Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2021

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2021

05.10.2021 - Baumaßnahmen, Verkehr:

B 56-Sperrung : Umleitung und Erreichbarkeit der Ortsteile

Mangelnde Informationen über die Umleitungen und Erreichbarkeiten ihrer Wohngebiete beklagen Anlieger der aktuellen Baustelle auf der Zeithstraße zwischen dem Seelscheider Zentrum und Oberheister auf der Verbindung nach Much. Wie bereits berichtet, ist die Bundesstraße 56 seit Montag dieser Woche für rund vier Wochen voll gesperrt. Auf dem gut 1,3 Kilometer langen Abschnitt werden die Fahrbahndecke und der parallel verlaufende Geh- und Radweg im Auftrag des 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' saniert.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr zwischen Siegburg und Much beginnt bereits in Pohlhausen, wo der Verkehr über die Bundesstraße 507 und die Landesstraße 189 durch das Wahnbachtal abgeleitet wird. Auch von Seelscheid aus kann diese Umleitung über die Talstraße (K 16) nach Hausermühle erreicht werden. In Gegenrichtung wird der Verkehr noch auf Mucher Gebiet bei Huven über die Querverbindung zur Wahnbachtalstraße am dortigen Steinbruch vorbei geführt.

Diese Route ist von Süden aus mit gelben Umleitungsschildern mit der Kennzeichnung "U10", von Norden aus mit der Bezeichnung "U 20" ausgewiesen. - Wer von Seelscheid nach Overath gelangen möchte, kann auch die Frauenstraße (Kreisstraße 11) bis Nackhausen benutzen, auch wenn diese Route nicht als offizielle Umleitung ausgeschildert ist. Dies gilt auch für Fahrtziele im Westen Muchs. Von Much aus ist die Einmündung der Overather Straße (L 318) über die B 56 uneingeschränkt erreichbar, da der Sperrbereich erst südlich der Einmündung beginnt.

innerörtlicher Verkehr

Die Sperrzone beginnt in Seelscheid hinter der Einmündung der Kurtsiefener Straße, so daß der gleichnamige Ortsteil vom Seelscheider Ortszentrum aus uneingeschränkt erreichbar ist. Gleiches gilt für die Straßen 'Leienkreuz' und Steiner Straße sowie die Ortsteile Scherpemich und Stein. Sie können über einen Umweg vom Ortszentrum aus angefahren werden, der - ebenfalls von der Einmündung Kurtsiefener Straße aus - über den Nelkenweg, den Jasminweg und den Rosenweg führt. Auf diesen Straßen wurden Halteverbote ausgeschildert, um das Durchkommen zu erleichtern.

Da die Abzweigung nach Siefen mitten im Bereich der Baustelle liegt, ist dieser Ortsteil nur von der Frauenstraße (Kreisstraße 11) aus anzusteuern. Diese Verbindung über Siefen stellt für motorisierte Fahrzeuge auch den einzigen legalen Weg in den östlichen (unteren) Teil von Oberheister dar, da auch hier die Anbindung zur Zeithstraße abgesperrt ist. Die ebenfalls zu Oberheister gehörende Heidestraße und die Straße 'Im Heidbusch' sind dagegen von Nordwesten aus über die Industriestraße oder aus Richtung Oberdorst erreichbar.

Der 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' hatte im Vorfeld angekündigt, daß Anlieger per Handzetteln direkt über die Baumaßnahme informiert würden. Ein solcher, so war zu erfahren, wird aber vielerorts vermisst. Die Behörde gibt auf Nachfrage an, daß nur direkte Anlieger der gesperrten Strecke entsprechend versorgt würden. Dies allerdings würde nur eine Handvoll Häuser betreffen. Zuständig für diese Information sei die mit der Baumaßnahme beauftragte Firma.

Umleitung für Fahrrahfahrer/innen

Da die Baustelle zwischen Seelscheid und Oberheister auch für Fußgänger und Zweiradfahrer gesperrt ist, wurde eine separate Umleitung für Fahrradfahrer eingerichtet. Sie führt von der Zeithstraße über die Einmündung der Kurtsiefener Straße, den Nelkenweg, den Jasminweg und den Rosenweg zur Steiner Straße, von dort zum Ortsteil Stein. Eingangs des Ortes Stein zweigt die Umleitung nach links über den Wirtschaftsweg in Richtung Siefen ab, vor Erreichen der Unterführung der B 56 nach rechts in den Ortsteil Oberheister. Über den Wirtschaftsweg in Verlängerung der Meisterhofstraße geht es weiter in Richtung Much-Huven, wo die Umleitung zurück zur Zeithstraße geführt wird. In Gegenrichtung wird analog verfahren. Diese Strecke ist mit zahlreichen gelben Hinweisschildern mit Fahrradsymbolen gekennzeichnet.


05.10.2021 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Busverkehr während der Sperrung der Zeithstraße (B 56)

Eine Information des Schulverwaltungsamtes der Gemeinde :  Aufgrund der Straßensperrung der Zeitstraße (B 56) zwischen Oberheister und Seelscheid-Leienkreuz werden für den Zeitraum 4. Oktober bis 2. November folgende Ersatzhaltestellen für den Schülerspezialverkehr der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid eingerichtet :

Seelscheid Post :  Für alle Schülerinnen und Schüler, welche die Haltestellen an der Post / 'VR-Bank' nutzen, ist ab dem 4. Oktober die Talstraße als Ersatzhaltestelle vorgesehen.

Seelscheid Leienkreuz :  Für Schülerinnen und Schüler, welche die Bushaltestelle "Leienkreuz" in Seelscheid nutzen, wird ab dem 4. Oktober eine Ersatzhaltestelle auf der Bergstraße (hinter dem 'Netto'-Markt) eingerichtet. Beim Rückweg ist der Ausstieg an der Talstraße in Seelscheid vorgesehen. Grundschülerinnen und Grundschüler, die bisher auf dem Rückweg zum Leienkreuz mit dem 'Willms'-Bus gefahren sind, haben nun die Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus der Firma 'May'.

Oberheister :  Für Schülerinnen und Schüler, welche in Oberheister auf der Zeithstraße (B 56) einsteigen, wird eine Ersatzhaltestelle auf der Industriestraße (bei 'Homa-Pumpen') eingerichtet.

Es werden für die Zeit der Baustellenmaßnahme Ersatzpläne für den Schülerspezialverkehr unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.willms-busse.de  veröffentlicht.

ÖPNV :  Die Haltestellen "Seelscheid Post" in Fahrtrichtung Much und Siegburg werden auf die Talstraße verlegt. Nach Much ist die Haltestelle in Fahrtrichtung Wahnbachtalstraße und in Fahrtrichtung Siegburg die Haltestelle in Fahrtrichtung Seelscheid zu nutzen.

Die Haltestelle "Leienkreuz" wird für die Zeit der Baumaßnahme ersatzlos gestrichen. Hier ist auf die Ersatzhaltestellen auf der Talstraße zu verweisen. Für den Linienverkehr in Oberheister werden Pendlerbusse mit Ersatzhaltestellen auf der Overather Straße eingesetzt.

Für weitere Details zum ÖPNV ist auf die öffentliche Bekanntmachung durch die 'RSVG' online und den jeweiligen Hinweisen an den Haltestellen zu achten.


05.10.2021 - Vereine, Soziales:

'Lions Club' gibt erstmals einen Adventskalender heraus

Über den 'Lions'-Adventskalender und das Original des Kalenderbildes freuen sich (von links) Norbert Büscher, Angela Kaiser, Wolfgang Möller, Nicole Berka - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des Fördervereins des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Das war ein ganz besonderer Termin am 30. September im Ratssaal von Neunkirchen-Seelscheid. Eingeladen hatte der Förderverein des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' die Bürgermeisterin der Gemeinde, Nicole Berka und den Bürgermeister von Much, Norbert Büscher. Ihnen überreichten die Präsidentin des Clubs, Angela Kaiser, und der Schatzmeister des Fördervereins, Wolfgang Möller, die druckfrischen Exemplare Nummer 1 und Nummer 3.000 des 'Lions'-Adventskalenders. Die 'Lions' wollen damit zum Verkaufsstart des Kalenders ihre Verbundenheit mit beiden Gemeinden zum Ausdruck bringen.

Die Atmosphäre war locker und herzlich. Frau Berka und Herr Büscher staunten über den Variantenreichtum der 240 Gewinne im Wert von ca. 9.500 Euro. Insbesondere das E-Bike im Wert von 2.800 Euro als Hauptgewinn am 24. Dezember fand ihre besondere Bewunderung. Lobend anerkannt wurde von beiden die Idee für diesen Kalender und insbesondere die Erlösverwendung, unter anderem für Ferienfreizeiten für Kinder in Much und Neunkirchen-Seelscheid im Rahmen des sozialen Projektes "Lions hilft vor Ort".

Bewunderung fand auch das große Original des Kalenderbildes. Es wurde mit Engeln, Sternen und einem Tannenbaum gestaltet von Kindern der Kindertagesstätte 'Seelkirchen' in Birkenfeld. Die Gewinne verbergen sich hinter den 24 Türchen. Für jeden Tag werden unter notarieller Aufsicht aus den verkauften Kalendern Ende November die Kalendernummern gezogen, die die jeweiligen Sachpreise und Gutscheine gewinnen. Diese Nummern werden täglich auf der Website  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lions-club-neunkirchen-seelscheid.de/adventskalender-2021  veröffentlicht.

Die Kalender gibt es für 5 Euro in Seelscheid bei  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSportladen Nogge ,  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchreibwaren Künster , 'Forellen-Apotheke' und 'Schreibwaren Klement' (Edeka), in Neunkirchen bei 'Conni's Shop',  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterHeimwerkermarkt Klein ,  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Krein  und 'Max und Moritz Apotheke', in Much bei 'Schreibwaren Klement' und der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterTourist-Info .
Joachim P. Freyer


01.10.2021 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Motorradfahrerin kollidierte im Wahnbachtal mit PKW

Nach einem schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem PKW mußte die Wahnbachtalstraße (L 189) heute abend im Abschnitt zwischen Hausermühle und Gutmühle für mehr als zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden. Gegen 17.15 Uhr war eine 26-jährige Kradfahrerin aus Niederkassel gemeinsam mit einem vorausfahrenden Motorradfahrer in Richtung Much unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet die junge Frau aus noch ungeklärtem Grund auf die Gegenfahrbahn, wie die Spuren eindeutig belegen.

Dort kollidierte ihr Zweirad seitlich mit einem Peugeot und wurde in den rechten Seitengraben geschleudert. Der Autofahrer, ein 71-Jähriger aus Neunkirchen-Seelscheid, konnte sein Fahrzeug trotz der zerstörten Radaufhängung vorne links abfangen und nach 50 Metern zum Stehen bringen. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. (cs)


01.10.2021 - Vereine:

Bürgerstiftung Seelscheid lud zum Brotbacken in Kurtsiefen

(Foto : Bürgerstiftung Seelscheid)

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Endlich wieder Brotbacken im Dorfhaus Kurtsiefen - und viele Menschen kamen. 80 Brote, zum Teil aus dem mit Holz befeuerten Backofen der Dorfgemeinschaft Kurtsiefen, fanden ihre Abnehmer. Selbst aus Hennef und Königswinter kamen interessierte Besucher, die vom Handwerk des Brotbackens begeistert waren. Bäckermeister Dietmar Stümper hatte nicht nur sein Handwerk zu erledigen, sondern auch viel darüber zu erzählen.

Der Brotverkauf erfolgte dann im Außenbereich, wo die Gäste der Bürgerstiftung Seelscheid, die diese Veranstaltung bereits viele Jahre organisiert, einen Sitzplatz finden konnten. Die Dorfgemeinschaft bot den Gästen Kaffee oder kalte Getränke an. Und natürlich frisches Brot mit Salzbutter. Als krönenden Abschluss gab es dann zum Schluss noch Kostproben vom warmen Obstkuchen, der mit der Restwärme des Backofens als leckere Zugabe gebacken wurde.

Das für dieses Jahr letzte Brotbacken findet dann am Donnerstag, 28. Oktober, ab 16 Uhr im Dorfhaus Kurtsiefen statt. Also : vormerken !
Heinz-Günter Scholz


01.10.2021 - Kindergärten, Vereine:

Neue 'KiTa Eulenbusch' in Seelscheid stellt sich vor

(Foto : 'KiTa Eulenbusch')

Eine Information der 'KiTa Eulenbusch' :  Mitten im Herzen von Seelscheid durften wir zum 1. August unser vorläufiges Heim beziehen. Wir ?  Wir sind die Kinder und Mitarbeiterinnen der "KiTa Eulenbusch". Gleich hinter der 'Franziskus-Schule' hat unser Träger, der Kreisverband Rhein-Sieg von "lernen fördern", gemeinsam mit unserem Vermieter, dem Architekten-Team Söntgerath, eine ehemalige Flüchtlingsunterkunft für uns hergerichtet.

Perspektivisch wird ein Neubau gleich unterhalb der Grundschule 'Am Wenigerbach' und oberhalb des Bicester-Parks für uns entstehen. Bis dahin tummeln sich aktuell rund 20 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren sowie ein interdisziplinäres Team in der provisorischen Unterkunft.

Für uns alle war der Einstieg ein ganz spannendes Erlebnis !  Wir entdecken fast täglich neue Dinge, entwickeln erste Routinen und beginnen die anfangs schneeweißen Wände mit den Kunstwerken der Kinder zu schmücken. Als Team sind wir den Eltern unserer "Eulenkinder" für ihren Mut, den Schritt in eine ganz frische Einrichtung zu wagen, und der damit verbundenen Nachsicht, wenn etwas noch nicht sofort perfekt läuft, sehr dankbar !

Am beeindruckendsten waren und sind aber die Kinder selbst. Sie sind in ein neues Gebäude gekommen, mit einem frischen Team und vielen offenen Fragen. Sie haben das vorhandene Material angenommen, Wünsche geäußert und gestalten unseren Alltag maßgeblich mit. Täglich lernen wir mit- und voneinander. Es ist so schön mitanzusehen, wie sie in doch so kurzer Zeit schon eine Gruppendynamik entwickelt haben, miteinander spielen und aufeinander achten. Wir sind zuversichtlich, dass wir eine schöne, gemeinsame Zeit in der "KiTa Eulenbusch" haben werden !

Gerne möchten wir uns nicht bloß schriftlich, sondern auch im Rahmen von einem "Tag der offenen Tür" vorstellen. Wie wir dies konkret umsetzen können - und vor allem Corona-bedingt dürfen - ist in Planung. Über die Ergebnisse und einen konkreten Termin informieren wir dann natürlich entsprechend. - Aktuell haben nur Restplätze frei. Interessierte Familien sind herzlich eingeladen uns in der "KiTa Eulenbusch" zu besuchen !  Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterkita.lernen-foerdern-rsk.de/kita.html .
Daniela Geißler für das Team der "KiTa Eulenbusch"


01.10.2021 - Schulen, Veranstaltungen:

Infos und Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe am AK

Eine Information des 'Antonuiskolleg' :  Den Schüler/innen anderer Schulen, die im Sommer 2022 in die Oberstufe (Sekundarstufe II) des Antoniuskollegs wechseln möchten, und ihren Eltern bieten wir die folgenden Informations-Möglichkeiten über das Antoniuskolleg an :

1. "Tag der Offenen Tür“ am Freitag, 12. November, 15 Uhr - An diesem Tag wird eine kurze allgemeine Einführung durch den Oberstufen-Koordinator gegeben und es werden Fragen beantwortet (Raum N210). Anschließend besteht die Möglichkeit, Gespräche über individuelle Schullaufbahnen zu führen.

2. Informationsveranstaltung für alle neuen Sekundarstufe-II-Schüler/innen am Dienstag, 25. Januar, 19.30 Uhr, Aula oder Kapelle - Es werden genaue Informationen zu den Wahlmöglichkeiten und -verpflichtungen in der Oberstufe und zum Anmeldeverfahren gegeben. Ferner erfolgt die Ausgabe der Anmeldeunterlagen.

3. Anmeldungen :  Die Anmeldungen erfolgen bitte ab Beginn des 2. Halbjahres im Schulsekretariat des Antoniuskollegs.
Bernd Schneider, Oberstufenkoordinator


01.10.2021 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Vereine:

Nachhaltige Mobilität - Kraftstoff, Strom oder Wasserstoff ?

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Der Förderverein des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' lädt ein zu einem Vortrag über ein hochaktuelles Thema : nachhaltige Individualmobilität mit PKWs - aber wie ?  Der Vortrag findet am 5. Oktober um 20 Uhr in der Aula des Antoniuskollegs in Neunkirchen statt. Referent ist Dr. Hans-Joachim Esch, Vorsitzender des Beirats der 'FEV Group'.

Dr. Esch wird erläutern, ob wir seit 2010 dem Ziel zur nachhaltigen, das heißt CO2-freien Mobilität nähergekommen sind. Mit einem Blick in die Zukunft anhand eines einfachen Prognose-Modells wird er darlegen, ob wir die Ziele für 2030 erreichen werden. Da noch nicht absehbar ist, wie sich die Fahrzeuge zukünftig entwickeln, wird er verschiedene Szenarien betrachten. Wegen der dominanten Rolle bei den CO2-Emissionen wird er sich ganz auf die individuelle Mobilität mit PKWs konzentrieren.

Als Vorsitzender des Beirats der 'FEV Group' ist Dr. Esch in sehr hohem Maß prädestiniert, diesen Vortrag zu halten. Die 'FEV Group' (Forschungsgesellschaft für Energietechnik und Verbrennungsmotoren) ist ein weltweit führender Engineering-Dienstleister in der Fahrzeug- und Antriebsstrang-Entwicklung sowie für digitale Mobilität. Gemeinsam mit den Kunden gestaltet sie die Zukunft des Transportsektors für eine klimaneutrale und effiziente, vernetzte und sichere Mobilität. Mit ihrem fundierten Know-how entwickelt sie innovative Mobilitätslösungen für das fortschrittlichste Transporterlebnis von A nach B.

Für Besucher des Vortrags gilt die "3G-Regel". Der Eintritt ist frei. Wir bitten aber beim Ausgang um eine Spende für ein Umweltschutzprojekt.
Joachim P. Freyer


30.09.2021 - Polizeimeldungen:

Aufbruch des Milchtankstellen-Automaten in Pohlhausen

(Fahndungsfotos : Überwachungskamera der Milchtankstelle)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Der Automat einer Milchtankstelle in Pohlhausen war im Juni 2021 das Ziel eines unbekannten Diebes. Vermutlich mit einem Schraubendreher brach der Tatverdächtige den Milchautomaten, der gegen Einwurf eines Geldbetrages frische Kuhmilch abgibt, auf und wollte an die Tageseinnahmen. Dummerweise war die Geldkassette bereits geleert und das Innere der Milchtankstelle videoüberwacht.

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses werden nun Bilder der Videoüberwachungs-Anlage zu Fahndungszwecken veröffentlicht. Die Ermittler der Kripo fragen :  Wer kann Angaben zur Identität des abgebildeten Mannes machen ?  Hinweise an die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121.


30.09.2021 - Kreisverwaltung, Gesundheit:

Ab Freitag gilt eine neue Corona-Schutzverordnung

Eine Information der Kreisverwaltung :  Ab Freitag, 1. Oktober, gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Geprägt ist auch die Neufassung, die weitere Lockerungen mit sich bringt, von den 3G-Regeln. Das sind die wichtigsten Neuregelungen im Überblick :

Keine Maskenpflicht im Freien mehr

Die neue Corona-Schutzverordnung sieht unter anderem den Wegfall der Maskenpflicht im Freien vor. Bislang galt, dass in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungs-Schaltern sowie bei Sport-, Kultur- und sonstigen Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2.500 Besucherinnen und Besuchern das Tragen einer Maske erforderlich war. Diese Pflicht fällt weg. Trotzdem wird weiterhin auch im Freien das Tragen einer Maske dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, typischerweise ist das insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereichen der Fall.

PCR-Test kann durch kurzfristigen Schnelltest ersetzt werden

Überall dort, wo bislang nicht immunisierte Personen einen PCR-Test als Zugangsvoraussetzung (zum Beispiel für Diskotheken) oder als Bedingung für den Entfall der Maskenpflicht (zum Beispiel bei Chorproben) benötigt haben, kann ab 1. Oktober auch alternativ ein Schnelltest verwendet werden, wenn dieser höchstens sechs Stunden alt ist.

Mehr Zuschauerinnen und Zuschauer bei Großveranstaltungen

Bei Großveranstaltungen (Sportveranstaltungen, Konzerten, Musikfestivals und ähnlichem) entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern vollständig. Bei Großveranstaltungen im Freien wird darüber hinaus die relative Obergrenze von 50 Prozent der regulären Zuschauerkapazität gelockert. Hier können nun alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn die Veranstalterin beziehungsweise der Veranstalter sicherstellt, dass außerhalb der Plätze Masken getragen werden. In Innenräumen gilt die Höchstgrenze von 50 Prozent oberhalb von 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauern unverändert.

Keine besonderen Abstände / Trennwände in der Innengastronomie mehr

In der Innengastronomie sind besonderen Abstände oder Trennwände zwischen den Tischen nicht mehr zwingend erforderlich. Vielmehr werden die Einhaltung des Abstands oder der Einsatz von Trennwänden lediglich empfohlen. Es bleibt aber bei der Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes.

Kein 3G-Nachweis mehr für medizinische oder pflegerische Dienstleistungen

Mit der Neufassung der Corona-Schutzverordnung entfällt die 3G-Regel für medizinische oder pflegerische Dienstleistungen. Für sonstige körpernahe Dienstleistungen - zum Beispiel Friseurleistungen, Kosmetik - bleibt der 3G-Nachweis weiterhin verpflichtend.

Schüler/innen brauchen in den Ferien einen Test- oder Immunisierungs-Nachweis

Grundsätzlich gilt :  Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis oder eine Schulbescheinigung. Für die Ferien (11. bis 24. Oktober) gilt diese Regelung allerdings durch die Neufassung der Corona-Schutzverordnung nicht !  Das bedeutet, dass Kinder und Jugendliche ab dem Schuleintritt dort, wo die 3G-Regel gilt, in den Herbstferien auch einen Test- oder Immunisierungs-Nachweis benötigen. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen weiterhin keinen Test, sie sind getesteten Personen gleichgestellt.


29.09.2021 - Polizeimeldungen:

Telefonbetrüger nutzen die Angst älterer Menschen aus

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In den letzten zwei Tagen (27./ 28.09.) sind im Zuständigkeitsbereich der Polizei Rhein-Sieg-Kreis mehrere Fälle von versuchtem Telefonbetrug bekanntgeworden, bei denen die Täter mit der Angst um das Leben enger Angehöriger spielen. Eine vollendete Tat ist bislang nicht bekannt.

Ältere Mitmenschen aus Hennef, Lohmar, Sankt Augustin und Siegburg wurden von den Tätern telefonisch kontaktiert. Die Anrufer schilderten, als Notfall in die Bonner Uniklinik mit einer lebensbedrohlichen "COVID-19"-Erkrankung eingeliefert worden zu sein. Dabei gaukelten sie den Angerufenen vor, ein naher Angehöriger (Sohn / Enkel) zu sein, der nur noch mit einer dringenden Injektion vor der Delta-Variante des Virus gerettet werden kann.

Die lebensnotwendige Spritze kostet jedoch viel Geld, um das der Angerufene dann gebeten wurde. In einem Fall wurden mehr als 40.000 Euro von den Tätern gefordert. In einem anderen Fall wurde ein skeptisches Opfer von einem angeblichen Chefarzt aus der Klinik weiter zur Zahlung gedrängt. Der Senior aus Sankt Augustin blieb standhaft und zahlte nicht.

Diese Telefonate sind typisch für Telefonbetrüger. Die Täter rufen ältere Menschen unter dem Vorwand an, Verwandte oder gute Bekannte zu sein, täuschen einen finanziellen Engpass vor und bitten um hohe Bargeldbeträge, weil sie das Geld sofort, aufgrund einer Notlage benötigen. Die Notlage variiert dann zwischen Wohnungskauf, Kaution nach Verkehrsunfall oder wie hier eine medizinische Behandlung. - Zum Schutz vor Telefonbetrügern rät die Polizei :

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet.
  • Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu.
  • Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, so bald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert !
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte Rufnummer zurück !
  • Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei über 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
  • Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.


29.09.2021 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Jugend:

Vorhang auf zur Schauspielbühne des Jugendzentrums

Eine Information des gemeindlichen Jugendzentrums :  Vom 11. bis zum 15. Oktober öffnet wieder die Herbstbühne am Gansberg in Seelscheid. Unter Leitung der Theaterpädagogin Julie Fees vom 'Theater Tollhaus' in Siegburg und der pädagogischen und logistischen Begleitung des örtlichen Jugendzentrums können Jugendliche von 10 bis 16 Jahren eine Woche das Theaterspiel lernen.

Sie tauchen ein in eine Welt der Phantasie und Ausdruckskraft, mit allem was dazugehört. Das Tagesprogramm findet ihr auf der Homepage der Gemeinde. Anmeldungen gerne über den E-mail-Account  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailOT-Neunkirchen(at)t-online.de  oder unter Telefon 02247 / 757400 zu den Öffnungszeiten des Jugendzentrums.

Der Workshop selbst ist kostenfrei; einzig für die gemeinsamen Mittagsmahlzeiten wird einmalig 20 Euro Beitrag erhoben. Die Altersangabe ist ein Richtwert, der bei besonderem Interesse auch über- oder unterschritten werden darf. Die Veranstaltung ist Teil des "Kulturrucksacks", einer Förderung des Landes NRW.


28.09.2021 :

Zu folgendem Artikel wurden nachträglich Fotos ergänzt :

24.09. :  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterUnfall bei Wendemanöver auf der Zeithstraße in Seelscheid


28.09.2021 - Veranstaltungen, Schulen:

Infoveranstaltungen am Antoniuskolleg für Viertklässler

(Foto : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Eltern der aktuellen Viertklässler/innen und ihr Kind können uns und unsere Schule bei einem Besuch live kennenlernen. Wir möchten Ihnen zeigen, wie wir miteinander umgehen und wie unsere Schule ausgestattet ist, damit Sie sich ein eigenes Bild vom Antoniuskolleg und der Schulgemeinschaft des AK machen können.

Wir laden zunächst Sie als Eltern zu einem Informationsabend in der Woche nach den Herbstferien ein. Um die notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen einhalten zu können, bieten wir zwei alternative Termine an :  Sie können kommen am Mittwoch, dem 27. Oktober, oder am Donnerstag, dem 28. Oktober. Beide Abende beginnen jeweils um 19 Uhr und es gilt die "3G-Regel", wobei Selbsttests auch vor Ort noch möglich sein werden.

Unser Kennenlern-Nachmittag am Freitag, dem 12. November, ist schwerpunktmäßig für die Kinder gedacht und wird in Klein- beziehungsweise Familiengruppen organisiert. In der Hoffnung, Wartezeiten vermeiden zu können, beginnen die circa einstündigen Gruppenführungen in zehnminütigem Abstand zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr, es gibt also keinen festen Beginn. An verschiedenen Stationen bekommt man Einblicke in das Schulleben am Antoniuskolleg. Zudem können Sie Termine für individuelle Beratungsgespräche vereinbaren.

Unsere Schülerinnen und Schüler sind voller Vorfreude, Ihnen und Ihrem Kind ihre Schule zeigen zu dürfen, und wir alle freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Andreas Bergheim, Erprobungsstufen-Koordinator
Gerhard Müller, Schulleiter


28.09.2021 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere:

Nachtaktive Insektenvertilger stehen unter Artenschutz

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula), eine heimische Fledermausart - (Foto : Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Wer hat sie nicht schon einmal gesehen, die lautlosen Segler durch die Nacht ?  Fledermäuse sind nicht nur nachtaktiv, die unter Artenschutz stehenden Tiere nehmen auch eine wichtige Aufgabe als Insektenfresser wahr. Nach einer erfolgreichen Jagdnacht haben die zierlichen Säugetiere bis zur Hälfte ihres eigenen Körpergewichts an Insekten vertilgt.

15 Fledermausarten sind zurzeit im Rhein-Sieg-Kreis heimisch. Die einzelnen Arten unterscheidet man danach, welche Quartiere sie im Sommer bevorzugen. Baumfledermäuse leben dann in verlassenen Spechthöhlen, hinter losen Rinden oder in anderen Hohlräumen der Bäume. Hausfledermäuse hingegen halten sich im Sommer auf Speichern, hinter Fassaden-Verkleidungen, in Mauerspalten oder Mauer-Hohlräumen auf.

Wer zum Schutz der heimischen Fledermäuse beitragen möchte, sollte der Kreisverwaltung bekannte Populationen melden. Aber jede und jeder Einzelne kann noch mehr tun. "Wichtig ist zum Beispiel, dass sich alle an die Regelungen des Bundes-Naturschutzgesetzes halten.

Dazu gehört, dass es vom 1. Oktober bis zum 31. März verboten ist, Höhlen, Erdkeller, Stollen und ähnliche Räume, die den kleinen Säugetieren als Winterdomizil dienen, aufzusuchen", erklärt Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises. Werden die Tiere im Winterquartier gestört, kann das fatale Folgen haben : einmal geweckt, braucht der Stoffwechsel bis zu einer halben Stunde, bis die Fledermaus wach ist !  Und bis sie wieder eingeschlafen ist, hat sie viel Energie verbraucht. Energie, die zum Ende des Winterschlafes vielleicht fehlt.

Der Herbst bietet sich an, um die Frühjahrs- und Sommerquartiere einiger Fledermäuse, die Dachstühle, zu sanieren. Und wenn man schon mal dabei ist, könnte das Dach auch mit speziellen siebfreien Lüftungsziegeln geöffnet und Fledermaushilfen angebracht werden. Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Fledermaus-Steine, die in die Dämmung eingebaut werden können.


28.09.2021 - Feuerwehr, Soziales, Freizeit, Jugend, Kinder:

Jugendfeuerwehr - die Feuerwehr von morgen

(Foto : Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Seelscheid)

Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Seelscheid :  1981 gegründet und mittlerweile nicht mehr aus der Freiwilligen Feuerwehr wegzudenken ist die Jungendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr bildet das wichtigste Werkzeug zur Mitgliedergewinnung in der Freiwilligen Feuerwehr, vor allem in Zeiten sinkender Mitgliederzahlen. Zahlreiche heute noch aktive Kameraden hatten Ihren ersten Berührungspunkt mit der Freiwilligen Feuerwehr über die Jugendfeuerwehr und konnten mit Vollendung des 18. Lebensjahres erfolgreich in den aktiven Löschzug übernommen werden.

In Neunkirchen-Seelscheid engagieren sich aktuell 23 Jugendliche und 14 Betreuerinnen und Betreuer. Während die Seelscheider Jugendgruppe bereits eine längere Warteliste hat, fehlen uns in der Gruppe Neunkirchen leider noch Nachwuchs-Feuerwehrkräfte. Bei unseren abwechslungsreichen Übungsdiensten, die immer montags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr stattfinden, wird es nie langweilig.

Zu den feuerwehrtechnischen Aktivitäten zählen Übungen von Löschangriffen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Erste-Hilfe-Kurse sowie die Vermittlung theoretischen Wissens. 
Weiterhin soll den Jugendlichen aber auch Sozialkompetenz vermittelt werden. So beteiligt sich die Jugendfeuerwehr an vielen gemeinnützigen Aktivitäten. Auch gehören gemeinsame Spiele- und Filmabende oder Ausflüge zum Alltag der Jugendfeuerwehr.

An oberster Stelle steht bei allen Aktivitäten die Vermittlung der Kameradschaft. Die Jugendlichen sollen früh lernen, dass es im Feuerwehrdienst immer auf das gemeinsame Miteinander ankommt, denn die vielfältigen Aufgaben einer Feuerwehr sind immer nur im Team zu bewerkstelligen.

Kommst du aus Neunkirchen, bist zwischen 10 und 17 Jahren alt und hast Interesse, dich in der Jugendfeuerwehr zu engagieren ?  Dann melde dich bei uns und sei schon bei der nächsten Übung dabei. Du erreichst uns per Mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjugendfeuerwehr(at)ffnkse.de .


28.09.2021 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Ausverkauftes Weinfest fand in neuer Eventhalle statt

(Foto : Werbegemeinschaft 'Wir Neunkirchen-Seelscheider')

Eine Information der Werbegemeinschaft 'Wir Neunkirchen-Seelscheider' :  Man hat es gemerkt, die Leute wollten mal wieder was erleben. Unter Beachtung der "3G-Regeln" konnte man Corona-konform ohne Maske in der Halle singen, tanzen und Spaß haben. Das merkte man auch, bereits um 18 Uhr bildete sich eine Schlange vor der Halle, die Eingangskontrolle war aber hervorragend organisiert und so mussten die Gäste nicht allzu lange warten. Der nächste Schwung kam mit dem Zubringerbus aus Neunkirchen, alles hat hervorragend funktioniert, vielen Dank nochmals an die Firma Willms-Touristik.

Bereits kurz nach der Eröffnung um 19 Uhr durch den 1. Vorsitzenden Manfred Gallitz war die Tanzfläche gut gefüllt. Das Duo 'Rusty Bones' mit Sängerin Sofia Jung hatte sofort den richtigen Ton getroffen. Songs von Helene Fischer, Kerstin Ott, 'ABBA', Dolly Parton, Peter Maffay, Anna Maria Zimmermann, Andrea Berg, Vicky Leandros, 'AC/DC', um nur einige zu nennen, brachten das Publikum in der ausverkauften Halle 'AMbiente' schnell auf Hochstimmung.

In diesem Jahr zählten auch viele junge Leute zum Besucherkreis und begeisterten mit ihrem Schwung die ältere Generation. Es wurde mitgesungen, geschunkelt und man wartete gespannt auf den Auftritt des Andreas Gabalier-Doubles Dennis um 21 Uhr. Die Werbegemeinschaft als Veranstalter hatte nicht zuviel versprochen. Mit lautstarkem "Hodiodioooodiooodie" startete sein Auftritt, die Zuschauer hielt es nicht mehr auf den Plätzen, mit "Hulapalu" sangen dann auch alle lautstark mit. Mit weiteren bekannten Songs gab es kaum noch ein halten, die Begeisterung endete mit einer Polonaise quer durch die Halle.

Das Team von 'Haus Säemann' sorgte für das leibliche Wohl mit Essen und Getränken. Im Laufe des Abends stieg der Weinkonsum stetig, es wurde angestoßen mit leckerem Rebensaft, immer wieder zugeprostet und so manch einer hatte Probleme auf der Tanzfläche die richtigen Schritte zu finden, dabei blieb es aber immer gemütlich.

Zwischendurch wurden immer mal wieder Weinflaschen mit einem Einkaufsgutschein in Höhe von 25 Euro unter den Besuchern verlost, die Eintrittskarten galten gleichzeitig als Los. Die Spannung stieg, als gegen 23 Uhr der Hauptpreis, eine zweitägige Weinreise in das bekannte Hotel "Alte Bauernschänke" in Assmannshausen verlost wurde (unter anderem inklusive Frühstück, 3-Gang-Menü, gefülltem Wanderrucksack und Besuch in der "Rheinweinwelt"). Ein Gast aus Andernach gewann den Hauptpreis, das Glücklos hatte unsere Bürgermeisterin Nicole Berka gezogen.

Es wurde ausgelassen bis spät in die Nacht gefeiert, die Werbegemeinschaft konnte sehr zufrieden sein. Das Weinfest zählt mittlerweile zu einem der kulturellen Höhepunkte im Gemeindeleben von Neunkirchen-Seelscheid. Wer nicht dabei sein konnte hat am 24. September 2022 eine neue Chance, das Duo 'Rusty Bones' wurde bereits für diesen Abend wieder verpflichtet. Also, ankreuzen und blockieren im Kalender. Wir würden uns freuen Sie im nächsten Jahr wiederzusehen. Das Weinfest findet dann wieder im Ortsteil Neunkirchen in der Aula der Gesamtschule statt.


26.09.2021 - Politik:

Zwischenergebnis der Bundestagswahl aus lokaler Sicht

Nach der Bundestagswahl am heutigen Sonntag liegt nun der überweigende Teil der Einzelergebnisse auf regionaler oder lokaler Basis vor. Nachdem rund 90 Prozent der Wahlbezirke im Wahlkreis 97 "Rhein-Sieg-Kreis 1" ausgezählt sind, zeichnet sich ab, daß Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU) ihr Direktmandat verteidigen kann. Nach einem knappen Verlauf liegt sie einige Prozentpunkte vor ihrem SPD-Herausforderer Sebastian Hartmann. Betrachtet man die Berggemeinden des Kreises separat, hat die CDU-Kandidatin die Nase klar vorn. Allein entscheidend ist aber das Ergebnis des kompletten Wahlkreises.

Bezüglich der Zweitstimmen, die das Sitzverhältnis im Parlament bestimmen, ist es im Wahlkreis 97 knapp, wer die meisten Stimmen auf sich vereinigt hat. Hier führt die CDU mit wenger als einem Prozentpunkt vor der SPD, gefolgt von Grünen und FDP. Bei lokaler Auswertung liegt die CDU wiederum klar vorn.  (Stand 21.00 Uhr)

Eine ausführliche Information, wie im Kreis und in der Kommune gewählt wurde, folgt nach Vorliegen des vorläufigen Endergebnisses. (cs)


26.09.2021 - Vereine:

Der 'MGV Söntgerath' ist nicht nur musikalisch aktiv

(Foto : 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath')

Eine Information des 'MGV Gemütlichkeit Söntgerath' :  Altes erhalten und pflegen, Neues pflegen und fördern. Dies trifft zu 100 Prozent auf den MGV Söntgerath zu. Beim Gesang pflegen wir altes deutsches Liedgut und nehmen immer wieder neue Lieder in unser Repertoire auf. Die Gemeinschaft wird durch vielfältige gemütliche Zusammenkünfte mit Alt und Jung gepflegt und gefördert.

Am letzten Sonntag trafen sich ein paar Vereinsmitglieder mit ihren Enkeln auf der beliebten Bank "Auf der Klapperhardt" oberhalb von Söntgerath. Von hier hat man einen grandiosen Blick nach Neunkirchen, Siegburg-Schreck und Birk. Um den großen Kölner Philosophen Gerd Köster zu zitieren : "Jede Kastanie hat das Potential für einen Biergarten", macht diese Bank unter einem Walnussbaum, bei einer Rast bei Sonnenschein oder beim Betrachten des Sonnenunterganges, Lust auf ein kühles Getränk !

Diese Ruhebank und weitere in Balensiefen und Brackemich werden von Vereinsmitgliedern gepflegt und instandgehalten. Auch um drei alte Bildstöcke in Söntgerath und je einen in Wende und Balensiefen kümmern sich verschiedene Vereinsmitglieder liebevoll. Wir sind darauf bedacht, diese Kleinode unserer Heimat auch für unsere Kinder, Enkel und Urenkel zu erhalten.

So betätigen wir uns, mit Blick auf die Zukunft, in der Naturpflege, Heimatpflege und natürlich der Pflege von traditionellem vierstimmigen Chorgesang. Wenn auch Sie Lust auf ein aktives Chorleben im Männerchor haben, besuchen Sie uns doch einmal bei einer unserer Proben. Wir proben zur Zeit immer donnerstags um 20 Uhr in unserer Probenscheune in Balensiefen, Balensiefener Straße 4.
Peter van der Wyst


25.09.2021 - Vereine, Veranstaltungen:

Endlich wieder Brotbacken im Dorfhaus Kurtsiefen

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Endlich wieder frisches Brot aus dem mit Holz befeuerten Backofen !  Diese Gelegenheit haben jetzt wieder die Fans von leckerem Brot vom Bäckermeister Dietmar Stümper in Seelscheid. Am Donnerstag, 30. September, ab 17 Uhr gibt es das Brot dann zu kaufen. Der Brotverkauf findet draußen statt.

Wer sich das Brotbacken im Dorfhaus Kurtsiefen anschauen möchte, benötigt einen vollständig gültigen Impf-/ Genesungsnachweis. Getränke werden von der Dorfgemeinschaft Kurtsiefen zum Kauf angeboten. Die Bürgerstiftung Seelscheid lädt zu dieser Veranstaltung herzlich ein und freut sich auf Sie.
Heinz-Günter Scholz


24.09.2021 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Unfall bei Wendemanöver auf der Zeithstraße in Seelscheid

Eine stattliche Ansammlung von weißen, grünen und roten Markierungen bestimmt derzeit den Asphalt der Zeithstraße (B 56) am nördlichen Ortsausgang von Seelscheid. Sie rühren von einem Verkehrsunfall her, der sich am Mittwoch (22.09.) ereignet hat. Gegen 16.40 Uhr hatte eine 59-jährige Autofahrerin in der dortigen Bushaltestelle in Fahrtrichtung Much angehalten. Laut Polizei beabsichtigte sie dann zu wenden, um die Fahrt in Gegenrichtung fortzusetzen.

Dabei übersah sie offenbar einen nachfolgenden PKW, der die Bushaltestelle gerade passieren wollte. Ihr Kleinwagen traf den 3er-BMW in die Beifahrerseite und lenkte ihn über die Linksabbieger- auf die Gegenspur ab. Das Coupé driftete in einem weiten Bogen zurück zur rechten Straßenseite, wo es entgegen der Fahrtrichtung im Seitengraben zum Stillstand kam. Der Kleinwagen blieb mit zerstörter Frontpartie auf der Fahrbahn stehen.

Die 59-jährige Autofahrerin erlitt nach Auskunft der Polizei leichte Verletzungen, ihr Unfallgegner wurde vorsorglich zu einem Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen sei wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Für die Rettungsarbeiten wurde die Zeithstraße zunächst halbseitig, für die polizeiliche Unfallaufnahme ab 17.30 Uhr vollständig gesperrt. (cs)


23.09.2021 - Kreisverwaltung, Natur, Wirtschaft:

Wohin mit dem Laub ? - Grünabfälle richtig entsorgen

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz der Kreisverwaltung :  Die ersten Bäume verlieren ihre Blätter. Jetzt stehen für den Herbst typische Arbeiten im Garten an. Schon bald wissen viele Gartenbesitzer/innen nicht mehr, wohin mit dem ganzen Laub und den abgeschnittenen Ästen. Für die Natur ideal wäre es, die Blätter auf den Beeten liegen zu lassen. So wird der Boden geschützt und Regenwürmer finden hier Nahrung. Zu einem Haufen zusammengekehrt bietet das Laub Igeln und anderen Tieren ein Winterquartier. Ansonsten gehört es auf den Komposthaufen oder in die Biotonne.

Wer größere Mengen entsorgen muss, kann hierfür Biosäcke der 'RSAG' verwenden, die an vielen Verkaufsstellen im Kreisgebiet erhältlich sind. Die Adressen finden sich im Abfallkalender der 'RSAG'. Dort können auch die Regelungen für eine anerkannte Eigenkompostierung nachgelesen werden. Gewerblich transportierte größere Mengen an Laub und Ästen benötigen für die Entsorgung einen Herkunftsnachweis.

"Laub im Herbst ist wie Grasschnitt im Sommer zu behandeln", informiert Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises. "Es gehört auf den Kompost oder in die Entsorgung. Ablagern in der Natur, auch im Wald, ist schädlich und daher verboten. Denn Gartenpflanzen haben meist viele Nährstoffe und durch Früchte und Samen könnten nicht heimische Pflanzen in die freie Natur geraten.“

In der Zeit von Anfang Oktober bis Ende Februar dürfen Hecken wieder großzügig gestutzt und Bäume geschnitten werden. "Eine dichte Hecke erhält man durch richtiges Schneiden im Winter. Sie bietet wichtigen Schutz und Lebensraum für viele Tiere", erklärt Rainer Kötterheinrich. Das Baumfällen außerhalb von Schutzgebieten ist in diesen Monaten grundsätzlich auch erlaubt. Vor dem Fällen von Bäumen im Siedlungsbereich ist allerdings zuerst bei der Stadt oder Gemeinde nachzufragen, ob dies überhaupt erlaubt ist. Denn der Artenschutz und gegebenenfalls eine Baumschutzsatzung sind zu beachten.

Grünabfall darf nicht mehr gebündelt oder in Kartons neben die Biotonne gelegt werden. Dafür gibt es die neue Bündel-Sammlung. Das Angebot der Abholung kann kostenlos alle vier Wochen nach vorheriger Anmeldung genutzt werden. Weitere Informationen hierzu gibt es beim 'RSAG'-Kundencenter unter der Telefon-Nummer 02241 / 306306 oder unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rsag.de .


22.09.2021 - Gemeindeverwaltung:

Das Bürgerbüro Seelscheid soll im Oktober wieder öffnen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Im vergangenen Jahr musste das Bürgerbüro in Seelscheid pandemiebedingt bereits vorübergehend schließen. Aktuell steht das Serviceangebot in Seelscheid ebenfalls nicht zur Verfügung. Der Grund dafür sind urlaubs- und insbesondere längere krankheitsbedingte Personalausfälle. Derzeit sind nur zwei Kolleginnen im Bürgerservice einsetzbar. Diese müssen momentan sowohl die Aufgaben des Einwohnermeldeamtes im Rathaus abdecken sowie auch den Infobereich und die Telefonzentrale bedienen. Eine zusätzliche Öffnung des Bürgerbüros in Seelscheid kann mit den derzeit geringen personellen Ressourcen nicht realisiert werden.

Im Oktober soll der personelle Engpass voraussichtlich überbrückt sein und das Bürgerbüro in Seelscheid kann wieder öffnen. Bis dahin wird das Serviceangebot weiterhin über das Bürgerbüro (Einwohnermeldeamt) im Rathaus abgedeckt, so dass alle Anliegen erledigt werden können - wenn auch mit etwas längeren Wegen. Die Verwaltung bittet hierfür um Verständnis.

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir allen Bürgerinnen und Bürgern unbedingt einen Termin zu vereinbaren. Dies ist über das Online-Terminportal möglich ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenstertermine.neunkirchen-seelscheid.de ) sowie auch telefonisch unter 02247 / 303190 oder per E-Mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailema(at)neunkirchen-seelscheid.de


22.09.2021 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

'Sportclub Germania Birkenfeld' feierte sein 50. Jubiläum

'Planschemalöör' - (Foto : 'Sportclub Germania Birkenfeld')

Eine Information des 'Sportclub Germania Birkenfeld' :  Am Samstag, dem 18. September, fand das große Jubiläumsfest des Sportclub Germania Birkenfeld statt. Über 80 Personen fanden sich ab 19 Uhr zu der internen Feier des SCB im Pfarrheim in Hermerath ein. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzender Heribert Schäfer wurde das tolle Buffet in Beschlag genommen. Nach dem Essen war es die Gruppe 'Planschemalöör', die mit ihrem Auftritt von fast eineinhalb Stunden für richtige Stimmung sorgte. Danach wurde zu der Musik von 'DJ Mike' bis in den frühen Morgen getanzt und gefeiert. Hierbei noch mal ein Dankeschön an Maria, Lena, Dagmar und Ruth, die uns ganz toll bewirteten.

Am Sonntag, dem 19. September, fand ab 11 Uhr ein Empfang für die befreundete Vereine, Sponsoren und Gönner des 'SCB' statt. Bei diesem Empfang wurden einige Mitglieder geehrt.

Für 50 Jahre wurden geehrt :  Werner Arnolds, Hermann Herchenbach, Heinz Himpeler, Klaus Himpeler, Herbert Müllmann, Günter Nonnenbruch und Willi Sommerhäuser. Für 45 Jahre wurde geehrt :  Matthias Wenning. Für 40 Jahre wurden geehrt :  Willi Baier, Klaus Dung, Ludwig Fielenbach und Wolfgang Hanses. Für 35 Jahre wurde geehrt :  Harald Schneider, Norbert Schneider und Ingo Stoeßel. Für 30 Jahre wurde geehrt :  Guido Blau, Klaus Grimm, Farid Langshausen, Herbert Makat, Werner Melms, Ebe Petersen, Andre Schiefen, Bruno Schiefen und Jörg Tillmann. Für 25 Jahre wurde geehrt :  Tobias Hanses, Andre Nonnenbruch, Jochen Reudenbach, Heribert Schäfer, Tom Schiefen, Albert Schulte, Stefan Schulz und Dirk Sicking.

Die Geehrten konnten sich neben einer Urkunde sowie einem Gutschein aus der hiesigen Gastronomie über eine Flasche Jubiläumssekt freuen.

Danach war es die Prominenz, Bürgermeisterin Nicole Berka, Staatssekräterin Lisa Winkelmeier-Becker und der Kreisvorsitzende des Fußball-Verbands Mittelrhein Guido Fuchs, um nur einige zu nennen, die dem Verein zu seinem 50-jährigen Bestehen gratulierten. Es wurde noch in schöner Runde gefeiert und das Wochenende zufriedenstellend abgerundet.
Willi Sommerhäuser, Presessprecher


22.09.2021 - Gemeindeverwaltung, Baumaßnahmen:

Kinderspielplätze wurden in Augenschein genommen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am 26. August besichtigten die Mitglieder des Sozialausschusses des Gemeinderates wieder einige Spielplätze im Gemeindegebiet. Die politischen Vertreterinnen und Vertreter verschaffen sich regelmäßig einen Eindruck vom Zustand der insgesamt 16 Plätze. In Augenschein genommen wurden diesmal die Plätze in Hermerath, Eischeid, Herkenrath, Scherpemich sowie in der Straße 'Schmittengarten' in Seelscheid. Begleitet wurde die Kommission von Bürgermeisterin Nicole Berka und dem Leiter des Familienamtes, Stefan Franken, die die Fragen der Teilnehmenden beantworteten.

Damit die Kinder in Neunkirchen-Seelscheid sicher spielen können, werden die Plätze regelmäßig durch den Bauhof gereinigt, die Grünanlagen gepflegt und die Spieleinrichtungen auf sichtbare Beschädigungen geprüft. Zudem wird der Sand in den Spielkästen turnusmäßig gereinigt und bei Bedarf ausgetauscht.

Um den hohen Anforderungen in Punkto Sicherheit gerecht zu werden, lässt die Gemeinde außerdem dreimal jährlich eine technische Sicherheitsüberprüfung der Spielgeräte durch ein Sachverständigenbüro durchführen. Dabei werden alle Spieleinrichtungen einem detaillierten Check unterzogen. Dies findet im Rahmen einer Hauptuntersuchung im Sommer sowie zwei zusätzlichen Quartalsüberprüfungen im Frühjahr und Herbst statt. So ist stets sichergestellt, dass aufgetretene Mängel schnell behoben werden.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk