Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

30.05.2019 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Schöneshofer Dorffest in neuem Gewand gefeiert

Ehrung von Werner Kühnel (Mitte) - (Fotos : 'Dorfleben Schöneshof')

Eine Information des Vereins 'Dorfleben Schöneshof' :  Das Dorffest Schöneshof fand in diesem Jahr bereits im Mai und auch an ungewohntem Ort statt. Wir haben den Dorfplatz, der etwas in die Jahre gekommen war, wieder in Form gebracht :  Neben Saubermachen und größeren gärtnerischen Arbeiten haben wir das "Bushäuschen" instandgesetzt und mit neuem Farbanstrich versehen. So vorbereitet konnte am letzten Wochenende das diesjährige Dorffest an zentraler Lage stattfinden.

Bei der Eröffnung dankte der Vorsitzende neben der benachbarten Familie Kuchem für die Hilfe bei Wasser und Strom vor allem einem Geldinstitut für die großzügige Spende bei der Premiere !  Hervorgehoben wurde auch Werner Kühnel, der über viele, viele Jahre das Dorffest "betreute". Bürgermeisterin Sander schloss sich dem Dank an und freute sich über das große Engagement im und für das Dorf.

Standen am Nachmittag Kaffee und Kuchen sowie Attraktionen für unsere Jüngsten vom Bobby-Car-Rennen und Glücksrad bis hin zur Hüpfburg im Vordergrund, so war der Abend bis weit in die Nacht geprägt durch Deftiges und Getränke, vor allem aber viele Gespräche !  Für uns ein wichtiger Beitrag für ein lebendiges Dorfleben. Das Fazit am Ende :  Eine gelungene Veranstaltung in heimeliger Atmosphäre !  Vielen Dank an alle, die zum Erfolg beigetragen haben.
Hans-Jürgen Parpart, Vorsitzender


28.05.2019 - Polizeimeldungen:

Einbruch in Vereinsheim des Neunkirchener Tennisclubs

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Mit Hilfe des Schiedsrichter-Hochstuhls ist es Einbrechern in der Nacht von Sonntag (26.05.) auf Montag (27.05.) gelungen, in das Clubhaus eines Sportvereins an der Straße 'Häldengarten' in Neunkirchen einzubrechen. Die Täter hatten sich auf die Rückseite des Vereinshauses begeben und zunächst einen Vorratsraum aufgebrochen. Dort fanden sie jedoch nichts Stehlenswertes.

Anschließend gelangten sie mit Hilfe des Hochstuhls an die Fenster im ersten Obergeschoss und brachen eines auf. Sie kletterten in den Schankraum des Sportvereins und öffneten einige Schränke gewaltsam. Beute machten die Einbrecher erst, als sie einen Getränkeautomaten aufbrachen und den Kasseneinsatz mit einem kleinen dreistelligen Geldbetrag entwendeten. Sie verursachten einen Sachschaden von mehr als 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Siegburg unter Telefon 02241 / 5413121 entgegen.


28.05.2019 - Schulen, Kulturelles, Veranstaltungen:

'Theater Marabu' spielte für 6. Klassen am 'Antoniuskolleg'

Eine Information des 'Antoniuskolleg' : "Manchmal bist du ein Tyrann !" - "Und du, du bist manchmal ein ganz schönes Monster !" Die Beziehung von Eltern zu ihren Kindern gleicht nur allzu oft einer Achterbahn der Gefühle : mal ein Herz und eine Seele, im nächsten Augenblick Gegner mitten in einem Machtkampf um Freiheit, Erwachsenwerden, Suche nach Orientierung, aber auch Nichtloslassenwollen oder -können. Das Szenario kennt sowohl jedes Kind beziehungsweise jeder Jugendliche als auch jedes Elternteil.

Eingebunden in den griechischen Sagenkreis um Dädalus und Ikarus nahm das 'Theater Marabu' am letzten Freitag, dem 24. Mai, dieses Verhältnis zwischen Eltern und ihren Kindern in den Kern der Handlung des Theaterstücks "Um Himmels Willen, Ikarus !"

So folgten die Klassen 6 gebannt dem Jungen Ikarus (Bene Neustein), der zusammen mit seinem Vater Dädalus (Claus Overkamp) versucht, dem Labyrinth des Minotaurus zu entkommen, in dem sie beide eingesperrt sind. Auf der Suche nach dem richtigen Weg irren die beiden durch die Gänge des Irrgartens, verlieren sich und finden sich doch immer wieder.

Dabei waren die Sechstklässler und ihre Lehrer/innen mittendrin. Denn sie bildeten das Labyrinth in der Aula des Antoniuskollegs, in einer Art 360-Grad-Theaterinszenierung. Und so manches Mal wurden sie regelrecht in den Bann gezogen und ins Spiel einbezogen, wenn Dädalus und Ikarus sich im Irrgarten so nah waren und doch nicht sahen oder sie plötzlich ins Spiel von Vater und Sohn eingebunden wurden. Da konnte sich der ein oder andere Schüler nicht zurückhalten und er rief Vater oder Sohn zu, wo er langgehen konnte, um den jeweils anderen wiederzufinden.

Und so stellte sich besonders für den erwachsenen Zuschauer die Frage :  Geht es hier eigentlich um ein architektonisches Meisterwerk, das Vater und Sohn vor Herausforderungen stellt, oder ist es nicht vielmehr Sinnbild für das Ringen um Freundschaft, Partnerschaft, Erziehung und Autorität innerhalb einer Eltern-Kind-Beziehung ?  Die Schüler/innen nahmen es als unterhaltsames Lehrstück, das sich ganz in das Jahresthema "Generationen" einordnen ließ.
Annette Schäfer


26.05.2019 - Politik:

Entwicklung der Europawahl-Ergebnisse im Gemeindegebiet

Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt brachte das Ergebnis der Europawahl in Neunkirchen-Seelscheid keine großen Überraschungen. Die Anteile der drei stärksten Parteien sind ähnlich ausgefallen, bei den kleineren Parteien gibt es prozentual größere Abweichungen.

Die CDU hat mit 30,65 Prozent (minus 6,92 %, 3.398 Stimmen) etwas besser abgeschnitten als im Bund (CDU/CSU 28,9 %). Im Verlauf der letzten fünf Europawahlen hat die Partei lokal - kontinuierlich - mehr als zwei Fünftel Ihres Stimmenanteils eingebüßt. 1999 hatte die CDU in Neunkirchen-Seelscheid mit rund 53 Prozent noch eine absolute Mehrheit beim Europathema.

Die Entwicklung der SPD verlief nicht linear. Nach einem Höhenflug von knapp 30 Prozent bei der Wahl im Jahr 2014, die die Partei noch über das 1999er-Niveau steigen ließ, hat man dieses Mal mehr als die Hälfte der Stimmanteile eingebüßt. Mit 14,65 Prozent (minus 14,96 %, 1.624 Stimmen) ist man noch unter die schlechten Ergebnisse der Jahre 2004 und 2009 zurückgefallen und liegt damit noch unter dem Bundesschnitt (15,8 %).

Eindeutige Sieger der diesjährigen Wahl sind bundesweit wie in Neunkirchen-Seelscheid die Bündnis 90 / Grünen. Lokal gab es sogar eine noch größere Steigerung und ein absolut besseres Ergebnis als im Bundesschnitt (20,5 %). Mit 24,63 Prozent (plus 13,44 %, 2.731 Stimmen) wurde der Stimmenanteil weit mehr als verdoppelt. Die Grünen sind damit klar zur zweitstärksten Kraft avanciert.

Die FDP konnte sich nach einer Schwächephase bei der vorangegangenen Wahl 2014 zwar deutlich auf 8,58 Prozent erholen (plus 3,26 %, 951 Stimmen), ist damit aber noch weit vom Spitzenwert von 2009, wo sie rund 19 Prozent erzielen konnte, entfernt. Das aktuelle Lokalergebnis liegt jedoch deutlich höher als im Bundesschnitt (5,4 %).

Die AfD liegt bei Stimmverhalten in Neunkirchen-Seelscheid mit 8,29 Prozent auf dem fünften Rang unter den Parteien. Die Partei, die bei der Europawahl 2014 erstmals antrat, konnte einen moderaten Zuwachs auf 8,29 Prozent verbuchen (plus 1,65 %, 919 Stimmen). Sie liegt damit aber deutlich niedriger als beim bundesweiten Ergebnis (11 %).

Leichte Verluste mußte die Linke im Gemeindegebiet verbuchen, sie fiel auf 3,36 Prozent zurück (minus 0,77 %, 372 Stimmen, Bundesschnitt 5,5 %). Insgesamt traten 40 Parteien und politische Vereinigungen zur Wahl an, die bislang nicht erwähnten konnten 9,84 Prozent der Stimmen auf sich vereinen (plus 4,3 %). Nur 'Die Partei' (1,78 %, 197 Stimmen) und die Tierschutzpartei (1,55 %, 172 Stimmen) konnten dabei die Prozentmarke überschreiten.

Einen beachtlichen Zuwachs legte auch die Wahlbeteiligung hin, im Bund wie auch in Neunkirchen-Seelscheid. Lokal stieg sie von 48,81 Prozent im Jahr 2009 über 62,78 Prozent im Jahr 2014 (seinerzeit allerdings in Kombination mit den Kommunalwahlen) auf aktuell 70,23 Prozent. Nur Wachtberg (73,07 %) und Königswinter (71,33 %) konnten im Kreisgebiet (Durchschnitt 65,93 %) ein noch besseres Ergebnis erzielen, Schlußlicht im Kreis ist Windeck (57,40%). (cs)

(Anmerkung :  Die Werte der Bundesergebnisse wurden am 27.05. aktualisiert.)


26.05.2019 - Politik:

Keine Spur von Europamüdigkeit in der Gemeinde erkennbar

Der parteiübergreifend erfreulichste Aspekt der Europawahl ist eine deutlich gestiegene Wahlbeteiligung. In den Stimmbezirken in Neunkirchen-Seelscheid zeichnete sich kurz vor Schließung der Wahllokale um 18 Uhr eine (inclusive Briefwahlstimmen) Beteiligung von knapp 70 Prozent ab. Möglicherweise wird die Marke sogar überschritten. Den genauen Wert ergeben die derzeit (18.30 Uhr) laufenden Auszählungen.

Der Anstieg ist umso erstaunlicher, da die vorangegangen Europawahlen im Mai 2014 zeitgleich mit den Kommunalwahlen stattfanden und daher einen größeren Zulauf hatten. Damals lag die Wahlbeteiligung in Neunkirchen-Seelscheid bei 62,78 Prozent. Bei der vorletzten Europawahl im Jahre 2009, die wie 2019 separat durchgeführt wurde, fanden dagegen nur 48,81 Prozent der Wahlberechtigten den Weg zur Wahlurne. Die Steigerung und die damit erkennbare Zustimmung zur europäischen Idee ist also beachtlich. (cs)


26.05.2019 - Politik, Gesellschaft:

Nicht vergessen : heute Wahl zum Europäischen Parlament

Am heutigen Sonntag finden die neunten Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In früheren Jahren war die Wahlbeteiligung geringer als bei Bundestags- oder Kommunalwahlen. Offenbar wurde das Thema Europa bislang als weniger wichtig eingeschätzt als nationale oder kommunale Themen. Dazu beigetragen haben dürften beinahe nichtige Themen, die der Europäischen Union als Regelungswut angekreidet wurden. So sorgten zeitweise die Import-Bestimmungen für Karamell-Bonbons, die Biegung von Salatgurken oder zuletzt die Reform des Urheberrechts für mediale Aufregung.

Die großen Vorteile des vereinten Europas gerieten darüber oftmals in Vergessenheit. Was als Wirtschaftsunion begann - und damit gerade einer Exportnation wie Deutschland zugute kommt -, hat sich längst als Friedensprojekt etabliert - aus früheren Feinden wurden Partner und Freunde. Aber auch auf ganz praktischen Feldern bietet das vereinte Europa seinen Bürgern unschätzbare Vorteile wie die freie Wahl des Wohn- und Arbeitsortes. Eine ganze Generation kennt die früheren Zustände von teils langwierigen Grenzkontrollen innerhalb Europas nicht mehr, die durch das Schengen-Abkommen wegfielen. Die gemeinsame Währung, zahlreiche Regelungen zum Umwelt- und Verbraucherschutz oder die Abschaffung der Roaming-Gebühren sind weitere von vielen Vorzügen, die es ohne die EU nicht geben würde.

Ein Rückfall in die Aufwertung der Nationalstaaten, wie sie aus manchen Kreisen lautstark gefordert wird, würde jahrzehntelang erarbeitete Errungenschaften in Frage stellen. Eine hohe Wahlbeteiligung setzt dagegen ein deutliches Zeichen zugunsten eines vereinten Europas :  Die Wahllokale im Gemeindegebiet sind heute von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Auch wer seine ihm zugesandte Wahlbenachrichtigung eventuell nicht mehr zur Hand hat, kann mitwählen. In diesem Fall ist der Personalausweis vorzulegen.

Wer noch keine Wahlentscheidung getroffen hat, dem dient der (wieder verfügbare) "Wahl-O-Mat" der 'Bundeszentrale für politische Bildung' als Hilfe. Hier lassen sich die eigenen Einstellungen leicht mit den Programmen der Parteien vergleichen :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wahl-o-mat.de/europawahl2019


24.05.2019 - Vereine, Historie, Freizeit, Veranstaltungen:

Jahresfahrt des Heimat–und Geschichtsvereins in die Pfalz

Hambacher Schloß - (Foto : HGV)

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen-Seelscheid' :  Vom 16. bis 19. Mai führte uns die Jahresfahrt 2019 mit interessanten Stationen auf der Hin- und Rückreise in die südliche Pfalz. Auf dem Weg nach Neustadt / Weinstraße machten wir Halt an der Grube Messel, ein UNESCO-Welterbe. Hier konnten wir Millionen Jahre in die Vergangenheit tauchen, den Berichten über den Ölschiefer lauschen und uns von den versteinerten Zeitzeugen, so zum Beispiel dem Urpferd, begeistern lassen.

In Neustadt angekommen hatten wir alsbald eine Führung durch die nie zerstörte Altstadt. Hier lernten wir die "Elwedritsche" - unwirkliche Fabeltiere der Pfalz - am gleichnamigen Brunnen kennen. Die Altstadt mit ihren schönen alten Fachwerkhäusern und den vielen Gastwirtschaften war ein ideales Ziel abendlicher Ausgänge.

Der nächste Tag führte uns über das Hambacher Schloss - Symbol deutscher Demokratie - zunächst zur Burg Trifels, die unter den Saliern der Aufbewahrungsort der Reichsinsignien war und die absolute Herrschaft deutscher Kaiser symbolisierte. Wir besuchten das Deutsche Weintor und dann das elsässische Wissembourg (Foto unten). Nach dem gemeinsamen Abendessen brachte uns ein Musiker mit vielfältigem Gesang bei diversen Gläsern Pfalzwein die Geschichte der Region seit den Römern über die Franzosen und Bayern bis hin zur Neuzeit nahe.

Am Samstag erkundeten viele von uns Deidesheim, auch um den Deidesheimer Hof - hier traf sich Helmut Kohl mit ausländischen Staatsgästen zum "Saumagen", einer pfälzischen Spezialität - in Augenschein zu nehmen. Beim folgenden Besuch der Villa Ludwigshöhe ein weiterer Höhepunkt :  Ein Double von König Ludwig I. entführte uns in die bayrische Pfalz des 19. Jahrhunderts. Amüsant und lehrreich !  Die Krönung des Tages aber war nach der Pflichtveranstaltung "Weinlehrpfad" die Weinprobe mit pfälzischer Vesper !  Leberwurst mit Müller-Thurgau, Griebenwurst mit Weißburgunder oder Schwartenmagen mit Burgunder - alles gleichermaßen lecker.

Auf der Heimfahrt besuchten wir die alte Bischofsstadt Limburg :  Ein Rundgang zeigte die wechselvolle Geschichte dieser alten Handelsstadt und wir erfuhren viel über den unterschiedlichen Fachwerkbau. Limburg hatte das Glück, dass, just als in den Sechzigern die Abrisspläne der Altstadt fertig waren, das Geld ausging und uns so die wunderschöne Altstadt erhalten blieb. In gut dreißig Jahren wurde sie dann zu ihrer heutigen Schönheit saniert !

Vielen schlechten Vorhersagen zum Trotz - eine unvergessliche Reise bei mildem Frühlingswetter !
H.-J. Parpart, 1. Vorsitzender


23.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine, Verkehr:

'Minsche wie mir' feiert Stiftungsfest, Sperrungen in Eischeid

Musikalisch wird es am Sonntag (26.05.) im Ortsteil Eischeid zugehen. Anläßlich seines zehnjährigen Bestehens hat der Chor 'Minsche wie mir' zahlreiche weitere Chöre und Musikgruppen zu seinem Stiftungsfest eingeladen. Zu hören sein werden die 'Chorgemeinschaft Sankt Georg Seelscheid', 'Die 4 Hötchen', der Gospelchor 'Good News' Seelscheid, der 'Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath', der 'Quartett-Verein Eischeid', der 'Shanty-Chor överm Diech' aus Much-Sommerhausen, das 'Tambour-Corps Wolperath' und die "Alten Kameraden" des 'Tambour-Corps Wolperath'. Einen Tanzauftritt steuern zudem die 'TeichGirls Kreuzkapelle' bei.

Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Firma 'Stommel Haus' an der Sternstraße statt, beginnend um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl sei ausreichend gesorgt. Für die Dauer der Veranstaltung werden Teile der Sternstraße und der Straße 'Zum Nüchel' zwischen 10 Uhr und 22 Uhr für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wird über die Eischeider Straße ausgewiesen. (cs)


22.05.2019 - Vereine, Freizeit, Karneval:

'Dorfgrenadiere' suchen aktive und inaktive Mitglieder

(Foto : 'Dorfgrenadiere Birkenfeld')

Eine Information der 'Dorfgrenadiere Birkenfeld' :  Wir suchen Dich !  Wir leben und lieben die kölsche Eigenart, fördern unser Brauchtum und feiern unseren kölschen Karneval. Neben aktiven Mitgliedern, die mitgestalten wollen, sind natürlich auch inaktive Mitglieder herzlich willkommen. Ob Männlein oder Weiblein, bei uns kann jeder sein Plätzchen finden, dem Verein beitreten und am Vereinsleben teilhaben. Interessiert ?  Dann nehmt gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Euch. Kontalt über die Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.dg-birkenfeld.de  oder Telefon 0177 / 3334573


22.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Krimiautorin Isabella Archan liest erneut in Neunkirchen

Die in Österreich beheimatete und in Köln lebende Autorin Isabella Archan ist Ende der Woche zum wiederholten Male in Neunkirchen zu Gast. Dieses Mal stellt sie ihren neuen, vor wenigen Wochen erschienenen Kriminalroman "Die Alpen sehen und sterben" vor, dessen Schauplatz im Tiroler Kufstein liegt. Er handelt von einer Mordserie, mit deren Aufklärung die Inspektorin Agnes Kirschnagel betraut ist.

Die Autorenlesung findet am Freitag (24.05.) in der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Krein  an der Schmiedestraße in Neunkirchen statt, Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlaß eine halbe Stunde vorher. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro. (cs)


21.05.2019 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Soziales:

'Köbes Underground' rockt Seelscheid und wird 'Bürgerstifter'

(Foto : 'Bürgerstiftung Seelscheid')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Die Kölner Kultband Köbes Underground hat am 17. Mai in Seelscheid ein grandioses Konzert gegeben. Schon ab 17.30 Uhr machten sich viele Menschen mit den Shuttle-Bussen von Willms Touristik aus Much, Neunkirchen, Seelscheid und den umliegenden Gemeinden auf den Weg ins Gewerbegebiet Bitzen.

Dort hatte die Firma 'Willms Touristik' Ihr Betriebsgelände geräumt, zwei Doppeldeckerbusse als Sitzgelegenheiten für Menschen, die nicht so lange stehen können, bereitgestellt und alle erdenklichen Vorarbeiten geleistet, damit ein tolles Event starten konnte. Seit Donnerstagvormittag sorgte das Team von 'audio music' mit Firmenchef Gerald Albrich für eine perfekte Bühne, super Sound und stimmungsvolle Beleuchtung.

Das Team der Bürgerstiftung hat das Gelände gleichzeitig in eine perfekte Partyzone verwandelt, drei Ausschankwagen vorbereitet, Essensstände aufgebaut, den Backstage-Bereich eingerichtet, Absperrungen vorgenommen, Versorgung während des Konzertes vorbereitet, Parkzonen eingerichtet usw.

Am Veranstaltungstag traf sich das Helferteam um 15.00 Uhr. Das Reibekuchen-Team aus Scherpemich hat die Pfannen angeschmissen, das Küchenteam von Johannes Albus startete die Friteusen, bereitete Frikadellen-Käse- und Spießbraten-Brötchen vor und die Männer in den Schankwagen rüsteten sich zum Ansturm. Der kam dann ab 18.00 Uhr in Form von Besuchermassen, die sich geduldig mit den nötigen Bons versorgten und sofort die besten Plätze sicherten. Danach begann der "Run" auf die Essbereiche und die Getränkewagen und die Spannung stieg.

Pünktlich um 20.00 Uhr begrüßten der Vorsitzende Dr. Georg Nies und HG Scholz, verantwortlich für die Organisation, fast 2.000 erwartungsvolle Menschen vor der Bühne. Neben den 1.800 Besuchern des Kartenvorverkaufs waren noch Kinder, die bis 12 Jahren freien Zutritt hatten und 60 ehrenamtlichen Helfer auf dem Veranstaltungsgelände.

'Köbes Underground' waren sofort auf Betriebstemperatur und gaben aus dem Stand Vollgas. Von "Thermomix" bis zum legendären "Spillmannszoch Heisterbacherrott", von "Scheiße verkleidet" bis "Voll Haare", von "Rejendropjes" bis "Just a Gigolo" wurde alles gespielt, was 'Köbes Underground' ausmacht. Die Band versteht es mit unglaublich schnellen Kostümwechseln, witzigen Songtexten und ganz viel Spontaneität die Konzertbesucher immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinzureißen. Mit einer 20-minütigen Pause dauerte das Konzert knapp drei Stunden.

Das Publikum war völlig begeistert, machte selbst die kompliziertesten Tanz-"Moves" aus der Disko-Zeit mit, klatschte und sang und nötigte der Band etliche Zugaben ab. 'Köbes Underground' war von der Stimmung und dem Abend in Seelscheid so angetan, dass Frontmann Ekki Pieper verkündete, dass die Band gerne Stifter der Bürgerstiftung Seelscheid werden möchte - und gerne nach Seelscheid zurückkommt. Neben den Tanzbrunnen-Konzerten in Köln war das Open Air-Konzert in Seelscheid eines der größten Konzerte der Band. Und das Seelscheider Publikum war stimmungsmäßig das Beste.

Ein toller Abend für Seelscheid und die Bürgerstiftung, die die erzielten Einnahmen gerne an Projekte oder unterstützungswürdige Einrichtungen weitergibt. Und gerne hilft, wo Hilfe nötig ist bei Kindergärten, Schulen, Kirchen und Vereinen, Dorfgemeinschaften, aber auch bedürftigen Einzelpersonen in Seelscheid. Die Bilder zum Konzert werden ab 23. Mai auf der Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerstiftung-seelscheid.de  zu sehen sein.
Heinz-Günter Scholz


20.05.2019 - Polizeimeldungen:

Geld und Firmenwagen bei Einbruch in Neunkirchen erbeutet

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In der Nacht zum 18. Mai verschafften sich Einbrecher auf noch ungeklärte Weise Zugang in eine Modellbaufirma an der Ohlenhohnstraße in Neunkirchen-Seelscheid. Die Täter brachen Schreibtische in den Büros auf und stahlen mehrere hundert Euro Bargeld aus einer Stahlkassette sowie den Zündschlüssel eines Firmenfahrzeugs.

Zu Arbeitsbeginn am Samstagvormittag stellten die Mitarbeiter den Einbruch fest. Das Rolltor der Werkstatt stand halb offen und das Firmenfahrzeug, ein silberfarbener Kastenwagen ('Peugeot Boxer'), war verschwunden. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich unter Telefon 02241 / 5413121 bei der Polizei zu melden.


18.05.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Sonntägliche Garagen-Flohmärkte in Heister und Wolperath

Freunde von Dorf- und Garagen-Flohmärkten können am morgigen Sonntag gleich doppelt im Gemeindegebiet zuschlagen. Von 10 bis 16 Uhr präsentieren Anwohner in Heister ihre Verkaufsartikel, bis 15 Uhr kann man sich zudem bei einer Cafeteria stärken. Parkmöglichkeiten bestehen an der Sportanlage auf der anderen Seite der Zeithstraße (B 56).

Ebenfalls um 10 Uhr geht es in Wolperath los. Genauer gesagt sind Haushalte in den früheren Ansiedlungen Flögerhof und Wiescheid im Südwesten Wolperaths beteiligt. Der Verkauf von Kleidung, Möbeln, Spielzeug, Schmuck und Krimskrams soll hier bis 17 Uhr andauern. (cs)


18.05.2019 - Kreisverwaltung, Natur, Vereine, Personen:

Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet, Mitmachen erwünscht

Vorstand (von links nach rechts) : Simon Darscheid (Beisitzer, Hennef), Ursula Gerke (Beisitzerin, Ausbilderin der Obstbaumwarte), Ralf Badtke (Beisitzer, 'chance7'), Rainer Przygoda (2. Vorsitzender, Much), Dr. Wolf Mende (1. Vorsitzender, Königswinter), Britta Kern (Beisitzerin, Windeck), Monika Reif-Fuhrmann (Kassenwartin, Lohmar), Daniel Korf (Beisitzer, Bad Honnef) - (Fotos : Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Am 6. Mai hat sich in Siegburg der kreisweit tätige Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet !  Ziel des Vereins ist es, die vielerorts im Rhein-Sieg-Kreis noch vorhandenen alten Streuobstwiesen zu erhalten, zu pflegen und interessierte Bürgerinnen, Bürger, Obstwiesen-Besitzer und Obstwiesen-Besitzerinnen fachkundig zu beraten. Der Verein steht allen Interessierten offen; mehr Mitglieder, die sich für das Anliegen begeistern, sind ausdrücklich herzlich willkommen !

"Ich freue mich über die Gründung des Vereins !  Der Erhalt von Streuobstwiesen kann nun weiter vorangetrieben werden. Denn Streuobstwiesen liefern uns nicht nur spritzmittelfreies, gesundes Obst, sie dienen auch der Artenvielfalt und bereichern unser Landschaftsbild", wirbt Ralf Badtke, Projektreferent von "chance7" des Rhein-Sieg-Kreises.

Gründerväter und -mütter des Vereins sind die über "chance7" ausgebildeten Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen. Über dieses Naturschutzprojekt des Rhein-Sieg-Kreises, welches aus Bundesmitteln finanziell gefördert wird, konnten in den vergangenen drei Jahren insgesamt 100 Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen ausgebildet werden.

Ein großer Teil von ihnen engagiert sich intensiv bei Informations-Veranstaltungen, Vor-Ort-Beratungen, Schnittkursen und diversen Aktionen rund ums Streuobst. Das große Interesse der Bevölkerung an dem Thema und die eigene Begeisterung motivierten die Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarte zur Gründung des Vereins. Weitere Infos und Kontakt unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.natuerlich-streuobst.de  oder  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chance7.org .


18.05.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Engpässe auf der A 560 zwischen Hennef und Kreuz Siegburg

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen.NRW' :  Am Montag (20.05.) und Dienstag (21.05.) steht auf der A 560 in Fahrtrichtung Bonn zwischen der Anschlussstelle Hennef (Sieg)-Ost und dem Kreuz Bonn/ Siegburg je nur eine Spur zur Verfügung. Jeweils von 9 bis 16 Uhr repariert die 'Straßen.NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg hier die Fahrbahn.


15.05.2019 - Vermischtes, Soziales, Vereine:

Mohlscheider Flohmarktspende für den Kinderschutzbund

(Foto : 'Flohmarktgemeinschaft Mohlscheid')

Eine Information der 'Flohmarktgemeinschaft Mohlscheid' :  Beim zehnten Mohlscheider Flohmarkt Anfang April war die Beteiligung der Mohlscheider großartig und der Besucherandrang gewaltig !  Großartig war auch die Spendenbereitschaft zu Gunsten des Kinderschutzbundes : 1.500 Euro konnten die Organsatorinnen Ursel Meiranke, Erika Weiland und Irmgard Zietlow kürzlich an Marita Lenkeit und Brigitte Zetzsche vom Kinderschutzbund übergeben. Wie immer mit einem ganz besonderen Pfiff :  Einem Luftballon, in dessen angehängtem Korb das Geld lag.

Brigitte Zetzsche, die Leiterin der Spielgruppen, sagte voll Freude : "Das Geld verwenden wir für die Anschaffung von neuem Spiel- und Beschäftigungsmaterial für unsere fünf Krabbel- und Spielgruppen, denn das, was wir da haben, ist in die Jahre gekommen und muss dringend ersetzt werden." Die Spenden der Mohlscheider und der Besucher vom Flohmarkt werden damit sinnvoll verwendet. Ihnen allen gilt ein ganz herzlicher Dank !

Dank gebührt auch den drei Organisatorinnen für die wieder perfekte Planung und Durchführung des Flohmarktes. Und dieser Dank schließt die letzten Jahre mit ein, denn die drei werden nach dem nun zehnten Flohmarkt die Organisation in die Hände eines neuen Teams legen !  Danke Ursel, Erika und Irmgard !  Wer dieses neue Team ist - das verraten wir später.


15.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Verkehr, Vereine:

Shuttlebus-Service zum Konzert von 'Köbes Underground'

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Das Open Air-Konzert von 'Köbes Underground' am 17. Mai ist ausverkauft. Der Verkauf von Eintrittskarten an einer Abendkasse ist somit nicht möglich. Der Einlass zum Konzert am Freitag, 17. Mai, ist ab 17.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Wegen des zu erwartenden Andrangs und zur Verbesserung der Parkplatzsituation in Oberheister / Bitzen richtet die Bürgerstiftung Seelscheid mit freundlicher Unterstützung von 'Willms Touristik' einen Shuttle-Service zwischen Pohlhausen und dem Gewerbegebiet Bitzen ein.

Es werden dabei von 17 Uhr 19.45 Uhr alle bestehenden Haltestellen (außer Oberheister) an dieser Strecke angefahren. Zusätzlich werden ein Bus ab Much (Abfahrt einmalig ab 16.45 Uhr von Haltestelle Rathaus) und ab Neunkirchen (Abfahrt einmalig 17.15 Uhr vor dem Antoniuskolleg) eingesetzt. Die Rückfahrten nach Much und Neunkirchen werden wieder als "Einmalfahrt" durchgeführt, die Strecke Gewerbegebiet nach Pohlhausen zweimal. Nutzen Sie nach Möglichkeit die Busse. Die Firma 'Homa Pumpen' stellt freundlicherweise Parkplätze für die Besucher zur Verfügung, die mit dem PKW anreisen.

Für Speisen und Getränke wird bestens gesorgt sein. Das Reibekuchenteam aus Scherpemich wird die Konzertbesucher mit den besten "Reevkoche" überhaupt verwöhnen, es gibt Currywurst / Fritten vom Team Albus, Spießbraten-, Frikadellen- und Käsebrötchen und das alles zu familienfreundlichen Preisen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen tollen Abend.
Heinz-Günter Scholz


15.05.2019 - Personen, Wirtschaft:

Azubis siegten beim 'Landschaftsgärtner-Cup NRW 2019'

Franziska Wagner und Till Wirtz - (Foto : 'Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW')

Eine Information des 'Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen' :  Nach zwei spannenden Tagen im Westfalenpark Dortmund konnten sich Till Wirtz von der 'Natur Breitegger GmbH' aus Kall und Franziska Wagner von  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterGeorg Oberdörfer Garten- und Landschaftsbau  aus Neunkirchen-Seelscheid über den ersten Platz auf dem Treppchen freuen:

Mit 300 Punkten holten sie den Wanderpokal des Landschaftsgärtner-Cups NRW 2019 nach Hause, der vom 'Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW' (VGL NRW) veranstaltet wurde. Zudem konnten sich die beiden über ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro freuen. Mit dem Sieg haben sie sich ein Ticket zum Bundesentscheid gesichert, wo sie das Land NRW am 20. und 21. September 2019 auf der Bundesgartenschau in Heilbronn vertreten dürfen. Das Treppchen ist dem Siegerteam nicht unbekannt :  So holten sie sich im Vorjahr des Landschaftsgärtner-Cups NRW bereits die Silbermedaille.

Betriebe sind stolz auf ihre Azubis : "Wir gratulieren unserem Auszubildenden Till Wirtz voller Stolz zu seiner erneuten hervorragenden Leistung in diesem Wettbewerb. Wie bereits im vergangenen Jahr zu Platz 2, freuen wir uns besonders, Till nach einem weiteren erfolgreichen Lehrjahr nun zu Platz 1 beglückwünschen zu können. Wir sind froh, einen Mitarbeiter mit so großem Potenzial in unserem Team zu haben", freut sich Christiane Poth von der 'Natur Breitegger GmbH' über den Erfolg ihres Azubis.

Auch im Betrieb 'Georg Oberdörfer Garten- und Landschaftsbau' ist man begeistert von der großartigen Leistung der eigenen Auszubildenden Franziska Wagner : "Ich bin unglaublich stolz auf sie. Der Sieg beim Landschaftscup spiegelt ihre hohe Leistungsbereitschaft und Motivation wider, die sie auch während der Ausbildung an den Tag legt. Wir als Ausbildungsbetrieb versuchen durch ständige Herausforderungen und gezieltes Einbinden in komplexe Aufgaben unsere Auszubildenden zu motivieren, um fachlich und menschlich auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu werden. Es ist schön zu sehen, dass entgegen dem häufig skizzierten Bild der heutigen Jugend junge Menschen durch die intensive Arbeit der Ausbilder in die Lage versetzt werden, solche Erfolge feiern zu können", erzählt Inhaber Georg Oberdörfer. Die Daumen sind gedrückt : "Unser gesamtes Team wünscht ihr Glück bei dem nun anstehenden Bundeswettbewerb !"

Sechs Stationen forderten Azubis heraus :  Die Konkurrenz beim Wettbewerb auf Landesebene war stark- insgesamt 224 junge angehende Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner aus rund 120 Betrieben in NRW hatten sich am 10. Mai im Westfalenpark in Dortmund eingefunden, um im bundesweit größten Berufswettbewerb für den Garten- und Landschaftsbau ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen. Unter den prüfenden Blicken einer 39-köpfigen Jury, bestehend aus Unternehmern, Berufsschullehrern, Vertretern verschiedener gartenbaulicher Organisationen und der Sponsoren, durchliefen die Auszubildenden am ersten Tag sechs Stationen aus verschiedenen Teilbereichen des Garten- und Landschaftsbaus. Diese verlangten ihnen sowohl praktisches als auch theoretisches Wissen aus ihrer Ausbildung ab :  Neben einer Bauaufgabe mussten auch die Stationen Vermessung, Pflanzenkenntnis, Pflanzenschutz, Betriebswirtschaft sowie ein "Landschaftsgärtnerisches Spezialgebiet" absolviert werden.

Größere Bauaufgabe am Finaltag :  Josef Mennigmann, Vizepräsident des 'VGL NRW', gab am Ende des Tages die 20 besten Teams bekannt, die sich mit ihren herausragenden Leistungen für das Finale am Folgetag qualifiziert hatten. Am Samstag mussten sich die Teilnehmenden dann einer größeren Bauaufgabe stellen, an der unterschiedliche Steinmaterialien verwendet und Pflanzarbeiten durchgeführt werden sollten. Hier konnten sich Till Wirtz und Franziska Wagner gegen die anderen Teams durchsetzen und sich somit für den Bundesentscheid qualifizieren.


15.05.2019 - Wirtschaft, Umwelt, Technik:

Das 'Elektro-Kleinteile-Mobil' steht heute in Seelscheid

Zwischen 13 und 19 Uhr gibt es am heutigen Mittwoch wieder eine Gelegenheit, ausrangierte oder defekte Elektro-Kleingeräte beim Sammelfahrzeug der 'RSAG' im Gemeindegebiet abzugeben. Das "Elektro-Kleinteile-Mobil" ist dazu auf dem Parkplatz am Ehrenmal in Seelscheid (Josef-Lascheid-Platz) zu finden. Angenommen werden Geräte bis maximal 70 cm Länge, jedoch keine "braune Ware" (dazu zählen Fernseher, Monitore) und keine "weiße Ware" wie etwa Küchen-Großgeräte. (cs)


14.05.2019 - Feuerwehr:

Feuerwehr löschte Kamin- oder Kabelbrand in Brackemich

Ein Brand in einem Einfamilienhaus im Ortsteil Brackemich beschäftigte die Feuerwehr am frühen Sonntagabend (12.05.) für mehrere Stunden. Die Alarmierung per Sirene erfolgte um 17.25 Uhr. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten die Bewohner das alleinstehende Haus bereits verlassen. Grauer Rauch quoll aus geöffneten Türen und durch die Spalten zwischen den Dachziegeln ins Freie.

Die Feuerwehr ging im Innenangriff gegen den Brand vor, der in einer Wand lokalisiert werden konnte. Betroffene Möbelstücke wurden ins Freie geschafft. Laut Feuerwehr mußten eine Wand geöffnet und auch Teile eines Holzfußbodens herausgeschnitten werden, um an die Brandnester zu gelangen. Zudem wurde das Wohnhaus, das in zwei Stockwerken von Raucheinwirkung betroffen war, mittels eines Überdrucklüfters vom Rauch befreit. Darüber hinaus wurde der Kamin von der Drehleiter aus kontrolliert und gereinigt.

Am Brandtag konnte laut Feuerwehr nicht zweifelsfrei geklärt werden, ob ein entstandener Kaminbrand oder ein Kabelbrand ursächlich für die Brandausbreitung war. Wegen der aufgetretenen Rauchbelastung soll das Haus zunächst nicht komplett bewohnbar sein. (cs)


14.05.2019 - Vereine, Gesellschaft, Freizeit, Veranstaltungen:

'Europatag' des Partnerschaftsvereins in Neunkirchen

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des 'Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid' :  Am Samstag (11.05.) war es soweit. Nach wochenlanger Planung und Vorbereitung begann um 11.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule der Aufbau für den Europatag des Partnerschaftsvereins. Ursprünglich sollte die Veranstaltung auf dem Schulhof stattfinden. Das Wetter spielte aber nicht mit. Deswegen wurde alles, bis auf Hüpfburg, Crêpes-Stand und Bierpilz, in die Aula der Gesamtschule verlegt. Dafür vielen Dank, Rektor Herr Himpeler und Gemeinde.

Die Aula verwandelte sich in zweieinhalb Stunden in ein Mini-Europa, das heißt ein Stand mit Informationsmaterial zu Europa wurde aufgebaut, die europäische Flagge sowie die deutsche und die Flaggen der Länder der Partnergemeinden wurden aufgehängt. Ein Rednerpodest mit Lautsprecher für die Ansagen durfte auch nicht fehlen. Die englischen Gäste aus Bicester und die französischen Gäste aus Essarts-en-Bocage bauten Ihre mitgebrachten Kostproben und Leckereien auf. Daran schloss sich ein langer Tisch mit dem Fingerfood des Partnerschaftsvereins an. Die Leckereien, die die Mitglieder des "Treffs International" mitgebracht hatten, bildeten den Beginn des Büfetts.


14.05.2019 - Wirtschaft, Freizeit, Veranstaltungen:

Frühlingsfest mit Neuauflage des Streitwagen-Rennens

Das kühle Wetter tat dem Besucherstrom beim Frühlingsfest in Neunkirchen am ersten Maiwochende keinen Abbruch. Trotz zwischenzeitlicher Regenschauer zeigten sich die einen knappen Kilometer lange Ausstellungsfläche auf der Hauptstraße und die zeitgleiche Kirmes auf den Antoniusplatz gutbesucht. Am Mittag und Nachmittag setzte sogar die Sonne das bunte Treiben in ein warmes Licht.

Im Laufe des Nachmittags war in Höhe der "Rathauszeile" ein sportlicher Wettkampf angesetzt. Anläßlich des 50-jährigen Bestehens des Rhein-Sieg-Kreises und der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid seit der Gebietsreform von 1969 hatte Landrat Sebastian Schuster Bürgermeisterin Nicole Sander zu einer Wette herausgefordert. Hierfür wurden die Streitwagen aus den früheren Rennen auf der Hauptstraße reaktiviert. Von jeweils zwei Läufern gezogen, traten die Verwaltungschefs von Gemeinde und Kreis nacheinander in zwei Runden zum Wettstreit an.

Neben der Schnelligkeit war auch Geschicklichkeit gefragt. Während bei der ersten Runde eine Zeitgutschrift erwürfelt werden konnte, galt es im zweiten Durchgang, einen auf Holzwürfel geklebten Text in der vorgegebenen Reihenfolge er "erpuzzeln". Hierbei hatte Landrat Schuster die Nase vorn, so daß er den vergnüglichen Wettstreit mit einem Zeitvorsprung von rund einer Minute für sich entscheiden konnte. Beide Parteien(cs)
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFotogalerie von Frühlingsfest und Streitwagen-Wette


14.05.2019 - Wirtschaft, Soziales, Vereine, Veranstaltungen:

Erlös aus Schieferherzen-Verkauf für den Kinderschutzbund

von links nach rechts: Ralf Arnolds (Geschäftsführer), Mike Brauer (Auszubildender), Marita Lenkeit (Kinderschutzbund) und Lucas Brähmer (Auszubildender) - (Foto : Kinderschutzbund)

Im Rahmen des Frühlingsfestes auf der Neunkirchener Hauptstraße wurden auch dieses Jahr wieder Herzen aus Schieferplatten gefertigt und gegen eine Spende von einem Euro an Besucher verkauft. Angefertigt wurden die Herzen von vier Auszubildenden des in Hülscheid beheimateten Betriebs  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBedachungen Arnolds , die ihre Freizeit für die Aktion geopfert hatten. Insgesamt wurden 232 Herzen geschlagen und abgesetzt. Seitens des Betriebes wurde der Betrag auf 300 Euro aufgestockt und noch am Tag der Veranstaltung an die Vorsitzende des Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid, Marita Lenkeit, übergeben. (cs)


10.05.2019 - Veranstaltungen, Schulen:

Abitur - und dann ? - innovative Berufsorientierung am 'AK'

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Am Donnerstag, dem 16. Mai, um 19.30 Uhr lädt das Antoniuskolleg alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern herzlich zu einer Vorstellung der Projekte "Business-AKademie" und "Technik-AKademie" in die Aula der Schule ein. Vertreter unserer Kooperationspartner - der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, dem Automobilzulieferer 'GKN' und der 'IHK Bonn / Rhein-Sieg' - werden Ihnen am Informationsabend für Fragen zur Verfügung stehen.

Um Schülerinnen und Schüler des Antoniuskollegs und der umliegenden Schulen bei ihrer Studien- und Berufswahl zu unterstützen, hat das Antoniuskolleg in Kooperation mit Hochschule, Industrie und 'IHK' bereits vor 10 Jahren die "Business-AKademie" und nachfolgend auch die "Technik-AKademie" ins Leben gerufen. Die Teilnehmer erhalten im Verlauf eines Schuljahres von Dozenten aus Wissenschaft und Industrie einen umfassenden Einblick in die Fachbereiche Technik beziehungsweise Wirtschaft.

Beim Automobilzulieferer 'GKN' in Lohmar und Bonn haben die Teilnehmer der "Technik-AKademie" die Möglichkeit, die Arbeitswelt eines Ingenieurs aus nächster Nähe kennenzulernen. - Beide Akademien werden von der 'IHK' zertifiziert, sodass über den Wissens- und Erkenntniszuwachs hinaus eine weitere Zusatzqualifikation für das zukünftige Berufsleben erworben werden kann.

Das Angebot richtet sich an alle Jugendlichen, die im kommenden Schuljahr die Jahrgangsstufe Q1 (Business-AKademie) beziehungsweis EF oder Q1 (Technik-AKademie) besuchen und sich frühzeitig in Sachen Studium und Beruf orientieren wollen. Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Jahrgangsstufe Q1 können sich außerdem die Teilnahme an den Akademien innerhalb der gymnasialen Oberstufe als sogenannten "Projektkurs" anrechnen lassen. Weitere Informationen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.antoniuskolleg.de  oder direkt bei der Koordinatorin der Akademien, Frau B. al-Khalaf ( Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbalkhalaf(at)antoniuskolleg.de ).


08.05.2019 - Feuerwehr:

Teile der LKW-Ladung kippten beim Entladen auf den Fahrer

In das Gewerbegebiet Oberheister führte der Einsatz, als die Löschzüge beider Gemeindeteile heute morgen kurz nach 9.30 Uhr alarmiert worden waren. Die Wehrleute mußten allerdings nicht mehr eingreifen, weil Ersthelfer bereits tätig geworden waren, um eine eingeklemmte Person aus ihrer mißlichen Lage zu befreien.

Ein LKW-Fahrer hatte im Gewerbegebiet angehalten, um Ware zu entladen. Nachdem er mit der Hebebühne des 7,5-Tonners zur Ladefläche hochgefahren war, beabsichtigte er laut Feuerwehr, senkrecht im Laderaum stehende Elemente eines aus Metall und Holz gefertigten Sichtschutzzaunes abzuladen. Vermutlich, weil der LKW an einer Steigung stand, kippten ihm rund ein Dutzend Elemente des Zaunes entgegen und begruben ihn unter sich. Aus der Nachbarschaft hinzugerufene Helfer räumten die Zaunteile ab. In der Folge kümmerte sich der Rettungsdienst um den verletzten Mann. (cs)



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk