Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2020

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2020

17.09.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen:

BAB 3-Auffahrt Lohmar(-Süd) nach Frankfurt wird gesperrt

Im Rahmen der grundlegenden Sanierung der Autobahn 3 zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn / Siegburg wird die von der B 484 abzweigende Auffahrt Lohmar(-Süd) (31) in Fahrtrichtung Frankfurt für mehrere Monate gesperrt. Die Maßnahme beginnt am Montag (21.09., ab 9 Uhr) und soll bis zum Frühjahr 2021 andauern, so der zuständige 'Landesbetrieb Straßenbau NRW'.

Die offizielle Umleitung wird über die B 484 Richtung Siegburg, die B 56 bis Sankt Augustin und die A 560 bis zum Kreuz Bonn / Siegburg ausgeschildert. Weil insbesondere die B 56 in den Stoßzeiten stark belastet ist, empfiehlt sich, alternativ die Auffahrt Lohmar-Nord (30b) an der Donrather Kreuzung zu benutzen oder in Hennef auf die A 560 aufzufahren und dann auf die A3 zu wechseln. (cs)


16.09.2020 - Vereine, Verkehr:

Bürgerbus ist nach Reparatur ab sofort wieder einsatzbereit

Eine Information des Bürgerbus-Vereins :  Der Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid fährt ab sofort, das heißt ab Donnerstag, den 17. September, wieder nach regulärem Fahrplan. Die angekündigte Reparatur konnte frühzeitig und vor allem erfolgreich beendet werden.


16.09.2020 - Polizeimeldungen:

Betrügerische Handwerker wurden nach Hinweisen ermittelt

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am gestrigen Tage (15.09.) veröffentlichten wir eine Öffentlichkeits-Fahndung nach betrügerischen Handwerkern, die sich als Sanitär-Notdienst anboten und versuchten, in Neunkirchen-Seelscheid einen Hausbesitzer mit einer überhöhten Rechnung zu betrügen. Seit der Veröffentlichung des Fahndungsfotos gingen im zuständigen Kriminal-Kommissariat zahleiche Täterhinweise ein.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen stehen nun ein 22-Jähriger aus Bergisch Gladbach und 22-Jähriger aus Mülheim an der Ruhr in dringendem Tatverdacht. Beide sind bereits mehrfach wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten. Die Polizei Rhein-Sieg dankt den Hinweisgebern für die Mithilfe bei der Aufklärung dieser und möglicherweise noch weiterer Straftaten.


15.09.2020 - Polizeimeldungen:

Öffentlichkeitsfahndung nach Abzocke durch 'Handwerker'

(Foto : privat)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Aufgrund eines verstopften Badewannen-Abflussrohres suchte im Juli dieses Jahres ein 39-jähriger Hausbesitzer aus Neunkirchen-Seelscheid einen Sanitär-Notdienst. Im Internet fand er eine Firma und beauftragte sie telefonisch mit der Arbeit. Am Nachmittag erschienen zwei Männer, erklärten den erteilten Auftrag ausführen zu wollen und begangen sofort mit der Demontage der Toilettenschüssel, obwohl diese ganz offensichtlich nicht im Zusammenhang mit der Rohrblockade stand.

Dem Auftraggeber kam diese Vorgehensweise merkwürdig vor, zudem waren die beiden Männer in einem privaten 'VW Touran' angereist und trugen auch keine Arbeitsbekleidung. Er stellte die angeblichen Installateure zur Rede. Sie präsentierten ihm für ihre bereits erbrachte "Leistung" eine Rechnung von 1.162 Euro, die eigentliche Arbeit war nicht erledigt worden. Der 39-Jährige weigerte sich die völlig überzogene Rechnung zu zahlen. Da wurden die beiden Tatverdächtigen rabiat und bedrohten den Auftraggeber und seine Ehefrau massiv. Als der Neunkirchen-Seelscheider mit der Polizei drohte, fuhren die beiden Männer in ihrem beigefarbenen VW mit GL-Kennzeichen davon.

Der Geschädigte konnte ein Foto von den beiden "Handwerkern" machen. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung. Ein 22-jähiger Bergisch-Gladbacher konnte bereits als Tatverdächtiger identifiziert werden. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wird nun das Bild seines mutmaßlichen Mittäters zur Fahndung veröffentlicht. Wer kennt die abgebildete Person ?  Wer kann Angaben zu seiner Identität, seinem Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen machen ?  Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121. Das Bild des Verdächtigen finden Sie auch im Fahndungsportal der Polizei NRW unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.url.nrw/SU2020-42 .

Die Polizei rät :  Manchmal sind die ersten Suchtreffer im Internet oder im Branchenbuch nicht sonderlich seriöse Vermittlungsfirmen ohne regionalen Bezug. Suchen Sie sich eine ortsansässige, lokale Firma - am besten schon vor dem Notfall.

(Das hier veröffentlichte Foto wurde nach Rücknahme der Fahndung unkenntlich gemacht.)


14.09.2020 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen:

'Freundeskreis Buch & Kunst' nimmt Aktivitäten wieder auf

Eine Information des 'Freundeskreis Buch & Kunst Neunkirchen-Seelscheid' :  Nach der langen Pause, die Corona dem Freundeskreis auferlegt hat, möchte er die kulturellen Aktivitäten wieder aufnehmen. Drei Lichtbildervorträge und eine Tagesfahrt sind, wenn keine neuen Einschränkungen erlassen werden, bis zum Jahresende vorgesehen. Eine Teilnahme an den angekündigten vier Veranstaltungen ist leider nicht mehr möglich, es besteht schon jetzt eine lange Warteliste !

Neu bei den Lichtbildervorträgen ist, dass Sie sich zur Teilnahme anmelden mussten. Zur Einhaltung der Sicherheitsabstände ist die Teilnehmerzahl auf 25 beschränkt. Das Tragen der Maske ist zwingend erforderlich. - Der Vorstand des Freundeskreises freut sich, wenn Sie auch im neuen Jahr Interesse an seinen Veranstaltungen haben.

Freuen würde er sich auch über neue Mitglieder !  Schauen Sie bei Gelegenheit einmal auf unserer Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.freundeskreis-buch-und-kunst.de  vorbei. Dort finden Sie Informationen über unsere Arbeit, über unser Hauptanliegen, die Gemeindebüchereien zu unterstützen, und über die Mitgliedsbeiträge. Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei Frau Ursula Krumm, Telefon 02247 / 5386.


13.09.2020 - Politik:

Vorläufiges Endergebnis der Kommunalwahlen

Bürgermeisterwahl in Neunkirchen-Seelscheid (vorläufiges Endergebnis) :
(32 von 32 Meldungen)

Anke Nolte (CDU)  -  43,98 %

Nicole Sander (SPD)  -  50,29 %

Guido Demmer (Wir für Nk.-Se.)  -  5,73 %

Amtsinhaberin Nicole Sander (SPD) erzielte mit 50,29 Prozent (minus 6,88 Prozent gegenüber 2014) eine sehr knappe absolute Mehrheit. Sie konnte 5.104 Stimmen auf sich vereinigen. Damit wird es nicht zu einer Stichwahl kommen. Herausforderin Anke Nolte (CDU) erreichte 43,98 Prozent (4.464 Stimmen). Guido Demmer ('Wir für Neunkirchen-Seelscheid') konnte 582 Wähler von sich überzeugen, das entspricht 5,73 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag mit 61,42 Prozent nur geringfügig höher als 2014 (61,30 %), von 16.828 Wahlberechtigten gaben 10.336 ihre Stimme ab, 186 davon waren ungültig (1,80 %).
 

Gemeinderatswahl in Neunkirchen-Seelscheid (vorläufiges Endergebnis) :
(32 von 32 Meldungen)

Partei

CDU
SPD
Bündnis 90 / Die Grünen
FDP
Wir für Nk.-Se.
Volksabstimmung
H. Ulbig (nur Wahlkreis 010)

Wahl 2020

39,55 %
25,23 %
22,46 %
  5,88 %
  3,11 %
  2,77 %
  1,00 %

Wahl 2014

40,16 %
31,74 %
15,45 %
  8,74 %
  3,91 %
  0,00 %
  0,00 %

Differenz

-  0,61 %
-  6,51 %
+ 7,01 %
-  2,86 %
-  0,80 %
+ 2,77 %
  + 1,00 %

Mit geringen Verlusten konnte sich die CDU als stärkste Fraktion im Gemeinderat behaupten und belegt künftig 16 Sitze. Die SPD büßte dagegen mehr als 20 Prozent ihrer Stimmanteile ein (11 Sitze). Die FDP verlor sogar fast ein Drittel des vorherigen Anteils (2 Sitze). Klare Wahlsieger sind 'Bündnis 90 / Die Grünen', die ihren Stimmanteil um 45 Prozent steigern konnten und damit neun Sitze gewannen. Die auch zuvor im Rat vertretene 'Wir für Neunkirchen-Seelscheid' sowie die im rechten Parteienspektrum angesiedelte 'Volksabstimmung' errangen jeweils ein Mandat.

Die Wahlbeteiligung stieg von 61,15 Prozent im Jahre 2014 auf 61,46 Prozent an (plus 0,31 %). Das heißt, daß von 16.828 Wahlberechtigten 10.343 an der Abstimmung teilnahmen. 207 Wähler machten ihre Stimme für den Gemeinderat ungültig (2,00 %).

Die CDU konnte alle Direktmandate in den 16 Wahlkreisen gewinnen. Aufgrund der notwendigen Ausgleichsmandate für die anderen Parteien vergrößert sich der künftige Gemeinderat von 32 auf 40 Sitze :

 
Aus der Wahl um das Landratsamt ging Amtsinhaber Sebastian Schuster (CDU) mit 52,96 Prozent erfolgreich hervor. Er verwies seine Mitbewerber Dennis Waldästl (SPD, 28,97 %), Christian Koch (FDP, 7,29 %), Michael Otter (Die Linke, 6,91 %) und Wolf Roth (Piratenpartei, 3,87 %) mit deutlichem Abstand auf die Plätze. Eine Stichwahl wie vor sechs Jahren wird dadurch nicht notwendig.


13.09.2020 - Veranstaltungen, Politik:

Kommunalwahlen 2020 - Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet

Wahllokal in Corona-Zeiten : mit Sicherheits-Hinweisen, Desinfektionsmittel und Einmal-Masken für diejenigen, die ihre vergessen hatten

Um die Wahlen der Landrats- und Bürgermeister-Ämter wieder mit den Wahlen der Kommunal-Parlamente an einem Tag zu bündeln, finden die Kommunalwahlen dieses Jahr ein Jahr später als dem gewohnten Rhythmus statt. So geht Ende Oktober - nach sechs Jahren und vier Monaten - die bislang längste Wahlperiode in der Geschichte Nordrhein-Westfalens zu Ende. In Neunkirchen-Seelscheid gab es diese Trennung der Wahltermine nicht, weil die für 2015 geplanten Landrats- und Bürgermeister-Wahlen auf den Termin der Gemeinderatswahlen 2014 vorgezogen worden waren. Diese Vorgehensweise hatte den Doppelaufwand getrennter Wahlen eingespart.

Für diejenigen, die ihr Wahlrecht nicht schon per Briefwahl ausgeübt haben, sind die seit 8 Uhr am Morgen aufgesperrten Wahllokale heute noch bis 18 Uhr zur Stimmabgabe geöffnet. Das jeweils zutreffende Wahllokal ist auf der postalisch übersandten gelben Benachrichtigungskarte verzeichnet. Gewählt werden der Landrat, die/der Bürgermeister/in sowie die Zusammensetzungen des Kreistags und des Gemeinderates. Im Wahllokal gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Ausnahmen werden örtlich geregelt), zudem muß ein eigener Stift mitgebracht werden.

Falls keine/r der Bewerber/innen um das Amt des Landrats oder der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters eine absolute Mehrheit erzielt, kommt es in zwei Wochen, am 27. September, zu einer Stichwahl. Die von der schwarz-gelben Landesregierung verfügte Abschaffung der Stichwahl hatte der NRW-Verfassungsgerichtshof 2019 für unwirksam erklärt, weil dadurch - insbesondere durch die Zersplitterung der Parteienlandschaft - Grundsätze des demokratischen Rechtsstaats verletzt würden, weil bei einer einfachen Mehrheit keine ausreichende Legitimation der Gewählten erreicht würde.

Die (Zwischen)-Ergebnisse der Auszählungen präsentieren wir am Abend wie von vorherigen Wahlen gewohnt hier auf der Nachrichtenseite. (cs)


12.09.2020 - Schulen, Politik, Veranstaltungen:

Politik am 'AK' - Podiumsdiskussion der Landratskandidaten

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Am Dienstag, dem 8. September, fand in der Aula des Antoniuskollegs eine Podiumsdiskussion der Landratskandidaten für den Rhein-Sieg-Kreis statt. Vier der fünf Kandidaten nahmen sich vor den am Wochenende anstehenden Wahlen die Zeit, um zu verschiedenen Themen Rede und Antwort zu stehen.

Anwesend waren der amtierende Landrat Sebastian Schuster (CDU) und seine Herausforderer Denis Waldästl (SPD), Christian Koch (FDP) sowie Wolf Roth (Piratenpartei). Die Diskussion wurde moderiert und geleitet von Alina Noll und Moritz Banse (beide Q2). Die Vorbereitung der Veranstaltung hatte der Sozialwissenschaften-Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q2 in Zusammenarbeit mit dem politischen Arbeitskreis durchgeführt. Eingeladen waren alle Sozialwissenschaften-Kurse der Q2.

In einer lebhaften Diskussion zu den Themen "Nachhaltigkeit", "Infrastruktur", "Bildung und Digitalisierung" legten die Kandidaten ihre Standpunkte dar und stellten sich auch Fragen aus dem Publikum. Es zeigte sich, dass zum Beispiel alle das Problem der nicht bedarfsgerechten Busverbindungen im ländlichen Bereich angehen wollen, aber die Ansatzpunkte, eine Lösung oder einen Weg zu finden, durchaus verschieden sind ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterdetaillierte Rückschau auf die Veranstaltung ).

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Aufruf, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen und auf diese Weise einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Demokratie zu leisten. Diesem Aufruf kann man sich nur anschließen.
Ralf Stommel


12.09.2020 - Baumaßnahmen, Politik, Feuerwehr, Schulen, Kindergärten, Stadtplanung:

Viele Infrastruktur-Aufgaben für die kommende Wahlperiode

Das stark abschüssige Grundstück für Feuerwehrhaus und Wasserwerk nahe der B 507

Nach den Kommunalwahlen am morgigen Sonntag endet mit dem Oktober die aktuelle Wahlperiode, die mit sechs Jahren und vier Monaten die längste in der Geschichte Nordrhein-Westfalens war. Wer auch immer zukünftig die Führung im Rathaus innehat und wie auch immer die Mehrheiten im neuen Gemeinderat aussehen, die Aufgaben der nächsten Jahre sind umfangreich. Allein im Bereich der Infrastruktur stehen zahlreiche seit langem anhängige, noch nicht umgesetzte, aber auch neue Maßnahmen auf der Agenda. (cs)


11.09.2020 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Rückblick auf den ersten Schöneshofer Dorfflohmarkt

Flohmarkt an der Schöneshofer Straße - (Foto : 'Dorfleben Schöneshof')

Eine Information des Vereins 'Dorfleben Schöneshof' :  Mit Spannung hatten die Schöneshofer/innen, aber auch das Organisationsteam, auf den 6. September gewartet. Bei schönstem Spätsommerwetter fand dann unser erster Dorfflohmarkt statt und es war eine Freude, all die gut gelaunten Menschen vor und hinter den reich bestückten und mit viel Liebe aufgebauten Verkaufstischen zu erleben. Am Ende eines wunderbaren Tages gab es viele zufriedene Gesichter. Es war schön gewesen dem bunten Treiben zuzusehen, zu hören und zu spüren, wie positiv Aussteller und Besucher das Miteinander empfunden haben.

Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben und vor allem bei den vielen Besuchern unseres Dorfes für ihr Kommen, aber auch für die Disziplin bei den Hygienebestimmungen. Nach dem Flohmarkt ist vor dem Flohmarkt. Die Organisatorinnen - ja, alle weiblich - überlegen, was noch besser werden kann und und wir freuen uns auf Sie beim nächsten Flohmarkt in Schöneshof.
das Organisationsteam


10.09.2020 - Technik:

Heute vormittag wird es laut - erster bundesweiter Warntag

Wenn heute zwischen 11 Uhr und 11.20 Uhr verschiedene Sirenentöne erklingen und diverse Warn-Apps aktiv werden, sollte man sich nicht beunruhigen. Es handelt sich um Überprüfungen der technischen und elektronischen Einrichtungen. Zugleich soll die Bevölkerung für die einzelnen Signale sensibilisiert werden.

Dabei wird der "Warntag" in diesem Jahr nicht nur landes-, sondern sogar bundesweit gleichzeitig durchgeführt. Nähere Infos zum Warntag auf der Website der Bundesregierung: 
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/warntag2020-1780552


10.09.2020 - Baumaßnahmen, Finanzen, Gemeindeverwaltung:

Kosten für neuen Bauhof steigen auf 6,5 Millionen Euro plus

Bauhof in Nackhausen - (Planung und Zeichnung : Merten Architektur+Design)

Mit einer brisanten Neuentwicklung kam das Thema des seit zehn Jahren beabsichtigten Neubaus eines interkommunalen Bauhofs Ende August erneut auf den Tisch. Denn der 2016 beschlossene Kostendeckel von 4,1 Millionen Euro zuzüglich Vorkosten wird um mehr als 2 Millionen Euro überschritten. Seit der ursprünglichen Schätzung der Gesamtkosten von 2,5 Millionen Euro aus dem Jahre 2015 haben sich die Projektkosten damit nahezu verdreifacht.

Trotz der Einsparung einer Fahrzeughalle betragen allein die reinen Baukosten 5,47 Millionen Euro. Zusammen mit dem Grunderwerb, den Erschließungs- und den Baunebenkosten (Planung etc.) summieren sich die Projektkosten auf 6,41 Millionen Euro. Hinzu kommen nicht eingerechneter Aufwand für die Niederschlagswasser-Entsorgung und die später vorgesehene Realisierung der Fahrzeughalle. (cs)


08.09.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Zufahrt von der L 312 nach Much (Hauptort) gesperrt

Verkehrsteilnehmer, die von Neunkirchen nach Much (Hauptort) gelangen möchten, sollten derzeit frühzeitig auf die Wahnbachtalstraße (L 189) wechseln. Über die Landesstraße 312 von Wersch nach Much sind das Ortszentrum und die Bundesstraße 56 derzeit nicht erreichbar. Grund sind bis Mittwoch nächster Woche (16.09.) andauernde Arbeiten zur Fahrbahndecken-Sanierung am "Schnuller-Kreisel" in Much.

Wer dennoch über die Landesstraße 352 in Richtung Much fährt, kann in Much-Wohlfarth links auf die L 224 abbiegen und über Kreuzkapelle nach Much gelangen. Eine weitere Möglichkeit ist die zwei Kilometer später von der L 352 abzweigende Straße 'Ohligsberg', die bei Roßbruch auf die Wahnbachtalstraße stößt.

Der Rückweg von Much nach Neunkirchen über die L 352 ist sowohl über das Wahnbachtal als auch auf dem üblichen Weg der L 312 über Wersch möglich. Aufgrund einer Einbahnstraßen-Regelung ist die Zufahrt vom "Schnuller-Kreisel" auf die L 312 durchgehend möglich. In besagtem Kreisel kann es aufgrund der Verkehrsregelung durch mobile Ampeln aber zu Behinderungen kommen. (cs)

Detailinfos zur Baumaßnahme :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.much-heute.de/b549.html


07.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Kirchliches, Vereine, Gesundheit:

Weihnachtsmärkte in Neunkirchen und Seelscheid abgesagt

Bereits in der vergangenen Woche hatte die ausrichtende Werbegemeinschaft den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Neunkirchen am 12. und 13. Dezember abgesagt. Eine gemütliche Atmosphäre würde beim notwendigen Hygienekonzept mit Abstandswahrung und Maskenpflicht nicht aufkommen, so die Begründung.

Aber auch in Seelscheid wird es den traditionellen "Chresmaat" 2020 am 28. November nicht geben. Der Arbeitskreis beider Kirchengemeinden informierte heute, daß eine Einhaltung der Maßnahmen des verpflichtenden Hygienekonzepts nicht gewährleistet werden könne. Viele Helfer/innen und Aussteller/innen würden zudem altersbedingt zur Risikogruppe gehören. Die begleitenden Konzerte in der Kirche 'Sankt Georg können ebenfalls nicht stattfinden. (cs)


07.09.2020 - Politik, Medien:

Wahlkampf mit Traktorhilfe und fragwürdigen Behauptungen

Nicht leicht haben es die Kandidatinnen und Kandidaten der politischen Parteien beim Wahlkampf zu Zeiten der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen. Dorffeste und andere Veranstaltungen, bei denen sich die Akteure den Bürgerinnen und Bürgern hätten vorstellen können, sind zum größten Teil der Schutzverordnung zum Opfer gefallen. Gerade für neue Gesichter im politischen Geschehen der Kommune und den einzelnen Wahlkreisen ist es daher schwer, sich und ihre Vorstellungen bekanntzumachen oder Anregungen aufzunehmen.

Klassische Wahlkampf-Medien stehen dennoch vielfach in der Kritik. So wird der Umfang der Plakatwerbung insbesondere von CDU und SPD bemängelt, von letzterer zudem die Größe der bunten Botschaften. Mit Hauswurfsendungen von Wahlbotschaften haben sich die Parteien in diesem Jahr dennoch auffallend zurückgehalten, aber dies ist von Ortsteil zu Ortsteil verschieden, wie eine kleine Recherche ergab. Die Programme mancher Partei sind daher nicht bis zu den Bürgern durchgedrungen. Es sind jedoch einige kreative Formen der Wahlwerbung zu beobachten ...


05.09.2020 - Vereine, Verkehr:

Betrieb des Bürgerbusses fällt übernächste Woche aus

Beschädigung an der E-Säule des Busses - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des Bürgerbusvereins :  Auf Grund einer zwingend notwendigen Reparatur fährt der Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid leider nicht vom Montag, den 14. September, bis voraussichtlich Freitag, den 18. September.

Der Bus ist an seinem Standplatz von Unbekannt angefahren und dabei schwer beschädigt worden. Sollte die Reparatur vorzeitig beendet werden, fährt der Bürgerbus unverzüglich wieder nach Fahrplan.

Aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie täglich auf der Internetseite  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bb-nk-se.de  oder beim Fahrdienstleiter unter Telefon 02247 / 303480. Wir bitten um Verständnis für diese leider notwendige Maßnahme.

 

 


02.09.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Sperrung der Landesstraße 312 zwischen Much und Overath

An der B 56 in Oberheister ist die Umleitung fälschlich nach rechts abzweigend ausgeschildert, richtig ist geradeaus Richtung Much

Verkehrsteilnehmer mit Fahrtziel Overath oder der dortigen Anschlußstelle der Autobahn 4 müssen sich für die Dauer von gut sechs Wochen auf eine Vollsperrung der Landesstraße 312 einstellen. Grund ist die Sanierung des Kreisverkehrs in Overath-Kirschbaum (Straße 'An der Sonne' nahe Marialinden).

Ab dem morgigen Donnerstag bis zum 28. September ist der Abschnitt zwischen der Einmündung der L 318 (Overather Straße) und dem Kreisverkehr Overath-Kirschbaum betroffen. Die offizielle Umleitung zweigt bereits bei Much-Bövingen von der L 312 ab und führt über die L 360 über Much-Eckhausen, Overath-Landwehr und -Marialinden zum teilgesperrten Kreisverkehr, von dort auf gewohntem Weg nach Overath. Die Strecke ist mit einem "U13", in Gegenrichtung "U12" auf gelbem Grund gekennzeichnet. Wer von Seelscheid auf diesem Weg nach Overath gelangen will, sollte besser nicht über die L 318 Richtung Overath, sondern über die B 56 nach Much fahren und von dort aus der Umleitung folgen.

Im Anschluß, ab dem 28. September, wird der Streckenabschnitt der L 312 zwischen dem zu sanierenden Kreisel und Overath (Mucher Straße) gesperrt. Die offizielle Umleitung erfolgt dann über Marialinden und Engelskirchen-Loope. Eine Alternative ist, Overath über die K 34 und die K 25 (vorbei am Schulzentrum Cyriax) zu erreichen. Weil die Strecke im ohnehin überlasteten Ortszentrum aufmündet, ist jedoch eine weiträumige Umfahrung der L 312 und Overaths zu empfehlen. (cs)


02.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Einladung zum ersten Schöneshofer Dorf-Flohmarkt

Eine Information des Vereins 'Dorfleben Schöneshof' :  Was Corona lange Zeit verhindert hat, wird nun doch langsam wieder möglich !  Unser erster Dorf-Flohmarkt im Ortsteil Schöneshof wartet auf Ihren Besuch am Sonntag, 6. September, von 11 bis 16 Uhr. Einen Standplan finden Sie unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.dorfleben-schoeneshof.de . Unsere Cafeteria mit dem Verkauf von Kuchen oder Würstchen "to go" und ein Stand mit Flammkuchen und Crépes erwarten Sie.

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung müssen wir einige Hygienevorschriften einhalten :  Wo der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann besteht Maskenpflicht. An den Verkaufsständen besteht Maskenpflicht für Käufer und Verkäufer. Deshalb Mund-Nasen-Abdeckung nicht vergessen.
für den Vorstand, Jutta Parpart


02.09.2020 - Schulen, Historie:

Buch über Malteserorden-Gründer von AK-Schüler/innen

von links nach rechts : Nils Steinacker, Greta Reudenbach, Loreen Chedor, Diemo A. Seiffert - (Foto : Moritz Michel)

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Allein in Deutschland fühlen sich 2,4 Millionen Menschen der Familie der Johanniter und Malteser verbunden, engagieren sich ehrenamtlich oder sogar hauptberuflich in der Nachfolge eines Mannes, der zur Zeit der Kreuzzüge versuchte, das Antlitz der Welt wieder menschlich zu gestalten. Sein Hospital in Jerusalem war ein Ort, an dem man nicht nach der Religion eines Notleidenden fragte, und deshalb wurde es schon bald weit über das christliche Abendland hinaus bekannt.

Doch wer von uns hat jemals etwas Gerardo Sasso gehört ?  Auch die Schüler des Antoniuskollegs hatten dies nicht und als Malteser sollten sie doch eigentlich wissen, wo ihre Wurzeln liegen. Aber die Sache war verzwickter, denn über diesen Bruder Gerhard, der später sogar seliggesprochen wurde, gibt es tatsächlich fast keine Quellen aus erster Hand, denn die schriftlichen Chroniken des Ordens beginnen erst viele Jahre später.

Doch wer einmal seine ritterlichen Qualitäten entdeckt hat, der gibt so schnell nicht auf. So wurde die Idee geboren, im Rahmen einer Projektwoche alles über den seligen Gerhard und seine Zeit zusammenzutragen, um damit etwas mehr Licht ins Dunkel dieser Figur zu bringen. Die hierfür vorgesehenen drei Tage erwiesen sich allerdings schnell als völlig naive Vorstellung. Schon war das Schuljahr vorbei und die Sommerferien standen bevor.

Was tun ?  Sollte man das Projekt begraben ?  Dafür hatten die beteiligten Schüler zu viel Energie und Herzblut in die Sache gesteckt, und so bildete sich ein fester Kern bestehend aus Greta Reudenbach (Text), Loreen Chedor (Illustrationen), Nils Steinacker (Layout) und Lehrer Diemo Seiffert (didaktische Bearbeitung), die sich den gesamten Sommer über online austauschten, Ideen entwickelten, wieder verwarfen, weiter recherchierten - und mit Beginn des neuen Schuljahres immer noch nicht fertig waren.

Jetzt, nach gut zwei Jahren, acht durchgearbeiteten Ferien und hunderten von Arbeitsstunden, ist das Werk fertig geworden, welches durch Historiker und die Malteser Werke in Köln begleitet wurde. Entstanden ist ein Jugendroman, welcher die Lebensgeschichte von Bruder Gerhard so spannend erzählt, wie es die historischen Eckdaten jener Zeit hergeben. Es ist ein großes Abenteuer. Ein Abenteuer, in dem der junge Gerardo auf seiner Reise durch Europa bis in den Orient durch treue Freundinnen und Freunde, durch Gefahren, Armut, Kämpfe und Versöhnung, zu einem mutigen, verlässlichen und ritterlichen Erwachsenen wird.

Der Träger des Antoniuskollegs, die Malteser Werke gGmbH in Köln, war von dem Ergebnis so überwältigt, dass er jetzt beschloss, das Buch in Druck zu geben und mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren zu veröffentlichen. Zu jedem Kapitel der insgesamt 180 Seiten findet man Informationsboxen zu den historischen Hintergründen und Ideen für Projekte, die zum Beispiel im Schulunterricht eingesetzt werden können. Neben allen Fünftklässlern der drei deutschen Malteserschulen, die das Buch kostenlos erhalten, ist das Buch für jedermann käuflich zu erwerben und kann für 7,50 Euro unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailmalteserwerke(at)malteser.org  bestellt werden.

Bereits wenige Tage nach seiner Veröffentlichung schlägt das Buch in der Malteserwelt hohe Wellen. Viele Glückwünsche kommen aus aller Welt, sogar vom aktuell ranghöchsten Malteser, dem Großkanzler in Rom persönlich. Auch Bestellungen aus Südafrika sind schon eingetroffen. Für viele schließt sich eine 900 Jahre alte Lücke, denn das Buch gibt Bruder Gerhard erstmals wieder ein Gesicht und eine Stimme, mit der man sich identifizieren kann.

Am 3. September jährt sich der Todestag von Bruder Gerhard. Er wäre sicherlich stolz, dass sein Werk nach 900 Jahren immer noch so viele junge Menschen begeistern kann und seine Idee fortgeführt wird.
Diemo A. Seiffert


28.08.2020 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur, Recht:

Rechtsrheinischer Rhein-Sieg-Kreis nun offiziell Wolfsgebiet

Eine Information des Amtes für Umwelt und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Teile des östlichen Rhein-Sieg-Kreises sind jetzt offiziell Wolfsgebiet. Nach dem ersten Nachweis eines Wolfsnachwuchses in NRW hat die Landesregierung zum 20. August ein neues Wolfsgebiet ("Oberbergisches Land") ausgewiesen. Im Rhein-Sieg-Kreis umfasst es alle rechtsrheinischen Kommunen mit Ausnahme von Troisdorf, Niederkassel, Sankt Augustin, Königswinter und Bad Honnef. Diese gehören zu der Pufferzone um das Wolfsgebiet. Der linksrheinische Teil des Rhein-Sieg-Kreises ist nicht einbezogen.

Für die Waldbesucherinnen und -besucher ändert sich damit nichts. Wölfe meiden die Nähe des Menschen. Vor allem bei jungen und unerfahrenen Wölfen kann es aber vorkommen, dass die Neugier stärker ist als die Furcht. Sollten Spaziergängerinnen und Spaziergänger dennoch einem Wolf begegnen, sollten sie nicht versuchen, sich dem Wolf zu nähern, ihn anzufassen oder zu füttern !  Auch weglaufen ist keine gute Idee. Am besten stehen bleiben und abwarten, bis sich der Wolf zurückzieht. Wenn man selbst den Abstand vergrößern will, sollte man sich langsam zurückziehen. Man kann den Wolf auch vertreiben, indem man auf sich aufmerksam macht (laut ansprechen, in die Hände klatschen, mit den Armen winken).

Für die Nutztierhalterinnen und -halter ändern sich einige Gegebenheiten. Die bereits möglichen Fördermaßnahmen zum Herdenschutz bleiben bestehen. Zusätzlich kann die Anschaffung und die Ausbildung von Herdenschutzhunden ab einer Herde von 100 Tieren gefördert werden. Wolfsrisse, die jetzt noch voll erstattet werden, werden im "Wolfsgebiet Oberbergisches Land" ab dem 20. August 2022 * nur noch erstattet, wenn die Herde wolfssicher eingezäunt ist.

"Ich empfehle die Angebote des Landes unbedingt wahrzunehmen, um ein gedeihliches Nebeneinander von Wolf, Schafen und Mensch zu ermöglichen", betont Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises. Informationen zu Anträgen gibt es bei der Bezirksregierung. Die Biologische Station des Rhein-Sieg-Kreises informiert über die Ausleihe von Herdenschutzsets. Allgemeine Fragen zum Thema beantwortet das Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises unter der Nummer 02241 / 132200.

* nachträgliche Korrektur seitens der Kreisverwaltung :
Die Frist endet bereits am 20. Februar 2021.


28.08.2020 - Gesundheit, Recht, Freizeit, Schulen, Karneval:

Corona-Neuentwicklungen bei Reisen, Schulen und Karneval

Bundesregierung und Länder haben sich bei einer Konferenz am gestrigen Donnerstag auf neue Bestimmungen zum Infektionsschutz geeinigt. Das Verbot von Großveranstaltungen (Stadt-, Volks- und Musikfeste) wird demnach um weitere zwei Monate bis zum Ende des Jahres verlängert. Im Falle von privaten Feiern wird es entgegen der Vorankündigungen aber keine strengeren Beschränkungen als zuvor geben.

Für Reise-Rückkehrer aus Risiko-Gebieten gilt weiterhin eine 14-tägige Quarantäne-Anordnung, die Testpflicht bleibt zunächst bestehen, voraussichtlich bis zum Ende der Herbstferien. Eine Änderung der Teststrategie ist aber geplant, um auch bei der Rückreise eingetretene Neuinfektionen erkennen zu können. So sollen die Tests erst nach einer verbindlichen fünftägigen Quarantäne durchgeführt werden. Durch ein negatives Ergebnis kann die 14-Tage-Regelung dann verkürzt werden. Wer wissentlich in ausgewiesene Risikogebiete reist, soll zudem im Anschluß keinen Anspruch auf Verdienst-Ausfall für die Zeit der Quarantäne haben. Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten können sich nur noch bis zum 14. September kostenfrei testen lassen.

Eine Erleichterung wird es ab September für die Schüler der weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen geben, wo es als einzigem Bundesland eine Maskenpflicht während des Unterrichtes gab und noch gibt. Denn diese entfällt zum Ende des Monats und gilt danach nur noch außerhalb der Klassenräume. Warum das Virus am kommenden Montag (31.08., noch mit Maskenpflicht) gefährlicher ist als einen Tag später am Dienstag (01.09.), erläutert die Landesregierung nicht.

Auswirkungen zeigen die Einschränkungen auch auf den örtlichen Karneval. So hat das 'Komitee Blau-Weiß Neunkirchen' bereits jetzt seine für den 16. Januar 2021 geplante Sitzung aus Gründen des Gesundheitsschutzes abgesagt. Die 'Karnevals-Gesellschaft Für uns Pänz Seelscheid' hält dagegen an ihrer für den 16. November angesetzten Prunksitzung bislang fest. (cs)


26.08.2020 - Gesundheit:

Situationsbericht zur Corona-Infektionslage lokal bis weltweit

Seit dem vergangenen Wochenende liegt im Gemeindegebiet wieder ein neuer (nach Test bestätigter) "SARS-CoV-2"-Infektionsfall vor. Es ist der einzige Akutfall, die Gesamtzahl hat sich damit auf 31 erhöht, 30 gelten als genesen. Im Kreisgebiet wurden binnen einer Woche gut 70 neue Fälle registriert, zehn mehr als in den beiden Vorwochen (60 beziehungsweise 59). Der Bergische Rhein-Sieg-Kreis und der Bereich Obere Sieg sind davon am geringsten betroffen. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle ist kreisweit auf 1.793 (Stand 25.08.) angestiegen, die der akuten wieder auf 77 gesunken. Mehr als 800 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne.

In Nordrhein-Westfalen geht die Anzahl der Neuinfektionen nach Ende der Hauptreisezeit wieder signifikant zurück. Die stärksten Anstiege weisen derzeit Baden-Württemberg und Bayern auf, deren Sommerferien noch andauern. Die jeweilige Entwicklung zeigt, daß ein großer Teil der Infektionen auf den Reiseverkehr zurückzuführen war und noch ist. Dessen aktueller Anteil beträgt laut 'Robert-Koch-Institut' 42 Prozent aller deutschlandweiten Fälle. Rückkehrer aus dem Kosovo, Kroatien und der Türkei sowie aus weiteren Balkan-Staaten machen den Löwenanteil aus.

Möglicherweise aufgrund des langsamen Ausklingens der Reisezeit scheint sich für diese Woche jedoch eine Stagnation der Zahl der bundesweiten Neuinfektionen abzuzeichnen. Das Anwachsen der Zahlen in den vergangenen Wochen ist aber auch auf eine stark gestiegene Zahl von Corona-Tests zurückzuführen, die die Dunkelziffer verringert haben dürfte. Der "7-Tage-R-Wert" liegt aktuell bei 0,92, das heißt 100 Infizierte stecken "nur" 92 weitere Personen an.

Auch weltweit ist das seit April zu beobachtende stetige Wachstum der Zahl der bestätigten Neuinfektionen erstmals gebremst. Seit rund drei Wochen verharrt die Zahl (im Wochendurchschnitt) bei rund 250.000 täglich. Auf Indien, Brasilien und die USA mit jeweils rund 50.000 Fällen täglich entfällt mehr als die Hälfte aller Neuinfektionen weltweit, gefolgt von Kolumbien, Peru und dem starken Anstieg in Spanien mit jeweils rund 10.000 Fällen täglich. Wie immer gilt, daß die vermutet hohe Dunkelziffer nicht erfasster Fälle unklar ist und je nach Region sehr unterschiedlich sein kann. (cs)


26.08.2020 - Veranstaltungen, Freizeit:

Wolperath lädt für Sonntag zu einem Dorf-Flohmarkt ein

Lange Zeit waren auch Dorf- und Garagen-Flohmärkte ausgesetzt, mittlerweile sind sie wieder zulässig. Einer der ersten größeren der Region findet am kommenden Sonntag (30.08.) in Wolperath statt. Mehr als 60 Haushalte, fast ausschließlich auf der Westseite der Ortsdurchfahrt, nehmen daran teil. Die zugehörigen Grundstücke werden mit Luftballons gekennzeichnet sein, der Verkauf findet zwischen 10 und 17 Uhr statt. (cs, Foto privat)


22.08.2020 - Politik, Natur, Baumaßnahmen:

Hecke soll abgeholzten Baumstreifen in Höfferhof ersetzen

Im Sommer vergangenen Jahres waren die den Sportplatz an der Höfferhofer Straße in Neukirchen säumenden Bäume gefällt worden, weil sie vom Borkenkäfer befallen und durch Austrocknung nicht mehr verkehrssicher waren (wir berichteten). Nun soll die Böschung zwischen Straße und Sportplatz neu bepflanzt und damit okölogisch aufgewertet werden. Auf Antrag der 'Bündnis 90 / Die Grünen' beschloß der Gemeinderat in dieser Woche bei einer Gegenstimme, hier eine Vogelschutzhecke aus möglichst heimischen Sträuchern anzulegen. Ziel, so die Antragsteller, sei die Erhaltung der Biodiversität. Hecken bieten einer Vielzahl von Lebewesen einen Lebensraum, darunter Vögeln, die sie als Brutstätten nutzen. (cs)


22.08.2020 - Feuerwehr:

Brand in Küche eines Wohnhauses mit begrenzten Folgen

Am frühen Freitagabend (21.08.) zeugte ein Sirenenalarm von einem Zimmerbrand in Neunkirchen. Gegen 18.40 Uhr wurden beide Löschzüge verständigt und zum Einsatzort entsandt. Nach Klärung der Situation konnte ein Großteil der Kräfte wieder einrücken. In der Küche des Einfamilienhauses war Fett oder eine fetthaltige Mahlzeit in einem Topf in Brand geraten. Die Flammen hatten auch Einrichtungsteile in Mitleidenschaft gezogen, verletzt wurde jedoch niemand.

Der Topf konnte ins Freie geschafft werden, ein größerer Wassereinsatz war nicht erforderlich. Um den entstandenen gesundheitsschädlichen Brandrauch aus dem Haus zu blasen, setzte die Feuerwehr einen Überdrucklüfter ein. Nach einer knappen Stunde konnte der Einsatz beendet werden, das Haus blieb bewohnbar. (cs)



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk