Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Regionale Nachrichten > Archiv 2008

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Regionale Nachrichten - Archiv 2008

Montag, 31.03.2008

Siegburg - Person springt von Fußgängerbrücke auf Autobahn

Blick über die von Polizeibeamten begangene Fußgängerbrücke und die Autobahn, auf der ein Rettungswagen und Feuerwehrleute stehenEinen großen Schrecken erfuhren mehrere Autofahrer heute Nachmittag auf der A 3. Um kurz nach vier Uhr beobachteten sie, wie eine Frau sich auf eine Brücke zwischen den beiden Raststätten Siegburg Ost und West begab. Aus bislang ungeklärter Ursache sprang die Frau auf die viel befahrene Autobahn. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde die Frau vom Rettungsdienst noch auf der Autobahn versorgt. Die Autobahnpolizei sperrte Fahrstreifen, es bildete sich ein Rückstau. Die Ermittlungen über die Person und die Motivation der Tat halten noch an.
(Quelle und Foto :  Presse-Medienservice, Oliver Post)

Troisdorf-Sieglar - Festnahme wegen Kennzeichendiebstahl und Urkundenfälschung

(Gr)  Am 30.03.3008 gegen 00.10 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung an der Spicher Straße auf einen roten BMW aufmerksam. Das Fahrzeug, auf dem weder vorne noch hinten Kennzeichen montiert waren, kam aus Richtung Edith-Stein-Straße. In der Larstraße wurde der PKW von den Polizeibeamten angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 18-jährige Fahrer weder eine gültige Fahrerlaubnis besaß, noch einen Fahrzeugschein vorweisen konnte. Des weiteren lagen im Fahrzeuginnenraum zwei KFZ-Kennzeichen.

Noch während der Überprüfung meldete sich bei der Polizei ein 46-jähriger Mann aus Sankt Augustin und meldete die betreffenden Kennzeichen als gestohlen. Außerdem stellten die Beamten Manipulationen an der Fahrgestellnummer des BMW fest. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Sankt Augustiner wurden vorläufig festgenommen und das Fahrzeug zur Beweissicherung und Eigentumsklärung sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.


Sonntag, 30.03.2008

Neunkirchen-Seelscheid - Fußgängerunfall mit schwerverletztem Kind

Rettungs-, Notarzt- und Polizeifahrzeuge am Unfallort(Zirn)  Am Samstag, den 29.03.08 gegen 13.45 Uhr stieg ein 11-jähriges Mädchen aus Neunkirchen-Niederwennerscheid aus dem Linienbus, der an der Bushaltestelle in Seelscheid, Zeithstraße (B 56) / Hausener Straße angehalten hatte, und wollte die Zeithstraße unmittelbar vor dem Bus im Bereich der dortigen Querungshilfe überqueren. Eine 25-jährige PKW-Fahrerin aus 51580 Reichshof befuhr mit ihrem PKW die Zeithstraße aus Siegburg in Fahrtrichtung Much und passierte den Bus mit mäßiger Geschwindigkeit, obwohl laut Busfahrer dieser bereits ein Herausfahren mittels Fahrtrichtungsanzeiger angezeigt hatte.

Die 11-jährige überquerte die Straße ohne auf den Verkehr zu achten und wurde durch den Pkw im Bereich des rechten Kotflügels aufgeladen, stieß mit dem Kopf gegen die A-Säule und dann gegen den rechten Außenspiegel des Fahrzeugs. sie wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und einer Beifraktur in die Kinderklinik eingeliefert. Erziehungsberechtigte waren noch am Unfallort erschienen. (Foto :  neunkirchen-seelscheid.info)


Samstag, 29.03.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 28.03.2008

Ruppichteroth - Einbruch in Elektrofachgeschäft

Vergangene Nacht gegen 03.00 Uhr teilte ein Anwohner, der durch ein Klirren und Anschalten der Alarmanlage geweckt wurde, der Polizei telefonisch mit, dass in das Elektrofachgeschäft an der Brölstraße eingebrochen werde. Die Polizei stellte am Tatort fest, dass Unbekannte die Schaufensterscheibe mit Teerbrocken eingeworfen hatten und die in der Auslage ausgestellten original verpackten Handys gestohlen hatten. Die Anzahl ist noch unbekannt. Der Zeuge hatte noch gehört, wie ein Auto wegfuhr. Personen hatte er nicht gesehen. Hinweise werden erbeten an das Regionalkommissariat Ost unter Telefon-Nummer 02241 / 5413421.

Hennef - Raubüberfall auf Tankstelle

Am 27.03.2008 gegen 21.45 Uhr kam die 30-jährige Tankstellenangestellte der 'Shell'-Tankstelle an der Frankfurter Straße aus dem Lagerraum zurück in den Kassen- und Shopraum. Dort stand ihr ein unbekannter Mann gegenüber, der mit vorgehaltener Pistole forderte, das Geld aus der Kasse in einen mitgebrachten Leinenbeutel zu packen. Die Beute waren wenige hundert Euro. Dann musste sich die Angestellte auf den Boden legen. Der Tatverdächtigte floh in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben :  circa 25 Jahre, schlanke Gestalt, circa 185 cm groß, bekleidet mit schwarzer Jacke, vielleicht Kapuze, auf der Brust weiße Schrift auf rotem Grund, dunkelblaue lange Sporthose mit jeweils drei weißen senkrechten Streifen, schwarze Pudelmütze ohne Bommel, Mund und Nase durch helles Tuch verdeckt; trug noch eine weiße Tüte mit sich, in der er seine Pistole versteckt hatte. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413521.

Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Raub auf Getränkemarkt

Am 27.03.2008 kurz vor 20.00 Uhr stürmten drei mit Gesichtsmasken vermummte Tatverdächtige in den Markt an der Mendener Straße. Der letzte Kunde hatte gerade das Geschäft verlassen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten die Unbekannten von den anwesenden drei Angestellten die Herausgabe der Tageseinnahmen. Das Trio flüchtete dann unerkannt. Die Sofortfahndung verlief erfolglos. Eine verwertbare Täterbeschreibung konnten die Bedrohten nicht abgeben.

Sankt Augustin - Festnahmen nach Ladendiebstahl

Am 27.03.2008 gegen 15.00 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv im 'Hit'-Markt, Alte Heerstraße, wie eine junge Frau 21 Schachteln Zigaretten aus dem Einkaufskörbchen in ihrer Handtasche verstaute. Dann beabsichtigte sie, den Markt über den Infoausgang zu verlassen. Die Handtasche hatte sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bei sich. Zeitgleich bezahlte eine andere junge Frau einige Kleinigkeiten. Sie hatte jetzt die oben genannte Handtasche bei sich.

Die beiden Frauen wurden durch Marktpersonal am Verlassen des Geschäftes gehindert und den hinzugerufenen Polizeibeamten aus Sankt Augustin übergeben. Die 17-jährige Tatverdächtige wurde nach Vernehmung in die Obhut ihrers Stiefvaters übergeben. Ihre 22-jährige Mittäterin, die keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, wurde vorläufig festgenommen. Es wird wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls ermittelt.


Donnerstag, 27.03.2008

Lohmar - Fahrer unter Drogeneinfluß

(Ri)  Die unsichere Fahrweise eines 22-jährigen Lohmarers, der mit seinem PKW von der Hauptstraße auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Kirchstraße fuhr, veranlasste ein Siegburger Streifenteam zu einer Verkehrskontrolle. Der Verdacht des Alkoholkonsums bestätigte sich nicht, dafür schlug ein Drogenvortest positiv auf Cannabiswirkstoffe an. Zur Feststellung von Art und Menge der konsumierten Drogen ordneten die Beamten eine Blutprobe an. Darüber hinaus leiteten sie ein Strafverfahren ein. Der junge Mann darf bis auf weiteres keine führerscheinpflichtigen Fahrzeuge fahren.

Lohmar-Wahlscheid - Baustellendiebstahl über Ostern

Am 25.03.2008 gegen 07.00 Uhr wurde von Angestellten der Straßen- und Tiefbaufirma, die an der K 49, Ortslage Wahlscheid, eine Baustelle eingerichtet hat, festgestellt, dass über die Ostertage in Container eingebrochen wurde. Gestohlen wurden aus einem Container :  Arbeitshandschuhe, Farbsprühdosen, Maßband, Mülltüten, Kleinwerkzeug, Gasflasche mit Heizstrahler, Winkelschleifer der Marke 'Einhell'. Aus einem anderen Container wurden ein Hydraulikstampfer der Firma 'Wacker' und ein Motortrennschleifer der Firma 'Stihl'. Der Wert der Beute liegt bei über 3.000 Euro, der Sachschaden bei circa 1500 Euro. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.

Troisdorf-Sieglar - Einbruch in Mehrfamilienhaus

(Ri)  In der Zeit zwischen 13.03.2008 und 26.03.2008 brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus am Hessenweg ein. Sie versuchten zunächst vergeblich, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung aufzuhebeln und verursachten erheblichen Schaden. Der Zugang gelang schließlich durch ein Badezimmerfenster, das aus der Verankerung gebrochen wurde. In der betroffenen Wohnung durchsuchten die Täter sämtlich Räume nach Wertgegenständen und flüchteten später über die Terrasse.

Der Einbruch wurde erst bekannt, nachdem die geschädigte Familie aus dem Urlaub zurückkehrte. Der Umfang der Beute, die die Einbrecher mitnahmen, ist noch unklar. Bisher stehen drei Armbanduhren im Wert von mehreren hundert Euro auf der Schadensliste. Täterhinweise nimmt die Ermittlungsgruppe Wohnung unter Telefon 02241 / 5413221 entgegen.


Mittwoch, 26.03.2008

Fotografien der Stelen, die jeweils aus einem Stahlstab mit kreisförmiger Spitze und eingehangenem farbigem Glas bestehen

Die entwendeten Stelen (Fotos : privat)

Neunkirchen-Seelscheid-Pinn - Kunstgegenstände von Galeriegelände gestohlen

(Ri)  Vom Außengelände der 'Galerie Sattelgut Pinn' wurden in der Nacht zum 15.03.2008 drei Kunstwerke aus Stahl und Glas entwendet. Die circa 170 cm hohen Steelen einer Bonner Künstlerin symbolisieren die Elemente Wasser, Feuer und Luft. Sie bestehen jeweils aus Stahlgerüsten, auf denen ein bunter Glaskörper im Durchmesser von etwa 30 cm angebracht ist, der sich im Wind dreht.

Die 'Galerie Sattelgut Pinn', die die Objekte in Kommission genommen und ausgestellt hatte, lobt 100 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise, die zur Wiederbeschaffung der Kunstobjekte führen, aus. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 02241 / 5413121 entgegen. Die dieser Meldung angehängten Fotos sind zur Veröffentlichung frei gegeben.

Niederkassel - Unfall durch Vorfahrtsmissachtung

(Ri)  Am 25.03.2008 gegen 19.45 Uhr fuhr ein 18-jähriger Niederkasseler mit seinem Nissan-Kleinwagen auf der Straße Schellenberg aus Richtung der Kölner Straße kommend in Richtung der Hauptstraße. In der 30 km/h-Zone übersah er nach eigenen Angaben einen vorfahrtberechtigten 24-jährigen Mondorfer, der mit seinem Peugeot auf der Rosenstraße in Richtung der Spicher Straße fuhr und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß der PKW, wodurch die Fahrzeuge sich drehten und auf dem gegenüberliegenden Gehweg und einer Grundstücksmauer zum Stillstand kamen.

Der 24-jährige litt nach dem Zusammenstoß unter Nackenschmerzen und wurde zur ambulanten Behandlung per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Unfallautos wird auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt. Beide mussten abgeschleppt werden. Der durch den Unfall verursachte Schaden an der Mauer und dem Vorgarten der Anwohner wird auf circa 4.000 Euro beziffert.

Eitorf / Sankt Augustin - Diebe bauten Scheinwerfer aus

In der Zeit zwischen 22.03.2008, 12.30 Uhr, und 25.03.2008, 09.15 Uhr, überkletterten unbekannte Täter den Zaun zum Gelände eines Eitorfer Autohauses an der Straße 'Im Laach'. Sie brachen die Motorhaube eines BMW 520 auf und bauten die vorderen Scheinwerfereinheiten aus, Schaden 2.500 Euro.

In der Nacht zum 25.03.2008 hatten es Täter auf die Scheinwerfer eines BMW-Cabrios in der Ankerstraße in Sankt Augustin abgesehen. Auch an diesem Fahrzeug wurde die Motorhaube aufgehebelt und die Scheinwerfereinheiten demontiert. Der Schaden beläuft sich hier auf circa 1.500 Euro. Ob ein Tatzusammenhang besteht, ist unklar. Hinweise werden erbeten unter Telefon 02241 / 5410.


Dienstag, 25.03.2008

Troisdorf / Niederkassel - Häuser über Ostern von Einbrechern heimgesucht

In neun Fällen wurde von Donnerstag, 20.03.2008, bis Ostersonntag, 23.03.2008, in Häuser und Wohnungen eingebrochen. In den meisten Fällen verschafften sich die unbekannten Einbrecher Zugang, indem sie Terrassentüren aufhebelten. In zwei Fällen blieb es beim Versuch. Entwendet wurden Bargeld, Uhren, Laptops. Der genaue Schaden muss noch ermittelt werden, wenn die Wohnungsinhaber aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass Nachbarn jede verdächtige Beobachtung unverzüglich der Polizei melden sollten.

Windeck - Polizei warnt vor betrügerischen Werbungsfirmen mit Sitz im Ausland

Am 12.03.2008 erstattete eine 40-jährige Geschäftsfrau aus Windeck Strafanzeige wegen versuchten Betruges. Im Dezember 2007 hatte sich telefonisch eine Werbeagentur gemeldet und ihr eine Werbung in der Informationsbroschüre der Gemeinde Windeck angeboten. Diese wurde ihr mit 523 Euro von einer Firma aus England in Rechnung gestellt. In der Folgezeit stellten noch zwei weitere Firmen diese Werbung in Rechnung. 620 Euro von einer ebenfalls in England ansässigen Firma und 758 Euro von einer Firma aus Luxemburg.

Eine Nachfrage ergab, dass die Gemeinde Windeck keine Werbefirma beauftragt hatte und Informationsbroschüren in Windeck keine Werbung beinhalten. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 in Siegburg unter Telefon 02241 / 5414225 während der Geschäftszeit (08.00 Uhr bis 16.00 Uhr) entgegen.


Ostermontag, 24.03.2008

Siegburg - Verkehrsunfall mit Trunkenheit, zwei leichtverletzten Personen und Unfallflucht

(Zirn)  Vergangene Nacht ereignete sich gegen 04.20 Uhr ein Alleinunfall auf der Wahnbachtalstraße in Siegburg. Ein 44-jähriger Lohmarer war aus Richtung Kaldauen kommend in der langgezogenen Rechtskurve vor der Frankfurter Straße mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Hierbei wurde der PKW schwer beschädigt, Fahrer und Beifahrer erlitten leichte Verletzungen im Gesicht.

Durch eine Zeugin wurde beobachtet, wie der Fahrer den verletzten Beifahrer zurückließ, sich zu Fuß von der Unfallstelle entfernte und sich in der Uferböschung der nahe gelegenen Sieg versteckte. Er wurde durch die eingetroffene Polizei aus seinem Versteck gesprochen. Der deutlich unter Alkoholeinwirkung stehende Fahrer (Wert des Atemalkoholtests : 1,82 Promille) wurde der Polizeiwache in Siegburg zugeführt wo ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Siegburg - Verkehrsunfall mit drei Verletzten und erheblichem Sachschaden

(TF)  Vergangene Nacht gegen 23.55 Uhr befuhr ein 19-jähriger Troisdorfer die Frankfurter Straße aus Richtung Hennef in Richtung Siegburg. In einer langgezogenen Linkskurve kam er mit seinem vollbesetzten PKW, vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen geparkten PKW. Daraufhin verlor er gänzlich die Kontrolle über sein Auto. Durch herumfliegende Fahrzeugteile und weitere Zusammenstöße wurde insgesamt sechs weitere Fahrzeuge, eine Grundstücksmauer und zwei Häuser beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro.

Von den vier Fahrzeuginsassen wurden drei inklusive des Fahrers leicht verletzt. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,42 Promille. Dem jungen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Die Frankfurter Straße musste für die Unfallaufnahme für circa 1 1/2 Stunden gesperrt werden.


Ostersonntag, 23.03.2003

Troisdorf - Fahrt unter Drogen mit anschließenden Widerstandshandlungen

(TF)  Vergangene Nacht gegen 00.20 Uhr befuhr eine 19-jährige Sankt Augustinerin mit ihrem Auto die Mendener Straße in Troisdorf in Richtung Willy-Brand-Ring. Dabei wurde sie von einer Polizeistreife beobachtet, da sie kein Licht eingeschaltet hatte. Beim Anhalten des Fahrzeuges kam es beinah zu einem Unfall, da die Fahrzeugführerin nicht mehr in der Lage war ihr Fahrzeug sicher zu steuern.

Bei der Kontrolle konnte die junge Frau nur schwer das Gleichgewicht halten. Ein Alkoholtest verlief negativ. Ein Drogenschnelltest auf der Polizeiwache Troisdorf zeigte, dass die Frau vermutlich Drogen konsumiert hatte. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Bei den Maßnahmen beleidigte sie die Beamten und zeigte sich äußerst uneinsichtig. Da sie nicht in der Lage war, gefahrenfrei am Straßenverkehr teilzunehmen, musste sie in Gewahrsam genommen werden. Die junge Frau wehrte sich gegen die Maßnahmen und leistete Widerstand. Dabei verletzte sie eine Beamtin leicht. Der Führerschein der jungen Dame wurde sichergestellt.


Samstag, 22.03.2008

Troisdorf-Eschmar - Verkehrsunfall mit Trunkenheit und leichtverletztem Kind

(Klz)  Heute vormittag gegen 10.45 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann aus Troisdorf in Troisdorf auf der Straße 'Im Kirchtal', Einmündung Vorgebirgsblick, auf den PKW einer 45-jährigen Fahrerin aus Troisdorf auf, als diese an einer Fußgängerampel verkehrsbedingt anhielt. Dies erkannte der junge Troisdorfer zu spät und fuhr dem vorausfahrenden PKW auf.

Mit im Fahrzeug der 45-jährigen saß ihr, ordnungsgemäß im Kindersitz gesicherter, 7-jähriger Sohn, der bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Er wurde mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik nach Sankt Augustin gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkohol in der Atemluft des Unfallfahrers festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Troisdorf - Trunkenheitsfahrt

(TF)  Heute morgen gegen 06.00 Uhr befuhr ein 56-jähriger Troisdorfer ohne Licht mit seinem PKW den Willy-Brand-Ring in Troisdorf. Dabei bemerkte ihn eine Polizeistreife. Den Anhaltezeichen folgte er nicht sofort, stoppte letztlich aber seine Fahrt. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 1,9 Promille festgestellt.

Dem PKW-Führer wurde eine Blutprobe auf der Polizeiwache entnommen. Da er sich gegen diese Maßnahme zur Wehr setzte, musste sie mit körperlicher Gewalt durchgesetzt werden. Der Betrunkene, der nach Meinung der Polizei und eines hinzugezogenen Arztes nicht mal mehr in der Lage war, sich als Fußgänger zu bewegen, wurde bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.


Karfreitag, 21.03.2008

- keine Meldungen -


Donnerstag, 20.03.2008

Hennef-Geistingen - Maschinen aus Baucontainer gestohlen

(Ri)  In der Zeit zwischen 19.03.2008, 16.45 Uhr und 20.03.2008, 06.30 Uhr brachen unbekannte Täter einen Baucontainer auf dem Baustellengelände des Klosters Geistingen auf. Sie zerschnitten ein Bügelschloss, mit dem die Metalltür gesichert war und entwendeten zwei Bohrhämmer, einen Industrie-Akkuschrauber, Mess- und Nivelliergeräte, einen Winkelschleifer und einen Wackerstampfer. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 13.000 Euro. Das Regionalkommissariat Ost bittet um Hinweise unter Telefon 02242 / 5413521.

Troisdorf-Eschmar - Brandstiftung in Mehrfamilienhaus, 1.200 Euro Belohnung

(Ri)  Am 19.03.2008 gegen 23.40 Uhr bemerkte ein 18-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Tizianstraße 23b Rauch, der aus dem Fahrstuhlschacht im ersten Stock drang. Er verständigte daraufhin Feuerwehr und Polizei. Wie die Feuerwehr feststellte, brannte eine Matratze im Fahrstuhl. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Hausbewohner berichteten, die Matratze habe zuvor unter einer Treppe im Keller gestanden. Offenbar hatten Unbekannte sie in den Fahrstuhl gestellt und angezündet. Der entstandene Schaden am Gebäude und der Aufzuganlage wird auf circa 50.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus und beschlagnahmte den Brandort für weitere Ermittlungen. Die geschädigte Firma lobt 1.200 Euro Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen. Hinweise an das Kriminalkommissariat 11 unter Telefon 02241 / 5413221.
(Fotos :  Presse-Medienservice, Oliver Post)

Feuerwehrleute vor dem BrandhausEin Feuerwehrmann und ein Polizist schauen im rauchgeschwärzten Treppenhaus in die Aufzugskabine

Troisdorf-Oberlar - Vorfahrt missachtet

(Ri)  Am 19.03.2008 gegen 17.00 Uhr fuhr ein 46-jähriger Bonner mit seinem PKW auf der vorfahrtberechtigten Straße 'Im Zehntfeld' aus Richtung der Spicher Straße kommend. Als er dem Verlauf der abknickenden Vorfahrt folgend in die Mottmannstraße abbog, fuhr eine 65-jährige Troisdorferin aus dem untergeordneten Teil der Straße 'Im Zehntfeld' in die Einmündung und es kam zum frontalen Zusammenstoß der Autos. Es entstand Sachschaden von circa 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass die Troisdorferin merklich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab circa 0,8 Promille. Die Fahrerin musste die Beamten zur Wache begleiten, wo ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluß.


Mittwoch, 19.03.2008

Eines der im Frontbereich stark beschädigten Kleinwagen-Wracks steht auf der schmalen Asphaltstraße, das zweite auf der angrenzenden Wiese - Notarzt, Sanitäter und Feuerwehrleute kümmern sich um die noch in diesem Fahrzeug befindliche Person

Die Unfallstelle bei Lohmar-Wickuhl - (Foto : Feuerwehr Lohmar)

Lohmar-Wickuhl - Zwei schwerverletzte Personen bei Frontalzusammenstoß

Heute morgen gegen 07.40 Uhr fuhr ein 21-jähriger Overather mit seinem Kleinwagen auf der Kreisstraße 49 aus Richtung Honrath in Richtung Rösrath. In einer leichten Linkskurve stieß er auf der relativ schmalen Kreisstraße in Höhe der Ortslage Wickuhl mit dem ihm entgegenkommenden Kleinwagen einer 46-jährigen Frau aus Rösrath frontal zusammen. Der PKW der 46-jährigen wurde in den Graben neben der Straße geschleudert. Sie wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Beide Personen wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. An beiden Kleinwagen entstand Totalschaden, Schadenshöhe gesamt über 3.000 Euro. Während der Unfallaufnahme, zu der auch ein Sachverständiger hinzugezogen wurde, und der anschließenden Reinigungsarbeiten musste die K 49 bis 11.30 Uhr gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Troisdorf-Oberlar - Nächtlicher Einbruch in Kiosk

Vergangene Nacht gegen 03.00 Uhr meldete eine Zeugin telefonisch der Leitstelle, dass in einen Kiosk an der Sieglarer Straße in Oberlar eingebrochen worden sei. Die eingetroffenen Polizeibeamten aus Troisdorf stellten fest, dass die Täter ein Fenster, das zur Luisenstraße gelegen ist, herausgehebelt und aus dem Kiosk eine unbekannte Anzahl von Zigarettenschachteln und -stangen entwendet hatten.

Nach Beobachtungen der Zeugin stand ein Tatverdächtiger "Schmiere", einer brachte Beute in Klarsichttüten zu einem PKW, in dem ein Dritter als Fahrer wartete. Die beiden seien dann eingestiegen und der PKW sei ohne eingeschaltete Beleuchtung in Richtung BAB A 59 davongefahren. Alles sei sehr schnell vor sich gegangen. Die polizeiliche Fahndung blieb erfolglos.

Troisdorf-Sieglar - Zwei Personen leicht verletzt bei Verkehrsunfall

Am 18.03.2008 gegen 15.30 Uhr befuhr ein 77-jähriger Troisdorfer mit seinem PKW die Steinstraße aus Richtung Kerpstraße kommend. Er stoppte an der Haltelinie neben dem Stoppschild vor dem Einmündungsbereich zur Pastor-Böhm-Straße. Er fuhr dann in die Kreuzung ein, hatte dabei den PKW der vorfahrtsberechtigten 45-jährigen Troisdorferin übersehen, die auf der Pastor-Böhm-Straße von links kam. Sie konnte nicht mehr bremsen und fuhr frontal in die Seite des PkKW des 77-jährigen. Dieser war durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Beide Personen trugen nur leichte Verletzungen davon und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Siegburg - Handtaschenräuber ermittelt

Ermittlungen des Kriminalkommissariates 31 führten zum Erfolg. Im vorliegendem Fall beabsichtigten die Ermittler am 18.03.2008, einen möglichen Tatverdächtigen an der Wohnanschrift zu überprüfen. Er wurde aber nicht angetroffen. Als die Ermittler wieder in den Dienstwagen einstiegen, hörten sie, wie über Funk genau diese Person von einer Streifenwagenbesatzung überprüft wurde. Die Ermittler baten ihre Kollegen, diese Person bis zu ihrem Eintreffen festzuhalten.

In der anschließenden Vernehmung gestand der 31-jährige Siegburger die Tat. Er war der Polizei wegen Betäubungsmittel-Delikten bekannt. Die entwendete Tasche hatte er in einem Mülleimer entsorgt. Die mit der Handtasche erbeuteten 50 Euro Bargeld hatte er verbraucht.

Lohmar-Wahlscheid - Diebstahl von Baustelle

In der Zeit zwischen 17.03.2008, 16.45 Uhr und 18.03.2008, 13.30 Uhr wurden von einer Baustelle in Wahlscheid, Schiffrather Straße, drei am Fahrbahnrand liegende Baggerschaufeln im Gesamtwert von circa 10.000 Euro entwendet (Breiten : 90 cm, 60 cm und 30 cm). Hinweise, möglicherweise Feststellungen bezüglich des Verladevorgangs durch die Diebe, werden an das Kriminalkommissariat 31 in Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 erbeten.


Dienstag, 18.03.2008

Troisdorf-Sieglar - Einbruch in Kiosk

Vergangene Nacht gegen 04.00 Uhr wurde der Polizei von Zeugen ein Einbruch in einen Kiosk an der Gartenstraße in Sieglar gemeldet. Sie hatten zunächst nur eine Person, die "Schmiere" stand, wahrgenommen. Als dieser Tatverdächtige seinerseits bemerkte, dass er entdeckt worden war, flohen er und ein zweiter in Richtung Markt. Zwei Zeugen verfolgten die Tatverdächtigen, verloren sie jedoch aus den Augen, da diese sehr sportlich waren.

Beschrieben werden die beiden wie folgt : Beide dünner Gestalt, einer bekleidet mit Bluejeans, schwarzer Jacke, brauner Kappe, der andere war bekleidet mit einer Kapuzenjacke. Die Tatverdächtigen hatten ein Fenster komplett heraus gebrochen, die Scheibe war zersplittert. Sie ließen auf der Straße ein Brecheisen, zwei blaue Müllsäcke gefüllt mit Zigaretten sowie einen Karton mit Zigarettenstangen zurück.

Sankt Augustin-Menden - Alkoholisierter Rollerfahrer fuhr auf PKW auf

Am 17.03.2008 gegen 17.30 Uhr fuhr ein 48-jähriger Troisdorfer mit seinem PKW die Siegstraße in Fahrtrichtung Troisdorf. Er wollte nach links in die Klöckner-Mannstaedt-Straße abbiegen und verlangsamte die Fahrgeschwindigkeit, da er Gegenverkehr hatte. Durch eine Unaufmerksamkeit und weil er kurz nach hinten geschaut hatte, fuhr ein 44-jähriger Troisdorfer mit seinem Roller dem PKW auf das Heck auf. Verletzt wurde niemand.

Da bei dem Rollerfahrer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt worden war, wurde ein Alkoholvortest durchgeführt, Ergebnis circa 0,75 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der gesamte Sachschaden wurde auf 2.000 Euro geschätzt.

Troisdorf-Sieglar - Einbruch in einen Containeranbau an der Eissporthalle

In der Zeit zwischen 15.03.2008, 15.30 Uhr und 17.03.2008, 18.30 Uhr brachen Unbekannte an der Uckendorfer Straße in einen Wohncontainer, der als Umkleide- und Aufbewahrungsraum von Eishockeysportausrüstung dient, ein. Die Täter überstiegen einen Metallzaun und hebelten die Eingangstür des Containers auf. Sie entwendeten Schlittschuhe, Schoner, Eishockeyhandschuhe, Helme und Stutzen. Der Schaden beläuft sich auf über 4.000 Euro. Hinweise werden erbeten an das Regionalkommissariat West unter Telefon 02241 / 5413221.


Montag, 17.03.2008

Niederkassel - Buntmetall vom Südfriedhof in Niederkassel entwendet

Heute morgen gegen 08.00 Uhr wurde der Polizei von der Stadt Niederkassel angezeigt, dass in der Zeit zwischen 14.03.2008, 18.00 Uhr und 15.03.2008, 18.00 Uhr von der Leichenhalle des Südfriedhofs sämtliche Kupferfallrohre sowie Kupferbleche von Unbekannten abmontiert und abtransportiert worden sind. Außerdem wurde ein Zinkstahlmülleimer entwendet. Der Geamtschaden beträgt etwa 7.500 Euro. Hinweise werden erbeten unter der Telefon 02241 / 5413221.

Hennef - Raub im Linienbus

Am 15.03.2008 gegen 23.15 Uhr bemerkte ein 47-jähriger Linienbusfahrer, wie zwei männliche Personen mit Glatzen, bekleidet mit schwarzen Bomberjacken, am Busbahnhof ein Mädchen bedrängten. Er stieg aus dem Bus aus und wollte den Streit schlichten. Es gelang dem Mädchen sich zu entfernen. Die beiden Männer drängten den Busfahrer in seinen Bus. Ein Tatverdächtiger trat ihm dabei in den Unterleib, der andere betätigte mehrfach die Hebel der Münzschächte und erbeutete einen unbekannten Münzgeldbetrag. Im Rahmen der Fahndung wurde ein 17-jähriger Kölner als Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen. Der zweite Tatverdächtige ist noch flüchtig. Die Beute konnte noch nicht sichergestellt werden.

Lohmar - Autofahrer fuhr betrunken

Am 15.03.2008 gegen 20.40 Uhr klingelten Polizeibeamte an der Haustüre eines 59-jährigen Lohmarers. Er hatte kurz zuvor an einer Tankstelle eine Flasche Wein gekauft und war dann mit seinem PKW weggefahren. Ein Zeuge, dem seine Alkoholfahne aufgefallen war, verständigte die Polizei. Der Atemalkoholtest bei dem 59-jährigen ergab einen Wert von circa 1,4 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Troisdorf - Diesel aus geparktem LKW abgezapft

In der Zeit zwischen 15.03.2008, 14.00 Uhr und 16.03.2008, 21.50 Uhr haben unbekannte Täter aus einem Kühltransport-LKW, der auf einem Parkplatz an der Kaiserstraße geparkt war, circa 500 Liter Diesel abgepumpt. Als der LKW-Fahrer seine Arbeit aufnehmen wollte, stellte er zunächst fest, dass von einem der zwei Tanks der Verschluss fehlte. Der Schaden beläuft sich auf circa 700 Euro. Hinweise werden an das Regionalkommissariat West unter Telefon 02241 / 5413221 erbeten.

Neunkirchen-Seelscheid - Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und verletzte sich schwer

Am 15.03.2008, 11.50 Uhr, fuhr ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Korschenbroich, Kreis Viersen, als Drittletzter in einer Gruppe von mehreren Krädern auf der L 189 aus Richtung Much in Richtung Neunkirchen. In einer Linkskurve, Höhe Herkenrath, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb schwer verletzt im Graben liegen. Der Notarzt des Rettungshubschraubers 'Christoph 3' führte die Erstversorgung am Unfallort durch. Sodann wurde der Verletzte mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt.

Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Junger Mann fuhr mit seinem PKW unter dem Einfluss von Alkohol und der Wirkung von Drogen

Am 15.03.2008 gegen 05.40 Uhr bemerkt eine Streifenwagenbesatzung aus Troisdorf auf der Roncallistraße einen PKW, dessen Fahrtrichtungsanzeiger nach rechts blinkte, der PKW aber nach links fuhr und entgegengesetzt der Fahrtrichtung parkte. Die Polizisten sprachen den jungen Mann an, der bereits ausgestiegen war. Seine Atemluft roch nach Alkohol und sein Gang war unsicher und schwankend. Auf der Wache ergab ein Atemalkoholtest den Wert von circa 1 Promille. Ein durchgeführter Drogenvortest war positiv. Blutproben wurden genommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt, da der 21-jährige Troisdorfer Widerspruch gegen die Maßnahme einlegte.


Sonntag, 16.03.2008

Troisdorf - Verfolgungsfahrt nach Verkehrsunfallflucht

(Bl)  Sonntag, 16.03.2008, 14.49 Uhr, Kuttgasse - Zur angegebenen Zeit wurde der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ein Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden gemeldet. Der Unfallverursacher hatte sich dabei von der Unfallstelle entfernt. Während der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiwache Troisdorf fuhr um 15.06 Uhr das als unfallflüchtig beschriebene Fahrzeug an der Unfallstelle wieder vorbei. Die Beamten folgten dem Fahrzeug unverzüglich und gaben eindeutige Anhaltezeichen.

Der allein im 'VW Golf' sitzende Fahrzeugführer missachte diese Zeichen und setzte seine Fahrt über die B 56 N, A 560 und A 59 fort. Alle Versuche den Mann zum Anhalten zu bewegen schlugen fehl. Die Fahrt ging weiter über die A 3 in Richtung Norden, dann A 4 Richtung Olpe. Die Verfolgungsfahrt endete schließlich im Bereich der Kreispolizeibehörde Siegen mit einem Zugriff, bei dem das Fahrzeug gestoppt werden konnte. Es kam zu einem kleineren Unfall, bei ihm verletzte sich niemand.

Der Fahrer, ein 42-jähriger Deutscher aus Hennef, stand unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholtest : 1,78 Promille) und hatte keine gültige Fahrerlaubnis. An der Verfolgungsfahrt waren alle auf der Strecke angrenzenden Polizeibehörden beteiligt. Weiterhin kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Zu Einzelheiten wird am 17.03.2008 nachberichtet.


Samstag, 15.03.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 14.03.2008

Siegburg - Bewaffneter Raubüberfall auf Kassierer in Supermarkt

Am 13.03.2008, 20.55 Uhr, fünf Minuten vor Geschäftsende, betrat ein nicht maskierter Mann den Lebensmittelmarkt 'Kaiser's Kaffee' an der Kaiserstraße und forderte den 38-jährigen Kassierer unter Vorhalt einer silbernen Pistole auf, die Kasse zu öffnen. Der Kassierer weigerte sich. Daraufhin riss der unbekannte Täter die komplette Kassenlade mit einigen hundert Euro heraus und flüchtete. Nach Zeugenangaben flüchteten zwei Tatverdächtige vom Tatort in Richtung Grimmelsgasse.

Der Täter wird wie folgt beschrieben :  20-25 Jahre alt, 175-180 cm groß, sprach Deutsch, jedoch mit leichtem Akzent, schwarze gelockte Haare, schwarzer enger Pulli, Jeans mit , Aufschrift "G-Star" hinten links, trug weiße Handschuhe. Für den zweiten liegt keine Beschreibung vor. Hinweise werden erbeten für das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 02241 / 5413121.

Troisdorf-Spich - Unbekannter raubte einer Frau den Rucksack

Am 13.03.2008, kurz nach 18.00 Uhr, hatte eine 61-jährige Troisdorferin an der Hundeschule in der Straße 'Am Senkelsgraben' die Hundebeschulung beendet. Sie stand an der Heckklappe ihrers PKW. Sie hatte soeben ihren Hund dort einsteigen lassen. Plötzlich drückte ihr eine unbekannte männliche Person einen Gegenstand in den oberen Rücken und befahl : "Dreh dich nicht um, sonst knall ich dich ab !" Gleichzeitig zog dieser den Rucksack an sich, der nur leicht über der Schulter der Geschädigten hing. Dann flüchtete er unerkannt.

Eine Beschreibung liegt nicht vor. Im Rucksack befanden sich Ausweise, Führerschein, Kreditkarte und Bargeld. Hinweise werden an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 erbeten.

Much - Diebesgut aufgefunden

Am 13.03.2008 gegen 10.00 Uhr fanden Schüler am Zaun der Realschule in der Schulstraße eine grüne Nylontasche der Firma 'Sänger'. In der Tasche befanden sich 10 Angelruten und Angelzubehör sowie Computerzubehör, geschätzter Wert 300 Euro. Sie übergaben die Tasche einem Lehrer, der die Polizei informierte. Die Polizei bittet die Eigentümer oder eventuelle Hinweisgeber, sich zu melden : Telefon 02241 / 5413421.

Troisdorf-Bergheim - Baucontainer aufgehebelt, Baumaschinen entwendet

In der Zeit zwischen 12.03.2008, 16.30 Uhr und 13.03.2008, 06.30 Uhr hebelten Unbekannte auf einer Baustelle in Bergheim an der Bergstraße die Tür eines roten Baucontainers auf. Sie entwendeten zwei Trennschleifer, einen 'Bosch'-Stemmhammer, einen Quirl, ein Lasernivelliergerät, eine Handkreissäge, eine Bohrmaschine und einen Umformer inclusive Rüttelflasche. Der Gesamtschaden beträgt circa 6.000 Euro.

Siegburg-Kaldauen - In Getränkemarkt eingebrochen und Kölsch-Fässer gestohlen

In der Zeit zwischen 11.03.2008, 19.00 Uhr und 12.03.2008, 08.30 Uhr drangen unbekannte Täter in der Hauptstraße über ein Nachbargrundstück und indem sie einen Bauzaun überstiegen auf das Betriebsgelände eines Getränkemarktes ein. In die Halle gelangten sie durch eine Lücke zwischen Mauer und Dach. Sie entwendeten 11 Fässer Früh Kölsch mit je 15 Liter Inhalt, Gesamtschaden circa 800 Euro.


Donnerstag, 13.03.2008

Troisdorf-Eschmar - Ladendiebin erwischt

(Ri)  Am 12.03.2008 gegen 18.45 Uhr beobachtete der 32-jährige Filialleiter eines Verbrauchermarktes an der Straße 'Im Kirchtal' eine junge Frau, die eine Flasche Whisky in ihre Handtasche, statt in den Einkaufswagen, steckte. Als die Frau den Laden verlassen wollte ohne zu bezahlen, sprach er sie an. Derart ertappt versuchte die Verdächtige zu flüchten. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf die Frau ein Sprühfläschchen CS-Gas aus der Tasche holte und dem Filialleiter den Inhalt ins Gesicht sprühte.

Die Flucht gelang ihr dennoch nicht, denn zwei Mitarbeiterinnen des Marktes waren aufmerksam geworden, entrissen ihr das Gasfläschchen und hielten die Ladendiebin trotz heftiger Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten fanden in der Handtasche der 24-jährigen Troisdorferin die besagte Whisky-Flasche und zwei Pakete Pudding, die ebenfalls aus dem Markt stammten. Die Tatverdächtige mußte die Polizisten zur Wache begleiten. Ein Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls wurde eingeleitet.

Sankt Augustin - Über 200 Meter Stromkabel von Baustelle gestohlen

(Ri)  Zwischen 11.03.2008, 16.30 Uhr, und 12.03.2008, 06.45 Uhr, wurden von einem Baustellengelände an der Alten Heerstraße Stromkabel gestohlen. Die Kabel waren zum Betrieb von Baumaschinen und einem Kran oberirdisch verlegt. Die Täter schnitten die Kabelstränge jeweils von den Steckverbindungen ab und entwendeten insgesamt mehr als 200 Meter Stromkabel verschiedener Stärken. Der Gesamtwert beträgt rund 4.000 Euro. Zum Transport waren mehrere Personen und ein größeres Fahrzeug erforderlich. Hinweise an das Regionalkommissariat West unter Telefon 02241 / 5413321.

Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Kiosk aufgebrochen

(Ri)  In der Zeit zwischen 11.03.2008, 12.00 Uhr, und 12.03.2008, 05.15 Uhr, brachen unbekannte Täter ein Fenstergitter des Kioskes an der Lahnstraße im Stadtteilpark auf und schlugen die dahinter liegende Fensterscheibe ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie sämtliche Zigaretten und Spirituosen. Die Beutemenge kann noch nicht beziffert werden. Die Täter flüchteten auf dem Weg, den sie gekommen waren. Das Regionalkommissariat West bittet um Hinweise unter Telefon 02241 / 5413221.


Mittwoch, 12.03.2008

Niederkassel-Rheidt - Ehemann fuhr nach Streit unter Alkohol

(Ri)  Am 11.03.2008 gegen 23.30 Uhr wollte ein 42-jähriger Ehemann nach einem Familienstreit mit dem PKW wegfahren und verlangte den Autoschlüssel von seiner Frau. Als sie die Herausgabe verweigerte, weil er Alkohol getrunken hatte, schlug er ihr mehrmals mit der flachen Hand ins Gesicht, bis sie ihm die Schlüssel gab. Sie konnte noch beobachten, wie der Mann gegen den Außenspiegel ihres PKW trat und dann mit seinem Auto über die Unterstraße wegfuhr.

Die hinzugerufenen Polizisten sahen ihn wenig später, wie er mit dem Auto in eine Hofeinfahrt fuhr, als er die Beamten entdeckte und zu Fuß durch Nachbargärten an der Unterstraße flüchtete. Weitere Streifenteams wurden hinzugezogen und fahndeten nach dem 42-jährigen. Er stellte sich schließlich nach circa 30 Minuten vor Ort der Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab circa 1,1 Promille.

Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Körperverletzung im Rahmen häuslicher Gewalt und Sachbeschädigung. Zudem verfügte die Polizei ein 10-tägiges Wohnungsverbot gegen ihn als Schutzmaßnahme für die Ehefrau.

Sankt Augustin - Schwere Baumaschine aus Rohbau entwendet

(Ri)  In der Zeit zwischen 10.03.2008, 16.30 Uhr, und 11.03.2008, 07.00 Uhr, drangen Unbekannte in den Rohbau eines fünfstöckigen Mehrfamilienhauses am Kreisel Europaring / Rathausallee ein. In der zweiten Etage brachen sie eine Metalltür auf und hebelten sie samt Rahmen aus der Wand. Sie schleiften eine circa 180 kg schwere Baumaschine zur Herstellung von Wandputzen durch das Treppenhaus und eine Erdgeschosswohnung durch die Terrassentür ins Freie. Hinter dem Haus überwanden sie mit dem Gerät einen Sandwall und luden die Maschine in ein Transportfahrzeug, mit dem sie sich vom Tatort entfernten.

Die gestohlene Putzmaschine hat einen Wert von circa 8.000 Euro. Das Regionalkommissariat West bittet um Hinweise, insbesondere zu einem weißen Peugeot-Kastenwagen mit Kölner Kennzeichen, der den Bauarbeitern am 10.03.2008 gegen 18.00 Uhr auf dem Gelände aufgefallen war.


Dienstag, 11.03.2008

Siegburg - Fußgängerinnen angefahren

(Ri)  Heute vormittag gegen 11.35 Uhr hatte ein 33-jähriger Bonner seinen 'Mercedes Sprinter' am Nogenter Platz, unterhalb der Treppe zum Rathaus, abgestellt und Waren ausgeliefert. Dabei stand der LKW mit der Front in Richtung der Treppe. Als der Fahrer nach der Lieferung rückwärts rangierte, übersah er trotz Blick in die Außenspiegel eine 80-jährige Mucherin und eine 60-jährige Siegburgerin, die unmittelbar hinter dem Kastenwagen standen und sich unterhielten.

Der LKW stieß gegen die Beine der Frauen. Sie verloren das Gleichgewicht, stürzten und wurden dabei leicht verletzt. Die Damen wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Lohmar - Sachbeschädigungen an Hauptschule

(Ri)  In der Zeit zwischen 09.03.2008, 14.30 Uhr und 10.03.2008, 07.00 Uhr haben Unbekannte Gegenstände auf dem Schulhof der Gemeinschaftshauptschule an der Hermann-Löns-Straße beschädigt. Es wurden zehn Metallmülltonnen aus den Verankerungen gerissen und umgekippt. Mehrere Blumenkübel waren umgestoßen und beschädigt worden. Eine Leuchtstofflampe war abgerissen und zerstört. Der verursachte Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Der Hausmeister schilderte, er habe bereits häufiger nach den Wochenden Sachbeschädigungen festgestellt und Unrat beseitigen müssen, den Jugendliche dort hinterlassen hatten. Das Kommissariat 31 ermittelt und bittet um Hinweise unter Telefon 02241 / 5413121.


Montag, 10.03.2008

Troisdorf-Oberlar - Streit unter Alkohol

(Ri)  Am 09.03.2008 gegen 17.15 Uhr klingelte ein 59-jähriger Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in der Godesberger Straße bei Nachbarn und bat um Hilfe. Er hatte eine Platzwunde über dem Auge und schilderte, er sei von seinem 42-jährigen Zimmergenossen verletzt worden. Die Nachbarn verständigten Polizei und Rettungsdienst.

Die Polizisten fanden den benannten Tatverdächtigen in seinem Zimmer vor und nahmen ihn fest. Er war erheblich alkoholisiert, ein Atemalkoholtest ergab circa 3,7 Promille. Der Verletzte, der ebenfalls merklich alkoholisiert war, wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Was sich in dem Zimmer zwischen den beiden Männern abgespielt hat, konnte wegen des Zustandes der Beteiligten noch nicht geklärt werden. Ein Schlagwerkzeug als mögliche Tatwaffe wurde nicht gefunden. Das Regionalkommissariat West ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den 42-jährigen.

Siegburg - Seniorin nach Handtaschenraub verletzt

(Ri)  Am 09.03.2008 gegen 14.10 Uhr war eine 88-jährige Siegburgerin zu Fuß auf der Straße 'Verbindungsweg' in Richtung der Weierstraße unterwegs. Plötzlich riss ein Unbekannter von hinten an ihrer Handtasche, die sie über die Schulter gehängt hatte. Dabei riss der Trageriemen. Die Seniorin kam zu Fall und erlitt eine leichte Kopfverletzung. Der Täter flüchtete mit der Handtasche in Richtung Weierstraße. Zwei Passanten halfen dem Opfer auf.

Ein 46-jähriger Siegburger, der mit seinem PKW bei der Verletzten angehalten hatte, versuchte noch den Täter zu verfolgen, verlor ihn aber aus den Augen. Auch die unmittelbar eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Ergebnis. Mit der Handtasche hat der Täter einen kleinen Bargeldbetrag, Personaldokumente und persönliche Gegenstände als Beute erlangt.

Zeuge und Geschädigte beschrieben den Flüchtigen wie folgt :  circa 18 Jahre alt, 175 cm groß, helle Haare, schwarze Hose, dunkle Jacke mit Kapuze (eventuell Bomberjacke, dunkelblau). Das Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Täterhinweise unter Telefon 02241 / 5413121.

Niederkassel-Mondorf - Polizei ermittlet flüchtigen Unfallfahrer

(Ri)  Am 09.03.2008 gegen 08.05 Uhr hörten Anwohner der Unterdorfstraße einen lautes Unfallgeräusch von der Straße her. Sie sahen einen jungen Mann, der in einem Audi mit gebrochener Achse in die Kellergasse abbog und den Wagen dort abstellte. Der Fahrer hatte offenbar zuvor einen parkenden PKW in der Unterdorfstraße vor Hausnummer 66 gerammt und gegen einen Laternenpfahl geschoben. Als der Fahrer auf Ansprache durch Zeugen nicht reagierte, verständigten sie die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Fahrer entfernt. Nach Ermittlungen an der Halteradresse des zurückgebliebenen Audi konnte der mutmaßliche Fahrer, ein 26-jähriger Niederkasseler, angetroffen werden. Zum Unfall wollte er keine Angaben machen. Er stand jedoch merklich unter Alkoholeinfluß, ein Atemalkoholtest ergab circa 1,3 Promille. Die Polizisten ließen ihm daraufhin eine Blutprobe entnehmen, stellten seinen Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Unfallwagen wurde zur Beweissicherung ebenfalls sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.


Sonntag, 09.03.2008

Lohmar-Donrath - Betrunkener rast gegen Ampel, sein Beifahrer wurde verletzt

(Bl)  Sonntag, 09.03.2008, 04.05 Uhr, Donrather Straße / B 484 - Reichlich Alkohol zu sich genommen hatte ein 21-jähriger aus Troisdorf, als er sich an das Steuer von Mutters 'VW Bora' setzte. Zusammen mit seinem 19-jährigem Beifahrer kam er gerade von einer Party und fuhr in der Donrather Straße (30 km/h-Zone) mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Die Rechtskurve vor dem Erreichen der B 484 konnte er aus physikalischen Gründen nicht schaffen, das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mittig gegen einem Ampelmast.

Sein nicht angeschnallter Beifahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er nach Behandlung des Notarztes ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Das Auto hatte nur noch Schrottwert, die Ampel war zerstört und fiel aus. Bei der Unfallaufnahme ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,6 Promille. Dem jungen Mann entnahm man eine Blutprobe, der Führerschein ist sichergestellt.


Samstag, 08.03.2008

Troisdorf - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrradfahrer

(Klz)  Am Samstag, dem 08.03.2008, gegen 10.00 Uhr kam es in der Schubertstraße in Troisdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhr ein 16-jähriger Fahrradfahrer aus Troisdorf, plötzlich und unerwartet für eine 36-jährige PKW-Fahrerin aus Troisdorf, aus einer Grundstückseinfahrt auf die Schubertstraße. Die PKW-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Aufprall wurde der 16-jährige schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen werden. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.


Freitag, 07.03.2008

Hennef - Abgemeldeter PKW ging in Flammen auf

Vergangene Nacht gegen 02.15 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass in der Straße 'Auf dem Beuel' ein Auto brenne. Als der Streifenwagen aus Hennef eintraf, brannte der Wagen in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr Hennef löschte den Brand.

Durch Hitzeeinwirkung entstand an dem unmittelbar daneben abgestellten PKW erheblicher Sachschaden. Die gesamte linke Seite wurde durch Verschmelzungen beschädigt. An einem weiteren PKW ist das Blinkerglas geschmolzen. An einer Garage, vor der das in Brand geratene Auto abgestellt war, entstand Gebäudeschaden am Dachüberhang und an der Außenwand. Der Gesamtschaden dürfte über 3.000 Euro liegen. Der verbrannte Pkw war bereits mehrere Jahre abgemeldet. Die Brandursache wird von Brandermittlern der Kriminalpolizei untersucht.

Hennef - Mädchen reagierte vorbildlich, als sich ein junger Mann ihm unsittlich zeigte

Am 06.03.2008 fuhr ein 11-jähriges Mädchen aus Hennef mit der S 12 um 14.19 Uhr von Siegburg nach Hennef. Im Zug saß ihr ein junger Mann gegenüber. Unmittelbar nach der Abfahrt in Siegburg griff der Tatverdächtige in seine Hose und entblößte sein Geschlechtsteil. Die Geschädigte stand sofort auf, ging in einen anderen Wagenabschnitt und setzte sich zu Fahrgästen. Am Hennefer Bahnhof stieg sie aus der S-Bahn aus. Der Tatverdächtige verließ hier ebenfalls den Zug und suchte keinen Kontakt mehr zu der Geschädigten. Sie setzte sich mit ihrer Mutter in Verbindung, die ihrerseits die Straftat bei der Polizei anzeigte.

Beschreibung des Tatverdächtigen :  20-30 Jahre alt, zwischen 160 und 165 cm groß, auffallend helle Haut, Haare an den Seiten kurz rasiert, Deckhaar orange gefärbt, langes Pony nach hinten gekämmt und zusammengebunden, Dreitagebart, bekleidet mit weiter Kleidung, weiße Jacke, dunkelblaue Hose mit zwei weißen Streifen an der Seite, dunkelblaue 'Adidas'-Schuhe. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen "Sexuellen Missbrauchs von Kindern". Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk