Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

11.10.2019 - Veranstaltungen, Sport, Kinder, Gemeindeverwaltung:

Selbstbehauptungs-Kurs für Mädchen - jetzt anmelden

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Das Jugendzentrum der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid bietet am 16. und 17. November 2019, jeweils von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr, einen Selbstbehauptungs-Kurs für acht- bis zehnjährige Mädchen in der Turnhalle der Grundschule Wolperath an. Die Selbstbehauptungs-Trainerinnen vom Verein 'Frau Schmitzz' aus Köln, Trude Menrath und Sabine Rasquin, schulen die Mädchen in dem zehnstündigen Wochenendkurs.

Die Teilnehmerinnen erproben in entspannter Atmosphäre Selbstbehauptungs-Strategien. Diese Handlungs-Strategien beinhalten neben gezielten Verteidigungs-Techniken auch Wahrnehmungs-Übungen, Rollenspiele und Gespräche. Spaß am gemeinsamen Austausch und Stärkung des Selbstvertrauens sind ebenfalls weitere Aspekte des Kurses.

Die Teilnahmekosten betragen 25 Euro. Anmelden können sich Mädchen im Alter von acht bis zehn Jahren. Bitte wendet Euch bei Interesse an die Mitarbeiter des Jugendzentrums Neunkirchen, Ohlenhohnstraße 21a, Telefon 02247 / 757400. Anmeldungen bitte per E-Mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailot-neunkirchen(at)t-online.de


11.10.2019 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

Tennisclub kürte erstmals seinen 'One-Point-Clubmeister'

(Foto : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Am Wochenende des 15. Septembers fanden auf der Tennisanlage des Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen die Finalspiele der Clubmeisterschaften 2019 statt. Nachdem die Teilnehmer sich den ganzen Sommer in den Gruppenphase duelliert hatten, standen endlich die Finalteilnehmer fest, die unter sich bei bestem Wetter in den Einzel- und Doppel-Konkurrenzen die Clubmeister ausspielten. Es wurde hochklassiges Tennis geboten, in teils spannenden und engen Spielen um jeden Punkt gekämpft und wichtige Ballwechsel bejubelt.

Aber der eigentliche Höhepunkt des Wochenendes war die ursprünglich als Rahmenprogrammpunkt gedachte "Krönung" des 1. Neunkirchner "One-Point-Clubmeisters". Was verbirgt sich dahinter ?  Eigentlich ganz einfach. In einem K.O.-System treten immer jeweils zwei Spieler gegeneinander an und es wird genau ein Punkt ausgespielt. Wer aufschlagen muss, wird ausgelost. Über 50 Clubmitglieder trafen sich daher zur Mittagszeit auf der Anlage. In einem äußerst heterogenen Feld - Herren und Damen, über 70 Jahre Altersunterschied, Anfänger und Spieler unter den Top 100 in der Deutschen Rangliste, Mutter und Sohn, Vater und Tochter - wurde immer genau ein Punkt gespielt. War ein Teilnehmer unter 10 Jahre alt, wurde im Kleinfeld gespielt.

Klang diese Unternehmung anfangs komplett chaotisch, lief die Veranstaltung aber dank der guten Vorbereitung der Turnierleitung äußerts geordnet, zügig und sehr kurzweilig ab. Nach 52 gespielten Punkten stand nach knapp einer Stunde der 1. "One-Point-Clubmeister" in der Geschichte des Tennisclubs fest :  Simon Südel hatte seine Nerven im Griff und Losglück, dass er kaum den Aufschlag zugelost bekam. Die regulären Clubmeister und Platzierungen können auf der Homepage des Clubs unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tennis-club-neunkirchen.de  eingesehen werden.


10.10.2019 - Gemeindeverwaltung:

Gemeinde-Bürgerbüros vom 15. bis 18. Oktober geschlossen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Das Bürgerbüro im Rathaus in Neunkirchen wie auch das Bürgerbüro in Seelscheid bleiben wegen einer umfangreichen Softwareumstellung in der Zeit von Dienstag, 15. Oktober, bis einschließlich Freitag, 18. Oktober, geschlossen.

Sämtliche Angelegenheiten des Einwohnermeldewesens können in dieser Zeit nicht erledigt werden. Insbesondere Personalausweise oder sonstige Reisedokumente können in dieser Zeit nicht beantragt werden !  Bürgerinnen und Bürger, die eine Reise antreten möchten und Ausweispapiere benötigen, werden gebeten, diese rechtzeitig zu beantragen. Ab Montag, dem 21. Oktober, sind beide Bürgerbüros wieder geöffnet.


09.10.2019 - Verkehr:

Stauungen auf allen Hauptverkehrsrouten in Richtung Köln

Die Autobahn 3 ist in Fahrtrichtung Köln derzeit (8 Uhr) nicht zu empfehlen. Nach einem Verkehrsunfall nördlich der Anschlußstelle Rösrath (30b) hat sich ein rund zehn Kilometer langer Rückstau bis auf das Siegburger Stadtgebiet gebildet. Die Sülztalstraße (L 288) und die anschließende Kölner Straße (L 284) in Rösrath sind ebenfalls überlastet. Die "Panzerstraße" rund um den Flughafen sowie die Ausweichroute über die B 56 N (Schnellstraße), die Autobahn 560 und die Autobahn 59 in Richtung Köln weisen aktuell auch Stauungen beziehungsweise stockenden Verkehr auf. Von der Autobahn 4 in Richtung Köln wird ebenfalls ein Unfall in Höhe Overath-Untereschbach gemeldet. (cs)

Nachtrag vom Vormittag (11 Uhr) :  Während sich die Verkehrssituation auf allen anderen Routen entspannt hat, soll die Behinderung auf der BAB 3 noch bis in den Nachmittag bestehen bleiben. Die Bergungs- beziehungsweise Aufräumarbeiten nach dem Unfall im Bereich der Anschlußstelle Rösrath dauern noch an. Der Rückstau reicht weiterhin bis zum Rasthof Siegburg.


05.10.2019 - Politik, Personen:

Ratsmitglieder für langjährige Tätigkeit im Gremium geehrt

Die Jubilare (von links nach rechts) : Christa Biemer, Karin Bandow, Werner Renno, Andreas Stolze, Guido Demmer, Heinrich Bücher, Renate Frohnhöfer, Karin Jagusch, Peter Schmitz und Elmar Brox mit Bürgermeisterin Nicole Sander

Gleich ein Dutzend Ratsmitglieder wurden bei der Sitzung des Gemeinderates in der vergangenen Woche für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Gremium geehrt. Auf die längste Tätigkeit im Rat können mit jeweils 30 Jahren Christa Biemer und Wilhelm Gunkel (beide CDU) zurückblicken. Karin Bandow (CDU) ist seit 25 Jahren Mitglied des Rates, 20 Jahre erreichten Renate Frohnhöfer (FDP), Heinrich Bücher, Werner Renno (beide CDU) und Peter Schmitz (SPD). Seit 10 Jahren gehören Ursula Heimann (CDU), Karin Jagusch (SPD), Elmar Brox ('Bürgernahe Grüne'), Guido Demmer ('Wir für Neunkirchen-Seelscheid') und Andreas Stolze (CDU) dem Gremium an. Bürgermeisterin Nicole Sander dankte ihnen mit kleinen Präsenten für ihre zeitaufwendige ehrenamtliche Tätigkeit. (cs)


05.10.2019 - Veranstaltungen, Freizeit:

Sonntäglicher Garagen-Flohmarkt in Wolperath

Eine Information der Flohmarkt-Organisatoren :  In Wolperath findet nach dem großen Erfolg im Mai am Sonntag (06.10.) von 10 bis 17 Uhr ein Herbstflohmarkt beziehungsweise Dorftrödel statt. Circa 40 Haushalte freuen sich sehr auf zahlreiche Besucher; das Angebot reicht von Kleidung, Reitsportartikel, Haushaltsgegenstände, Schmuck etc. bis zum "raren Schätzchen", das nur darauf wartet, "gegen Bares" den Besitzer zu wechseln.

Die teilnehmen Straßen sind :  Hennefer Straße, Krokusweg, Mittelstraße, Auf der Bitzen, Im Flögerhöf, Zum Bonnensiefen, Pfarrer-Stauf-Straße, Wiescheider Straße, Broichsgasse, Kreuzweg, Am Weiher, Im Wolfsgarten. Alle teilnehmenden Haushalte werden mit Luftballons gekennzeichnet sein. Ebenso wird ein Dorfplan mit den teilnehmenden Haushalten an jedem Stand ausliegen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.


01.10.2019 - Vereine, Personen, Finanzen:

Tag der Erleichterung beim Kinderschutzbund-Ortsverband

Der alte und neue Vorstand freut sich gemeinsam - (Foto : Kinderschutzbund)

Eine Information des Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid :  In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 30. September konnten wir nach einer sehr emotionalen Rede unserer ersten Vorsitzenden, Marita Lenkeit, endlich Entwarnung geben. Durch eine Wahl der anwesenden Mitglieder wurde der neue Vorstand gewählt. Dieser setzt sich nun wie folgt zusammen : 

Stefanie Suske (1. Vorsitzende), Barbara Reichert (2. Vorsitzende), Sabine Höck (Schatzmeisterin), Anne-Marie van den Hoogen (Schriftführerin), Anke Körner, Annika Bartholomäus, Katja Keuneke, Heide Henn, Katharina Kunzke, Nicole-Annegret Zimmermann und Klaus-Peter Völlmecke (Beisitzer/innen)

Wir sind stolz und glücklich darüber, dass die Geschicke, welche in den vergangenen Jahren durch Marita Lenkeit und Brigitte Zetzsche so erfolgreich geleitet wurden, nun fortgesetzt werden können. Unsere "Stöberstübchen" bleiben erhalten und derzeit können alle Projekte fortgesetzt werden. Ein Dank gebührt an dieser Stelle den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, Marita Lenkeit, Brigitte Zetzsche, Irmgard Viehmann und Jessika Fleckhaus. Sie haben mit dem restlichen Vorstand gemeinsam in den letzten Jahren solide und respektvoll miteinander gearbeitet. Dies bleibt die Maxime auch für den neu gewählten Vorstand.

Wo Licht ist, ist auch Schatten - unsere Schatzmeisterin berichtet über ein derzeit ausgeglichenes Ergebnis. Jedoch finanzieren sich all unsere Projekte aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Leider gehen die Spenden immer mehr zurück und es fehlt an Mitgliedern, welche langfristig und jährlich mit dem Beitrag zu unserer Unterstützung beitragen. Jetzt geht es weiter - in Zukunft vielleicht mit Ihrem Beitrag. Bitte informieren Sie sich unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.dksb.info , oder sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über jede Unterstützung !
Nicole-A. Zimmermann, PR-Beauftragte


01.10.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches:

Festgottesdienst an Erntedank zum 50. Kirchenjubiläum

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen :  Ihr 50-jähriges Bestehen feiert die evangelische Kirchengemeinde in Neunkirchen mit einem Festgottesdienst am Sonntag, den 6. Oktober, um 10 Uhr in der Evangelischen Kirche, Dahlerhofer Straße 3, in Neunkirchen. Die Festpredigt hält die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises an Sieg und Rhein, Pfarrerin Almut van Niekerk.

Als Kirchenmusikerin wird Barbara Küster an diesem Tag in ihren Dienst eingeführt. Musikalisch gestaltet der Flötenkreis der Gemeinde den Gottesdienst. Erstmals wird das neue Abendmahlsgeschirr, das von einem Ehepaar der Gemeinde gestiftet wurde, in Gebrauch genommen. Das Team der Kinderkirche hat sich ein besonderes Programm für alle Kinder überlegt. Auch die Festschrift zum Jubiläum ist erhältlich. Im Anschluss sind alle herzlich zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen.


01.10.2019 - Vereine, Kirchliches:

Kirchenchor Cäcilia Neunkirchen präsentiert sich volkstümlich

Passend zum derzeitigen Programm zeigten sich schon einige Sänger in Tracht - (Foto : Kirchenchor)

Eine Information des Kirchenchors 'Cäcilia' Neunkirchen :  Der Klang der Berge - Gejodelt wird noch nicht. Doch seit einiger Zeit erklingen in den wöchentlichen Chorproben - mittwochs um 20 Uhr - im Pfarrheim von 'Sankt Margareta' alpenländische Weisen. Mit viel Spaß probt der Kirchenchor die so genannte "Christkindlmesse" von Ignaz Reimann, die gerade durch ihre Volkstümlichkeit und Eingängigkeit besticht. An Heiligabend soll sie in der Christmette um 22 Uhr in 'Sankt Margareta' erklingen. Auch die übrigen Lieder, die der Chor mit Begleitung eines Streichquartetts singen wird, werden die Gottesdienst-Besucher bestimmt begeistern.

Wer hat Lust mitzuproben, um schließlich am Heiligen Abend mit etwa 50 Sängern im feierlichen Gottesdienst am Altar zur Ehre Gottes wie zur Freude der Menschen zu singen ?  Die Musikstücke sind nicht schwer zu lernen; und in der Christmette in einem großen Chor mitzusingen ist wirklich ein besonderes Erlebnis. Man braucht nicht viel Mut dazu. Der Chor heißt jeden herzlich willkommen und beim Proben wie auch bei der Aufführung unterstützen sich die Sänger gegenseitig. Auch der Evensong am 22. November, der in diesem Jahr das Cäcilienfest einleitet, wäre eine gute Gelegenheit einmal auszuprobieren, wie es ist vor großem Publikum zu singen. Auch dafür wird bereits geprobt.


01.10.2019 - Schulen, Soziales:

Großer Erfolg der Aktion 'Dein Tag für Afrika 2019' am 'AK'

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis EF engagieren sich für Bildungsprojekte in Afrika und Deutschland und sammeln mehr als 14.000 Euro :  Am 17. September fand am Antoniuskolleg der Aktionstag der Kampagne "Dein Tag für Afrika" statt. Bereits zum 17. Mal hatte der Verein 'Aktion Tagwerk' Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme aufgerufen. Die Idee : Schülerinnen und Schüler tauschen für einen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und engagieren sich für Gleichaltrige.

Den erzielten Lohn spenden die Teilnehmenden an Bildungsprojekte des 'Aktion Tagwerk'-Projektpartners 'Human Help Network' für Kinder und Jugendliche in Ruanda, Uganda, Burundi, Burkina Faso, der Elfenbeinküste und Guinea sowie für junge Geflüchtete hier in Deutschland, die auf ihrer Flucht Opfer von Misshandlungen und sexueller Gewalt geworden sind. Auch ein Projekt des 'Aktion Tagwerk'-Projektpartners 'Brot für die Welt' in Äthiopien wird mit dem Erlös des Aktionstages 2019 unterstützt.

Im Laufe der letzten Wochen waren im Rahmen der Aktion in den Klassen 6 bis 10 und in der Stufe EF des Antoniuskollegs über 750 Arbeitsverträge verteilt worden; die Resonanz unter den Schülerinnen und Schülern war riesig, und insgesamt konnte die Rekordsumme von mehr als 14.600 Euro als Spendenerlös generiert werden. Ein großartiger Erfolg, zu dem wir allen beteiligten Schülerinnen und Schülern ganz herzlich gratulieren möchten. Natürlich danken wir auch allen Spenderinnen und Spendern, die den Einsatz unserer Schülerschaft ermöglicht und zu diesem tollen Gesamtergebnis beigetragen haben !

Dieses Jahr stand die Kampagne "Dein Tag für Afrika" unter dem Motto "Bildung ernährt Menschen". Das Recht auf eine ausgewogene und ausreichende Ernährung ist ein Menschenrecht, das es zu schützen gilt. Nichtsdestotrotz leiden weltweit mehrere hundert Millionen Menschen an Unter- sowie Mangelernährung. Armut, Kriege, Konflikte und der stetig fortschreitende Klimawandel sind nur einige der Ursachen. Bildung sowie Aufklärung im Bereich Ernährung sind dabei zwei der elementaren Ansätze von 'Aktion Tagwerk' in der Projektarbeit in Afrika, um die Lebenssituation der Menschen vor Ort zu verbessern. Seit 2003 ist es 'Aktion Tagwerk' gelungen, bundesweit rund 2,9 Millionen Schülerinnen und Schüler für diese Idee zu gewinnen.
Julia Schäfer


01.10.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen:

Herbstkonzerte von Bigband / Orchester des 'Antoniuskolleg'

Eine Information des 'Antonuiuskolleg' :  In den diesjährigen Herbstkonzerten "Feuer, Erde, Wasser, Luft- Der Klang der Elemente" der Bigband und des Sinfonischen Blasorchesters Antoniuskolleg, die am Samstag, den 5. Oktober und Sonntag, den 6. Oktober in der Sporthalle Neunkirchen stattfinden, möchten die Bigband und das Sinfonische Blasorchester Antoniuskolleg gemeinsam mit dem  Tanzatelier [viza’vi:]  die Elemente erlebbar werden lassen.

Reisen Sie mit den Orchestern zu alpinen Eisgletschern und zum "Mann im Eis". Erleben Sie, wie sich im Werk "Flight" eine Propellermaschine in die Lüfte erhebt, oder wie im Stück "Windjammer" ein Großsegelschiff in wilde See sticht. Erleben Sie eine Vertonung des Sturms Kyrill aus dem Jahre 2007 oder des Erdbebens von 1868 auf der Insel Hawaii. Tauchen Sie ab in die mystische Unterwasserwelt des Marianengrabens, des tiefsten Punktes der Erde, und besuchen Sie mit dem energetischen Werk "Ghostship" das alte Schiffswrack der "SS American Star", das auf dem Atlantischen Ozean von einem schweren Sturm getroffen wurde und für Tage unbemannt durchs Meer trieb.

Die Konzerte starten jeweils um 16 Uhr, Einlass ist um 15 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, nach der Samstags-Vorstellung sind alle Gäste zum gemütlichen Beisammensein auf der Aftershow-Party eingeladen. Karten sind ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen  Heimwerkermarkt Klein  und  Buchhandlung Krein  in Neunkirchen, der 'Forellen-Apotheke' in Seelscheid und bei' Klement' in Much erhältlich (Eintritt 10 Euro / Schüler 8 Euro). Der Kartenvorverkauf im Antoniuskolleg findet am Freitag, den 6. September und Freitag, den 13. September jeweils in der ersten großen Pause vor der Eingangshalle statt.


29.09.2019 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Rückblick auf die 'deutsch-französische Wanderwoche'

(Foto : Partnerschaftsverein)

Eine Information des Partnerschaftsvereins Neunkirchen-Seelscheid :  Auftakt der diesjährigen deutsch-französischen Wanderwoche war am 1. September : 18 Wanderer aus unserer französischen Partnergemeinde Essarts en Bocage wurden von uns - 20 deutschen Wanderern - am Abend in der Aula der Grundschule Seelscheid freudig und mit vielen Begrüßungs-Küsschen empfangen. Ein erster reger und von herzlichem Lachen begleiteter Gedanken- und Erlebnisaustausch fand beim anschließenden Essen statt - wir Gastgeber hatten wieder ein abwechslungsreiches kaltes Buffet zusammengestellt.

Zur ersten gemeinsamen Wanderung trafen wir uns am Montag an der von Partnerschaftsverein und den Verschönerungsvereinen beider Gemeindeteile neu errichteten Schutzhütte nahe des Sportplatzes in Breitscheid. Dort fand die symbolische Einweihung des neuen Wanderweges zwischen Neunkirchen und Seelscheid statt, des sogenannten "Freundschaftsweges" :  Gérard und Ulrike, die Organisatoren der jeweiligen Wandergruppen, befestigten an einem Mast ein erstes Markierungszeichen; unsere Wandergruppen-Mitglieder Heidi und Klaus, Realisatoren dieses Weges, offerierten ein Glas "Schampus". Und auf ging es zur gut zweistündigen Wanderung auf einem Teilstück dieses Weges. Nach dem anschließenden Picknick stand ein Boule-"Turnier" auf dem "Boulodrôme" auf dem Programm.


29.09.2019 - Vereine, Sport, Freizeit:

Verstärkung gesucht bei den 'Tanzsportfreunden Seelscheid'

Eine Information der 'Tanzsportfreunde Seelscheid' :  Walzer, Tango, Rumba und Cha Cha :  Das hat fast jeder schon einmal gehört und vielleicht auch schon selber getanzt. Ja sicher, das ist oft schon eine Weile her, aber Spaß hat es doch gemacht. Wie wäre es dann mit etwas Training um das einmal Gelernte wieder aufzufrischen, oder die Möglichkeit zu nutzen ganz neu zu starten.

Wir laden alle Interessierten am Tanzen ein, sonntags zu unserem Training für Gesellschaftstanz zu kommen. Egal ob Anfänger, Auffrischer oder Fortgeschrittene, bei uns kommt jeder auf seine Kosten. Ohne Druck und mit Spaß an der Sache bringt unsere Trainerin Yvonne Buckreus die Tanzschritte an die Frau und den Mann. Auch gleichgeschlechtliche Paare sind willkommen. Wir freuen uns auf viele neue Mittänzer.

Trainingszeiten in Seelscheid :
Gesellschaftstanz :  Sonntag und Dienstag 20 Uhr - 21.30 Uhr
Linedance für Fortgeschrittene :  Sonntag, 18.30 Uhr - 20 Uhr
Trainingszeiten in Neunkirchen :
Linedance :  Sonntag, 17 Uhr - 18 Uhr (Anfänger), Sonntag und Dienstag, 18 Uhr - 19.30 Uhr
Informationen erhalten Sie bei Michael Pump, Telefon 02247 / 971185, e-mail : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailTanzsportfreunde-Seelscheid(at)gmx.de  - Besuchen Sie auch unsere Homepage :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tanzsportfreunde-seelscheid.de


27.09.2019 - Kindergärten, Vereine, Wirtschaft, Gemeindeverwaltung:

Übergangslösung für neuen Kindergarten in Eischeid

Präsentierten die neue Kindergarten-Dependance (von links nach rechts) : Franz Stommel (Stommel Haus), Bürgermeisterin Nicole Sander, 'KiWi'-Leiterin Sonja Wandke, Andreas Borck (2. Vorsitzender 'KiWi'-Förderverein) und Kerstin Stommel-Becker (Stommel Haus)

Im Jahr 2018 gab es einen Fehlbedarf von 64 Kindergartenplätzen im Gemeindegebiet. Nun zeichnet sich eine Lösung ab, die kurzfristig einen Teil, mittelfristig den kompletten derzeitigen Fehlbedarf abdeckt. Möglich gemacht hat dies eine Kooperation des 'Kindergarten Wiescheid' (KiWi) in Wolperath mit der Firma 'Stommel Haus' in Eischeid. Beide wollen einen neuen Kindergarten errichten beziehungsweise betreiben, der zukünftig 60 bis 65 neue Plätze bieten soll.

Um kurzfristig Abhilfe zu leisten, wurde bereits Anfang September eine Übergangslösung in Betrieb genommen. Der Kindergarten eröffnete eine Dependance in einem der Musterhäuser am Firmenstandort der Familie Stommel in Eischeid, welches dafür eigens umgebaut, mit Fluchttreppe und einem eigenen Parkplatz versehen wurde. Politik, Gemeindeverwaltung, Kreisjugendamt und die Bauaufsicht hatten zusammengewirkt, um die Interimslösung schon zum Kindergartenjahr 2019/20 zu ermöglichen. In dem umfunktionierten Wohnhaus mit 130 Quadratmetern Fläche werden nun 23 Kinder betreut. (cs)


27.09.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Motorroller prallte auf der B 507 gegen einen Sattelzug

Am Mittwochmorgen (25.09.) gegen 9.30 Uhr wurde der Fahrer eines Motorrollers bei einem Unfall auf der Bundesstraße 507 in Höhe der Neunkirchener 'Pfarrer-Stauf-Straße' verletzt. Soweit bekannt prallte der Mann mit einer 125er-Vespa seitlich gegen einen Sattelzug, der die Bundesstraße vom Bröltal zum Kreisel nach Neunkirchen befuhr. Während der medizinischen Versorgung des Mannes und der Unfallaufnahme durch die Polizei blieb die B 507 halbseitig gesperrt. Der Sattelzug konnte seine Fahrt nach einer Stunde fortsetzen, der Roller mußte abtransportiert werden. (cs)


25.09.2019 - Verkehr, Kreisverwaltung, Gemeindeverwaltung, Polizeimeldungen:

Forderung nach Linksabbiegerspur auf der B 56 bei Straßen

Die Situation der Zufahrt zum Ortsteil Straßen steht weiterhin in der Kritik der Anwohner. Diese fordern schon seit vielen Jahren eine Linksabbiegerspur auf der Bundesstraße 56, um nicht in Auffahrunfälle verwickelt zu werden. Es kommt mit unschöner Regelmäßigkeit vor, daß Verkehrsteilnehmer, die - aus Richtung Seelscheid kommend - an der Drei-Kronen-Linde zwischen Pohlhausen und Hochhausen links abbiegen wollen und zunächst den Gegenverkehr abwarten müssen, von nachfolgenden Autofahrern gerammt werden. In diesem Jahr gab es im März gleich zwei derartiger Unfälle, bei denen jeweils Schwerverletzte zu beklagen waren.

Im Vorjahr gab es einen Auffahrunfall aus der anderen Fahrtrichtung, als ein Autofahrer vor dem Abbiegen einen Jogger auf dem parallel zur B 56 verlaufenden Geh- und Radweg passieren ließ. 2017 war es zu einem Auffahrunfall aus der "üblichen Richtung" gekommen. Diese Vorfälle hatte Harald Pütz, der Leiter des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, ermittelt, als er in der vergangenen Woche zu einem Ortstermin mit den Anwohnern sowie den Bürgermeistern von Neunkirchen-Seelscheid und Lohmar, auf dessen Gebiet die B 56 an dieser Stelle liegt, kam. Die Kreispolizeibehörde und der 'Landesbetrieb Straßen NRW' als Baulastträger hatten im Vorfeld abgesagt.


25.09.2019 - Vereine, Sport, Kinder, Jugend, Veranstaltungen:

Action für Kids und Teens beim 'Tennisclub Rot-Weiß'

(Foto : 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen' :  Die Sommersaison 2019 bot nicht nur schönstes Tenniswetter, sondern auch jede Menge Action und Spaß für die Kids und Teens des Tennisclub Rot-Weiß Neunkirchen. Hierbei sind die Heimspiele unserer Kleinsten auf Kleinfeld und Midcourt, bei denen es vor lauter Kinder und Eltern auf unserer Anlage im 'Häldengarten' nur so wimmelt, sicherlich als eines der Highlights zu nennen.

Ferienzeit bedeutet Sommercamp-Zeit bei Rot-Weiß und wie in jedem Jahr waren auch diesmal über 40 Kids und Teens in der ersten und vierten Ferienwoche eifrig und mit jeder Menge Fun am Start, um neue Schlag- und Spieltechniken auszuprobieren und lustige Wettspiele zu bestreiten.

Erst seit drei Jahren "im Programm", aber bereits sehr beliebt, ist das "Eltern-Kind-Turnier", das dieses Jahr am 11. August ausgetragen wurde. Bei diesem Spaß-Turnier gab es sogar eine Oma-Tochter-Enkel-Paarung und die Kinder hatten gar keine Lust, überhaupt eine Pause einzulegen !  Jeder Teilnehmer wurde mit einem Eisgutschein belohnt, für Plätze 1 bis 3 gab es eine Medaille.

Am Samstag, den 21. September wurden die neuen Jugend-Clubmeister "gesucht" und nach spannenden Fights bei herrlichem Spätsommerwetter auch gefunden. Die Champions 2019 heißen :  Mats Clashinrichs (Midcourt), Liv Nolte (Kleinfeld), Lennart Becker (Knaben U12), Matti Stamm (Knaben U15). Der jüngste Teilnehmer war Finn Clashinrichs mit 5 Jahren !  Super gemacht !

Leider trafen die bestellten Pokale - das war ja eigentlich das Wichtigste - nicht rechtzeitig ein und so erhielten alle Teilnehmer einen Tennisball mit einer "Siegernummer" als Pfand. Ein ganz großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle den Eltern ausrichten, die bei allen Veranstaltungen unterstützt und für ein tolles Catering gesorgt haben !


24.09.2019 - Vereine, Kinder:

Plätze in Spiel- und Krabbelgruppen des Kinderschutzbundes

Eine Information des 'Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid' :  Der Kinderschutzbund Neunkirchen-Seelscheid bietet Spielgruppen für Kinder von 3 Monaten bis 3 Jahren. Unser großartiges Angebot in Neunkirchen, Walzenrather Straße 9 (Montag bis Freitag 9.15 Uhr bis 11.15 Uhr) hat noch wenige freie Plätze. Im Vordergrund stehen in der Krabbelgruppe (3-18 Monate) Fingerspiele, Lieder und Übungen zur Sinneswahrnehmung sowie der Austausch zwischen den Eltern.

In der Spielegruppe (ab 18 Monate) singen, spielen und malen die Kleinen unter Anleitung. Ein Elternteil ist während der kompletten Dauer anwesend, um dem Kind jederzeit Unterstützung zu bieten. Die Kinder erweitern so die Beziehungen zu anderen Kindern und gewinnen zunehmend an Selbstsicherheit.

Alle Gruppen werden von qualifizierten Kräften geleitet. Der erste Schnuppertag ist kostenlos !  Die Gebühr beträgt 13,75 Euro pro Monat - Geschwisterkinder sind frei !  Kann eine Gruppe nicht stattfinden, wird der bereits entrichtete Betrag erstattet, sofern sich keine alternative Gruppe findet. Bei Bedarf ist eine finanzielle Unterstützung durch uns möglich. Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Dann informieren Sie sich näher unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.dksb.org  oder schreiben Sie uns an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)dksb.info  (hierüber ist auch eine direkte Anmeldung möglich).

Wenn Sie darüber hinaus Interesse an unserer Arbeit haben oder uns unterstützen möchten, dann sprechen Sie uns gerne an oder informieren sich auf unserer Homepage. Unser Angebot finanziert sich durch Spenden und Mitgliedbeiträge. Auf diese sind wir angewiesen und freuen uns über jegliche Unterstützung !
Nicole-A. Zimmermann, PR-Beauftragte


22.09.2019 - Verkehr, Tiere:

Polizei warnt vor vermehrten Wildunfällen im Herbst

Eine Information der Polizei des Oberbergischen Kreises :  Der Sommer neigt sich dem Ende und der Herbst rückt näher. Das erfordert besondere Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Aktuell ist die Gefahr von Wildunfällen wieder besonders hoch. Erfahrungsgemäß passieren die meisten Wildunfälle in den Monaten Oktober / November sowie im April / Mai. Bereits 70 Mal wurde die oberbergische Polizei in den vergangenen zwei Wochen zu Wildunfällen gerufen.

Vor allem in den Morgen- und Abendstunden sollten Autofahrer deshalb zurzeit besonders vorsichtig fahren. Denn dann ist die Gefahr besonders hoch, dass Wildtiere wie Rehe oder Wildschweine die Straße kreuzen. Deshalb die Tipps Ihrer Polizei :

  • Fahren Sie insbesondere in ländlichen und waldreichen Gebieten in den kommenden Wochen besonders vorsichtig. Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an !
  • Ist ein Verkehrszeichen "Wildwechsel" aufgestellt, ist die Gefahr besonders hoch. Die Hinweisschilder werden an gefährdeten Stellen mit häufigem Wildwechsel aufgestellt und sollten ernstgenommen werden.
  • Wenn ein Tier plötzlich auf der Straße auftaucht, nicht ausweichen, sondern kontrolliert abbremsen und notfalls einen Zusammenstoß in Kauf nehmen.
  • Rechnen Sie bei Wildwechsel immer mit Nachzüglern - ein Tier kommt selten allein.
  • Ist es doch zu einem Zusammenstoß gekommen, sichern Sie die Unfallstelle ab und informieren Sie die Polizei über den kostenfreien Notruf 110.


22.09.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Junger Radfahrer auf B 56 bei Heister von PKW erfasst

Angesichts dessen, was hätte passieren können, kann man auch bei einem Verkehrsunfall schon einmal von Glück sprechen. Einen solchen Fall gab es am Samstagmittag (21.09.) gegen 13 Uhr auf der Zeithstraße (B 56) in Höhe des Ortsteils Heister. Hier wurde ein 11-jähriger Junge beim Queren der Bundesstraße von einem SUV erfasst, aufgeladen und auf die Fahrbahn geschleudert.

Laut Polizei war der Junge, gefolgt von seinen Eltern, aus Richtung der Sportanlage kommend mit dem Fahrrad auf die Kreuzung zugefahren. Dort habe er das Tempo aber nicht verlangsamt, sondern habe ungebremst und ohne auf den Verkehr zu achten versucht, auf die andere Straßenseite zu gelangen. Eine 52-jährige Autofahrerin, die aus Richtung Pohlhausen kommend nach Seelscheid unterwegs war, habe nach Erkennen der Situation noch gebremst, den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern können.

Das angesprochene Glück liegt darin begründet, daß der 11-Jährige nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen davontrug. Die Polizei gab vor Ort Schürfwungen und Prellungen an. Wie heftig der Aufprall war, konnte man daran erkennen, daß der Fahrradhelm des Jungen nach dem Unfall gebrochen war. Er hatte ihn dennoch vor sonst wahrscheinlichen Kopfverletzungen bewahrt.

Während der Rettungsarbeiten - außer der Polizei waren Notarzt und Rettungswagen im Einsatz - und der nachfolgenden Unfallaufnahme konnte der am Samstag mäßige Verkehr die Unfallstelle wechselseitig passieren. Die Autofahrerin konnte die Fahrt mit dem leicht beschädigten PKW fortsetzen. (cs)

Nachtrag vom 30.09.2019 :  Entgegen erster Angaben handelt es bei dem verletzten Radfahrer nicht um einen 11-jährigen, sondern um einen 8-jährigen Jungen. Nach Zweifeln an der obigen Darstellung des Unfallverlaufs bestätigt die Polizei auf Anfrage, daß der Junge - nach Angaben mehrerer Zeugen - ohne sich umzuschauen in den Kreuzungsbereich eingefahren sei, wobei er die Vorfahrt der Autofahrerin mißachtet habe. Bei dem Fahrzeug handelte es sich wie angegeben um ein SUV, genauer einen 'Fiat 500X' (Typ 334).


22.09.2019 - Veranstaltungen, Wirtschaft, Senioren:

Senioren(informations)messe im Schulzentrum Neunkirchen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  "Älter werden und mehr", so lautet das Motto der diesjährigen Neunkirchen-Seelscheider Senioren(informations)messe am 27. September in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18 Uhr im Schulzentrum an der Rathausstraße Auf der dritten Neunkirchen-Seelscheider Seniorenmesse finden aktive Seniorinnen und Senioren sowie auch jüngere Interessierte wieder zahlreiche Anregungen zu Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema Älterwerden.

Für Informationsvielfalt sorgen mehr als 60 Aussteller, die größtenteils in der Gemeinde ansässig sind beziehungsweise aus der Region kommen. Präsentiert werden Angebote zu den Themen :  Gesundheit, Wohnen, Pflege, Soziale Dienste, Ernährung, Freizeit, Sport, Kultur und Ehrenamt. Auch technische Hilfsmittel für Wohnung und Haushalt werden vorgestellt und können ausprobiert und getestet werden. Ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Mitmach-Workshops und Verkostungen ergänzt das Ausstellungsangebot.

Die Möglichkeit für eine gemütliche Kaffeepause ist auf der Seniorenmesse ebenfalls gegeben. Um 14.30 Uhr wird Bürgermeisterin Nicole Sander die Seniorenmesse eröffnen. Der Eintritt ist kostenfrei. Alle Veranstaltungsbereiche sind barrierefrei zu erreichen !

Bürgerinnen und Bürger aus Neunkirchen-Seelscheid können auch in diesem Jahr den Sammeltransfer des Bürgerbusvereins nutzen, der an diesem Tag Fahrten zur und von der Seniorenmesse anbietet. Wer diesen Service nutzen möchte, setzt sich bitte direkt mit dem Team des Bürgerbusses unter der Telefonnummer 02247 / 303480 in Verbindung. Die Abfahrtsorte werden nur angefahren, wenn vorher eine telefonische Anmeldung erfolgt ist !


18.09.2019 - Vereine, Freizeit, Sport, Soziales, Veranstaltungen:

'Lions Club' - Radeln in der Sonne für den guten Zweck

Für seine 15-malige Teiilnahme wurde Jakob Eisengarten (links) durch den Projektleiter der Tour, Arnold Weymann, geehrt - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Orangefarbene Westen leuchteten wieder in grüner Landschaft. Orange, das war auch in diesem Jahr die Kennfarbe der 15. Tour der Hilfe der Lions aus Neunkirchen-Seelscheid am 15. September. Wolperath wurde bei der Durchfahrt orange "geflutet" und in der grünen Bergischen Landschaft waren die Radler wie eine orangefarbene Perlenkette zu erkennen. Das farbenfrohe Bild beeindruckte auch an den Verpflegungsstationen und besonders unter den schattenspendenden Bäumen in Allner.

Bei Kaffee und Kuchen und bei Würstchen vom Grill mit passenden Getränken wurde über die Erlebnisse geplaudert und vielleicht wurden auch neue Freundschaften geschlossen. Besonderen Spaß hatten hier die vielen Kinder. Sie waren begeistert von der Aktion "Spiel und Spaß für Kids". Mit Freude und Ausdauer erprobten sie die Stationen dieser Aktion wie zum Beispiel Skilaufen im Sommer, Fahrrad-Limbo oder den Fahrradslalom.

Und ganz besonders gefreut hat sich wohl der älteste Teilnehmer :  Jakob Eisengarten aus Seelscheid ist bei allen 15 Touren mitgeradelt. Ihn haben wir deshalb mit einer Urkunde für seine Treue geehrt !  An der guten Stimmung während der Tour und besonders beim Abschluss in Allner merkte man :  Sie hat den Radlern wieder viel Spaß und Freude gemacht, diese 15. "Tour der Hilfe".

Auch die 'Lions' haben sich wieder gefreut, dass die Tour nach intensiver Planung bei idealem Wetter ohne Störungen geradelt wurde, dass alle Altersgruppen bis zum 86-Jährigen dabei waren und dass sie von über 70 Sponsoren aus dem überwiegend Neunkirchen-Seelscheider Handel und Gewerbe unterstützt wurde. Dafür sagen die 'Lions' sehr herzlich : "Danke !"

Mit dem Erlös dieser Veranstaltung kann der Förderverein des 'Lions Club' Neunkirchen-Seelscheid seine Aktivitäten in der Kinder- und Jugendarbeit fortsetzen, wie zum Beispiel Förderung der 'Lions'-Jugendprogramme und Unterstützung der Kindergärten bei der Anschaffung von Spielmaterial.


18.09.2019 - Veranstaltungen, Umwelt, Verkehr, Technik, Schulen:

Streik für eine umweltfreundlichere Gemeinde am Freitag

Vor etwas mehr als einem Jahr setzte sich die schwedische Schülerin Greta Thunberg mit ihrem berühmt gewordenen Schild "Skolstrejk för Klimatet" allein vor das 'Riksdagshuset', das Parlamentsgebäude in Stockholm. Ihr Anliegen, daß die Politiker mehr Anstrengungen für den Klimaschutz und gegen die schleichende Erhöhung der Temperaturen durch den Treibhauseffekt unternehmen sollen, fand in kurzer Zeit Nachahmer und Unterstützer bis hin zu Wissenschaftlern.

Die daraus hevorgegangene weltweite Bewegung "Fridays for Future" sorgte rund um den Globus für Aufmerksamkeit. Wie die Reaktionen zeigen, ist auch der Politik klargeworden, daß das Thema oberste Priorität hat, um Klimafolgeschäden und den Druck der Wähler so gering wie möglich zu halten. Ob rechtzeitig geeignete Maßnahmen getroffen werden, ist weiterhin offen.

Der Klimawandel ist nicht nur ein globales Problem, Änderungen müssen natürlich auch im Kleinen umgesetzt werden, um zum Gelingen beizutragen. Am Freitag (20.09.) findet daher die erste öffentliche Aktion in Neunkirchen-Seelscheid unter dem Titel "Wir für's Klima" statt, zu dem von privaten Initiatoren Jung und Alt zum Streik für mehr Umweltschutz eingeladen werden. Die Versammlung von "nksforfuture", zu der sich schon mehrere Schulklassen angekündigt haben, findet von 9 bis 11 Uhr vor dem Rathaus in Neunkirchen, bei größerer Teilnehmerzahl in der Buswendeschleife an der Rathausstraße statt.

Die zahlreichen Forderungen der Organisatoren betreffen Belange der Gemeinde und der Schulen. So wird das Pflanzen von Bäumen und weiterer Wildblumenwiesen angeregt, ein Verbot von Steingärten und die Kennzeichnung von Pestizid- und Insektizid-Verwendungen gefordert, weiterhin die Umstellung auf Ökostrom in Verwaltung und Schulen sowie der Einsatz von mehr Solaranlagen und LED-Beleuchtung.

Die Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs, darunter eine kürzere Taktung der Busverbindungen und eine direkte Anbindung an Winterscheid und Ruppichteroth, die Reduzierung des Ressourcen-Verbrauchs, die Aufstellung von Wasserspendern in den Schulen zur Vermeidung von Plastikflaschen gehören auch zu den Anliegen. Die Aufstellung von mehr und gut einsehbaren Fahrradständern an den Schulen und eine Sperrzone für PKW zu Unterrichtsbeginn und -ende soll den Autoverkehr in diesem Bereich ("Elterntaxis") reduzieren helfen. (cs)


17.09.2019 - Vereine, Sport, Freizeit, Schulen:

'TSV Seelscheid'-Volleyballer mit neuem Outfit und Angebot

Die Volleyball-Abteilung des 'TSV Seelscheid' - (Foto : 'TSV Seeslcheid')

Eine Information der Volleyball-Abteilung des 'TSV Seelscheid' :  Die Volleyballer des 'TSV Seelscheid' freuen sich über ein neues Abteilungsoutfit. Ermöglicht wurde dieses durch ein erfolgreich abgeschlossenes Crowd-Funding Projekt (Spendenprojekt), bei dem Unternehmen aus der Gemeinde und Region sowie viele Privatleute die Arbeit und weiteren Ziele der Volleyball-Abteilung durch eine Spende unterstützt haben.

Seit rund zwei Jahren bemüht sich die Volleyball-Abteilung, den Volleyballsport in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid und den angrenzenden Gemeinden weiter auszubauen. Der erfolgreiche Wachstumskurs in der Jugendarbeit wird durch das neue einheitliche Outfit unterstrichen.

Mit viel ehrenamtlichem Engagement sind ausschließlich Mitglieder der Abteilung intensiv in der Jugendarbeit tätig. Mittlerweile trainieren 40 Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren in vier Trainingsgruppen mit kontinuierlichem Wachstum. Die Volleyballer sind sehr stolz darauf, in der kommenden Spielsaison mit drei neuen Jugendmannschaften (U12, U14, Damen 2) an den Start gehen zu können und erwarten mit Vorfreude die ersten Spiele.

Neben der vereinsinternen Jugendarbeit steht die Abteilungsleitung auch im engen Kontakt mit den Grund- und weiterführenden Schulen der Gemeinde und plant weitere Kooperationsschritte. Dazu zählen unter anderem Lehrer-Fortbildungen, die bereits in Zusammenarbeit mit dem 'Westdeutschen Volleyballverband' durchgeführt wurden. Bereits im zweiten Jahr unterstützt die Abteilung die Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid mit einem Volleyballkurs im "Fit-Profil". Darüber hinaus wird eine schulübergreifende Volleyball-Spielgemeinschaft von Jugendlichen und Erwachsenen der Gesamtschule und dem 'Antoniuskolleg' unterstützt. Ein weiteres Projektziel ist ein Volleyballturnier der drei Grundschulen der Gemeinde.

Die Volleyball-Abteilung des 'TSV Seelscheid' bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Vereinsumfeld mit familiären Strukturen, in denen ein Engagement der Mitglieder und Eltern erwünscht ist. Dem Nachwuchs werden nach der Jugendspielzeit weitere Spielmöglichkeiten im Freizeit- (Mixed, Herren) sowie im Leistungsbereich (Damen, Herren) angeboten.

Die Mitglieder der Volleyball-Abteilung bedanken sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Sponsoren und Spendern und hoffen, dass sie auch in der Zukunft unsere Arbeit aktiv unterstützen werden :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tsv-seelscheid.de/abteilung/volleyball


17.09.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur:

Winterquartiere für Stacheltiere - helfen Sie beim 'Ein-Igeln'

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Wer seinen Garten so langsam winterfit macht, der sollte auch an die Igel denken. In Vorbereitung auf ihren Winterschlaf sind die Tiere gerade dabei, sich einen ordentlichen Winterspeck anzufressen. Dazu streifen sie, auf der Suche nach Würmern, Schnecken, Asseln, Raupen, Käfern und anderen Insekten, vermehrt durch Gärten und Parks.

Je nach Witterung verschwinden die Igel-Männchen bereits Anfang Oktober im Winterquartier. Die Weibchen folgen ihnen einige Wochen später mit dem Nachwuchs. Igel sind die einzigen Winterschläfer unter den Insektenfressern. In einem wetterfesten, gut wärmeisolierten kugelförmigen Nest können Igel bis zu fünf Monate die nahrungsarme kalte Jahreszeit verschlafen.

Die unter strengem Artenschutz stehenden Tiere kann man bei der Suche nach einem geeigneten Winterquartier unterstützen. Sie freuen sich über liegen gelassene Laub- und Reisighaufen. Dort finden Igel und auch andere Kleintiere wichtigen Schutz. Zur Todesfalle können Teiche oder Pools werden. Igel können zwar geschickt schwimmen, durch ihre kurzen Beine sind ihre Möglichkeiten zu klettern jedoch beschränkt. Teiche mit flachen Ufern oder abgedeckte Pools retten die Tiere vor dem Ertrinken.

"Die Hauptfeinde des Igels sind heutzutage leider wir Menschen", sagt der Leiter des Umweltamtes des Rhein-Sieg-Kreises, Rainer Kötterheinrich. "Wir können den Tieren aber helfen. So kann man Holzstapel mit ausreichend Hohlraum zu Igelverstecken machen. Auch Schlupflöcher in Gartenzäunen sind hilfreich."

Auf keinen Fall sollte man Laub- oder Reisighaufen abbrennen. Auch beim Umgraben von Kompost ist es sinnvoll, aus Rücksicht auf mögliche Bewohner besonders vorsichtig vorzugehen. Kellerschächte oder Gruben sollten regelmäßig auf hineingefallene Igel kontrolliert und am besten abgedeckt werden. Fragen rund um Igel beantworten die Fachleute am Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises gerne unter Telefon 02241 / 132200.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk