Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

01.07.2019 - Feuerwehr, Wetter:

Kreisfeuerwehrverband warnt vor hoher Waldbrandgefahr

Eine Information des 'Kreisfeuerwehrverband des Rhein-Sieg-Kreises' :  Feuerwehren warnen : Jetzt wird's brenzlig !  Durch die lange Trockenperiode besteht zurzeit die große Gefahr von Waldbränden. Der Wald ist ein unermesslich kostbarer Lebensraum und wohl unser beliebtestes Erholungsziel. Doch wie schnell kann sich dieses Idyll in einen lodernden Waldbrand verwandeln.

Wir müssen stets bedenken, dass dabei nicht nur große Sachwerte zerstört werden. Ein Waldbrand bringt auch große Gefahren für den Menschen, für Wanderer ebenso wie für Anlieger und Löschmannschaften. Daneben dauert es Jahre, bis sich die Natur wieder erholt hat. Daher ist unbedingt auf folgendes zu achten :

  • Grundsätzlich kein offenes Feuer im Wald !
  • Der Genuss von Tabakwaren hat im Wald nichts zu suchen.
  • Lagerfeuerromantik endet schnell in der Katastrophe. Machen Sie auch Ihre Kinder auf die Gefahren aufmerksam :  Feuer im Wald oder am Waldrand ist kein Kinderspiel.
  • Nicht nur in der wärmeren Jahreszeit, auch im Winter während längerer Trockenperioden brennen verdorrtes Gras und trockenes Unterholz wie Zunder.
  • Keine Flaschen oder andere Gegenstände im Wald wegwerfen, sie können Eigenschaften wie die eines Brennglases entwickeln.
  • Haben Sie ruhig Mut, Bekannte oder Passanten auf diese wichtige Regeln hinzuweisen.

Und sollte es trotzdem einmal brennen - Notruf 112


01.07.2019 - Veranstaltungen, Sport, Freizeit, Vereine:

Volleyball-Sommerturnier auf der Beachanlage in Breitscheid

Eine Information der Volleyball-Abteilung des 'TSV Seelscheid' :  Alle Jahre wieder !  In alter Tradition findet das Sommer-Abschlussturnier der Volleyballer des 'TSVSeelscheid' - in diesem Jahr am Samstag, den 6. Juli - auf der Beachanlage in Breitscheid statt. Bei schlechtem Wetter gehen wir in die 'Don-Bosco-Halle' des Antoniuskollegs in Neunkirchen.

Während des Liga-Spielbetriebs trainieren die Mannschaften und auch die Jugendtrainingsgruppen recht unabhängig. Unser Sommer-Abschlussturnier ist daher wie in jedem Jahr ein großes Abteilungs-Familienfest, bei dem Spieler und Trainer aller Mannschaften und Trainingsgruppen sowie Ehemalige, Freunde und Förderer der Abteilung in geselliger Runde zusammen feiern und in gemischten Teams Volleyball spielen :  Ablauf (Beach) : 11 Uhr Aufbau Netz und Zelt, Beginn 14 Uhr, Spielbeginn 15 Uhr, Ende offen


01.07.2019 - Vereine, Sport, Kinder:

Kids des Neunkirchener Tennisclubs im Turnierrausch

Dana, Phillip, Joke, Mats, Emil, Jannes und Lucas (vorne von links nach rechts) mit ihren Trainern O. Stamm und C. Schneider - (Foto : 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Im Mai war es endlich soweit. Wir durften zum Kleinfeldturnier antreten. Alles erschien uns wahnsinnig aufregend. So fuhren wir voller Vorfreude zum ersten Spiel nach Eitorf. Unsere Begleitung - die Mamas und Papas - waren mindestens so aufgeregt wie wir. Es war toll !  Jeder von uns spielte drei Einzel und im Anschluss ein Doppel. Der Einstand war ein voller Erfolg.

Wir fingen Feuer und fieberten dem nächsten Spiel entgegen - das Heimspiel. Auf dem eigenen Platz machte es nochmal so viel Freude. Und wieder wurden wir für unseren Einsatz belohnt. Beim dritten Spiel in Troisdorf verließen wir sogar als Tagessieger den Platz. Nicht zuletzt auf Grund der tollen Unterstützung aller Mannschaftsmitglieder, die zum Anfeuern mitgefahren sind.

Das Finale fand am 27. Juni in Hennef statt und nun stand es fest :  Wir haben das Ding gerockt und einen großartigen zweiten Tabellenplatz erspielt. Wir sind stolz auf unsere Leistung, auf unsere tolle Mannschaft und freuen uns sehr auf das nächste Turnier, bei dem wir unbedingt wieder dabeisein möchten.


28.06.2019 - Schulen, Soziales, Gesellschaft:

'Neues Antoniuswunder' - Spendenaktion am Antoniuskolleg

(Fotos : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Ein riesengroßes Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern der diesjährigen "Aktion Antoniusbrot" zur Unterstützung der 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel'. Die Teilnahme am Antoniuskolleg war so überwältigend, dass zwischenzeitlich sogar die Sammelkisten ausgingen. Vielleicht hatte der Schutzpatron unserer Schule, der heilige Antonius, persönlich seine Finger im Spiel ?

Nach Einschätzung von Diakon Schlimm wurde so viel gesammelt, dass die Lager der 'Tafel' für zwei Monate gefüllt sind. Ein besonderer Dank geht an die tatkräftigen Mitglieder der SV, die in den Klassen fleißig Werbung gemacht und beim Sammeln der Spenden für die 'Tafel' tatkräftig mit angepackt hat. Ohne sie wäre die Spendenfreude kaum zu bewältigen gewesen.

Wer die Gelegenheit zum Spenden verpasst hat, kann seine Lebensmittel gerne jederzeit bei der evangelischen Kirchengemeinde in Seelscheid abgeben. Sicherlich wird es die Aktion auch im kommenden Jahr wieder geben.
Diemo Seiffert


28.06.2019 - Vereine, Tourismus:

Bergische Touristiker auf Exkursion im Rhein-Sieg-Kreis

Touristiker informieren sich über die Angebote der vier Bergischen Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis (hier am Schloß Auel bei Wahlscheid) - (Foto : Maren Pussak / 'Das Bergische')

Eine Information der 'Naturarena Bergisches Land' :  Seit Anfang des Jahres gehören die vier Bergischen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises - Much, Lohmar, Ruppichteroth und Neunkirchen-Seelscheid - zur Tourismusregion "Das Bergische". Grund genug für die Touristiker aus dem Rheinisch-Bergischen und dem Oberbergischen Kreis, die vier neuen Kommunen im Rahmen einer Exkursion zu besuchen.

"Wir freuen uns sehr über die Vergrößerung der Destination. Als regionale Tourismus-Organisation sehen wir eine unserer Hauptaufgaben in der Vernetzung der touristischen Akteure in der gesamten Region. Ein solches Netzwerk lässt sich am besten durch persönliche Beziehung und Ortskenntnisse aufbauen. Es ist schön, dass so viele Kollegen die Chance genutzt und sich selbst einen Überblick über das touristische Potential der vier Orte verschafft haben", beschreibt Tobias Kelter, Geschäftsführer von 'Das Bergische' / 'Naturarena Bergisches Land', das Ziel der Exkursion.

Die Tourismusbeauftragten der vier Kommunen hatten gemeinsam mit 'Das Bergische' ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. So wurden neben den Tourist-Informationen in Lohmar und Much unter anderem der historische Ortskern von Ruppichteroth, die 'Naturschule Aggerbogen', 'Schloss Auel' und das 'Technik- und Bauern-Museum' in Much besucht.

"Eine solche Exkursion ist für die tägliche Arbeit von großem Wert, da man einen viel besseren Eindruck von den Sehenswürdigkeiten erhält, als wenn man diese nur aus Broschüren oder dem Internet kennt. Was uns die zielgerichtete Beratung von Gästen und Betrieben deutlich erleichtert", resümiert Larissa Arendt, die bei 'Das Bergische' für die Betreuung der touristischen Leistungsträger zuständig ist. Die Exkursion wurde von der landesweiten 'Touristischen Innovationswerkstatt' gefördert.


28.06.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches, Kulturelles, Freizeit:

Evangelische Kirchengemeinde feiert 50-jähriges Bestehen

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen :  Am Wochenende 29./30. Juni feiert unsere Evangelische Kirchengemeinde ihr diesjähriges Gemeindefest zum 50-jährigen Bestehen der Kirchengemeinde unter dem Motto "Wir werden 50 !" an der Dahlerhofer Straße 3-7 in Neunkirchen.

Zu einem "Mitsing-Konzert" lädt unser Kirchenchor unter Leitung von Ulrike Menkhoff-Gallasch am Samstag (29.06.) um 17 Uhr in unsere Kirche ein. Draußen, rund um Feuerschalen und Grill, geht es im Anschluss weiter - so lange wir mögen.

Mit einem Gottesdienst unter Mitwirkung unseres Gospelchores 'Freedom' starten wir am Sonntag (30.06.) um 10 Uhr in den zweiten Teil. Für das leibliche Wohl wird mit Köstlichkeiten vom Grill, Salat- und Kuchentheke bestens gesorgt sein. Eine Hüpfburg und weitere Attraktionen wird es für alle Kinder geben. Herzliche Einladung an Jung und Alt !


27.06.2019 - Veranstaltungen, Schulen, Kulturelles, Jugend:

Feier zum 25. Jubiläum der Musik- und Kunstschule

Am Samstag (29.06.) feiert die Musik- und Kunstschule Neunkirchen-Seelscheid ihr 25-jähriges Bestehen mit einem umfangreichen Programm in den Räumen der Seelscheider 'Grundschule Am Wenigerbach'. Nach der offiziellen Begrüßung um 11 Uhr in der Aula finden zwischen 12 und 16 Uhr kleine Konzerte der Instrumental-Klassem, Workshops zu verschiedenen Instrumenten und Beratungen zu den Angeboten der Musikschule statt. Dabei können Instrumente zum Kennenlernen auch ausprobiert werden.

Zwei Projekte der Musikschule werden über das Bündnis für Bildung "Kultur macht stark" mit dem Bundesverband der Musikschulen gefördert - ein Band-Orchesterprojekt für Schüler und Jugendliche und ein Tanzprojekt. Über diese Projekte bekommen alle Kinder - unabhängig vom familiären Umfeld - die Möglichkeit, eigene Talente außerhalb der Schule zu entdecken. Auf diesem kostenfreien Weg wird Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, ihre musikalischen Fähigkeiten auszuprobieren. Beide Projekte werden vorgestellt.

In der Aula tritt um 12 Uhr der 'JeKits'-Chor der zweiten Klassen der Seelscheider 'Grundschule Am Wenigerbach', um 14.15 Uhr der der Neunkirchener 'Ritter-Göttscheid-Grundschule' auf. Dazwischen und danach - um 12.30 Uhr und 15.00 Uhr - gibt es zwei 90-minütige Musical-Aufführungen, die jeweils von Zweitklässlern der 'Grundschule Wolperath-Schönau' (Tanz) und der beiden anderen Grundschulen (Gesang) präsentiert werden. Für diese Aufführungen "Major Dux ... oder der Tag, an dem die Musik verboten wurde" werden Eintrittskarten benötigt.

Auch auf dem Schulhof geht es musikalisch zu - um 12.30 Uhr tritt die 'Kapelle Spätfolgen' auf, um 13.45 Uhr die Musikklasse 5d/6d der örtlichen Gesamtschule. Das ausführliche Programm des Tages unter dem Motto "Round about 25 years - Wir feiern Geburtstag" und die Festschrift können über die Webseite der Musikschule unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.musikschule-neunkirchen-seelscheid.de  abgerufen werden. (cs)


27.06.2019 - Polizeimeldungen:

Mutmaßlicher Täter nach Raubüberfällen festgenommen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zwischen April 2017 und April 2019 wurden in Hennef und Siegburg fünf Raubüberfälle auf Post-Agenturen und Tankstellen begangen. Der maskierte Täter bedrohte dabei jeweils das anwesende Personal mit einer Pistole und forderte Geld. Insgesamt erbeutete der mutmaßliche Räuber einen mittleren fünfstelligen Geldbetrag. In einem Fall in Hennef fesselte er sogar eine Mitarbeiterin mit Kabelbindern an einen Tisch.

Am frühen Dienstagmorgen (25.06.) schlugen die Ermittler des Kriminal-Kommissariats 3 der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis zu und nahmen einen 25-jährigen Mann aus Neunkirchen-Seelscheid in seiner Wohnung fest. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Kripobeamten die mutmaßliche Tatwaffe und Teile der Tatkleidung. Bei der sichergestellten "scharfen" Waffe handelt es sich um eine offenbar selbst umgebaute Schreckschuss-Pistole.

Auf die Schliche waren die Beamten dem 25-Jährigen nach seiner letzten Tat, einem Raub auf eine Tankstelle an der Zeithstraße in Siegburg (siehe Pressemitteilung vom 29.04.), gekommen. Zeugen hatten den mutmaßlichen Tatverdächtigen bei der Flucht in einem PKW beobachtet. Der Festgenommene, der bislang nur wegen kleinerer Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten ist, hat in seiner Vernehmung die Taten bislang nicht zugegeben. Ein Richter am Amtsgericht Siegburg ordnete gestern Untersuchungshaft für den Beschuldigten an.


27.06.2019 - Polizeimeldungen:

Autoeinbrecher entwendeten hochwertige Arbeitsmaschinen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In der Nacht zum Mittwoch (26.06.) wurden in Neunkirchen-Seelscheid und Lohmar insgesamt fünf Handwerkerfahrzeuge aufgebrochen. Die Täter machten reiche Beute an Profi-Arbeitsmaschinen. An der Hauptstraße in Neunkirchen war über Nacht ein VW-Transporter einer Zimmerei aus Nümbrecht abgestellt. Die Täter brachen den Wagen auf und entwendeten 15 Markengeräte, darunter Bohrer, Sägen, Fräsen und Nagelmaschinen. Der Beutewert wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

In Lohmar wurden in dieser Nacht vier ähnliche Taten begangen. Die Handwerkerfahrzeuge waren an der Jahnstraße, der Johannesstraße, der Hauptstraße und der Straße 'An den Steinen' abgestellt. An allen Fahrzeugen waren die Hecktüren aufgebrochen und die Arbeitsmaschinen wie Schleifer, Bohrer und Sägen entwendet. Mindestens 20 hochwertige Geräte nahmen die Täter mit. Der Beutewert kann noch nicht beziffert werden.

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten, wird gebeten sich unter Telefon 02241 / 5413121 bei der Polizei zu melden.


25.06.2019 - Feuerwehr, Gemeindeverwaltung:

Freiwillige Feuerwehr führte Übung im Rathaus durch

Passanten und Verkehrsteilnehmern auf der Hauptstraße in Neunkirchen dürften am gestrigen Nachmittag eine Vielzahl von Feuerwehrleuten und -fahrzeugen rund um das Rathaus in Neunkirchen aufgefallen sein. Hierbei handelte es sich nicht etwa um einen Ernstfall, sondern eine Alarmübung, die den Freiwilligen bei den hochsommerlichen Temperaturen besonders viel abverlangte. (cs)


25.06.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Brotbacktag im Dorfhaus von Seelscheid-Kurtsiefen

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Die Bürgerstiftung Seelscheid lädt wieder zum Brotbacken in Kurtsiefen ein. Im Holzbackofen des Dorfhauses bäckt Bäckermeister Dietmar Stümper am Donnerstag, 27. Juni, sein köstliches, knuspriges Brot, das die Bürgerstiftung dann zu einem Preis von 4 Euro verkauft. Kosten dürfen Sie das frische Brot natürlich auch.

Mit der Restwärme des Ofens gibt es meistens auch nach dem Brotbacken ein Blech frischen Kuchens. Getränke sind selbstverständlich dazu im Ausschank. Genießen Sie die wunderbare  Atmosphäre bei fröhlichen Gesprächen mit netten Leuten.

Wer den Brotback-Nachmittag schon kennt, weiß, dass es ab 16 Uhr losgeht und dass aus Umweltgründen am besten ein Stoffbeutel für den Transport mitgebracht wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Nächste Termine sind der 29. August, der 26. September und der 31. Oktober.


25.06.2019 - Kindergärten, Kulturelles:

Ein besonderer Vater-Aktionstag mit 'LuKi' in 'Seelkirchen'

Holzbläserquartett 'Ensemble Corréllatif' in Birkenfeld - (Foto : 'Seelkirchen')

Eine Information der Kindertagesstätte 'Seelkirchen' :  Am Pfingstfreitag waren nicht nur Väter der Kindergartenkinder zu einem besonderen Vater-Aktionstag sondern auch Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises, der Gemeinde, der 'Kreissparkasse', des "LuKi-Teams" und des Vorstandes der Elterninitiative eingeladen. Offiziell bekam das Familienzentrum 'Seelkirchen' im Rahmen ihrer Teilnahme am Projekt "Ludwig goes KiTa" (kurz : "LuKi") eine Vielzahl verschiedener Instrumente überreicht.

Eingerahmt war die Veranstaltung durch eine Aufführung der Kinder, die dies mit Frau Wasner, Leiterin der  Musikschule Neunkirchen-Seelscheid , geübt hatten. In den letzten Monaten hat sie sich mit den Kindern mit Beethoven beschäftigt, unter anderem auch mit Häusern zur Zeit Beethovens, in denen er gelebt hat. In Häusern damals gab es Küchen, aber keine Kühlschränke. Vorräte wurden im Keller gelagert, vor allem in Fässern ...

Beethoven kam selten in den Keller, er saß meistens oben am Flügel und arbeitete. In den Keller schickte er die Köchin. Auch wenn er oft bis zum frühen Morgen komponierte, bekam er nicht mit, was um Mitternacht im Keller während der Geisterstunde passierte. Die Kinder zeigten dies in einem Fässertanz, der zur Geisterstunde begann. Während im Keller die Fässer ihren Spaß beim Tanzen hatten, hat Beethoven an seine Freundin Elise gedacht und war vertieft in ein Stück, was er für sie komponierte. Die Vorschulkinder zeigten daraufhin ein Menuett zu der Melodie von "Für Elise".

Höhepunkt des Nachmittages war für Kinder und Väter eindeutig das Live-Mitmachkonzert des Holzbläserquartetts 'Ensemble Corréllatif'. Auf spielerische und leichte Art nahmen die vier Musiker mit Fagott, Oboe, Klarinette und Flöte die Anwesenden mit in die Welt Beethovens. Besonders die Bedeutung der Geschwindigkeit in der Musik war ein Schwerpunkt dieses Kinder-Mitmach-Konzertes unter dem Motto "Mach mal Tempo, Ludwig !". Da wurde gesungen, geklatscht, gestampft und getanzt ... Und wie bei den Konzerten für "Große" üblich, verlangten auch die "Kleinen" lautstark nach einer Zugabe.

Dieser Vater-Aktionstag wurde der Einladung "Was hören wir denn da ?" mit dem Hinweis auf ein besonderes Klangerlebnis gerecht. Beim "Nachklang" mit den letzten Kuchenstücken wurde der Aktionstag positiv gewürdigt, insbesondere, weil im Elementarbereich Kinder in der Phase der "Offenohrigkeit" besonders gut erreicht werden können. Ein Grund dafür ist, dass noch keine musikalischen Vorlieben geschärft sind und die Kinder dadurch empfänglich für die musikalischen Welten von Beethoven sind - weitere Infos unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.seelkirchen.de .


25.06.2019 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Veranstaltungen:

'Ein Nachmittag mit Musik' der Bürgerstiftung Seelscheid

(Foto : 'Bürgerstiftung Seelscheid')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid :  Treffpunkt vieler Seniorinnen und Senioren war am Sonntag, 16. Juni, die Aula der Grundschule 'Am Wenigerbach'. Der 'Musikverein Beuel' hatte ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das die Besucherinnen und Besucher an diesem "Nachmittag mit Musik" begeisterte. Die Bürgerstiftung Seelscheid hatte eingeladen und der Vorsitzende Dr. Georg Nies begrüßte die über 100 Gäste und freute sich mit ihnen über diesen gelungenen Nachmittag.

Viele helfende Hände sorgten für eine Wohlfühl-Atmosphäre. Es gab selbstgebackene Torten in einer reichen Auswahl, die Aula war festlich geschmückt und die Kaffeetafeln liebevoll eingedeckt. Herr Nies würdigte in seiner Ansprache das große ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfer. Ob Kucken backen, Bedienen, Spülen oder auch die Unterstützung der Seniorinnen und Senioren beim Ankommen oder bei der Abreise, der Auf- und Abbau. Alles passte und die Besucherinnen und Besucher hatten viel Freude an diesem Sonntagnachmittag, den die Bürgerstiftung Seelscheid unter der Federführung von Dietlinde Strasskewitz organisiert und auch finanziert hat.

Auch für 2020 ist wiederum ein Nachmittag mit einem musikalischen Programm geplant.
Heinz-Günter Scholz


25.06.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Autorenlesung von Thommie Bayer aus 'Das innere Ausland'

Thommie Bayer - (Foto : Peter von Felbert)

Der im Breisgau (Baden-Würrtemberg) lebende Schriftsteller, Drehbuchautor, Maler und Musiker Thommie Bayer ist am Mittwoch (26.06.) in Neunkirchen zu Besuch, um aus seinem jüngsten, im Jahr 2018 erschienenen Roman "Das innere Ausland" zu lesen.

Zum Inhalt : "Andreas Vollmann glaubt, endlich in seinem Leben angekommen zu sein. Nach mehr oder weniger allein verbrachten Jahren besitzt er nun mit seiner Schwester Nina ein Haus im Süden Frankreichs, wo er die Tage in bukolischer Stille verbringt. Aber dann stirbt Nina sehr überraschend, und Andreas wird seine innere Einsamkeit bewusst. Es ist kein Zufall, dass in diesem Moment eine fremde Frau bei ihm erscheint - sie heißt Malin und ist Ninas Tochter, von der Andreas noch nie etwas gehört hat. Während die beiden sich einander annähern und Malin ihm von der unbekannten Seite seiner Schwester erzählt, erkennt Andreas, dass das Leben ihm gerade eine zweite Chance bietet. Doch er muss sie auch ergreifen."

Die Veranstaltung findet in der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Krein  statt und beginnt um 19.30 Uhr (Einlaß ab 19 Uhr). Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro. (cs)


25.06.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen:

Aufführung des 'AK'-Literaturkurses der Jahrgangsstufe Q1

(Foto : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Am Donnerstag, 27. Juni, und Freitag, 28. Juni, zeigt der Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 um 19 Uhr in der Antoniuskolleg-Aula die Inszenierung "Hamlet;te - ein Versuch" frei nach William Shakespeare. Spielleiter ist Lehrer Andreas Bergheim. Die 27 Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich als übergeordnetes Jahresthema mit dem Gefühl des Zweifelns. Was ist richtig und was ist falsch in einer Welt der multiplen Optionen. Unentschlossenheit ist zeitgeistig.

Auch 'Hamlet;te' zweifelt ... an Aktionen (Was geschah mit seinem Vater ?), an Reaktionen (Soll er und wenn ja wie Rache nehmen ?) und an Gefühlen (Wie steht er zu seinen Lieben und Liebsten ?). In einer verrückten Welt ist er ganz wirr in seinen Fragen. Deshalb zeigt der Kurs auch zwei Versionen mit 'Hamlet;te' einmal als Mann und einmal als Frau mit entsprechenden Besetzungen, Bühnenbildern, Kostümen, Farben und Lichteffekten. Die Live-Musik spielt die Band 'The Moobies'. Bis zur letzten Minute bleibt die Erarbeitung spannend, aber es gibt wenig Zweifel an einem entsprechenden Ziel.

Die Generalprobe findet statt am Mittwoch, 26. Juni, von 15 bis 17 Uhr in der Antoniuskolleg-Aula. Karten sind ab Montag, 24.Juni, im Vorverkauf in der Schule erhältlich. Sie kosten 3 Euro beziehungsweise 5 Euro.
Andreas Bergheim


22.06.2019 - Polizeimeldungen:

Polizei gibt Ratschläge zur Sicherheit in der Urlaubszeit

Eine Information der Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis :  Urlaub ohne Schrecken - Wer sicher in den Urlaub fahren will, sollte die Tipps der Polizei beachten. Diebe und Betrüger lauern leider überall, auch Urlauber sind nicht sicher vor ihnen.

Bei Taschendieben ist zum Beispiel die Urlaubs- beziehungsweise Hauptreisezeit im Fernverkehr beliebt, wenn an Bahnhöfen und Flughäfen ein großes Gedränge herrscht. Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden im Jahr 2018 in Deutschland insgesamt über 104.000 Taschendiebstähle angezeigt. Doch Urlauber können sich vor Dieben und Betrügern schützen - die Tipps der Polizei helfen dabei.


21.06.2019 - Vereine, Kulturelles:

Brauch des Pfingsteiersingens in Pohlhausen wiederbelebt

(Foto : 'Mai-Club Pohlhausen')

Eine Information des 'Mai-Club Pohlhausen' :  Für die Älteren unter uns dürfte es noch von Begriff sein, das Pfingsteiersingen. Hierbei handelt es sich um eine Tradition aus dem Bergischen, wo ehemals die Junggesellen durchs Dorf zogen und an den Türen um Eier sangen : "Geev uns och nen Pingstei, geev uns libber zehn statt zwei." Die Gelegenheit wurde dabei genutzt, um auf Brautschau zu gehen : "Feuerrotes Blümelein, wacker is dat Mägdelein."

Das Pfingsteiersingen wurde viele Jahre nicht durchgeführt. Im letzten Jahr gründete sich der Mai-Club und das Singen um Eier wird nun schon zum zweiten Mal wieder durchgeführt. Den meisten Pohlhausenern ist dieser Brauch noch bekannt. Der Anklang im Ort war sehr groß und uns wurde vielerorts schon mit einem Eierkarton in der Hand die Tür geöffnet. Wer es nicht kannte, dem wurde es ausführlich erklärt, sodass die Fragezeichen in den Augen schnell verschwanden.

Während die Männer von Haus zu Haus mit dem Bollerwagen durchs Dorf zogen, bereiteten die Frauen die abendliche Feierlichkeit vor. Die gesammelten Eier wurden in einer großen Pfanne zusammen mit Speck gebraten. Außerdem wurden je 45 Eier an den Kindergarten Pohlhausen sowie an das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt gespendet. Jedermann war willkommen und die Stimmung war gesellig bis spät in den Abend hinein.


20.06.2019 - Polizeimeldungen, Wetter, Tiere:

Bei Hitze weder Kinder noch Tiere im Auto warten lassen !

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Im Zusammenhang mit einem Vorfall in Ruppichteroth möchten wir an alle Fahrzeugführer appellieren, keine Personen (insbesondere Kinder), aber auch keine Tiere bei diesen Wetterlagen in Fahrzeugen zurückzulassen. Fahrzeuge heizen sich bei diesen Wetterlagen, auch bei nicht direkter Sonneneinstrahlung, in kurzer Zeit so auf, dass es für die zurückgelassenen Lebewesen zu lebensbedrohlichen Situationen kommen kann. Sollten Zeugen solche Feststellungen machen, bitten wir diese, sich umgehend über den Notruf 110 bei der Polizei zu melden.


19.06.2019 - Vereine, Sport, Baumaßnahmen, Finanzen:

'TSV Seelscheid' sieht die geplante 'KulTurnhalle' gefährdet

Eine Information des 'TSV Seelscheid' :  Überraschend plant die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, eine sanierungsbedürftige Einfach-Sporthalle an der Gesamtschule Neunkirchen durch eine viel teurere Zweifachhalle zu ersetzen. Da die Gemeindekasse seit Jahren klamm ist, befürchtet der 'TSV Seelscheid', dass die für das Jahr 2022 im Ortsteil Seelscheid geplante sogenannte "KulTurnhalle" mangels Haushaltsmittel nach hinten verschoben oder gar gestrichen werden muss.

Bereits im Jahre 2016 hat der Verein die Gemeindeverwaltung in einem Positionspapier auf die schwierigen räumlichen Verhältnisse in Seelscheid hingewiesen. Dem Verein stehen für seine 1.200 Mitglieder an der Grundschule Seelscheid nur eine Zweifachhalle und eine stark sanierungsbedürftige Einfachhalle, die auch nur eingeschränkt genutzt werden darf, zur Verfügung. Der darüber hinausgehende Bedarf wird durch die Anmietung eines Übungsraumes abgedeckt. Allerdings reicht auch dies zur Befriedigung der Nachfrage an Sportangeboten nicht aus und Sportinteressierte müssen immer wieder auf Wartelisten vertröstet werden.

Nach vielen Gesprächen mit der Gemeindeverwaltung sieht sich der Verein dem Ziel nach einer Verbesserung der Raumsituation durch den vorgesehenen Bau der "KulTurnhalle" ein Stück nähergekommen. Wir befürchten allerdings, dass durch die teuren, im Gemeindehaushalt nicht vorgesehenen Investitionen an der Gesamtschule Neunkirchen der finanzielle Spielraum der Gemeinde so eingeengt wird, dass für die Seelscheider Belange nichts mehr übrig bleibt.

Wir erwarten deshalb von Rat und Verwaltung konkrete Aussagen dahingehend, dass an dem Bauvorhaben "KulTurnhalle Seelscheid" so wie geplant im Jahr 2022 festgehalten wird. Dies auch letztlich vor dem Hintergrund, dass in der erst kürzlich fertiggestellten Sportstätten-Entwicklungsplanung in der Gemeinde ein Bedarf von fünf zusätzlichen Gymnastikhallen beziehungsweise kleinen oder mittleren Sporthallen festgestellt wurde.
Wolfgang Perscheid
, Schatzmeister / Manfred Frings
, stellvertretender Vorsitzender


19.06.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Zwei PKW stießen beim Einbiegen auf die B 56 zusammen

Ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen (18.06.) gegen 8.20 Uhr auf der Neuenhauser Straße (B 56) an der Gemeindegrenze zu Lohmar bei Hochhausen. Die beiden beteiligten Fahrzeuge befuhren selbst nicht die Bundesstraße, sondern wollten beide von schräg gegenüberliegenden Hauseinfahrten auf diese einfahren.

Laut Polizei hatten sich die Fahrer gegenseitig übersehen, vermutlich weil beide auf den fließenden Verkehr achteten und eine Lücke in diesem ausnutzen wollten. Als die 19 und 68 Jahre alten Autofahrer jeweils nach links auf die B 56 einbogen, trafen sich der Audi und der Citroen front- beziehungsweise linksseitig. Ernsthaft verletzt wurde niemand, es entstand aber nicht unerheblicher Sachschaden. Der Verkehr wurde kurzzeitig behindert. (cs)


19.06.2019 - Vereine, Soziales, Veranstaltungen:

'Lions-Treff' - Anerkennung für ehrenamtliches Engagement

Kommunikative und lockere Atmosphäre beim "Lions-Treff" - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Der Lions Club hatte eingeladen zum "Lions Treff 2019", einer Plattform für anregenden Austausch zwischen Menschen, die sich ehrenamtlich für unser Gemeinwesen einsetzen. Er bringt auch den Dank gegenüber unseren Sponsoren für ihre Unterstützung zum Ausdruck und unsere Verbundenheit mit Gleichgesinnten im Einsatz für unsere Mitmenschen.

In diesem Jahr luden wir Gruppierungen ein, die sich Mitmenschen zuwenden, die aufgrund ihrer persönlichen Situation in ganz besonderer Weise Zuwendung benötigen : den 'Ambulanten Hospizdienst Much', das 'Haus Webersbitze' in Much und das Altenheim am Grasgarten der 'Evangelischen Altenhilfe Much / Seelscheid'. Der 1. Stellvertretende Bürgermeister Ulrich Galinsky brachte in seinem Grußwort den Dank der Gemeinde und deren Anerkennung für das vielfältige ehrenamtliche Engagement von 'Lions' und der ehrenamtlich Tätigen zum Ausdruck.

Zu dieser unterhaltsamen Veranstaltung trugen bei junge Tänzerinnen einer Ballettschule aus Lohmar, die 'Scheinheiligen' mit ihren fetzigen Jazz-Melodien, die 'Leos' mit ihrer Hilfe beim Service sowie die 'Lions Singers'. Diese ließen zur Melodie "Am Sonntag will mein Süßer mit mir segeln gehn" die "Guten Taten" der 'Lions' humorvoll Revue passieren. Zum Mitsingen animierte der einprägsame Refrain "Der Lions-Löwe ist nicht nur ein Kuscheltier ..."

Eingebunden in dieses Unterhaltungsprogramm war die Überreichung des Reinerlöses unseres Benefiz-Golfturniers an die drei Organisationen, für die die Golfer gespielt haben : je 1.000 Euro erhielten der 'Ambulante Hospizdienst Much', das 'Haus Webersbitze' in Much und die 'Lebensgemeinschaft Eichhof'. Die ehrenamtlich im Altenheim Tätigen wurden ebenfalls mit einer Spende von 1.000 Euro zur Deckung der bei ihrer Arbeit anfallender Kosten bedacht. Getränke und Finger Food unterstützten die kommunikative und locker-sympathische Atmosphäre im evangelischen Gemeindehaus in Seelscheid.
Joachim P. Freyer


17.06.2019 - Gemeindeverwaltung:

Rathaus und Bürgerbüro bleiben am 19. Juni geschlossen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am Mittwoch, 19. Juni (Tag vor Fronleichnam) unternehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid ihren diesjährigen Betriebsausflug. Alle Dienststellen der Verwaltung sowie das Bürgerbüro in Seelscheid bleiben deshalb an diesem Tag geschlossen. Die Verwaltung bittet alle Besucherinnen und Besucher, dies bei ihren Planungen zu berücksichtigen.


16.06.2019 - Sport, Personen, Veranstaltungen:

Medaillenerfolge für Schwertkämpfer bei 'German Open'

(Foto : privat)

Am 15. Juni fand in Köln die zweite 'German Open' der koreanischen Schwertkampfkunst Haidong Gumdo statt. Ingesamt waren 116 Teilnehmer angetreten, um sich in verschiedenen Disziplinen wie Formenlauf, Papierschneiden und Bambusschneiden zu messen.

Beim Formenlauf werden festgelegte Techniken gezeigt, welche in der Art der Ausführung und Präzision bewertet werden. In der Disziplin Papierschneiden entscheidet eine sehr gute Hand-Augen-Koordination, um festgelegt Streifen Papier aus einem aufgehangenen Papierblatt zu schneiden, über die Wertungs-Punktzahl. Die identischen Herausforderungen gelten für das Bambusschneiden, welches jedoch mit einem echten Schwert ausgeführt wird.

Neunkirchen-Seelscheid war mit sechs Kämpfern der  Haidong Gumdo Akademie Yong  vertreten, welche wieder einen beachtlichen Erfolg verzeichnen konnten :  Max Jäger (1. Platz Formenlauf, 3. Platz Papierschneiden), Eugen Hirsekorn (1. Platz Formenlauf), Beatrice Sydow (2. Platz Formenlauf), Dino Zimmermann (2. Platz Formenlauf), Carl Vogel (2. Platz Formenlauf).


16.06.2019 - Schulen, Personen:

Präsentation der Jahresarbeiten 2019 am 'Antoniuskolleg'

(Foto : René Dankert, Jahrgangsstufe Q1)

Eine Infortation des 'Antoniuskolleg' : "Es ist unglaublich bereichernd, zu sehen, wie sich junge Menschen im Zuge der Entstehung einer Jahresarbeit entwickeln, welche Hürden sie überwinden und dabei ganz besonders viel über sich selbst lernen." Mit diesen Worten leitete Kursleiterin Barbara Altmann am 13. Juni die Präsentation der Jahresarbeiten in der vollbesetzten Aula des Antoniuskollegs ein. Insgesamt neun Schüler/innen der Jahrgangsstufe Q1 hatten Gelegenheit, den interessierten Zuhörer/innen - jung wie alt - die Ergebnisse eines intensiven Jahres vorzustellen.

Und obwohl der ein oder andere der jungen Redner/innen die Nervosität ganz offen zugab, überzeugten in ihren kurzen Vorträgen alle durch Souveränität und Präsenz. Die rund fünf Minuten pro Sprecher/in verflogen jedenfalls im Nu.

Wie in jedem Jahr war die Bandbreite der Themen bunt gemischt :  Die Kunstrichtung des 'Bauhaus' (Tatjana Bräder) fand neben allgemeinen physikalischen Ausführungen zur Sonne (Niklas Steeger) ebenso Platz wie eine Arbeit zum Kontext der iranischen Revolution 1978/1979 (Sahel Attarian) oder zur großen schwedischen Autorin Astrid Lindgren (Melina Hanke).

Doch auch aktuelle Themen waren in den Jahresarbeiten verarbeitet worden :  Ob Anna Kochs Arbeit zu Fragen des Feminismus, Alba Dunemanns Auseinandersetzung mit modernem Internetkonsum am Beispiel von Social Media oder Nils Steinackers Arbeit zur globalen Wasserpolitik am Beispiel der Firma 'Nestlé' - kontroverse Themen wurden nicht umgangen.

Komplettiert wurde das thematische Portfolio durch eine Arbeit zum Down Syndrom (Jonas Ahr) sowie eine durchaus politische Auseinandersetzung mit dem sich wandelnden Parteiensystem am Beispiel der 'AfD' (Leonie Rödder).

Im Anschluss an die Vorträge hatten alle Besucher die Möglichkeit, sich an kleinen Ständen genauer über die einzelnen Arbeiten zu informieren und mit den Verfasser/innen ins Gespräch zu kommen. Es war ein gelungener Abend !  Glückwunsch an alle Beteiligten für die Energieleistung des vergangenen Jahres und zu den Produkten, die sie jetzt in ihren Händen halten.
Sebastian Patt


14.06.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine, Soziales:

Vorverkauf für 'Seelscheid Open Air - Volume III' im August

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Sommerzeit ist Open Air-Zeit. Genießen Sie den Sommer direkt vor der Haustür. Am 31. August ab 18.30 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) beim "Seelscheid Open Air 2019" dabei sein - super Stimmung, vier Bands, Essen und Getränke zu familiengerechten Preisen, alles im Schatten der Evangelischen Dorfkirche. Nach dem grandiosen Open Air von 'Köbes Underground' präsentiert Ihnen die Bürgerstiftung Seelscheid nun vier Bands aus der näheren Umgebung:

'Die Herrmanns' wurden im Oktober 2009 gegründet und sind drei Musiker, die schon seit frühester Kindheit für sich die Liebe zur Musik entdeckt haben. Die Akustik Band covert softere Songs, zum Beispiel Songs von Elvis Presley, 'Beatles', C.C.R., Eric Clapton, 'Supertramp' ...

'Aggeroxx' ist eine Band aus dem Aggertal, die rockig unterwegs ist. Sie covern rockige Songs ('ZZ Top', 'Deep Purple', 'Queen', Manfred Mann, Melissa Etheridge, Amanda Marshall etc.) und lassen es dabei gerne richtig krachen ...

'B 56' - Zehn Musiker - eine Band :  Sie machen die Energie, die in Musik steckt, sichtbar - Livemusik als mitreißendes Erlebnis präsentieren, das ist das Konzept von 'B 56'. Es erwartet Sie eine Show voller Spielfreude und erstaunlichen Live-Arrangements.
 Die 'B 56-Band' spielt die besten Songs aus drei Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte-  live on stage ...

'RSW-Band' - Deutsch zum Abfeiern !  
Mit der geprüften Sicherheit auf gute Laune tourt dieses ernsthafte Spaßprojekt seit 30 Jahren durch unsere Lande und ist mit vielen ihrer Freunde und Fans älter geworden und doch jung geblieben. Die Band spielt nicht selten noch besser als das Original. Lieder unter anderem von 'BAP', Lindenberg, Westernhagen, 'Clueso', Stoppok, Grönemeyer, 'Revolverheld', Andreas Bourani und eigene eingedeutschte Adaptionen zum Beispiel von 'Van Halen', Gary Moore, 'Cheep Trick', Manfred Mann sowie eigene Songs erwecken Erinnerungen und schaffen neue.

Der Eintritt für das Festival kostet 16 Euro, Kinder unter 12 Jahren haben kostenlosen Zugang. Karten erhalten Sie im Vorverkauf ab Montag, 17. Juni bei : 'Forellen-Apotheke' und Optik Euler in Seelscheid, 
Buchhandlung Krein in Neunkirchen
 und HG Scholz. Die Bürgerstiftung Seelscheid freut sich auf Sie !
Heinz-Günter Scholz



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk