Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2018

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2018

13.09.2018 - Vereine, Kulturelles, Kirchliches:

'Cäcilia Neunkirchen' bereiste Lothringen und Luxemburg

Der Chor beim Singen in der Abteikirche Maria Laach - (Fotos : Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia Neunkirchen' : "Mit Euch ist jeder Tag ein Fest", stellte Hermann Odendahl, Tenorsänger im Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen, am Ende der diesjährigen Chorfahrt fest. Ähnlich hatten auch die übrigen Sänger die drei Tage in Lothringen und in Luxemburg empfunden. Feierlich begann die Fahrt mit einem Sektfrühstück, spendiert aus Anlass eines runden Geburtstages, beim Zwischenstopp in Maria Laach und Gesang in der Abteikirche, der keineswegs weinselig klang.

Zwei Tage verbrachten die Sänger in Metz, genossen den 1Flair der Stadt und ihre Architektur wie etwa die Kathedrale 'Saint Étienne' und ihre Chagall-Fenster, eine Lichtshow am Abend, die Markthalle mit ihrem bunten Angebot am Morgen und natürlich die lothringischen Spezialitäten wie Flammkuchen und Quiche. Kurze Ausflüge führten zum Wohnhaus von Robert Schuman in Scy-Chazelles im Departement Moselle. "In Zeiten, in denen Europa auf etwas wackligen Füßen steht, erweisen wir dem Vater der Europäischen Union die Ehre", erklärte die Chorvorsitzende Marlies Müller-Reuter dazu.


Einige Chormitglieder vor dem Schuman-Haus in Scy-Chazelles

Interessiert erkundete der Chor das Haus und den Garten Schumans mit der Installation "Flamme Europas" und zum Spaß stellte sich der eine oder andere auch einmal kurz in die Runde der vier Gründerväter der Europäischen Union, Alcide de Gasperi, Robert Schuman, Jean Monnet und Konrad Adenauer. Auch die Besichtigung einer Mirabellen-Destillerie in Vezon und der Bitburger Brauerei, selbstverständlich mit Verkostung, gehörten zum Programm der Fahrt.

Zum krönenden Abschluss sang der Chor in der Kathedrale 'Sankt Willibrord' in Echternach eine Messe, die der Rektor der päpstlichen Willibrordus Basilika, Pfarrer Francis Erasmy, und der Neunkirchener Pfarrer Martin Wierling dreisprachig zelebrierten. "Wir haben uns sehr gefreut, dass Sie gekommen sind", bedankte Pfarrer Erasmy sich am Ende der Messe für den Gesang und schenkte dem Chor zum Dank eine große Kerze mit dem Bild des Heiligen Willibrord.


13.09.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Schulen:

Flohmarkt an der 'Grundschule Wolperath-Schönau'

Eine Information des Fördervereins der 'Grundschule Wolperath-Schönau' :  Machen Sie mit - entweder mit einem Stand und / oder bei der Aktion "Mein Lieblings-Rezept" !  Alle Interessenten, ob Käufer oder Verkäufer, sind zum diesjährigen Herbst-Flohmarkt am 16. September von 13 bis 16 Uhr in die Grundschule Wolperath-Schönau einladen (Anmeldungen bitte unter Telefon 0160 / 94962405). Neben den Ständen, welche zum Stöbern, Feilschen und Kaufen anregen, wird ein buntes Kaffee- und Kuchenbuffet zum Verweilen und Genießen bereitstehen, welches in diesem Jahr unter dem Motto "Mein Lieblings-Rezept"" steht.

Alle Interessenten sind eingeladen, Ihren Lieblingskuchen zu spenden, das Rezept, eventuell mit einer kleinen persönlichen Geschichte, auf einer DIN A5-Seite festzuhalten, so dass ein Backbuch erstellt und vom Förderverein herausgegeben werden kann. Der Flohmarkt bietet auch in diesem Jahr einen Bücher-Flohmarkt, der von der Schulpflegschaft organisiert wird. Der Erlös kommt der Schule zugute, die damit zusätzliche Lernmittel für die Kinder anschaffen wird.


12.09.2018 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur:

Grünspecht : farbenprächtige Ameisenfresser sind gefährdet

Grünspecht - (Archivfoto : 'rhein-sieg.info')

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Der Grünspecht, "Vogel des Jahres 2014", ist gut zu erkennen :  Er hat grüngelb gefärbtes Gefieder, eine rote Haube und ein schwarzes Gesicht. Das für viele Spechte typische Trommeln ist beim Grünspecht nur selten zu hören. Charakteristisch sind seine Rufe zur Balzzeit im Frühjahr, die häufig wie ein "Lachen" klingen.

Er wird bis zu 30 cm groß und lässt sich besonders gut auf Rasenflächen beobachten. Aber was macht ein Specht überhaupt auf dem Boden ?  Er ist auf Nahrungssuche. Mit seinem kräftigen Schnabel ist er kleinen Insekten auf der Spur. Er hackt in die Baue der Wiesenameisen und der Roten Waldameise - mit seiner langen, klebrigen Zunge schleckt er schließlich seine Beute auf.

Einerseits ist der Grünspecht anpassungsfähig, andererseits wegen seiner einseitigen Nahrung sehr von gemäßigten Wintern abhängig. Strenge und schneereiche Winter haben die Grünspecht-Bestände verringert. "Ein leichter Anstieg der Population ist wieder zu beobachten. Im Rhein-Sieg-Kreis sind aktuell 350 bis 400 Brutpaare aktiv. Einzig der Bereich um Hennef-Ort ist auffällig schwach besiedelt. Troisdorf und Lohmar besitzen dagegen einen recht hohen Brutvogelbestand", erklärt Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises.

Die Experten vom Amt für Natur- und Landschaftsschutz des Rhein-Sieg-Kreises geben für den Grünspecht folgende Artenschutztipps :  Verzichten Sie auf den Gifteinsatz gegen Insekten, denn sie sind eine wichtige Nahrungsquelle. Und auch Wiesenameisen-Nester im Rasen sollten als eines der Hauptnahrungsmittel erhalten bleiben. Wilde, ungepflegte Bereiche im Garten locken Insekten an und sind damit auch für Grünspechte attraktiv. Als Höhle nutzen Grünspechte stehendes Totholz in Wäldern, Parks und Gärten, also auch bitte stehenlassen !

Nähere Auskünfte rund um das Thema Grünspecht erteilen gerne die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Rufnummer 02241 / 132200.


10.09.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Sonderbarer Unfall auf Neunkirchener Supermarkt-Parkplatz

(Foto : Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg)

Am Sonntagnachmittag (09.09.) kam es zu einem Unfall auf dem Parkplatz des 'Lidl'-Marktes im Süden von Neunkirchen. Zeugen konnten beobachten, wie ein PKW vom Typ 'Ford C-Max' gegen 15.30 Uhr rückwärts aus einem der Stellplätze setzte, plötzlich stark beschleunigte und einen Bogen befuhr. Während der Bewegung wurde die Autofahrerin aus dem PKW geschleudert, so daß sie auf dem Betonpflaster aufschlug. Zeugen leisteten der kurzzeitig bewußtlosen Frau Erste Hilfe, bis Notfallsanitäter und Notarzt eintrafen. Die 49-jährige Frau mußte mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die Troisdorferin nicht angegurtet. Unklar ist bislang, warum sich die Fahrertür geöffnet hatte. Für ihren 43-jährigen Mann, der nach Zeugenangaben während des Unfalls auf dem Beifahrersitz saß, hat das Geschehen noch ein Nachspiel. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein, weil er seine Frau ans Steuer gelassen hatte, obwohl diese nicht im Besitz eines Führerscheins sei. (cs)


10.09.2018 - Veranstaltungen, Kunst:

Gemeinschafts-Ausstellung in den Fluren des Rathauses

Aquarell von Beate MeierÖlbild von Kathrin Lohmann

Kathrin Lohmann und Beate Meier heißen die beiden Künstlerinnen, die ihre Werke seit Anfang des Monats und noch bis zum 25. Oktober im Rathaus in Neunkirchen ausstellen. "Vielfalt" ist die Schau betitelt, die angewendeten Techniken umfassen Acryl-, Aquarell- und Ölfarben sowie Rost, die Werkzeuge Pinsel, Rolle und Spachtel. Zusehen sind Stillleben und andere gegenständliche Malerei, aber auch abstrakte Darstellungen. Zutritt zur Ausstellung hat man während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses.

Oben abgebildet sind ein Aquarell aus dem Jahr 2017 von Beate Meier (links) und das in diesem Jahr entstandene Rost-/ Ölbild "Zitadelle 1" von Kathrin Lohmann. (cs)


09.09.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Forstarbeiten : zehntägige halbseitige Sperrung der B 478

Ab dem morgigen Montag bis voraussichtlich Mittwoch, den 21. September, müssen Verkehrsteilnehmer im Bröltal mit Behinderungen rechnen. Sowohl in Höhe von Ruppichteroth-Büchel als auch im zum Gemeindegebiet gehörigen Abschnitt der Bröltalstraße (B 478) zwischen Ingersau und der Stadtgrenze zu Hennef werden Forstarbeiten durchgeführt. Zwischen 9 und 16 Uhr wird dem Verkehr im jeweiligen Bereich der Arbeiten - geregelt durch eine Baustellenampel - nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. (cs)


09.09.2018 - Tourismus, Freizeit, Finanzen, Vereine:

Aktion für zusätzliche Qualität auf Bergischen Wanderwegen

Wegemanager Wastl Roth-Seefrid (Naturpark Bergisches Land), Kay Boening (Landesbetrieb Wald und Holz), Ulf Zimmermann (Geschäftsführer Naturpark Bergisches Land), Rüdiger Gennies (Bürgermeister von Reichshof), Christian Schmidt (Geschäftsführer SGV) und Wegemanager Felix Knopp (Naturregion Sieg) - (Fotos : Oberbergischer Kreis)

Eine Information des 'Zweckverband Naturpark Bergisches Land' :  Der 'Naturpark Bergisches Land' startet in Kooperation mit dem 'Sauerländischen Gebirgsverein' (SGV) eine Charity-Aktion für die Qualität der Wander-Infrastruktur im Bergischen Land :  Qualitätswanderwege, gepflegte Erholungseinrichtungen entlang 
der Wanderwege, eine Beschilderung, die eine Orientierung ohne Karte ermöglicht und ein flächendeckendes Wanderwege-Management - ein Zustand, der seit einiger Zeit Minimum 
im Naturpark Bergisches Land ist. Der Gast weiß dies zu schätzen und vermehrte Anfragen
bei den Touristinfos und dem Wanderwege-Management selbst öffneten die Tür für eine
 spezielle Kooperation mit dem 'SGV' und dem Verein 'Wandercent'.

"Ziel ist es, dem Gast
 wie auch dem Einheimischen eine Möglichkeit zu geben, Danke für die hohe Qualität auf den Wanderwegen im Bergischen zu sagen", so der Geschäftsführer des 'Naturparks Bergisches Land', Ulf Zimmermann. Mit Hilfe einer Charity-SMS unter der Nummer 81190 und dem Stichwort "SGV-NPBL", kann der Besucher ab heute mit einer freiwilligen Unterstützung in Höhe von 3 Euro für die Qualitätserhaltung der Wander-Infrastruktur im Naturpark beitragen.

Das Projekt wurde mit den Tourismus-Organisationen 'Das Bergische', der 'Naturregion Sieg' und den 'Bergischen Drei' sowie mit dem 'Waldbauernverband NRW' abgestimmt. Auch der 'Landesforstbetrieb Wald und Holz' begrüßt das Projekt und sieht darin eine Chance, auch im Interesse der Waldeigentümer die Erholungsleistungen des Waldes zu stärken und gleichzeitig die Besucherlenkung zu fördern, so Kay Boenig, Leiter des Regionalforstamtes Bergisches Land.

"Qualität ist nicht selbstverständlich", so der Geschäftsführer des 'Naturparks Bergisches Land' weiter. "Gerne nehmen wir die Verantwortung für das Wanderwege-Management des "Bergischen Wanderlandes" wahr, pflegen dessen Beschilderung und unterstützen Erholungseinrichtungen rechts und links vom Weg. Auf über 1.000 Kilometern Wanderwege ist das eine große Aufgabe." Gemeinsam mit dem 'SGV' soll dieser Standard auf der gesamten Fläche gestärkt und wenn möglich mit zusätzlichen Maßnahmen ergänzt werden. "Dazu haben wir gemeinsam das Charity-Projekt gestartet, mit dem Ziel, nicht nur zusätzliche Gelder zu generieren, sondern auch ein Bewusstsein für die wertvollen Erholungs-Infrastrukturen in der Landschaft zu schaffen", führt Christian Schmidt, Geschäftsführer des 'SGV' aus.

Das Pilotprojekt soll vorerst zwei Jahre laufen. Dann wird entschieden, wie man gemeinsam weitermacht. Bis dahin werden die Erfahrungen gesammelt und jährlich über die Verwendung der eingegangenen Gelder gemeinsam durch 'Naturpark' und 'SGV' entschieden. Klar ist jetzt schon, dass die Gelder nur für Maßnahmen innerhalb des Naturparks eingesetzt werden, die das bestehende Wegemanagement ergänzen, wie zum Beispiel eine zusätzliche Ruhebank oder ein Aussichtspunkt. Mit kleinen Schildern entlang der Wege und auf den Wandertafeln, wie auch mit Flyern und online wird auf die Aktion hingewiesen. weitere Informationen zum Projekt unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.sgv.de/wandercent.html


09.09.2018 - Polizeimeldungen:

Versuchter Zigarettenautomaten-Diebstahl in Nackhausen

Ein bislang unbekannter Täter hat in der vergangenen Nacht in Nackhausen versucht, einen kompletten Zigaretten-Automaten abzutransportieren. Gegen 4 Uhr konnte ein Zeuge beobachten, wie der Mann den Automaten von seinem Standpfosten an der Frauenstraße abflexte und in eine Schubkarre legte. Als der Täter den Zeugen bemerkte, weil dieser ihn mit einer Taschenlampe anleuchtete, flüchtete er ohne seine Beute.

Die alarmierte Polizei fahndete nach dem Unbekannten, konnte ihn aber auch mit der Unterstützung eines Dienshundes nicht mehr aufspüren. Die Herkunft der zurückgelassenen Schubkarre klärte sich am Morgen. Sie war von einem Grundstück an der Frauenstraße entwendet worden. Die Polizei bittet mögliche weitere Zeugen um Hinweise auf den Täter oder verdächtig erscheinende Fahrzeuge, die Wache in Siegburg ist unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 erreichbar. (cs)


08.09.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Soziales, Vereine:

'Tour der Hilfe 2018' - Radeln und Fliegen mit den 'Lions'

"Tour der Hilfe" in einem der Vorjahre - (Foto : 'rhein-sieg.info')

Eine Information des 'Lions Club' :  Der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid lädt ein zu seiner 14. Tour der Hilfe am 16. September. Start ist um 11 Uhr am Rathaus in Neunkirchen. Dies ist eine Radel-Tour ohne Stress und Leistungsdruck, sondern geruhsam und mit Erholungspausen an den Service-Stationen. Maximale Länge circa 65 Kilogramm, kürzere Strecken sind möglich. Besonderes Highlight ist der 1. Preis einer Verlosung unter allen Teilnehmern beim Abschlusstreffen in Allner : ein Rundflug für zwei Personen ab Flugplatz Hangelar !

Aber nicht nur wegen der Verlosung mit attraktiven Preisen lohnt sich das Mitradeln. Diese Tour der Hilfe wird wie in den Vorjahren wieder Spaß und Freude machen :  Beim Start am Rathaus mit flotten Rhythmen von einer Band der Gesamtschule, beim Radeln über Heisterschoß nach Bröl und weiter entlang der Bröl und Sieg bis zur Fähre bei Meindorf und dann zum Sportplatz in Allner zum Abschlusstreffen, bei Pausen an den Service-Stationen mit fester und flüssiger Stärkung, beim Abschluss in Allner mit Gegrilltem und passenden Getränken, mit Kaffee und Kuchen und eben der Verlosung.

Von Seelscheid, Parkplatz Zeithstraße 146, gibt es um 9.45 Uhr einen Personen- und Fahrradtransport zum Start. Vom Sportplatz in Allner fährt ab 15.30 Uhr ein Bus für den Personen- und Fahrradtransport im Pendelverkehr zum Rathaus und nach Bedarf auch nach Seelscheid. All dies gibt es für 15 Euro / Teilnehmer als Startgeld. Familien mit 2, 3 und 4 Personen zahlen nur 25, 33 bezehungsweise 40 Euro.

Orange Westen als Teilnahme-Ticket gibt es hier :  Heimwerkermarkt Klein (Neunkirchen, Hauptstraße 22), Sportladen Nogge (Seelscheid, Zeithstraße 131), Tourist-Information (Much, Hauptstraße 33) und vor dem Start in Neunkirchen am Rathaus. Der Reinerlös wird verwendet für die Kinder- und Jugendarbeit. Weitere Einzelheiten gibt es hier :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lions-club-neunkirchen-seelscheid.de


Mit etwas Glück : bitte einsteigen zum Rundflug ! - (Fotos Mitte / unten : 'Lions-Club')


08.09.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Dorffest mit Flohmarkt rund um das Dorfhaus in Kurtsiefen

Für den morgigen Sonntag lädt die Dorfgemeinschaft Kurtsiefen von 11 bis 16 Uhr zum sechsten Dorffest nach Seelscheid ein. Neben einem Flohmarkt werden im Dorfhaus an der Kurtsiefener Straße Gegrilltes, Kuchen und Getränke angeboten, der Erlös dient der Erhaltung des Gemeinschaftshauses.


07.09.2018 - Gemeindeverwaltung, Politik, Vereine, Baumaßnahmen:

Maßnahmen gegen Störungen des Ortsbilds durch Banner

Der Spannbanner-Wildwuchs vor dem Feuerwehrgerätehaus in Seelscheid beeinträchtigt das Ortsbild

Lange haben die politischen Gremien in den vergangenen Jahren über Gestaltungs-Satzungen für Neunkirchen und Seelscheid diskutiert. Detaillierte Vorgaben wurden erarbeitet, um die maximalen Größen von Werbeanlagen an den der Hauptstraße beziehungsweise der Zeithstraße anliegenden Geschäften und Betrieben festzulegen. Damit sollte das Ortsbild vor allzu plakativen Werbeschildern bewahrt werden.

In die gleiche Richtung zielte der Vorstoß, den "Wildwuchs" von Spannbannern zur Bewerbung von Veranstaltungen einzudämmen und auf wenige festgelegte Plätze zu begrenzen. So beschloß der Gemeinderat im Dezember 2017 eine Änderung der Satzung für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen, um die zuvor zeitlich wie räumlich unreglementierte Bannerwerbung zu begrenzen. In Abstimmung zwischen Gemeindeverwaltung und örtlicher Werbegemeinschaft wurden vier Trägersysteme für jeweils drei Banner in einem Standardformat errichtet, die jeweils nahe der Ortseingänge von Neunkirchen und Seelscheid plaziert wurden. Die Werbeflächen werden - ähnlich wie bei der Plakatwerbung - seitens der Gemeinde vermietet ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten ).

In der Praxis hat sich nun gezeigt, daß das "wilde" Aufhängen von Bannern noch nicht nachgelassen hat. Vielfach werden sogar die neuen Trägersysteme genutzt, um neben diesen Banner aufzuspannen. Das Ergebnis ist wenig förderlich für ein attraktives Ortsbild. Seitens der FDP-Fraktion wurde die Problematik nun in der Sitzung des Planungs-Ausschusses der Gemeinde angesprochen.

Bürgermeisterin Nicole Sander sagte zu, bei den Vereinen Aufklärung über die neue Regelung zur Bannermontage zu betreiben. Das Ordnungsamt würde zudem unzulässig aufgehängte Banner bei Bedarf um- oder abhängen. Im Falle des offiziellen Banner-Standorts im Süden Seelscheids, der teils vom Hinweisschild des Feuerwehrhauses verdeckt wird (Foto oben), wurde eine bereits beauftragte Versetzung dieses Schildes angekündigt. (cs)


07.09.2018 - Veranstaltungen, Sport, Vereine:

Halbfinale der Deutschen Softball-Meisterschaft in Wolperath

Das Damen-Team der 'Nightmares' - (Foto : 'Neunkirchen Nightmares')

Eine Information der 'Neunkirchen Nightmares' :  Die Softball-Damen der 'Neunkirchen Nightmares' spielen im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft gegen die 'Mannheim Tornados' in einer Best-of-Five-Serie. Spiel 1 und 2 finden am Samstag ab 13 Uhr in Wolperath statt. Danach die Woche geht es nach Mannheim.

Die Damen hatten die reguläre Saison der Bundesliga Nord als Dritter abgeschlossen und haben sich im Viertelfinale am vergangenen Wochenende gegen die 'Stuttgart Reds' deutlich mit 12:2 und 6:0 in einer Best-of-Three-Serie durchgesetzt.

Mannheim ist ein bekannter Gegner. Dieses Jahr hat man drei Siege und drei Niederlagen in der regulären Saison gegen die 'Tornados' verbucht. Die 'Nightmares' sind in guter Form und möchten sich am Wochenende durchsetzen. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale gegen den Gewinner aus der Partie Freising und Wesseling.


07.09.2018 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Rückblick auf die 23. Ausgabe des Dorffestes in Schöneshof

Werner Kühnel (links) bei seiner kurzen Ansprache mit Thorsten Zimmermann - (Foto : 'Schöneshofer Kickers')

Eine Information der 'Schöneshofer Kickers' :  So manches war in diesem Jahr anders, aber dennoch :  Das Dorffest am Ortseingang prägt Schöneshof wie jedes Jahr einmal. Zum einen war es 2018 nicht letzte Ferienwochenende wie die 22 Mal seit 1996 davor, zum anderen hatte Werner Kühnel, der sich in all den Jahren unermüdlich um die Organisation gekümmert hatte, den Taktstock weitergegeben. Für dieses Jahr an Thorsten Zimmermann, der ihm dafür bei seiner Begrüßung herzlich dankte. Werner Kühnel nutzte die Gelegenheit, sich bei seinem Team und seinem Dorf zu bedanken.

Nachdem der Aufbau mit der gewohnten Präzision und Ruhe zeitig abgeschlossen war, eröffnete am Nachmittag Bürgermeisterin Nicole Sander, die an dieser Stelle die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements hervorhob, das Dorffest mit dem Fassanstich. Mit 'Bobby-Car', Papierfliegern, Seifenblasen und den Hüpfburgen stand der Nachmittag im Zeichen des zahlreichen Schöneshofer Nachwuchses. Unterhaltung und Getränke und das Essenszelt standen danach im Mittelpunkt, bis das das Fest dann in der Nacht ausklang. Dank gilt es zu sagen an all die vielen Helfer/innen aus dem Dorf, die diese Veranstaltung für Schöneshof erst ermöglichen, aber auch der Unterstützung durch die Gemeinde.
Hans-Jürgen Parpart


05.09.2018 - Vereine, Freizeit, Kulturelles:

'Martinsgemeinschaft Remschoß' feierte ihr 100-Jähriges

(Fotos : 'Martinsgemeinschaft Remschoß')

Eine Information der 'Martinsgemeinschaft Remschoß' :  Am Samstag, den 1. September war es soweit :  Die Martinsgemeinschaft Remschoß feierte ihr 100-jähriges Bestehen !  Bei bestem Wetter und im tollen Ambiente des Fachwerkhofs an der Firma  Karosseriebau Dieckhoff  konnte die stimmungsvolle Party steigen. Dabei waren Gäste aus der Dorfgemeinschaft, von befreundeten Vereinen und Politik, Sponsoren, Ehemalige und die Familien und Freunde der Vereinsmitglieder.

Gut versorgt mit leckeren Speisen und Getränken wurde den rund 200 Feiernden von der 'B 56 Band' kräftig eingeheizt. Bis tief in die Nacht wurde unterm Sternenhimmel bei bester Stimmung friedlich getanzt, gelacht und geklönt. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die uns so tatkräftig unterstützt haben - ohne diese Hilfe wäre ein solches Fest nicht möglich gewesen. Es war ein rundum gelungener Abend, an den wir noch lange mit Freude zurückdenken werden !

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie einmal auf unserer Homepage vorbeischauen würden :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.martinsgemeinschaft-remschoss.de  - Dort finden Sie auch Infos rund um unsere kommenden Veranstaltungen in der diesjährigen Martinszeit.
Anja Eimermacher


04.09.2018 - Vereine:

85 Jahre 'BMC Mohlscheid' - von der Sonne beschienen

Eine Information des 'Bergischer Männerchor Mohlscheid' :  In 85 Jahre geschieht vieles. Wir wollen in lockerer Folge berichten, was wir über den Bergischen Männerchor Mohlscheid, den sympathischen Chor aus Mohlscheid, im Archiv gefunden haben. Vor zehn Jahren, zum 75-jährigen Jubiläum, haben wir "Eine Zeitreise" veröffentlicht. In ihr haben wir locker und duftig in diese 75 Jahre hineingeschaut und ein Porträt unseres Chores skizziert. Unter anderem konnte man da lesen :

Durch das Jubiläumsjahr und auch später wird uns bei allen Ereignissen unser von Rolf Röttgen gestaltetes Logo begleiten. Mit diesem Logo, dem in "BMC" verwandelten Notenschlüssel, und besonders dem "Sonnengelb" als Grundfarbe bei allen Plakaten und Veröffentlichungen bringen wir zum Ausdruck : "Über dem BMC hat in 75 Jahren oft die Sonne geschienen. Wir wünschen uns, dass sie für den BMC auch in Zukunft nie untergeht !"

Beim Sonnenschein hat uns in der Vergangenheit geholfen die Treue unserer fördernden Mitglieder und aller Besucher unserer Feste. Dafür sind wir sehr dankbar. Gemeinsam wollen wir zuversichtlich nach vorne schauen, und uns an der Sonne über dem 'BMC' erfreuen. Das “Sonnengelb“ ist immer noch unsere Kennfarbe und die Sonne hat über dem 'BMC' geschienen !

Auch wenn gelegentlich ein paar dunkle Wolken am Horizont auftauchten und sie verdunkelt haben. Im Klartext :  Den Schwund an Sängern, den viele Chöre beklagen, bekam auch der 'BMC' zu spüren. Doch inzwischen konnten wir einige neue, jüngere Sänger in unseren Reihen begrüßen. Wir sind deshalb sicher, dass die Sonne über dem 'BMC' auch in Zukunft nie untergeht !  Daran arbeiten wir, zum Beispiel auch mit einem Flyer, in dem wir den sympathischen Chor aus Mohlscheid vorstellen - natürlich wieder in sonnengelb !

Wenn Sie daran mitwirken wollen - wir proben dienstags um 19.45 Uhr in der Dorfschänke Hetzenholz! Schauen Sie doch mal vorbei !  Besuchen Sie uns auch im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bmc-mohlscheid.de .
Joachim P. Freyer


04.09.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Eine Schwerverletzte bei Auffahrunfall in Ingersau im Bröltal

Nicht klar ersichtlich war der Grund für einen Auffahrunfall auf der Bröltalstraße (B 478), der sich am Montag (03.09.) gegen 10.30 Uhr ereignete. Innerhalb der Ortslage Ingersau war es zu einem Auffahrunfall in Höhe des Parkplatzes gekommen. Eine in Richtung Ruppichteroth fahrende 39-jährige Kölnerin hatte laut Polizei stark abgebremst, was ein nachfolgender 25-jähriger Autofahrer zu spät bemerkte. Sein 'BMW X1' prallte mit offenbar hoher Energie auf das Heck des Kleinwagens vom Typ 'VW up'. Die Kölnerin war nach der Kollision zeitweise nicht ansprechbar. Sie mußte nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst - nach ersten Erkenntnissen schwerverletzt - zu einem Krankenhaus gebracht werden. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Ob die stationäre Tempo-Überwachungsanlage ursächlich für das Abbremsen der Kölnerin war, ist fraglich, da sich die Kollision erst 50 Meter hinter dem Standort der Kamera an der Zufahrt zum dortigen Parkplatz zutrug. Die Bröltalstraße mußte zunächst beidseitig, später einseitig gesperrt werden. Es kam zu spürbaren Behinderungen, die sich an einem von Norden langen Rückstau zeigten. Aus Richtung Hennef wurde der Verkehr nach Neunkirchen abgeleitet. Die verkeilten Autos, an denen ein Schaden von geschätzt rund 15.000 Euro entstand, mußten abtransportiert werden. Kräfte des Löschzugs Neunkirchen sorgten für die Wiederherstellung der Verkehrssicherheit, indem ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen wurden. (cs)


04.09.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Literaturkreis bespricht Roman der US-Autorin Toni Morrison

Eine Information der Gemeindebücherei :  Die Gemeindebücherei Neunkirchen-Seelscheid lädt für Mittwoch (05.09.) um 19 Uhr zum Literaturkreis ein. Das Treffen findet statt in der "Begegnungsstätte Alte Schule" in Neunkirchen, Schulstraße 1 (über der Gemeindebücherei). Besprochen wird das Buch "Menschenkind" von Toni Morrison (Pulitzer- und Nobelpreisträgerin). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


04.09.2018 - Vereine, Sport, Freizeit, Veranstaltungen:

'Tanzsportfreunde Seelscheid' beim 'Seelscheider Sommer'

(Foto : 'Tanzsportfreunde Seelscheid')

Eine Information der 'Tanzsportfreunde Seelscheid' :  Der traditionelle "Seelscheider Sommer" hat auch in diesem Jahr wieder viel auf die Beine gestellt. Egal ob kulinarische Angebote, Stände zum Bummeln oder das vielfältige Bühnenprogramm luden viele Besucher ein. Auch die Linedancer der Tanzsportfreunde Seelscheid konnten mit einer Darbietung dazu beitragen. Zu schwungvoller Musik zeigten wir einige Tänze aus unserem Repertoire. Die zwölf Tänzerinnen und Tänzer kamen aus den Neunkirchener und Seelscheider Gruppen, was sich gut zusammenfügte, obwohl wir selten zusammen trainieren.

So konnten wir, zusammen mit anderen Akteuren, zu einem schönen Nachmittag beitragen. Die Zuschauer haben uns durch ihr Klatschen gezeigt, dass der Auftritt gut angekommen ist und auch wir hatten Spaß und waren gern dabei. Sollten Sie beim Zuschauen Lust auf Tanzen bekommen haben, trauen Sie sich und kommen Sie gern zu unseren Trainingszeiten zum Schauen oder Mitmachen. Selbstverständlich gilt das auch für die Sparte Gesellschaftstanz. Weitere Informationen bei unserem Vorsitzenden Michael Pump, Telefon 02247 / 971185, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailtanzsportfreunde-seelscheid(at)gmx.de  sowie auf der Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tanzsportfreunde-seelscheid.de .


01.09.2018 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Feuerwehr:

Landesweiter Probealarm für Sirenen und Warn-App 'NINA'

Eine Information der Kreisverwaltung :  Im gesamten Rhein-Sieg-Kreis werden am Donnerstag, 6. September, um 10 Uhr die Warnsirenen heulen. Der bislang regional durchgeführte Probealarm der Warnsirenen wurde vom NRW-Innenministerium auf ganz Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Die halbjährliche Prüfung der Warnsirenen findet jetzt immer am ersten Donnerstag im März und September statt. Der erste Donnerstag im September wurde vom Ministerium des Inneren auch zum landesweiten Warntag ernannt.

An diesem Tag sollen neben den Sirenen auch andere Warnmittel erprobt werden. Durch die Übung soll die volle Funktionsfähigkeit der Systeme zur Warnung der Bevölkerung überprüft werden. Auch die Warn-App 'NINA' wird getestet. Zudem möchte die Kreisleitstelle die Bürgerinnen und Bürger an die Bedeutung der Sirenensignale erinnern. Um etwa 10 Uhr werden im gesamten Kreisgebiet mehr als 300 Sirenen das folgende Signal abgeben :

Warnsirenenprobe
Was hört man ?  Die Sirenentöne Entwarnung - Warnung - Entwarnung
Wie lange hört man die Töne ?  3 Minuten
Was bedeutet diese Tonabfolge ?  keine Gefahr, Warnsysteme werden getestet.

Die einzelnen Sirenen-Signale klingen so :
Warnung
Was hört man ?  Auf- und abschwellender, ununterbrochener Heulton
Wie lange hört man den Ton ?  1 Minute
Was bedeutet dieser Ton ?  Gefahr, Radio einschalten

So sollten sich die Bürgerinnen und Bürger beim Sirenensignal "Warnung" im Ernstfall verhalten :  geschlossene Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen, Radio einschalten und auf Durchsagen achten, Nachbarn unterrichten, auch auf eventuelle Lautsprecherdurchsagen von Feuerwehr oder Polizei achten, die Notrufnummern 110 und 112 nur bei wirklichen Notfällen anrufen. Da es sich am 6. September nur um einen Probealarm handelt, sind diese Vorsichtsmaßnahmen an diesem Tag nicht erforderlich. An den Warnton schließt sich deshalb der Entwarnton in Form eines einminütigen, durchgängigen Heultons an :

Entwarnung der Bevölkerung
Was hört man ?  einen einminütigen, ununterbrochenen Heulton
Wie lange hört man den Ton ?  1 Minute
Was bedeutet dieser Ton ?  Gefahr vorüber

Einige Kommunen im Kreisgebiet können auch die Möglichkeit nutzen, ihre mobilen Durchsage-Einheiten auf den Einsatzfahrzeugen zu testen. Mit diesen Geräten können im Ernstfall einzelne Straßen oder bestimmte Teile der Bevölkerung vor konkreten Gefahren gewarnt werden. Eine Mitteilung erscheint auch auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises (www.rhein-sieg-kreis.de).

Zudem wird die kostenlose Warn-App Nina in diesem Zusammenhang getestet. Über dieses Tool können Feuer- und Rettungsleitstellen bei Großbränden, Unfällen mit Gefahrstoffen oder ähnlichen Unglücksfällen die Nutzerinnen und Nutzer von Smartphones direkt warnen. Wer diese App auf seinem Gerät installiert hat, bekommt die Probe-Warnmeldung für den eingestellten Ort oder den aktuellen Standort direkt auf seinem Smartphone angezeigt. PC-Nutzerinnen und -Nutzer können über die Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.warnung.bund.de  Warnmeldungen empfangen. Nähere Informationen zum Warntag gibt es auf der Internetseite des NRW-Innenministeriums ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.im.nrw.de ) unter "Warntag".


01.09.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Wirtschaft, Vereine:

'Seelscheider Sommer' findet erstmals im September statt

Impression vom 'Seelscheider Sommer' im vergangenen Jahr

Nachdem die 2014 neuaufgelegte Leistungsschau von Gewerbe und Vereinen in Seelscheid in den vergangenen vier Jahren vor den Sommerferien im Juni stattfand, steht das Straßenfest dieses Mal erst im September auf der Agenda. Der neue Termin im September ist aber nicht fix, vielmehr soll der "Seelscheider Sommer" künftig immer am ersten Sonntag nach den Sommerferien stattfinden.

Rund sechzig Aussteller aus Handel, Dienstleistung, Handwerk und dem Vereinsleben beteiligen sich mit Ständen auf dem 600 Meter langen Abschnitt der Zeithstraße zwischen der Breite Straße und Talstraße im Süden sowie der Bergstraße im Norden. Anders als bei verschiedenen anderen Straßenfesten in Nordrhein-Westfalen kann in Seelscheid auch ein verkaufsoffener Sonntag angeboten werden. Nach dem Beschluß der schwarz-gelben Landesregierung, künftig acht statt vier verkaufsoffene Sonntage jährlich pro Kommune zuzulassen, haben die Gewerkschaften mancherorts die Sonntagsöffnung gerichtlich untersagen lassen.

Auch für die musikalische Unterhaltung ist in Seelscheid reichlich gesorgt. Auf der zentralen Bühne des Vereins 'Kinder brauchen unsere Hilfe' (KibuH) werden die Akustik-Coverband 'Die Hermanns' aus Lohmar, Mundart-Sängerin 'Et Mollie' (Iris Radola), Entertainer Boysie White, beide aus Seelscheid, das Duo 'Wir 2 Beiden' aus Overath, Sängerin Ela Macherey aus Hennef sowie der 'MGV Seelscheid' unentgeltlich auftreten. Es wird um Spenden für zukünftige Hilfsgüter-Transporte des Vereins gebeten.

Für die Durchführung der Veranstaltung bleibt die Bundesstraße 56 im Bereich des Ortszentrums zwischen 8 und 19 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für den überörtlichen Verkehr wird zwischen Pohlhausen und Much eine Umleitung durch das Wahnbachtal ausgewiesen. Auf der Breite Straße und der Talstraße gilt ein einseitiges Halteverbot. Der Bürgerbus-Verein bietet einen Shuttle-Service zwischen dem Bürgerbüro (Einmündung Driescher Straße / Zeithstraße) und dem Seniorenheim in der Straße 'Am Grasgarten' an. (cs)


01.09.2018 - Veranstaltungen, Feuerwehr:

Löschzug Neunkirchen lädt zu seinem Tag der offenen Tür

Schon traditionell am ersten Sonntag im September bietet der Löschzug Neunkirchen der Freiwilligen Feuerwehr einen Einblick in seine ehrenamtliche Tätigkeit. Der alljährliche Tag der offenen Tür beginnt wie üblich um 11 Uhr mit einem Gottesdienst vor dem Gerätehaus in der Ringstraße, der musikalisch vom 'Quartett-Verein Eischeid' begleitet wird. Im Laufe des Tages werden die Gäste mit Showübungen und Spielangeboten für die Jüngeren unterhalten. Dazu gibt es wie gewohnt herzhafte Speisen und ein Kuchenbuffet. Enden wird die Veranstaltung um 18 Uhr. (cs)


01.09.2018 - Kirchliches:

Katholischer Pfarrverband tritt unter einheitlichem Logo auf

(Foto : Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information des katholischen Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid :  Drei Pfarrgemeinden - ein Pfarrverband - ein Logo :  Für den Katholischen Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid und die drei Pfarrgemeinden haben der Pfarrgemeinderat, das Pastoralteam und sehr viele Gemeindemitglieder ein Pastoralkonzept erarbeitet. Unter dem Motto "Kirche bewegt sich - mach mit" beschreibt es Philosophie, Ideale und Ziele des Verbandes und der Gemeinden.

Ein Logo soll nun seine zentrale Botschaft symbolisieren : "Wir wollen im Pfarrverband gemeinsame Interessen bündeln und die Besonderheiten und Merkmale der "Kirchen vor Ort" beibehalten und stärken." Es wurde in den letzten Monaten durch den Pfarrgemeinderat entwickelt und am vergangenen Wochenende in den Gottesdiensten vorgestellt.

Besonderer Dank gebührt dabei einem ehemaligen Seelscheider Bürger, Herrn Manfred Tulke. Als Grafikdesigner hat er mehrere Entwürfe erarbeitet. Bei der Weiterentwicklung des gewählten Entwurfes stand er uns mit Rat und Tat zur Seite und verzichtete selbstlos auf seine Rechte am Entwurf.

Im Logo stehen drei Quadrate für die drei Pfarrgemeinden als selbstständige Institutionen. Ein Kreis verbindet die Quadrate und symbolisiert die Verbundenheit im Pfarrverband. Der Abstand zwischen den Farbflächen gibt einen Hinweis auf die Eigenständigkeit der Gemeinden bei gleichzeitiger Verbundenheit durch das Kreuz. Als Farben wurden die liturgischen Farben grün, violett und weiß gewählt beziehungsweise gelb als "Kirchenfarbe". Auf die Verwendung der vielfach benutzten Kirchtürme und landschaftstypischen Merkmale wurde verzichtet, da das Logo unverwechselbar sein soll.

Das Logo soll das Bild des Pfarrverbandes prägen, unser "Aushängeschild" sein. Es wird durch die Pfarrgemeinden, Gremien und Gruppierungen in Briefköpfen, auf den Websites, auf Plakaten und Bannern für Veranstaltungen genutzt und so den Pfarrverband im Bewusstsein der Menschen verankern. Eine gemeindebezogene Individualisierung durch Ergänzung des Namens der jeweiligen Pfarrgemeinde unter dem violetten Rechteck ist vorgesehen.


31.08.2018 - Polizeimeldungen, Verkehr:

Zeugensuche nach schwerem Unfall auf Landesstraße 352

Die am Unfall beteiligte schwarze / anthrazitfarbene 'Corvette C7 Z06' - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Kreisepolizeibehörde :  Nach einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend (28.08.) auf der Landstraße 352 zwischen den Ortsteilen Brackemich und Much-Wohlfahrth, bei dem eine 83-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt wurde (Hinweis der Redaktion : siehe  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBericht vom 29.08. ), suchen die Ermittler des Verkehrs-Kommissariats nach Zeugen.

Der 53-jährige Fahrer einer schwarzen 'Corvette' der aktuellen Baureihe musste auf der Landstraße 352 einer entgegenkommenden Landmaschine ausweichen und war vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Im Anschluss erfasste er mit seinem Sportwagen die Seniorin, die aufgrund ihrer schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Eine zweite rote 'Corvette', an deren Steuer ein 55 Jahre alter Mann saß, konnte noch rechtszeitig anhalten.

Nach Zeugenangaben waren beide Fahrzeuge zuvor mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Die Führerscheine der Fahrer und beide Fahrzeuge wurden zu Beweissicherungszwecken sichergestellt. Das Verkehrs-Kommissariat ermittelt nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Es liegen Hinweise vor, dass eine dritte 'Corvette' am Unfall beteiligt gewesen sein könnte. Dabei soll es sich um ein rotes Fahrzeug aus der Vorgängerserie 'Corvette C6' gehandelt haben.

Zudem ist für die Ermittler von großem Interesse, wie sich die Fahrer der Sportwagen vor dem Unfall verhalten hatten. Nach bisherigen Ermittlungen sind sie vermutlich durch das Bröltal aus Richtung Waldbröl kommend nach Neunkirchen gefahren. Von dort aus soll die Fahrt dann in Richtung Much weitergegangen sein.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die zum einen Hinweise zu der mutmaßlich flüchtigen dritten roten 'Corvette' geben können. Zum anderen, Zeugen die Angaben zu dem Fahrverhalten der Männer vor dem Unfall machen können. Hinweise an die Polizei in Eitorf unter der Rufnummer 02241 / 5413421.


27.08.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Asphaltarbeiten auf der A 560 in Fahrtrichtung A 59 / Bonn

Auspendler in Richtung Bonn müssen in dieser Woche mit Behinderungen auf der Autobahn 560 zwischen der Anschlußstelle Siegburg (Auffahrt von der B 56) und dem Autobahndreieck Sankt Augustin-West rechnen. Der 'Landesbetrieb Straßen NRW' läßt hier Ausbesserungs-Arbeiten am Fahrbahnbelag vornehmen. Im Berufsverkehr werden weiterhin beide Fahrspuren zur Verfügung stehen, zwischen 9 und 15 Uhr sowie abends und nachts zwischen 20 Uhr und 5 Uhr ist jedoch nur ein Fahrstreifen befahrbar. Die Arbeiten dauern vom heutigen Montag bis zum Freitag (31.08.) an. (cs)


27.08.2018 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

Sommerferien-Highlights beim Neunkirchener Tennisclub

(Fotos : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Auch in unserem Jubiläumsjahr waren unsere beliebten Tenniscamps mit viel Spaß, Action und sportliche Aktivitäten der absolute Renner. Los ging es in der Woche vom 16. bis 20. Juli mit der ersten Gruppe der Kids und Teens. Die zweite Gruppe war vom 6. bis 10. August an der Reihe. Mit insgesamt nahezu 50 Teilnehmer/innen ging es auf unserer Tennisanlage hoch her und unser Trainerteam hielt die jungen Tennisfans mit jeder Menge Wettbewerben, Lauf- und Schlagtraining sowie ganz viel Spaß im Gepäck gehörig auf Trab.

Und wie viel Action unsere Tenniscamps zu bieten haben, scheint sich herumgesprochen zu haben, denn wir durften auch einige Mitspieler aus den umliegenden Gemeinden begrüßen !  Um das Wetter brauchten wir uns dieses Jahr ausnahmsweise einmal nicht zu sorgen, außer dass es eher zu heiß als zu verregnet war !  Da durften ein paar Wasserschlachten zwischendurch nicht fehlen ... Alle Teams kamen vollends auf Ihre Kosten und konnten die Zeit in vollen Zügen auskosten.

Vom 13. bis 17. August startete das Tenniscamp für Erwachsene, welches ebenfalls mit 30 Teilnehmern aus nah und fern restlos ausgebucht war. Genau wie bei der Jugend sind hier Mitstreiter in allen Spielstärken herzlich willkommen, denn die Gruppeneinteilung wird immer aufs Neue von den Trainern zusammengestellt. Wie nicht anders zu erwarten, bedeutete das jeden Menge Begeisterung beim intensiven Üben von verschiedenen Schlagtechniken, aber auch spaßige Spiele, sei es zum Aufwärmen oder zum Verbessern der Feinmotorik.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere Trainer für ihren tollen Einsatz, allen Teilnehmer/innen viele neue Erkenntnisse mit auf den Weg zu geben und dabei reichlich Spaß und Freude zu vermitteln !

Nun steht der gesellschaftliche Höhepunkt in diesem Jahr steht kurz bevor, denn am 1. September findet unser großes Jubiläumsfest im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  statt, zu dem sich über 100 Gäste angesagt haben. Auf diese Feier freuen wir uns schon sehr !



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk