

25.04.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses mehr

26.04.

Sitzung des Haupt- und Finanz- Ausschusses mehr

27.04.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

28.04.

Mundart-Gesang mit 'Antweiler, Graf & Co.' in Seelscheid mehr

04.05. - 08.05.

Kirmes in Neunkirchen mehr

07.05.

27. "Frühlingsfest" in Neunkirchen mehr

14.05.

Landtags-Wahlen Nordrhein-Westfalen mehr

17.05.

Sitzung des Gemeinderates mehr

17.05.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk