Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

07.05.2019 - Kirchliches, Freizeit, Kinder, Veranstaltungen:

Inklusive Ferienspielwoche der Evangelischen Kirche

(Fotos : Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen)

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen :  Am Tag Spiel und Spaß mit Freunden ... und in der Nacht wieder im eigenen Bett. Kinderlachen, Spiel, Spaß und Freude, das erlebten 20 Kinder mit und ohne Behinderung in der ersten Woche der Osterferien im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen. Gefördert von der "Aktion Mensch" konnten wir dieses inklusive Angebote wieder in gewohnter Betreuungs- und Pflegequalität durchführen.

Neben dem Besuch eines Bartagamen in unserem Morgenkreis besuchten wir Kaninchen in ihrem Zuhause und das Pony 'Happy' in seinem Stall. Letzteres konnte, durch die Anleitung der Kinder, Kunststücke vorführen. Eine besondere Freude für alle Kinder und ihre Teamer/innen war bei strahlendem Sonnenschein der Besuch einer Eisdiele in Neunkirchen. Wer konnte bei dem sonnigen Wetter zu einem Eis schon "nein" sagen.

Natürlich waren wir auch selber einkaufen und haben das Mittagessen gekocht, haben an unterschiedlichsten Workshops teilgenommen oder sie selbstständig angeleitet. Heiß begehrt war das Kerzenziehen, bei dem die wunderbarsten Osterkerzen entstanden. Neben viel Ferienspaß, neuen Freunden, der guten selbstgekochten Verpflegung gab es viel Abwechslung vom Schulalltag ... und ganz einfach "schöne Ferien"!

Den Abschluss feierten wir wie immer gemeinsam mit der Gemeinde im Familiengottesdienst am Ostermontag, in dessen Anschluss die Ostereier gesucht wurden, die wir in der Ferienwoche gestaltet haben.


07.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Gesellschaft, Politik, Vereine:

Partnerschaftsverein lädt zum 'Europa-Tag' am Samstag ein

Eine Information des Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid :  Der Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid lädt herzlich zum großen "Europa-Tag" am Samstag, den 11. Mai von 15 bis 20 Uhr auf das Gelände der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid, Rathausstraße 4, ein.

Zusammen mit vielen Gästen aus unseren Partnergemeinden Bicester, Essarts en Bocage und Czernichòw wird den Besuchern ein buntes und abwechslungsreiches Bürgerfest mit umfangreichem Programm für Groß und Klein präsentiert und Europa erlebbar gemacht. Eine Hüpfburg, Kinderschminken, eine Verlosung, ein Ballonflugwettbewerb und Videobildbeiträge über die Arbeit des Vereins sorgen für gute Unterhaltung. Viele internationale und regionale Spezialitäten runden das vielfältige Angebot ab. Unsere Bürgermeisterin Frau Sander wird um 15 Uhr den "Europa-Tag" eröffnen.

Doch vor allem soll an diesem Tag der Europäische Gedanke in den Fokus gerückt werden und so wird von 17.30 Uhr bis 19 Uhr Axel Voss, Mitglied des Europäischen Parlaments, ausführlich über die Europäische Union sowie über die anstehende Europawahl informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch !


06.05.2019 - Vereine, Soziales, Gesellschaft:

'Ein Teil mehr im Korb' für die 'Tafel Neunkirchen-Seelscheid'

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Am 11. Mai bitten die Leos vom 'Leo Club Rhein Sieg' und die Lions vom 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' vor dem 'Edeka'-Markt in Seelscheid um "Ein Teil mehr im Korb"!  Sie bitten darum, dass die Kunden bei Ihrem Einkauf ein Teil mehr kaufen und es in den Korb für die 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel' spenden. Dieses "eine Teil mehr", das sollten haltbare, verpackte Lebensmittel sein, wie zum Beispiel Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Konserven, Kaffee, Tee, Schokolade und so weiter. Einzelheiten sind am 11. Mai auf Handzetteln und Plakaten ersichtlich.

Die 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel' versorgt circa 500 bedürftige Personen mit Lebensmitteln. Diese werden von ortansässigen Geschäften zur Verfügung gestellt. Aber - das reicht nicht !  Deshalb ist die 'Tafel' auf Geld- oder Warenspenden angewiesen - wie auf diese Aktion "Ein Teil mehr im Korb"!  Leo ist die Jugendorganisation von 'Lions Clubs International'. Leos - das sind junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren, die Spaß haben sich sozial zu engagieren.

Das Motto der 'Lions' gilt auch für die Leos : "We serve - Wir dienen !" Denn Leos und Lions dienen der Gesellschaft und den Menschen, die Unterstützung brauchen. Schwerpunkt der Leos sind Projekte, bei denen sie durch ihr organisatorisches und / oder tatkräftiges Engagement Bedürftigen helfen, wie zum Beispiel die Aktion "Ein Teil mehr im Korb". Die Lions aus Neunkirchen-Seelscheid wollen die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Leos vom 'Leo Club Rhein-Sieg' vertiefen. Die Erreichung dieses Ziels ist ein willkommener Nebeneffekt dieser gemeinsamen Aktion "Ein Teil mehr im Korb" zu Gunsten der 'Neunkirchen-Seelscheider Tafel'.


06.05.2019 - Kindergärten, Tiere, Kirchliches:

Was macht der Wal in der Kirche 'Sankt Margareta' ?

(Foto : Kindergarten 'Sankt Margareta')

Eine Information des Kindergartens 'Sankt Margareta' Neunkirchen :  Was macht der Wal in der Kirche ?  Das fragten sich die Kirchenbesucher von 'Sankt Margareta' in Neunkirchen an den vergangenen zwei Wochenenden. Sie erfuhren, dass sich eine Kindergruppe des Familienzentrums der Pfarrrgemeinde monatelang mit den zahlreichen Arten dieser Säugetieren beschäftigt und sich dabei eine große Fülle von Wissen angeeignet hat.

Als die Kinder lernten, dass einige Arten akut vom Aussterben bedroht sind, nahmen sie mit Hilfe ihrer Erzieherinnen Kontakt zur Bundeskanzlerin, zum japanischen Generalkonsulat in Düsseldorf und zur Walexpertin Nan Hauser auf. Ihre Forschungsergebnisse und die übrigen Aktivitäten wie gebastelte oder gezeichnete Tiere haben die Kinder nun in 'Sankt Margareta' unter dem Motto "Schöpfung bewahren" in einer umfangreichen Dokumentation präsentiert.


04.05.2019 - Veranstaltungen, Sport, Freizeit, Vereine:

Der 'Pi-Lauf' über 13,431 Kilometer erfährt eine Neuauflage

Archivfoto vom "Pi-Lauf" im Jahre 2012 - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Leichtathletik-Abteilung des 'Turnverein 1908 Neunkirchen' :  Es gibt ihn wieder !  Der "Pi-Lauf", eine traditionsreiche Laufveranstaltung, die in den vergangenen Jahren eine Pause erleben musste, soll sich wieder etablieren. Helft hierbei mit und seid dabei, wenn es über die wunderschönen Höhenmeter in Neunkirchen-Seelscheid geht.

Traditionell geht es über die 13,431 Kilometer  - aber was hat die Zahl mit Pi zu tun ?  Wenn man den Marathon als Kreis darstellt, dann ist der kürzeste Weg von A nach B zu kommen einmal quer durchzulaufen. Diese Strecke kann man mit Pi ausrechnen und ergibt eben diese landschaftlich schönen und läuferisch anspruchsvollen 13,431 Kilometer. Dies haben sich die Gründer der Laufes bei der schönen Streckenlänge und der Benennung des Laufes auch gedacht !

Hinzu kommt eine etwas verkürzte Strecke für Walker über circa 11,5 Kilometer und erstmals auch ein Bambini-Lauf über circa 800 Meter. - Am 16. Juni ist Start des "Pi-Laufes" und der Walking Strecke um 10 Uhr im Schulzentrum an der Rathausstraße in Neunkirchen. Anmeldung können noch bis zum 6. Juni online unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.pilauf.de  oder am Veranstaltungstag gegen eine zusätzliche Nachmeldegebühr von 2 Euro erfolgen.

Die Laufgemeinschaft und Veranstalter des "Pi-Laufes" in Neunkirchen-Seelscheid freuen sich über viele Mitläufer und Gäste an diesem Tag auf dieser tollen Strecke quer durch die Gemeinde !


03.05.2019 - Veranstaltungen, Wirtschaft, Freizeit, Vereine:

29. 'Frühlingsfest' auf der Hauptstraße in Neunkirchen

Vergleichbar frühlingshafte Temperaturen wie im vergangenen Jahr (Foto oben) sind bei der 29. Ausgabe des "Frühlingsfestes" in Neunkirchen am Sonntag (05.05.) nicht zu erwarten. Sehr wohl aber wieder eine Vielzahl von Händlern, Dienstleistern, Handwerkern und Vereinen, die ihre Angebote entlang der knapp einen Kilometer langen Ausstellungsmeile präsentieren, ergänzt um die Kirmes auf dem benachbarten 'Antoniusplatz' vor dem 'Antoniuskolleg'. Um 11 Uhr öffnet der Straßenmarkt, zwischen 17 und 18 Uhr klingt die Veranstaltung langsam aus.

Um 14 Uhr wird es vor den Geschäften der "Rathauszeile" im Norden des Marktes zu einer Neubelebung des vor Jahren ausgeklungenen Römischen Streitwagenrennens kommen. Anläßlich des 50. Jubiläums des Rhein-Sieg-Kreises in seinen 1969 geschaffenen Grenzen wird Bürgermeisterin Nicole Sander gegen Landrat Sebastian Schuster antreten, wobei nicht nur Schnelligkeit, sondern auch eingebundene Geschicklichkeits-Spiele über den Sieg entscheiden sollen.

Motorisierte Besucher finden auf den Supermärkten im Norden und Süden des Ortes Stellplätze. Vom Seelscheider Ortszentrum aus fährt der Bürgerbus stündlich zwischen 10.30 Uhr und 17.30 Uhr nach Neunkirchen, allerdings nur nach vorheriger Anmeldung beim Fahrdienstleiter (Telefon 02247 / 303480) mindestens 30 Minuten vorher. Die Rückfahrten erfolgen zwischen 11 und 18 Uhr jeweils zur vollen Stunde nach vorheriger Absprache am Stand des Vereins am Minikreisel Hauptstraße / Walzenrather Straße. (cs)


03.05.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend, Kinder:

Viertägige Kirmes auf dem 'Antoniusplatz' in Neunkirchen

Für die nächsten Tage hat der "ZOB", der Zentrale Omnibus-Bahnhof in Neunkirchen, wieder eine abweichende Funktion als üblich. Er dient wie jedes Jahr als Kirmesplatz. Die Schausteller haben ihre Aufbauarbeiten abgeschlossen, so daß die Veranstaltung am heutigen Nachmittag eröffnen kann. Die Kirmes findet wie gewohnt am Wochenende des Frühlingsfestes statt, zu dem für Sonntag auf die Hauptstraße eingeladen wird. (cs)


02.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Soziales, Vereine:

'Köbes Underground'-Open Air-Konzert in Bitzen ausverkauft

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Das Konzert der Kölner Band 'Köbes Underground' am 17. Mai in Seelscheid (Anmerkung der Redaktion : Gewerbegebiet Much-Bitzen) ist ausverkauft und der Kartenvorverkauf somit beendet. Die Bürgerstiftung Seelscheid freut sich sehr darüber, dass die Nachfrage so überwältigend war und alle Eintrittskarten verkauft werden konnten.

Der Einlass zum Konzert am Freitag, 17. Mai, wird ab 17.30 Uhr sein, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Wegen des zu erwartenden Andrangs und zur Verbesserung der Parkplatzsituation in Oberheister / Bitzen richtet die Bürgerstiftung Seelscheid mit freundlicher Unterstützung von 'Willms Touristik' einen Shuttle-Service zwischen Pohlhausen und dem Gewerbegebiet Bitzen ein. Es werden dabei von 17 Uhr bis 19.45 Uhr alle bestehenden Haltestellen (außer Oberheister) an dieser Strecke angefahren.

Zusätzlich werden ein Bus ab Much (Abfahrt einmalig ab 16.45 Uhr von Haltestelle Rathaus) und ab Neunkirchen (Abfahrt einmalig 17.15 Uhr vor dem 'Antoniuskolleg') eingesetzt. Die Rückfahrten nach Much und Neunkirchen werden wieder als "Einmalfahrt" durchgeführt, die Strecke Gewerbegebiet nach Pohlhausen zweimal. Die Firma 'Homa Pumpen' stellt freundlicherweise Parkplätze für die Besucher zur Verfügung.

Für Speisen und Getränke wird bestens gesorgt sein. Das Reibekuchen-Team aus Scherpemich wird die Konzertbesucher mit den besten "Reevkoche" überhaupt verwöhnen, es gibt Currywurst / Fritten vom Team Albus und daneben frische Frikadellen-, Schnitzel- und Käsebrötchen - und das alles zu familienfreundlichen Preisen. Einem fröhlichen Gute-Laune-Abend steht nun nichts mehr entgegen und das Bürgerstiftungs-Team mit seinen zahlreichen Unterstützern freut sich auf 'Köbes Underground', die Konzertbesucher und auf eine tolle Veranstaltung.

Ein ganz großes Dankeschön gilt dabei den Vorverkaufsstellen in Seelscheid, Neunkirchen, Much, Siegburg und Lohmar.
Heinz-Günter Scholz für die Bürgerstiftung Seelscheid


30.04.2019 - Feuerwehr:

Großbrand im Gewerbegebiet Oberheister ausgebrochen

Am Abend des 30. April versammelt man sich traditionell gerne an einem Maifeuer.  Das Feuer, das rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren von Neunkirchen-Seelscheid, Much und Lohmar einen Großteil des Abends begleitete, hatte mit Freizeitvergnügen aber nichts gemein. Gegen 18 Uhr hatten Anlieger Rauch wahrgenommen, der aus einer großen Gewerbehalle in Oberheister ins Freie drang. Aufgrund der zu befürchtenden Einsatzlage wurden neben beiden Löschzügen der örtlichen Feuerwehr auch die Kameraden aus Much angefordert. Nur wenige Minuten später wurde zusätzlich die Löschgruppe aus Lohmar-Birk nachalarmiert.

In der Humboldtstraße des Gewerbegebietes Oberheister hatte der Rauch inzwischen stark zugenommen und verfärbte sich zunehmend schwarz. Durch die der Straße zugewandte Fensterfront ließ sich erkennen, daß mehrere Räume der betroffenen Halle bereits komplett verqualmt waren. Fensterscheiben wölbten sich und platzten kurz später durch die angestaute Hitze, Rauchwolken drangen ins Freie. Aus mehreren Dachfenstern schlugen inzwischen meterhohe Flammen. (cs)


29.04.2019 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

Einweihungsparty beim 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen'

(Foto : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Endlich war es soweit !  Unsere Tennisplätze 5 und 6, die sich nach 40 Jahren in einem ziemlich schlechten Zustand befanden und somit komplett saniert und gleichzeitig auf Turniermaße vergrößert werden sollten, waren in Rekordbauzeit von nur fünf Monaten reibungslos fertiggestellt !  So startete am Sonntag, den 28. April eine Einweihungsparty im großen Rahmen.

Zu Beginn sorgte der Chor 'Minsche wie mir' mit ihren schwungvollen Songs bei den zahlreich erschienenen Mitgliedern, Gästen und Sponsoren des Vereins für beste Stimmung. Bürgermeisterin Nicole Sander würdigte die hervorragende Planungsarbeit, die vor allem von unserem 1. Vorsitzenden Bernd Schlieperskötter in diesem Großprojekt geleistet wurde und bedankte sich für das große Engagement des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' in Sachen Vereinsarbeit.

Ein reichhaltiges Buffet und kühle Getränke luden zum gemütlichen Beisammensein ein, denn schließlich gab es nach der langen Winterpause viel zu erzählen. Und da das Wetter entgegen aller Vorhersagen hielt, taten viele das, was sie am liebsten tun, nämlich Tennis spielen !

Hier noch ein Hinweis in eigener Sache :  Auch in diesem Jahr bietet der 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' für alle Neu- und Wiedereinsteiger die beliebten Schnupperkurse an. Auf dem Frühlingsfest am 5. Mai findet man uns in Höhe Hauptstraße 41/43. Dort kann man direkt einen Termin buchen !  Wir freuen uns auf Euren / Ihren Besuch !


28.04.2019 - Vereine, Freizeit:

'Dorfgrenadiere' auf klassischer Brauereiführung in Bielstein

(Foto : 'Dorfgrenadiere Birkenfeld')

Eine Information der 'Dorfgrenadiere Birkenfeld' :  Mit 35 Freunden, Helfern und Sponsoren waren wir am Freitag, den 26. April in Bielstein. Um 16 Uhr ging es los in Neunkirchen, mit einem großen Bus der Firma Willms. An Bord waren alle Grenadiere mit ihren Frauen und den fleißigen Helfern vom Dorfgrenadiere-Fest sowie Matthias Ennenbach vom 'RSE' und Bürgermeister Norbert Büscher Büscher, die uns schon seit Jahren zur Seite stehen. Sehr schön war, dass einige Sponsoren Zeit gefunden haben mitzufahren : Sascha Wevers, Frank Bergemann, Dieter Weber-Moewius und Walter Euler. Wir danken euch nochmals für eure tolle Unterstützung !

Um 17 Uhr startete die fachkundige Führung "Vom Sudkessel bis zum lecker Bier" durch die Mitarbeiter der Brauerei, Frau Regina und Herrn Fritz. Nach einer Stunde ging es ins Braustübchen, dort hatten wir die Gelegenheit, alle Bierspezialitäten der Brauerei zu verkosten und kennen zu lernen. Es war ein tolles Erlebnis für alle. Um 22 Uhr hat uns Busfahrer Egon alle wieder sicher nach Hause gebracht.

PS :  Wir kennen nicht nur Karneval. Möchtest du Grenadier werden ?  Ruf an : Jörg Sengpiel, Telefon 0177 / 3334573


28.04.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen, Gesundheit:

Verkehrsunfall-Statistik 2018 für Kreisgebiet und Gemeinde

Günter Brodeßer (Leitender Polizeidirektor der Kreispolizei), Rainer Müller (Leiter der Direktion Verkehr) und Guido Hoffmann (Leiter Verkehrsunfall-Prävention) stellten die Zahlen vor (von links nach rechts)

Vor kurzem hat die Kreispolizei die Auswertung der Unfallstatistik für das Jahr 2018 vorgelegt. Im Gebiet der Behörde - der rechtsrheinische Rhein-Sieg-Kreis ohne Bad Honnef und Königswinter - wurde eine Zunahme der Unfall-Gesamtzahl im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent auf 9.473 Fälle registriert, davon 1.080 mit Personenschäden (Unfälle auf den Autobahnen wurden hierbei nicht berücksichtigt). Allerdings habe auch die Anzahl der hier zugelassenen KFZ binnen Jahresfrist um 1,56 Prozent zugenommen, es sind nun mehr als 260.000.

Die sogenannte Unfallhäufigkeitszahl, die die Gesamtzahl der Unfälle in Bezug zur Bevölkerungszahl setzt, war 2018 erneut die geringste aller 48 Polizeibehörden in ganz Nordrhein-Westfalen. Pro 100.000 Einwohnern ereigneten sich 2.560 Verkehrsunfälle, der Landesdurchschnitt lag mit 3.688 44 Prozent höher.

Die Anzahl der im Straßenverkehr getöteten Personen war mit sechs Fällen niedriger als in den fünf vorangegangenen Jahren. Zwei PKW-Fahrer (43 und 26 Jahre alt), zwei Motorrad-Fahrer (26 und 21), eine Fahrradfahrerin (89) und ein achtjähriger Fahrradfahrer verloren ihr Leben. Das Gemeindegebiet war von diesen tragischen Fällen nicht betroffen.

Die Anzahl der schwerverletzten Verkehrsopfer stieg von 185 um 17 Prozent auf 216 an, die der leichtverletzten blieb mit 1.134 nahezu konstant. Die Aufgliederung nach Altersgruppen zeigt mit 120 eine gleichbleibende Zahl betroffener Kinder (Neunkirchen-Seelscheid 5). Auch die Zahl der Jugendlichen blieb mit 73 gleich (Neunkirchen-Seelscheid 4), die der jungen Erwachsenen (18-24 Jahre) sank leicht auf 201 (Neunkirchen-Seelscheid 4). Bei den Senioren ist ein Anstieg um 10 Prozent auf 191 Fälle zu verzeichnen (Neunkirchen-Seelscheid 13).

Bei der Unterscheidung nach Verkehrsmitteln wurden 137 verletzte Fußgänger registriert (Neunkirchen-Seelscheid 7), eine leichte Zunahme zum Vorjahr. Gestiegen ist auch die Zahl der verunglückten Fahrradfahrer, im Gebiet der Siegburger Behörde waren es 265 (Neunkirchen-Seelscheid 8). Für Pedelecs wurde eine separate Kategorie geschaffen. Deren Zunahme spiegelt sich auch in den Verletztenzahlen wider, im Kreis waren es 40, im Gemeindegebiet niemand.

Die Anzahl der verunglückten Mofa- und Mopedfahrer liegt seit Jahren ähnlich, 2018 waren es 64 (Neunkirchen-Seelscheid 6). Bei den Motorradfahrern ist eine erneute Steigerung festzustellen, mit 106 (Neunkirchen-Seelscheid 8) waren es 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Dagegen sank die Zahl der verletzten PKW-Insassen deutlich um 12 Prozent auf 637 (Neunkirchen-Seelscheid 36). Im gewerblichen Güterkraftverkehr wurden 14 Verletzte gezählt, im gewerblichen Personenverkehr wurden 28 Businsassen verletzt. Bei LKW und Bussen werden keine Zahlen für einzelne Kommunen ausgewiesen.

Im Falle der 1.080 Unfälle mit Personenschäden werden auch die Unfallursachen aufgegliedert. Dabei stieg die absolute Zahl wie auch der Anteil der durch unangepaßte Geschwindigkeit verursachten Unfälle auf 174 (16,1 %). Diese Anzahl wird nur von den Vorfahrts- und Vorrangverletzungen (17,4 %) überstiegen, gefolgt von Fehlern beim Abbiegen oder Wenden (14,5 %). Bei 4,4 Prozent der Unfälle (absolut 48) spielte Alkohol- oder Drogenkonsum eine Rolle.

Auch im vergangenen Jahr kam es mit 2.087 Fällen wieder zu zahlreichen Delikten der Unfallflucht, das heißt bei 22 Prozent aller polizeilich registrierten Unfälle entfernte sich ein Beteiligter. In knapp der Hälfte der Fälle (905) konnten die Flüchtigen ermittelt werden, bei den 83 Unfällen mit Personenschaden lag die Aufklärungsquote sogar bei 66 Prozent.

Die Zahl der sogenannten Unfallhäufungsstellen stieg von 28 im Jahre 2017 auf 49. Neben dem Unfallort und einer Mindestanzahl ist hierbei auch die jeweils gleiche Unfallursache maßgeblich. Zwei dieser Straßenabschnitte liegen im Gemeindegebiet. Einer betrifft die Bundesstraße 56 im Ortszentrum von Seelscheid zwischen der Ampelkreuzung und der Bücherei. Fehler beim Einbiegen und Kreuzen der Straße waren hier ursächlich. Ein weiterer liegt auf der Bundesstraße 507 im Bereich um Herkenrather Mühle im Wahnbachtal. Hier wird unangepaßte Geschwindigkeit als mögliche Ursache angesehen. Allerdings zeugen die Art der Unfälle und eine eingeführte Tempobegrenzung bei Nässe davon, daß die Griffigkeit der Asphaltdecke nachgelassen und zur Unfallhäufigkeit beigetragen haben dürfte. (cs)


26.04.2019 - Polizeimeldungen, Verkehr, Recht:

Polizei informiert über richtigen Transport von Maibäumen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Die Mainacht naht. Zum Brauchtum des "Tanz in den Mai" feiern viele Jugendliche und junge Erwachsene ausgelassen und stellen ihren Partnerinnen und Partnern (alle Schaltjahre auch die Frauen den Männern) Maibäume. Der Maibaumtransport ist jedoch je nach Größe und Gewicht mit einigen "Schwierigkeiten" verbunden.

Die Polizei trifft immer wieder auf Fahrzeuge und Anhänger mit Maibäumen, die zum Beispiel durch falsche Ladungssicherung oder fehlende Beleuchtung ein hohes Gefährdungs-Potential im Straßenverkehr darstellen. Dies stellt bestenfalls nur eine Ordnungswidrigkeit dar, kann aber auch mit einer Untersagung der Weiterfahrt enden. Im schlimmsten Fall endet es in einem Strafverfahren, dem Erlöschen des Versicherungsschutzes und / oder einem Schadens- oder Verkehrsunfall.

Ganz grundsätzlich gilt :  Auch wenn die Mainacht, mit all ihren Facetten, zu unserer Tradition gehört, können hier keine verkehrsrechtlichen Ausnahme-Regelungen wegen "Brauchtums" geltend gemacht werden !  Dies gilt besonders für den Personentransport auf Anhängern etc.

Hinweise zum Personentransport auf Anhängern :  Kein Anhänger ist für einen Personentransport im Straßenverkehr ausgerichtet (Sturzsicherung etc.). Im Schadensfall beziehungsweise im Falle eines Verkehrsunfalls wäre ein Versicherungsschutz fraglich. Bei einem widerrechtlichen Personentransport auf einem zulassungsfreien landwirtschaftlichen Anhänger kann dieser Anhänger zulassungspflichtig werden. Straftaten nach dem Pflichtversicherungs-Gesetz und dem Kraftfahrzeugsteuer-Gesetz könnten dann einschlägig sein.

Hinweise zur Fahrerlaubnis :  Oftmals werden landwirtschaftliche Zugmaschinen eingesetzt. Ob der Maibaumtransport in der Mainacht einen land- oder forstwirtschaftlichen Zweck darstellt, muss im Einzelfall geprüft werden. Diese Zweckbindung ist aber für die Fahrerlaubnis-Klassen L oder T zwingend erforderlich. Sonst wäre mindestens die Fahrerlaubnis-Klasse B / BE erforderlich.

Hinweise zur Ladungssicherheit :  Wer Bäume auf Fahrzeugen oder Anhängern transportiert, sollte diesen Transport immer gemäß den Vorschriften zur Ladungssicherung durchführen. Wichtig ist, dass mindestens zwei geeignete Ladungssicherungs-Mittel (Zurrgurte etc.) und geeignete Zurrpunkte benutzt werden (Kordeln, Stricke, Draht oder ähnliches sind nicht zur Ladungssicherung geeignet) !

Überstehende Ladung darf nicht die Beleuchtungs-Einrichtungen des Fahrzeugs oder das Kennzeichen verdecken. Ab einem Fahrzeugüberstand von einem Meter muss der Ladungsüberhang mittels roter Fahne oder Tafel gut sichtbar gemacht werden. Bei Dunkelheit muss der Ladungsüberstand ab 1 Meter mit einer roten Beleuchtung und einem roten Reflektor gut sichtbar gemacht werden !

Die Ladung darf nicht mehr als 3 Meter über die hintere Fahrzeugkante hinausstehen (in diesem Fall darf die Transportstrecke nicht mehr als 100 km betragen) !  Die Gesamtlängte des Zuges samt dem maximalen Ladungsüberhang von 3 Metern darf nicht mehr als 20,75 Meter betragen.Die Ladung darf nach vorne nur ab einer Höhe von 2,50 Metern und dann auch nur höchstens 0,5 Meter überstehen.

Und natürlich :  Trinken Sie nichts, wenn Sie ein Kraftfahrzeug führen müssen !  Die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises wird verstärkt Kontrollen bezüglich des Alkoholgenusses im Zusammenhang mit dem Führen von Kraftfahrzeugen durchführen. Ebenso wird sie die Ladungssicherheit, den Personentransport und zulassungsrechtliche Bestimmungen überprüfen. Wir möchten, dass Sie alle sicher an ihr Ziel kommen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tanz in den Mai.


21.04.2019 - Veranstaltungen, Soziales, Vereine:

Duftendes und leckeres Brot aus dem Holzofen in Kurtsiefen

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Die Bürgerstiftung Seelscheid lädt wieder ein zum Brotbacken in Kurtsiefen. Im Holzofen des Dorfhauses bäckt Bäckermeister Dietmar Stümper am Donnerstag, 25. April, sein köstliches, knuspriges Brot, das die Bürgerstiftung dann zu einem Preis von 4 Euro verkauft. Kosten dürfen Sie das frische Brot natürlich auch, ebenso gibt es einen wunderbaren, warmen Butterstreusel, Getränke sind selbstverständlich dazu im Ausschank.

Genießen Sie die wunderbare Atmosphäre bei fröhlichen Gesprächen mit netten Leuten. Wer den Brotback-Nachmittag schon kennt, weiß, dass es ab 16 Uhr losgeht und dass aus Umweltgründen am besten ein Stoffbeutel für den Transport mitgebracht wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
HG Scholz


16.04.2019 - Vereine, Sport, Baumaßnahmen:

Fit für neue Saison - Tennisclub Rot-Weiß 'putzt sich heraus'

(Foto : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Auch wenn sich das Wetter am 13. April noch so gar nicht nach Frühling anfühlte und die ein oder andere Schneeschauer für überraschte Gesichter sorgte - die Frühjahrs-Instandsetzung beim 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' stand an. Alle Mitglieder waren aufgerufen, kräftig mit anzupacken. Und so fanden sich wieder viele helfende Hände, um sowohl das Equipment auf den Tennisplätzen als auch das Clubheim auf Vordermann zu bringen. Die Vorfreude, nun bald wieder draußen spielen zu können, war bei allen deutlich spürbar.

Unsere 2. Vorsitzende Brigitte Honscheid hatte an diesem Tag neben der kompletten Organisation auch für das leibliche Wohl gesorgt und so saß man nach getaner Arbeit in gemütlicher Runde zusammen. Besonders freuen wir uns, dass die Komplettsanierung unserer Plätze 5 und 6 augenscheinlich so schnell und gut durchgeführt wurde. Wir erwarten nun mit Spannung die offizielle Platzeröffnung am 28. April um 14 Uhr mit vielen Gästen. Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Nochmals vielen Dank an alle, die am Samstag mit angepackt haben !

Kerstin Schuck


14.04.2019 - Vereine, Sport:

[veritable] dance company tanzte sich in Duisburg zum Sieg

(Fotos : Tony Maher)

Eine Information der '[veritable] dance company' :  Die elf Tänzerinnen der '[veritable] dance company' haben sich unter choreografischer Leitung von Johanna Ruhr bei den Duisburger Tanztagen zum Sieg getanzt. Die Gruppe gehört zum  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterTanz Atelier [viza'vi:]  in Neunkirchen und trainiert in dieser Zusammensetzung einmal wöchentlich. 
Beim größten Tanzwettbewerb Deutschlands haben sie sich in der Vorrunde mit zweitbester Jurywertung und bester Publikumswertung gegen 17 Konkurrenten durchgekämpft. 
Im Finale haben sie sich mit einer unglaublichen Jurywertung von 86,4 Prozent den Gesamtsieg der Wertung "Teens Jazz & Modern" ertanzt.

Unter dem Motto "Schmackes und Liebe" haben die Tänzerinnen ihre Liebe für den Tanz nach monatelangen Proben auf die Bühne zaubern und sowohl Publikum als auch Jury in ihren Bann ziehen können. Trainerin Johanna ist unfassbar stolz auf die vollbrachte Leistung ihrer Mädchen. Das Siegervideo ist zu finden unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tanztage-duisburg.de/hall-of-fame/hall-of-fame-2019 .


13.04.2019 - Vereine, Sport, Personen, Gesellschaft:

Bericht von der Mitgliederversammlung 'TSV Seelscheid'

von links nach rechts : Herr Fischer, Herr Losch, Herr Rohoff, Frau Weilandt und FrauBrado - (Foto : 'TSV Seelscheid' / Nickelsburg)

Eine Information des 'TSV Seelscheid' :  Fehlende Raumkapazitäten - sollte daran ein Verein scheitern ?  Das drängendste Problem für den 'TSV Seelscheid' sind die fehlenden Raumkapazitäten. Ob Kauf, Miete oder Pacht - der 'TSV Seelscheid' braucht zeitnah verlässliche Lösungsoptionen. Es wird von den Ratsmitgliedern, den politischen Entscheidungsträgern und deren Unterstützung für den gesellschaftspolitischen Auftrag des mitgliederstärksten Sportvereins Seelscheids abhängen, ob sich diese Problematik in den kommenden Jahren lösen lässt.

Was hat sich 2018 getan für die mehr als 1.200 Mitglieder des 'TSV Seelscheid' ?  Wie sehen die Finanzen aus ?  Welche brennenden Themen bestimmen die Arbeit des Vorstandes ?  
Drei von vielen wichtigen Themen der Mitgliederversammlung, die am Mittwoch, dem 10. April, in den Räumen der 'Evangelischen Altenhilfe Much-Seelscheid' auf der Tagesordnung standen.


Der Vorsitzende Thomas Krumm informierte über die Mitglieder-Entwicklungen, die Buchungszahlen der Kursangebote sowie dem Ausbau der Angebote des Vereins. 
Ein kurzer Einblick in die Arbeit der Abteilungen des 'TSV', deren Mannschaften, Wettkämpfe und Siege gaben einen ersten Eindruck. Ausführlich ist das im Jahresbericht nachzulesen, der als Heft oder online auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tsv-seelscheid.de  vorliegt.

Datenschutzgrundverordnung, rechtliche Veränderungen in der Sozialversicherung und ihre Auswirkungen auf Verträge, neue Website, Engpässe bei Raumkapazitäten waren Schwerpunktthemen der Vorstandsarbeit. 
Das ehrenamtliche Engagement vieler trägt diesen Verein, macht Sport, Jugendarbeit, Sporttherapie und ein funktionierendes Vereinsleben erst möglich. Dafür dankte Thomas Krumm allen die trainieren, anleiten, organisieren und Verantwortung in der Leitungsarbeit übernehmen. Die finanzielle Sicht auf das vergangene Jahr und die Vorschau auf das kommende gab der Schatzmeister Wolfgang Perscheid.


Nach der Entlastung des Vorstandes standen turnusmäßige Wahlen an. Als 1. Stellvertreter wurde Manfred Frings und als Geschäftsführerin Angelika Nickelsburg wiedergewählt. 
Fünf Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr Engagement geehrt. Herr Rohoff gehört dem 'TSV Seelscheid' seit 70 Jahren, Herr Fischer seit 50 Jahren, Frau Brado, Frau Weilandt und Herr Losch seit 25 Jahren an. Das macht einen Verein stark und stolz, sagte Thomas Krumm, als er den Jubilaren gratulierte. 
Bild – s. Anlage/ 
Hand in Hand im Ehrenamt, so kann vieles auf die Beine gestellt werden.
Das der TSV Seelscheid 1920 e.V. genau das lebt wird in 2020 Anlass sein das 100 jährige Vereins-Jubiläum zu feiern.


13.04.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Monatlicher Spieletreff in Eischeid

(Foto : privat)

Eine Information des "Spieletreff Neunkirchen" :  Brettspiele, Würfelspiele, Kartenspiele… Ihr habt Spiele zuhause, die Ihr spielen wollt, aber nicht genügend Mitspieler ?  Ihr möchtet neue Spiele kennenlernen, aber nicht blind ins Kaufhausregal greifen ?  Ihr wollt Gleichgesinnte treffen ?  Dann seid Ihr hier richtig! Der Spieletreff Neunkirchen trifft sich sonntagnachmittags ab 14 Uhr im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  in Eischeid. Bringt Eure eigenen Spiele mit oder greift auf den Fundus der Spiele vor Ort zurück. Der Eintritt frei.

Folgende Termine stehen momentan fest :  Sonntag, der 14. April, Sonntag, der 19. Mai und Sonntag, der 16. Juni. Weitere Termine werden per Newsletter (anmelden unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSpieletreff-Neunkirchen(at)gmx.de ) mitgeteilt und auf der Internetseite des Landgasthaus Herchenbach (www.landgasthaus-herchenbach.de) bekanntgegeben. Wir freuen uns auf Euch !


08.04.2019 - Vereine, Kulturelles, Kirchliches, Veranstaltungen:

Neue Konzertreihe an der Neunkirchener Orgel eröffnet

Mitten im Publikum konzertierte Adolf Fichter und begleitete den Kirchenchor 'Cäcilia' am mobilen Spieltisch der neuen Orgel - (Foto : Gast)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen :  Europäisch wie die Walker-Merten-Orgel in 'Sankt Margareta' - ein Großteil der Pfeifen und der Hauptspieltisch stammen aus England, der neogotische Spieltisch aus den Niederlanden, der zweite Spieltisch aus Luxemburg und einige neue Register sowie die Technik aus Deutschland - war auch das erste Konzert der neuen "Orgel-Plus-Reihe" in der voll besetzten Neunkirchener Pfarrkirche angelegt. Ideengeber für diese Konzertreihe ist Monsignore Wolfgang Bretschneider, der im vergangenen Jahr zur Orgeleinweihung konzertierte.

Adolf Fichter, langjähriger Kantor an 'Sankt Servatius' in Siegburg, ließ jetzt als Referenz an das Herkunftsland der Orgel mit der majestätischen "Intrada" der Orgelsymphonie von Christopher Tambling ein modernes Werk aus England erklingen, dessen Stil "very british" an die Spätromantik erinnert und so die spätromantischen Stimmen der Walker-Orgel erstrahlen ließ.

Von Felix Mendelssohn Bartholdy, der auch einen starken Bezug zu England hatte, waren Präludium und Fuge G-Dur zu hören und mit der großen Pariser Orgelvirtuosin und Komponistin Jeanne Demessieux und ihrem Choralpräludium zu "Attende Domine" schlug Fichter einen Bogen zu Frankreich - und zugleich auch zum Deutschen Johann Sebastian Bach. Denn die 12 Choral-Préludes der Demessieux wurden einmal als "die katholische Version des Bachschen Orgelbüchleins" beschrieben. Auch aus Bachs "Orgelbüchlein" waren zwei Choralvorspiele zu hören.

Einige Werke aus dem Ersten Orgelbuch des Franzosen Nicolas Grigny (1672-1703), den Bach sehr bewundert hatte, boten Fichter schließlich die Gelegenheit, die große Klangvielfalt der Orgel zu präsentieren.

Der Kirchenchor 'Cäcilia' Neunkirchen, der in diesem Konzert das "Plus" darstellte, bereicherte unter der Leitung von Ulrich Röttig den europäischen Streifzug durch die Epochen mit Chorwerken von Max Reger, Jacob de Haan - ein Niederländer wie auch der Spieltisch der Orgel -, Johann Sebastian Bach und Gregor Linßen. Mit "Und ein neuer Morgen" gab er dabei auch schon einen kleinen Ausblick auf Ostern.

Zum Abschluss improvisierte Fichter bravourös im Wechsel mit dem singenden Publikum über das Abendlied "In dieser Nacht sei du mir Schirm und Wacht". Die Zuhörer waren begeistert, sowohl von den Darbietungen als auch vom Klang der Orgel. Eine Zuhörerin erklärte sich spontan bereit, die Patenschaft über "die schönste Orgelpfeife" zu übernehmen. Das nächste Konzert ist für den Herbst geplant.


08.04.2019 - Vereine, Soziales:

Reibekuchenteam Scherpemich spendete an Bürgerstiftung

von links nach rechts : Josef Herchenbach, Rita Zuber, Heinz-Günter Scholz, Brigitte Herchenbach, Horst Schmitz und Georg Nies - (Foto : 'Bürgerstiftung Seelscheid')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Scherpemich ist nicht nur als schmuckes Dörfchen in Seelscheid bekannt, nein auch für sein wunderschönes Dorfhaus, die gepflegten Außenanlagen, Spiel- und Sportplatz und vor allem für sein Völkerballturnier im Sommer. Aber natürlich auch für die "lecker Reevkoche", die das engagierte Reibekuchenteam "handmade" mit viel Liebe und Aufwand zubereitet.

In den Wintermonaten gibt es einmal im Monat im Dorfhaus original Scherpemicher "Reevkoche" mit Apfelmus und das Team unterstütz dabei die Bürgerstftung Seelscheid. Denn der Erlös aus dem Verkauf wird der Stiftung zur Verfügung gestellt. Nun, da es langsam wieder ins Frühjahr geht, wird das "Reevkoche"-Backen wieder bis zur neuen Herbst-/ Wintersaison 2019/2020 unterbrochen und es wurde ein "Kassensturz" gemacht. Am Montag, 1. April, durfte die Bürgerstiftung Seelscheid den Erlös entgegennehmen und freut sich riesig über die Spende.

Wir sagen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung und das große Engagement. Denn wir wissen, mit wieviel Arbeit diese Aktionstage vorbereitet werden müssen und dass der Aufwand schon beträchtlich ist. Aber der Erfolg gibt dem Team recht, denn an den Freitagsterminen kommen die Menschen inzwischen auch aus anderen Gemeinden nach Scherpemich. Im Dorfhaus herrscht eine lockere, fröhliche Atmospähre und die Menschen nutzen diesen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Die Bürgerstiftung Seelscheid informiert Sie rechtzeitig, wenn es im Herbst wieder losgeht. Bis dahin können wir Sie einmal im Monat im Dorfhaus Kurtsiefen mit frisch gebackenem Brot aus dem Holzbackofen verwöhnen. Nächster Termin ist Donnertag, 25. April, ab 16 Uhr.
Heinz-Günter Scholz


07.04.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf der Waldstraße

Vergangene Nacht - 20 Minuten vor Mitternacht - prallte ein PKW am Rande der Waldstraße in Neunkirchen gegen einen Baum. Die Fahrerin war von Niederwennerscheid nach Neunkirchen unterwegs, als sie - bereits im Bereich der Ortslage Neunkirchen - nach einer leichten Linkskurve einem Tier, möglicherweise einer Katze, auswich. Ihr 'Opel Corsa' stieß daraufhin frontal gegen eine Eiche am Waldrand. Trotz erheblicher Verformung des Kleinwagens war weder die 19-jährige Fahrerin, noch ihr gleichaltriger Mitfahrer im Fahrzeug eingeklemmt.

Neben zwei Rettungswagen war auch der Löschzug Neunkirchen zur Unfallstelle beordert worden. Bei dessen Eintreffen befand sich nur noch der Beifahrer in dem Opel. Beide Insassen wurden nach der Erstversorgung mit leichten Verletzungen zu den Krankenhäusern nach Troisdorf und Siegburg gebracht. Die Feuerwehr leistete technische Hilfe und leuchtete die Unfallstelle für die Unfallaufnahme der Polizei aus. Bis zum Abtransport des total beschädigten Fahrzeugs blieb die Waldstraße für den Verkehr gesperrt. (cs)


05.04.2019 - Vereine, Personen:

Verkehrsverein Seelscheid mit neuen Vorstandsmitgliedern

von links nach rechts : Rolf Baum, Jürgen Schwarz, Heinz Klein, Hans-Peter Krieger, Lothar Machmer und Paul-Reiner Krieger - (Foto : Ute Baum)

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Seelscheid' :  Im gemütlichen Dorfhaus Kurtsiefen fand am 2. April die diesjährige Mitgliederversammlung des 'VVS' statt. Im Zentrum der Veranstaltung stand diesmal das Engagement des Vereins für Umwelt- und Naturschutz und die Erhaltung der biologischen Vielfalt, zum Beispiel durch das Anlegen einer Wildblumenwiese im Bicester Park.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Ebenfalls einstimmig erfolgte auch die Verabschiedung unserer neuen Satzung, die nach Abstimmung mit dem Finanzamt Siegburg modernisiert werden musste.

Nach zehn Jahren Vorstandsarbeit wurde Günter Richelmann auf eigenen Wunsch entpflichtet. Der Vorsitzende bedankte sich bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für die gute Sache im 'VVS'. Als neue Beisitzer wählte die Versammlung Paul-Reiner Krieger und Jürgen Schwarz, die unser Team jetzt verstärken wollen.

Da der 'VVS' ein Traditionsverein ist, konnten auch wieder einige Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. So nahmen Heinrich Ratz, Anita Rauen, Wolfgang Sapp, Burkard Sondermeier und das Ehepaar Wüstefeld ihre Urkunden entgegen. Mit einem Gedankenaustausch beim gemütlichen Beisammensein endete die Versammlung. Die Vorstandsmitglieder Axel Theil und Paul Scharrenbroch waren verhindert.
Rolf Baum


05.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Lesung der Krimiautorin Beate Maxian in Neunkirchen

Beate Maxian - (Foto : Lukas Riegel)

Die oberösterreichische Buchautorin, Journalistin und Krimifestival-Initiatorin Beate Maxian ist am Montag (08.04.) in Neunkirchen zu Gast. Sie stellt ihren neuesten, erst vor zwei Wochen erschienenen Kriminalroman vor.

Es ist ihr neunter Krimi aus einer im Jahr 2011 begonnenen Reihe um die Wiener Journalistin Sarah Pauli, die in Österreich regelmäßig auf den Bestseller-Listen zu finden sind. Im aktuellen Buch mit dem Titel "Mord im Hotel Sacher" wird das berühmte Luxushotel zum Schauplatz eines Kriminalfalls, bei dem tatsächlich Konditoren zu den Personen der Handlung zählen.

Die Autorenlesung in der  Buchhandlung Krein  an der Schmiedestraße beginnt um 19.30 Uhr, der Einlaß um 19 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.(cs)


02.04.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Nur noch wenige Karten für 'Köbes Underground' in Bitzen

(Foto : Ansgar van Treeck)

Eine Information der 'Bürgerstiftung Seelscheid' :  Für das Open Air-Konzert am 17. Mai stehen nur noch circa 100 Restkarten bis zur Beendigung des Kartenvorverkaufs zur Verfügung. Die Tickets erhalten Sie zum Preis von 24 Euro (Kinder unter 12 Jahren haben kostenfreien Zutritt) im Vorverkauf bei  Optik Euler   und der 'Forellen-Apotheke' in Seelscheid. Der Kartenverkauf in den anderen örtlichen Vorverkaufsstellen wurde bereits eingestellt. Also : wer noch Karten erwerben möchte, sollte sich sputen.
Heinz-Günter Scholz


01.04.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur:

Umsicht bei jungen Wildtieren - nicht grundlos anfassen !

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises : "Sind die süß !" - Wir freuen uns, wenn wir niedliche Tierbabys beim Spaziergang entdecken. Nicht selten wirkt es so, als ob sie alleingelassen wären und Hilfe benötigen könnten. Dies ist aber in nahezu allen Fällen eine Fehleinschätzung !  Rehkitze werden im Mai und Juni geboren. Ihre Mütter legen sie auf Feldern und Wiesen im Schutz hoher Vegetation ab und halten sich selber von ihnen fern, um ihr "Junges" nicht in Gefahr zu bringen.

"Es ist also in der Regel zunächst normal, ein unlängst geborenes Wildtier alleine liegend aufzufinden", darauf macht Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises, aufmerksam. Nur zum Säugen oder zum Säubern des Nachwuchses kommen die Mütter zurück. Über ihren ausgeprägten Geruchssinn sind sie jedoch mit ihrem Jungtier verbunden. Die neugeborenen Tiere haben selber nur sehr geringen Eigengeruch, um dadurch vor Feinden geschützt zu sein. Durch menschliche Berührung nimmt das Rehkitz aber menschlichen Geruch an, und wird dann von der Mutter nicht mehr genährt. Also : Finger weg von Rehkitzen !

Gleiches gilt beispielsweise für Feldhasen !  Wenn jedoch ein junger Feldhase von der Hauskatze als Beute mit nach Hause gebracht wird, sollte er zum Tierarzt gebracht werden. - Eine Ausnahme gilt für frisch aus dem Ei geschlüpfte Vögel : einen nackten Jungvogel darf man, sollte er aus dem Nest gefallen sein, wieder in sein Nest zurücksetzen, da sich Vogeleltern nicht am menschlichen Geruch stören.

Hilfe für Säugetiere ist aber nur dann gerechtfertigt, wenn junge Wildtiere offensichtlich verletzt aufgefunden werden. "Handeln Sie in solchen Fällen aber bitte keinesfalls spontan, sondern holen Sie sich immer fachkundigen Rat ein. Tipps zum richtigen Verhalten erhalten Sie zum Beispiel beim Veterinäramt, dem nächstgelegenen Tierarzt, dem Jagdpächter oder dem Forstamt", empfiehlt Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit, und appelliert : "Bei unverletzt aufgefundenen Jungtieren aber gilt immer :  Hände weg und möglichst zügig weitergehen, damit die Eltern sich schnell wieder um die Versorgung ihrer Schützlinge kümmern können. Es ist in der Natur völlig normal, dass Elterntiere ihre Jungen kurzzeitig allein zurücklassen - zum Beispiel um Nahrung zu beschaffen."

Jungtiere bleiben dann nicht selten dicht an den Boden gedrückt liegen, bis die Eltern zurückkehren. Junge, oft schon weitgehend befiederte Vögel wiederum geben ihren Eltern ihre Position natürlicherweise durch lautstarkes Rufen kund. Auch diese Jungvögel brauchen trotz vermeintlicher "Hilfeschreie" keine Unterstützung.

"Wer den Wildnachwuchs aus falsch verstandener Tierliebe mitnimmt, bringt ihn hierdurch möglicherweise in Lebensgefahr, setzt die Tiere aber auf jeden Fall erheblichen Leiden und großem Stress aus. Denn fast niemand ist in der Lage, die elterliche Fürsorge und den natürlichen Lebensraum der Tiere angemessen zu ersetzen", warnt der Kreisveterinär eindringlich. Schon das bloße Berühren solcher Jungtiere kann dazu führen, dass sie von ihren Eltern wegen des anhaftenden menschlichen Geruchs nicht wieder angenommen werden und dann tatsächlich auf den Menschen angewiesen sind - und das ein Leben lang : "Vom Menschen aufgezogene Wildtiere lassen sich kaum jemals erfolgreich auswildern und sind daher Zeit ihres Lebens auf Versorgung angewiesen", betont Dr. Klaus Mann.

Grundsätzlich gilt also :  Junge Wildtiere nie grundlos anfassen !  In der Regel ist es normal, wenn sie alleine liegen !  Bei offensichtlich verletzten, kranken oder hilflosen Tieren fachkundige Hilfe holen !



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk