Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Regionale Nachrichten > Archiv 2008

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Regionale Nachrichten - Archiv 2008

Dienstag, 11.11.2008

Sankt Augustin-Menden - 13-jähriger Junge bei Schulwegunfall schwer verletzt

(Gr)  Heute morgen gegen 07.00 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem PKW die Siegstraße aus Richtung Troisdorf kommend in Fahrtrichtung Sankt Augustin-Menden. Kurz vor dem Kreisverkehr Siegstraße / Am Bauhof übersah er einen 13-jährigen Sankt Augustiner, der gerade auf dem Weg zur Schule den dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte.

Der PKW erfasste das Kind, welches dadurch schwer verletzt wurde. Der Schüler wurde nach einer notärztlichen Erstbehandlung mit einem Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme wurde die Siegstraße nur kurz gesperrt, Verkehrsbehinderungen entstanden nicht.

Troisdorf-Eschmar - Einbruch in Firmenwerkstatt

(Gr)  In der Zeit zwischen 10.11.2008, circa 17.00 Uhr, und 11.11.2008, circa 06.45 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter gewaltsam das Schiebetor einer Firma an der Bergheimer Straße auf und gelangten in die Werkstatträume. Hier entwendeten sie eine Kettensäge der Marke 'Stihl', zwei Schlagbohrmaschinen der Marke 'Hilti', Typ 'T6A', einen Akkuschrauber der Marke 'Hilti', einen Trennschneider der Marke 'Fein' und eine Stichsäge der Marke 'Bosch'. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Neunkirchen-Seelscheid - Hoher Sachschaden durch Graffiti

Bislang unbekannte Täter verursachten in der Nacht von Freitag, 07.11.2008, zum Samstag, 08.11.2008, auf dem Gelände des Gymnasiums 'Antonius-Kolleg' in Neunkirchen durch Graffitis einen Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die unbekannten Täter besprühten diverse Wände, Treppenstufen, Kunstgegenstände und vier Tischtennisplatten mit 'Tags' und Schriftzügen. Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.

Troisdorf-Sieglar - Zeugen nach PKW-Aufbrüchen gesucht

(Gr)  In der Zeit zwischen dem 10.11.2008, 15.30 Uhr, und dem 11.11.2008, 08.00 Uhr, wurden im Farnweg, Beethovenstraße, Ladestraße, Windthorststraße und am Marktplatz in Sieglar an insgesamt fünf Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen und in drei Fällen mobile Navigationsgeräte entwendet. Bei zwei PKW durchsuchten die Täter lediglich den Innenraum, entwendet wurde hier jedoch nichts. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass Wertgegenstände und mobile Navigationssysteme nicht in Fahrzeugen zurückgelassen werden sollten. Dieben wird es oft leicht gemacht. Das sorglose sichtbare Zurücklassen der Geräte im Wagen eröffnet ihnen die Chance auf lukrative Beute. Gerade auf Parkplätzen, in Parkhäusern aber auch in Wohngebieten nutzen Diebe die Sorglosigkeit und die Bequemlichkeit der Fahrzeugführer, die ihr mobiles Navigationsgerät im Fahrzeug, wenn auch versteckt, belassen.

Routinierte Täter benötigen nur wenige Sekunden, um mittels eines Nothammers oder ähnlichen Werkzeugs die Fahrzeugscheibe einzuschlagen oder das Fahrzeugschloss zu öffnen und das Navigationsgerät zu entwenden. Sie kennen auch alle gängigen Verstecke und finden ihre Beute sehr schnell im Handschuhfach oder unter den Sitzen.

Doch wie können Sie sich schützen ?  Ein Fahrzeug ist nun mal kein Tresor !  Deshalb lassen Sie, selbst bei nur kurzfristigem Verlassen des Fahrzeugs, grundsätzlich keine Wertgegenstände, weder sichtbar noch versteckt, im Innenraum zurück !  Entfernen Sie auch die Halterung ihres mobilen Navigationsgeräts und den Abdruck des Saugnapfes an der Windschutzscheibe, um Tätern keinen Hinweis auf ein möglicherweise verstecktes Gerät zu geben. Nehmen Sie auch abnehmbare Bedienteile grundsätzlich beim Abstellen des Fahrzeugs mit.


Montag, 10.11.2008

Neunkirchen-Seelscheid - Einbruch in Kindergarten

(Gr)  Am 09.11.2008, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 18.40 Uhr, kletterten bislang unbekannte Täter über einen Maschendrahtzaun auf das Gelände eines Kindergartens an der Walzenrather Straße in Neunkirchen. An der Rückseite des Gebäudes hebelten sie ein Fenster auf und gelangten auf diese Weise ins Gebäudeinnere. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Schränke. Mit einer silbernen Digitalkamera der Marke 'Canon' und einem schwarzen Laptop flüchteten die Einbrecher schließlich in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Sonntag, 09.11.2008

Siegburg - Festnahmen nach Sachbeschädigungen und Straßenraub

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 23.45 Uhr, zogen fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren randalierend durch die Waldstraße und traten unter anderem gegen geparkte PKW. Im Rahmen der Fahndung wurden zunächst nur drei der fünf Jugendlichen angetroffen und in Gewahrsam genommen. Hiervon konnten zwei den Erziehungsberechtigen übergegben werden. Der dritte mußte aufgrund seiner fortdauernden Aggressivität zur Ausnüchterung im Gewahrsam bleiben.

Die beiden noch flüchtigen Jugendlichen versuchten in der Folgezeit einen Fußgänger in der Weierstraße zu berauben. Hierbei pöbelten sie den 55-jährigen Geschädigten zunächst an und forderten ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Als dieser sich weigerte, wurde er zu Boden geschlagen. Der Geschädigte konnte jedoch in eine Gaststätte flüchten und die Polizei alarmieren, die die beiden Täter in Tatortnähe festnehmen konnte. Da beide Täter aus Sankt Augustin und Siegburg bei Tatausführung unter Alkoholeinfluss standen, wurde ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen.

Sankt Augustin-Menden - Versuchter Raubüberfall in Wohncontainer

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 06.30 Uhr, drangen vier unbekannte Täter durch das Fenster in einen Wohncontainer in der Straße 'Am Bauhof' ein und versuchten die beiden 26- bzw. 29-jährigen Wohnungsinhaber zu berauben. Unter Vorhalt einer Gabel und Drohungen forderten sie die beiden Geschädigten auf, ihr Geld herauszugeben. Da diese sich weigerten, schlugen die Täter auf die Geschädigten ein, wobei einem jedoch die Flucht zu einer benachbarten Polizeiwache gelang. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat West in Sankt Augustin, Telefon 02241 / 9860.

Troisdorf-Eschmar - Brand eines Holzstapels griff auf Gebäude über

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 00.05 Uhr, setzte ein bislang unbekannter Täter einen Holzstapel in einem Vorgarten in der Rembrandtstraße in Brand. Das Feuer griff auf zwei anliegende Gebäude über. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro. Die Bewohner der Häuser konnten die Gebäude unverletzt verlassen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde der Brandort durch die Polizei beschlagnahmt. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt das Kriminalkommissariat 11 in Siegburg, Telefon 02241 / 5410, entgegen.


Samstag, 08.11.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 07.11.2008

Troisdorf - Radfahrer übersah Bordsteinkante und kam zu Fall

(Gr)  Am 06.11.2008 gegen 23.30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann aus Sankt Augustin mit seinem Fahrrad den linken Gehweg der Frankfurter Straße aus Richtung Siegburg kommend in Fahrtrichtung Troisdorf. Hinter der Aggerbrücke beabsichtigte der 45-jährige nach links auf den Aggerdamm abzubiegen und seinen Weg in Richtung Mendener Siegbrücke fortzusetzen. Hierbei übersah er eine unter dichtem Herbstlaub befindliche Bordsteinkante und kam zu Fall.

Durch den Sturz zog sich der Radfahrer, der keinen Schutzhelm trug, Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die eingesetzten Polizeibeamten führten bei dem Sankt Augustiner einen Alkoholvortest durch. Dieser ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Sankt Augustin-Meindorf - Zeugen nach Tageswohnungseinbruch gesucht

(Gr)  Am 06.11.2008, in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 20.40 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Reihenendhauses am Lichweg in Sankt Augustin-Meindorf auf. In den Wohnräumen durchsuchten sie die Schränke und flüchteten schließlich mit einem geringen Bargeldbetrag und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Der Spurenlage nach verließen die Täter das Haus wieder durch die Terrassentür.

Ein Versuch, am gleichen Tag in ein Nachbarhaus an der Lichstraße einzubrechen, scheiterte. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Ermittlungsgruppe Wohnung des Kriminalkommissariates 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Wertvolle Tipps zur Einbruchsicherung erhalten Sie von den Beamten des Kommissariats Kriminalprävention. Sie erreichen die Fachdienststelle unter der Telefon-Nummer 02241 / 5414777.

Windeck-Au /-Bahnhof Herchen - Serie von PKW-Aufbrüchen

(Gr)  Am 06.11.2008, zwischen 05.30 Uhr und 18.45 Uhr, öffneten bislang unbekannte Täter im Bereich der Bahnhofstraße und der Stromberger Straße sieben PKW durch Manipulation an den Türschlössern. Bei zwei weiteren PKW blieb es beim Versuch, hier scheiterten die Täter. Aus den geöffneten Fahrzeugen entwendeten sie Autoradios, mobile sowie fest eingebaute Navigationssysteme. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 zu melden.

Lohmar - Räuber mit Phantombild gesucht

(Gr)  Am 24.10.2008 gegen 20.35 Uhr betrat der auf dem Phantombild abgebildete Mann eine Bäckereifiliale an der Kirchstraße in Lohmar und erkundigte sich nach dem Weg zur Weingartenstraße. Anschließend verließ er das Geschäft. Etwa 20 Minuten später kehrte er zurück und forderte von der allein anwesenden Verkäuferin, unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe, die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Nachdem die 19-jährige ihm Geld ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter in Richtung Raiffeisenstraße. Dort stieg er in einen schwarzen Kleinwagen, mutmaßlich handelte es sich hierbei um einen älteren 'VW Polo' und fuhr über die Kirchstraße, Hauptstraße in Richtung Donrath / Overath davon.

Phantombild des TatverdächtigenEr wird wie folgt beschrieben :
Circa 35-40 Jahre alt, circa 190 cm groß, von kräftiger Statur, blonde kurz rasierte Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Bei der Tatausführung trug der Gesuchte eine schwarze Lederjacke, darunter ein graues Kapuzenshirt.

Das Kriminalkommissariat 31 fragt :
Wer kennt die auf dem Phantombild dargestellte Person und/oder kann sonst weiterführende Hinweise geben ?  Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Donnerstag, 06.11.2008

Sankt Augustin-Mülldorf - Versuchter Einbruch in Imbiss

(Gr)  Bislang unbekannte Täter versuchten vergangene Nacht gegen 03.20 Uhr die Zugangstür eines Imbisses an der Ankerstraße aufzuhebeln. Hierbei lösten sie den akustischen Alarm der Alarmanlage aus. Ein Zeuge, der hierdurch wach geworden war, verständigte die Polizei. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, hatten die Täter jedoch bereits die Flucht ergriffen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Eine Beschreibung der Flüchtigen konnte der Anrufer nicht abgeben. Zeugen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Windeck-Leidhecke - Radfahrer nahm Handy in die Hand und kam zu Fall

(Gr)  Am 05.11.2008 gegen 17.30 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Eitorf am Straßenrand der Verbindungsstraße zwischen Sangerhof und Schabernack zufällig einen verletzten Radfahrer. Der 50-jährige hatte blutende Wunden und lag in der Dunkelheit neben seinem Fahrrad. Den Beamten gegenüber gab er an, während der Fahrt eine SMS erhalten zu haben. Ohne seine Fahrt zu verlangsamen habe er versucht, die ankommende SMS zu lesen. Hierbei sei von der Fahrbahn abgekommen und in den angrenzenden Acker gestürzt. Die Verletzungen des 50-jährigen mussten durch eine hinzugerufene Rettungswagen-Besatzung versorgt werden.


Mittwoch, 05.11.2008

Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Tageswohnungseinbruch

(Gr)  Bislang unbekannte Täter hebelten am 04.11.2008, in Zeit zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr, unbemerkt eine Wohnungstür in einem Sechs-Parteien-Haus an der Lahnstraße auf. In der Wohnung durchwühlten sie diverse Schränke und Schubladen. Mit Schmuckstücken im Wert von mehreren tausend Euro flüchteten sie schließlich in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der 'Ermittlungsgruppe Wohnung' des Kriminalkommissariates 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Sankt Augustin-Buisdorf - Verkehrsunfall mit Flucht, Polizei sucht die Unfallverursacherin und einen Zeugen

(Gr)  Am 03.11.2008 gegen 19.30 Uhr ging eine 65-jährige Frau aus Sankt Augustin gemeinsam mit ihrem Ehemann auf dem Siegdamm in Richtung Deichstraße spazieren, als ein Motorroller aus dem Ortsteil Buisdorf kommend über die Straße 'Zum Siegblick' auf den Damm fuhr. Der Roller näherte sich dem Ehepaar von hinten und fuhr schließlich beim Überholen gegen die Sankt Augustinerin.

Die 65-jährige kam durch den Zusammenstoß zu Fall und rutschte den Damm hinunter. Hierbei erlitt sie leichte Verletzungen, die später im Krankenhaus ambulant behandelt werden konnten. Während der Ehemann seiner Frau zur Hilfe eilte, hielt die Fahrerin des Rollers an, entschuldigte sich mehrfach und fuhr, ohne ihre Personalien hinterlassen zu haben, weiter. In diesem Moment kam ein Radfahrer zur Unfallstelle und half dem Ehepaar.

Die Fahrerin des Rollers wird wie folgt beschrieben :  Circa 16-17 Jahre alt, circa 170 cm groß, normale Figur, bekleidet mit einem braunen Oberteil. Sie trug ein bräunlichen Helm, der mit etwas helleren Streifen versehen war. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs bittet das Verkehrskommissariat insbesondere die Rollerfahrerin und den Radfahrer, aber auch weitere Zeugen, sich bei bei der Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Hennef-Allnerhof - Zeugen nach Diebstahl gesucht

(Gr)  In der Zeit zwischen dem 03.11.2008, 16.45 Uhr, und dem 04.11.2008, 06.30 Uhr, wurden aus einem Büro des landwitschaftlichen Anwesens 'Allnerhof' zwei Laptops der Marken 'Medion' und 'Targa' sowie ein Portemonnaie entwendet. Zeugen berichteten der Polizei von einem verdächtigen Mann auf dem Gelände des Hofes, der vorwiegend als Reiterhof genutzt wird. Der Unbekannte hielt sich am 03.11.2008, gegen 17.00 Uhr, unberechtigt dort in einem Gebäude auf.

Er wird wie folgt beschrieben :  Circa 20-25 Jahre alt, circa 190 cm groß, schlank, hellblonde kurzgeschorene Haare, bekleidet mit hellblauen Jeans, weißem T-Shirt und halbhohen Arbeitsstiefeln mit gelber Gummisohle. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 21 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413521 zu melden.


Dienstag, 04.11.2008

Troisdorf-Rotter See - Einbruch in 'Aldi'-Filiale

(Gr)  Am 03.11.2008 gegen 23.00 Uhr warfen Einbrecher mit einem Betonstein die Schaufensterscheibe einer 'Aldi'-Filiale an der Straße 'Im Zehntfeld' ein und lösten damit am Gebäude den Einbruchalarm aus. Durch die entstandene Öffnung in der Scheibe betraten sie die Geschäftsräume und entwendeten aus dem Kassenbereich drei Laptops. Zügig verließen die Täter anschließend den Tatort und flüchteten über den angrenzenden 'Knauber'-Parkplatz in Richtung Bonner Straße.

Die durch den Einbruchalarm alarmierte Polizei traf wenig später am Tatort ein. Die Beamten konnten aufgrund der Spurenlage die Fluchtrichtung der Täter ermitteln und fanden im Gebüsch einen Teil der Beute sowie einige persönliche Gegenstände der Gesuchten. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Siegburg - Versuchter Raub, das Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch

(Gr)  Am 03.11.2008 gegen 21.45 Uhr verließ ein 16-jähriger den Bahnhof Siegburg über die hintere Freitreppe in Richtung Hochstraße. Hierbei bemerkte er zwei Jugendliche, welche gerade die Straßenbahn der Linie 66 verlassen hatten und ihm folgten. Als der Siegburger über das frei zugängliche Gelände der Berufsschule ging, forderte ihn einer der beiden auf, stehenzubleiben. Der 16-jährige ignorierte die Aufforderung und setzte seinen Weg fort.

In Höhe des Gebäudes B der Berufsschule holte ihn das Duo ein, nahm ihn in den Schwitzkasten und drückte den Siegburger in eine schlecht einsehbare Gebäudenische. Dort schlug ihm einer der Täter ohne Vorwarnung ins Gesicht. Im weiteren Verlauf hielt einer den 16-jährigen fest, während der Zweite ihn durchsuchte und sein Mobiltelefon an sich nahm. Nach Begutachtung des Gerätes gaben sie dem Siegburger das Handy jedoch zurück und fragten nach weiteren Wertgegenständen. Der 16-jährige gab an, nichts weiteres bei sich zu haben, worauf sie ihn los ließen und über die Hochstraße in unbekannte Richtung flüchteten.

Von seiner Wohnanschrift verständigte der Siegburger die Polizei und den Rettungsdienst. Er musste aufgrund seiner schweren Gesichtsverletzungen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter werden wie folgt beschrieben :  Beide circa 16-17 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, schwarze Haare. Einer trug eine schwarze Lederjacke und Jeans, der Andere eine weiß-beige Lederjacke und Jeans. Beide Personen führten dunkelfarbige Sporttaschen mit sich. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.

Siegburg - Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

(Gr)  Am 03.11.2008, zwischen 20.00 Uhr und 20.45 Uhr, wurde an der Wilhelmstraße der 'Toyota Avensis' eines 54-jährigen Hennefers schwer beschädigt. Der schwarze PKW, welcher am rechten Fahrbahnrand abgestellt war, wurde durch ein anderes Fahrzeug an der hinteren linken Fahrzeugseite sowie am Fahreraußenspiegel stark eingedellt und verkratzt. Den hierbei entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf circa 6.500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug liegen derzeit nicht vor. Das Verkehrskommissariat sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.

Siegburg - 6-jähriges Mädchen von Rottweiler gebissen und schwer verletzt

(Gr)  Am 03.11.2008 gegen 16.15 Uhr stand ein 6-jähriges Mädchen gemeinsam mit weiteren Kindern auf dem Gehweg der Dammstraße als ein Auto anhielt. Der Fahrer stieg aus und ließ anschließend seinen Hund, einen Rottweiler, aus dem Fahrzeug heraus. Völlig unerwartet stürmte der ungesicherte Hund auf die Gruppe Kinder zu und biss ein 6-jähriges Mädchen in den linken Unterarm. Als der Hundehalter den Namen des Rottweilers rief, ließ das Tier die 6-jährige los und rannte zu seinem Herrchen zurück. Der 44-jährige Hundehalter entfernte sich vom Ereignisort ohne sich um das verletzte, schreiende Kind zu kümmern.

Er brachte dann das Tier in seine Wohnung und fuhr anschließend mit seinem PKW weg. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Mann ermitteln und später an seiner Wohnanschrift antreffen. Er gab an, von dem ganzen Vorfall nichts mitbekommen zu haben. Durch das Ordnungsamt wurde eine Verbringung des Tieres in das Tierheim Troisdorf angeordnet. Das Mädchen erlitt durch den Biss schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Kinderkrankenhaus gebracht werden.

Zuständigkeitshalber ermittelt das Ordnungsamt unter anderem wegen Verstoßes gegen das Landeshundegesetz. Polizei und Staatsanwaltschaft leiten wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung Ermittlungsverfahren ein.

Siegburg - Öffentlichkeitsfahndung nach Abhebung mit gestohlener EC-Karte

Portraitfoto eines der beiden Tatverdächtigen aus der Kamera eines Geldautomaten(Gr)  Am 12.09.2008 gegen 16.00 Uhr wurde einem 51-jährigen Mann aus Brühl an der Wilhelmstraße die Geldbörse entwendet. Nur wenige Minuten später hoben die Täter mit der entwendeten EC-Karte des 51-jährigen an verschiedenen Geldautomaten mehrere hundert Euro ab.

Dabei wurden sie von der Überwachungskamera eines Geldinstitutes gefilmt. Per richterlichem Beschluss werden die angefügten Bilder der Überwachungskamera zu Fahndungszwecken veröffentlicht.

Das Kriminalkommissariat 31 fragt :  Wer kennt die abgebildeten Personen ?  Wer kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben ?  Hinweise bitte unter Telefon 02241 / 5413121.
(Fotos : Überwachungskameras des Geldinstituts)

Ganzkörperfoto der beiden Tatverdächtigen im Vorraum eines GeldinstitutsGanzkörperfoto der beiden Tatverdächtigen im Vorraum eines Geldinstituts


Montag, 03.11.2008

Troisdorf - Einbruch in Friseursalon

(Gr)  Am 01.11.2008 gegen 19.10 Uhr wurde eine 40-jährige Anwohnerin des Pfarrer-Kenntemich-Platzes auf ein lautes Klirren aufmerksam. Als sie aus dem Fenster ihrer Wohnung schaute, sah sie drei Jugendliche über eine Gartenmauer klettern und weglaufen. Sofort verständigte die Zeugin die Polizei. Die eingesetzten Beamten fanden am Pfarrer-Kenntemich-Platz schnell den Grund für das fluchtartige Verhalten des Trios. Offenbar hatten sie die Tür eines Friseursalons eingeschlagen und geöffnet. Mit ihrer Beute, einem Computer, einem Flachbildschirm und einer gelben Geldkassette mit Wechselgeld ergriffen sie die Flucht.

Aufgrund der Dunkelheit konnte die Zeugin keine Beschreibung der Täter abgeben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten, sich bei dem Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.


Sonntag, 02.11.2008

Sankt Augustin-Mülldorf - Alkoholisierte Person zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen

(Zirn)  In der Nacht zu Sonntag, den 02.11.08 wurde um 03.40 Uhr der Polizeileitstelle ein nackter Mann gemeldet, der auf der Bonner Straße zwischen Siegburg und Sankt Augustin über die Brücke der Bundesautobahn laufe. Der entsandte Streifenwagen der Wache Sankt Augustin konnte die Angaben insofern korrigieren, dass der Mann nicht gänzlich unbekleidet war, er trug immer noch seine Socken.

Hinsichtlich seiner Beweggründe gab der 45-jährige US-Amerikaner zu verstehen, dass er ein "Date" mit einer Frau habe, welches er zuvor im Kölner Etablissement 'Pascha' arrangiert habe. Das Fahrzeug des in Mannheim gemeldeten Mannes wurde auf dem Seitenstreifen der Bundesautobahn abgestellt aufgefunden; Beamte der Bundespolizei suchten die Umgebung des Abstellortes ab und fanden unterhalb der Überführung der Bonner Straße auch die Kleidung des Mannes.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Da das "Date" während der polizeilichen Ermittlungen vor Ort nicht erschien und man den eigenwilligen Auftritt des in Hollywood geborenen Mannes auch nicht als künstlerische Selbstverwirklichung durchgehen lassen wollte, wurde er zur Ausnüchterung mit auf die Polizeiwache genommen.

Zwischenzeitlich ausgenüchtert gibt der in Mannheim stationierte Soldat an, durch seine Bekanntschaft bei einem "Tabledance" animiert, fest geglaubt zu haben, sie am vereinbarten Rendevouz-Ort zu treffen. Als "Surprise" wollte er sie mit der vollen Ausstrahlung seiner Person überraschen. Zu dem verbleibenden Verdacht der Trunkenheitsfahrt wollte er sich zu diesem Zeitpunkt nicht einlassen.


Samstag, 01.11.2008

Troisdorf - Verkehrsunfallflucht mit verletztem Fahrradfahrer

(Zirn)  Am Freitag, dem 31.10.08, ereignete sich gegen 22.50 Uhr auf der Römerstraße in Troisdorf eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein 16-jähriger Fahrradfahrer verletzt wurde. Der Jugendliche war mit seinem Fahrrad auf der Römerstraße aus Richtung Frankfurter Straße kommend unterwegs, als er in Höhe der Burgalle von hinten ein Fahrzeug herankommen hörte. Plötzlich erhielt er einen Schlag und wurde über die Lenkstange seines Fahrrades geschleudert.

Auf der Straße liegend registrierte der 16-jährige Troisdorfer einen roten Kleinwagen, der an ihm vorbeifuhr, ohne anzuhalten. Der Jugendliche begab sich zunächst ins nahe gelegene Krankenhaus Troisdorf, wo er ambulant behandelt wurde. Die Polizei in Troisdorf wurde erst am Folgetag durch die Anzeigenerstattung informiert. Zeugen des Unfalls werden dringend gebeten, eventuell Beobachtungen der Polizei in Troisdorf, Telefon 02241 / 8080 zu melden.

Siegburg-Siegelsknippen - Gelungenes 'WTV'-Treffen ehemaliger Talbewohner

'WTV'-Geschäftsführer Norbert Eckschlag im Gespräch mit ehemaligen Talbewohnern, die an Tischen in einem Saal sitzen(vj)  Mehr als 70 zumeist ältere ehemalige Bewohner und Anwohner des Tals oder Menschen, die sich in irgendeiner Form mit dem Bau der Wahnbachtalsperre verbunden fühlen, sind am Donnerstag, 30. Oktober, auf Einladung des 'Wahnbachtalsperren- verbandes' ('WTV') zu einem gemeinsamen Austausch von Erinnerungen zusammengekommen.

Jede Familie, die einst im Wahnbachtal gelebt hat, war vertreten. Alte Fotos weckten Erinnerungen an das Wahnbachtal vor dem Bau der Talsperre. Im Sitzungssaal in der 'WTV'-Trinkwasseraufbereitungsanlage in Siegburg-Siegelsknippen regte eine Präsentation von historischen und aktuellen Fotos zum Gespräch an.

Die umfangreiche Sanierung des Dammbauwerks in diesem Sommer, die kurz vor dem Abschluss steht, hatte Tausende von Besuchern an die Talsperre gezogen, darunter viele, die sich in irgendeiner Form mit der Talsperre und ihrem Bau vor 50 Jahren oder dem Wahnbachtal verbunden fühlen. Sei es, weil sie am Dammbauwerk einst mitgearbeitet haben oder vor der Errichtung der Talsperre im Wahnbachtal lebten. Wie Johanna de Vries, die mit ihren beiden Töchtern Erika und Renate gekommen war. Sie haben früher im Petershof gelebt und dann das Tal verlassen, als die Talsperre gebaut worden ist.

Erika Potratz hat später ihr ganzes Berufsleben beim 'WTV' verbracht, seit mehr als 37 Jahren arbeitet sie mittlerweile dort. "Das war für den 'WTV' und mich ein spannender Sommer", sagte sie. "Als der Wasserspiegel beim Ablassen der Talsperre immer tiefer gesunken ist und nach und nach Grundmauern, die Derenbachbrücke und die Wahnbachstraße zum Vorschein kamen, war ich dann doch erstaunt, wie gut zum Teil alles noch erhalten war."

Viele der ehemaligen Bewohner hatten alte Fotos mitgebracht, die das Leben im Tal vor dem Bau dokumentieren. Einige dieser Fotos können sich Interessierte bald auf zusätzlichen Schautafeln im Infopavillon auf der Dammkrone der Talsperre ansehen, wenn die Dammstraße im Januar 2009 wieder freigegeben wird. "Dieses Treffen, aber auch die Anteilnahme der Bevölkerung in den vergangenen vier Monaten zeigt, wie verbunden sich die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn mit der Talsperre fühlen", sagte 'WTV'-Geschäftsführer Norbert Eckschlag. "Und bald, im Frühjahr, können die Verbraucher dann wieder Wahnbachtalsperren-Wasser genießen, wenn die Talsperre wieder aufgefüllt ist."
(Quelle und Foto :  Stadtwerke Bonn / Wahnbachtalsperrenverband)


Freitag, 31.10.2008

Sankt Augustin-Menden - Versuchter Einbruch in Tankstelle

(Gr)  Vergangene Nacht gegen 01.20 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter die Eingangstür der 'Oil'-Tankstelle an der Siegstraße aufzuhebeln. Hierbei lösten sie den Einbruchalarm aus und ergriffen unvermittelt ohne Beute die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten, sich bei dem Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Troisdorf - Polizei sucht Zeugen

Am 30.10.2008 gegen 17.30 Uhr trat eine männliche Person auf dem Pfarrer-Kenntemich-Platz an eine 80-jährige Frau heran und riss an ihrer Handtasche. Bei dem Angriff kam die Seniorin zu Fall und wurde an Arm und Schulter verletzt. Die Handtasche konnte sie jedoch festhalten. Die alte Dame musste ärztlich behandelt werden. Der Täter flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung.

Eine Beschreibung des Täters konnte die unter Schock stehende Geschädigte nicht abgeben. Das Kriminalkommissariat West in Troisdorf bittet darum, dass sich Zeugen dieses versuchten Raubes unter Telefon 02241 / 5413221 melden.

Hennef-Uckerath - PKW-Fahrer übersieht beim Einbiegen eine Motorradfahrerin

(mm)  Beim Einbiegen auf die Westerwaldstraße übersah am Donnerstag-Nachmittag gegen 17.26 Uhr ein 37-jähriger Autofahrer aus Hennef eine Motorradfahrerin. Diese befuhr die Westerwaldstraße in Richtung Hennef, als der PKW an der Einmündung nach Adscheid plötzlich vor ihr einbog. Ihr Krad bohrte sich regelrecht in die vordere linke Seite des PKW und verkeilte sich dort.

Die 47-jährige Kradfahrerin aus Hennef wurde über die Motorhaube geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht. Es entstand ein Sachschaden von 16.000 Euro.


Donnerstag, 30.10.2008

Troisdorf-Spich - Öffentlichkeitsfahndung mit Foto :  Wer kennt diesen Mann ?

(Gr)  Der auf dem untenstehenden Foto abgebildete Mann tankte von Juni bis September ohne zu bezahlen zweimal an einer Tankstelle in Troisdorf-Spich, einmal an einer Tankstelle an der BAB 59 und ein weiteres Mal in Köln-Porz-Westhoven. In allen Fällen benutzte der Gesuchte als Tatfahrzeug einen 'Ford Focus' neuerer Bauart von dunkler Farbe, vermutlich dunkelblau-metallic. In drei Fällen war das Fahrzeug vorne mit gestohlenen Kölner Kennzeichenschildern versehen. Der letzte bekannt gewordene Tankbetrug ereignete sich am 07.09.2008 an der Hauptstraße in Troisdorf-Spich.

Der Tatverdächtige ist im Begriff, an der Tankstelle in seinen dunklen Ford einzusteigenDer abgebildete Mann ist zwischen 18 und 26 Jahre alt, hat eine Größe zwischen 170 und 180 cm, ist sehr schlank, hat kurze blonde Haare mit deutlichen "Geheimratsecken". Er trägt ein quer gestreiftes Kapuzenshirt, sowie eine so genannte "Baggy"- oder "Cargohose" und beige oder weiße Sportschuhe.

Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. Das nebenstehende Foto zeigen den unbekannten Tatverdächtigen beim Tanken. Sie werden nun nach richterlichem Beschluß veröffentlicht. Das Regionalkommissariat West bittet um Hinweise zur Identität des abgebildeten Tatverdächtigen unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.
(Foto :  Überwachungskamera einer der geschädigten Tankstellen)

Troisdorf - Aufmerksame Zeugen zeigten Zivilcourage

(Gr)  Zivilcourage zeigten zwei 46 und 19 Jahre alte Männer, als sie am 28.10.2008 gegen 15.45 Uhr in der Troisdorfer Innenstadt unterwegs waren. Ein 46-jähriger Troisdorfer ging zu Fuß die Kölner Straße in Richtung Kölner Platz entlang, als ein junger Mann mit einem Fahrrad in gleicher Richtung an ihm vorbei fuhr. Kurz darauf beobachtete der 46-jährige, wie der Radler während der Fahrt eine Herrenjacke vom Außenständer eines Textilgeschäfts entwendete und anschließend zügig seine Fahrt fortsetzte.

Der Zeuge rief sofort laut "Haltet den Dieb" und machte damit einen 19-jährigen Eitorfer auf den Radfahrer aufmerksam. Der Eitorfer stellte sich im Bereich des Kölner Platzes dem Dieb in den Weg und hielt ihn fest. Der 46-jährige eilte hinzu, half und informierte die Polizei. Die Beamten nahmen den 24-jährigen Troisdorer vorläufig fest und brachten ihn zur Polizeiwache Troisdorf. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls.


Mittwoch, 29.10.2008

Drei Feuerwehrleute in blauen, voluminösen Chemie-Schutzanzügen bereiten sich auf ihren Einsatz vor, rundum Feuerwehr-Fahrzeuge

Troisdorf - Gefahrgutzug schlägt leckt, Großeinsatz mit Strecken-Vollsperrung

(rsr-op)  Derzeit (Mittwochabend) läuft in Troisdorf ein Großeinsatz der Feuerwehr. Ein Zugführer hatte an einem Kesselwaggon eine Leckage festgestellt. Umgehend wurde Großalarm für die Feuerwehren ausgelöst. Zum Stand dieser Meldung ist unklar, um welche Chemikalie es sich handelt. Bekannt ist nur, dass es sich um eine leicht entzündliche Chemikalie handelt.

Die Bahnstrecke rund um den Bahnhof Troisdorf ist derzeit voll gesperrt. Ob und wie Bahnreisende umgeleitet werden ist ebenfalls noch nicht bekannt. Notfallmanager der Bahn und Chemiespezialisten sind vor Ort. Nach ersten Rückmeldungen wird der Einsatz noch länger andauern. Meßtrupps der Feuerwehr messen permanent, ob Chemie in die Luft gelangt ist.
(Quelle und Foto :  Presse-Medienservice, Oliver Post)

Hennef-Bröl - 'Jaguar' fuhr in den Gegenverkehr

(Bl)  Mittwoch, 29.10.2008,19.30 Uhr, Bröltalstraß (B 478), Höhe Müschmühle - Ein 78-jähriger aus Ruppichteroth befuhr die B 478 mit einem PKW 'Jaguar X 300' von Hennef kommend in Richtung Waldbröl. Ein 50-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Möchengladbach und ein 45-jähriger aus Hennef mit einem PKW 'DaimlerChrysler' kamen in dieser Reihenfolge als Fahrzeuge des Gegenverkehrs entgegen.

Aus bisher unbekannten Gründen kam der 78-jährige nach Passieren der Einmündungung mit der L 352 in der folgenden Rechtskurve nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Die dort Fahrenden versuchten noch nach rechts auszuweichen, es kam jedoch zur Kollision des 'Jaguar' mit der vorderen linken Fahrzeug-Ecke des 50-jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand hierbei Totalschaden, der nachfolgende PKW wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Der 78-jährige wurde schwer, der 50-jährige leicht verletzt. Beide wurden nach einer Erstversorgung am Unfallort in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert, ihre Fahrzeuge abgeschleppt. Die Unfallstelle wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durch die Freiwillige Feuerwehr Hennef gereinigt.
(Fotos :  Presse-Medienservice, Oliver Post)

Der entgegenkommende weiße PKW mit Kastenaufbau wurde seitlich aufgerissenDer dunkle 'Jaguar' kam an einer Böschung zum Stehen, im Hintergrund ein Rettungswagen und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr

Siegburg-Zange - 70-jähriger Fußgänger läuft gegen PKW und wird dabei schwer verletzt

(mm)  Am Dienstagabend fuhr eine 59-jährige Troisdorferin auf der Bonner Straße von Siegburg nach Sankt Augustin. Als sie sich um 18.40 Uhr mit ihrem PKW auf der Siegbrücke befand, lief ihr plötzlich ein älterer Herr aus Siegburg in die Fahrertür. Dieser hatte versucht, die Bonner Straße von links nach rechts zu queren und hatte dabei den herannahenden PKW übersehen.

Er wurde durch den Aufprall zu Boden geschleudert und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Bonner Straße zeitweise komplett gesperrt. Später wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Rhein-Sieg-Kreis - Lokaltermin auf dem geplanten Natursteig, Bezirksregierung machte sich ein Bild

(kl)  Vom ICE-Bahnhof in Siegburg zum Kloster Seligental, Wanderung entlang der Staumauer der Wahnbachtalsperre, Besichtigung von Hennef-Stein, der Stadt Blankenberg und der Kirche in Eitorf-Merten, Mittagessen in Windeck-Dattenfeld, Rundfahrt zum Heimatmuseum in Altwindeck mit Besichtigung der Burg Windeck und dem Naturschutzgebiet Siegschleife in Dreisel, dann erneut Wanderung über den Heilbrunnenweg zum Informationszentrum in Windeck-Herchen und Rückfahrt nach Siegburg - die Vertreter der Bezirksregierung hatten sich ein strammes Programm vorgenommen. Das Referat Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises hatte sie gestern zu einem Lokaltermin, gemeinsam mit Vertretern der Städte Siegburg und Hennef, der Gemeinden Eitorf und Windeck sowie der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis, in die "Naturerlebnisregion Sieg" geladen.

Ein Gruppe von Teilnehmern der Wanderung überquert eine Holzbrücke im Herbstwald"Wir möchten den Vertretern der Bezirksregierung gerne das Projekt 'Naturerlebnisregion Sieg' mit dem geplanten Natursteig und einigen weiteren Projektbausteinen hier vor Ort im Raum vorstellen, damit sie sich ein eigenes Bild machen können", sagte Brigitte Kohlhaas von der Wirtschaftsförderung des Kreises, "schließlich müssen sie als Bewilligungsbehörde hinter dem Projekt stehen und es gegenüber dem Land Nordrhein-Westfalen und der EU vertreten".

Das Projekt soll im Rahmen des NRW-EU-Förderprogramms 'Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007-2013' (EFRE) rund 1,78 Millionen Euro erhalten. Geplant ist ein 140 Kilometer langer Qualitäts-Wanderweg, der so genannte 'Natursteig Sieg', mit einer Vielzahl von bis zu 3 Kilometer langen, themenbezogenen Erlebnispfaden sowie einer Reihe von etwa 10 Kilometer langen Rundwanderwegen für Halbtages- oder Tageswanderungen.

Träger des Projektes sind die Städte Siegburg und Hennef, die Gemeinden Eitorf und Windeck sowie der Rhein-Sieg-Kreis, in enger Zusammenarbeit mit der Biologischen Station im Rhein-Sieg-Kreis e.V. Die Gesamtkosten des Projektes betragen laut Projektskizze 2,228 Millionen Euro, der Förderanteil liegt bei 80 Prozent. Bis zum Jahr 2010 soll die begleitende Infrastruktur (Wege- und Informationskonzept) ausgebaut sowie eine Vermarktungs- und Vertriebsstrategie entwickelt und umgesetzt werden.

"Ziel des geplanten Natursteigs, der als Schlüsselprojekt des ILEK-Prozesses aus der Region heraus entstanden ist, ist es zur Stärkung der Wald-, Natur- und Erlebnisregion Sieg beizutragen", sagte Wirtschaftsförderer Dr. Hermann Tengler, "durch die Verbesserung des touristischen Angebotes, der Steigerung des Potentials bei den Tages- als auch bei den Mehrtagestouristen, werden Arbeitsplätze geschaffen und somit die Region insgesamt wirtschaftlich gestärkt. Von großer Bedeutung ist bei diesem Projekt die enge Kooperation von Kommunen, Tourismus, Land- und Forstwirtschaft sowie dem Naturschutz."
(Quelle und Foto :  Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises, Pressestelle)


Dienstag, 28.10.2008

Sankt Augustin - Tatklärung nach Öffentlichkeitsfahndung vom 27.10.2008

(Gr)  Mehrere Hinweise aus der Bevölkerung führten zur Klärung der gestern veröffentlichten Fahndung nach einer tatverdächtigen Frau. Die Gesuchte hob mit einer entwendeten EC-Karte an einem Geldautomaten mehrere hundert Euro ab. Am heutigen Morgen wurde die Frau bereits vernommen und legte nach anfänglichem Leugnen ein Geständnis ab.

Ruppichteroth - Alkoholisierter Rollerfahrer gerät zwei Mal in Polizeikontrollen

Am Montag, den 27.10.08 um 22.05 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter, außerhalb seines Dienstes, einen Rollerfahrer, der auf der Bröltalstraße in Ruppichterroth stürzte. Als er diesem pflichtbewußt beim Aufstehen helfen wollte, bemerkte er bei dem 48-jährigen Ruppichterrother eine nicht unerhebliche Alkoholfahne. Eine herbeigerufene Streifenwagenbesatzung brachte den Rollerfahrer zwecks Blutentnahme zur Polizeiwache nach Eitorf, nachdem dieser bei einem Alkoholtest einen Wert von 1,22 Promille erzielt hatte.

Da der Mofafahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, die er zum Führen seines Fahrzeugs auch nicht braucht, konnte ihm auch kein Führerschein abgenommen werden. Nach Belehrung, nicht mehr fahren zu dürfen, wurde dem 48-jährigen ein Taxi bestellt, welches ihn nach Hause bringen sollte. Auf dieser Fahrt übermannte den Ruppichterother offensichtlich die Sorge um seinen Roller und er ließ sich kurzerhand zum Abstellort des Rollers fahren und entschloss sich, von dort mit dem Mofa nach Hause zu fahren.

Auf dem Nachhauseweg begegnete ihm jedoch eine andere Streifenwagenbesatzung, der sein unsicherer Fahrstil auffiel. Bei einer erneuten Kontrolle kam auch die andere Streifenwagenbesatzung zu keinem anderen Ergebnis und so wurde dem Rollerfahrer erneut eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er jedoch in die Obhut seiner Lebensgefährtin übergeben, die zusicherte, weitere Dummheiten zu verhindern.

Niederkassel-Rheidt - Rollerfahrer mißachtete die Vorfahrt eines PKW, Sozius schwer verletzt

(Gr)  Am 27.10.2008 gegen 21.15 Uhr befuhr ein 16-jähriger Niederkasseler mit seinem Kleinkraftrad und einem Sozius die Josefstraße in Fahrtrichtung Finkenstraße. An der Kreuzung zur Straße 'Am Abtsberg' übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten PKW eines 28-jährigen Niederkasselers und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei kamen der 16-jährige und sein Sozius, ein 18-jähriger Niederkasseler, zu Fall.

Während der 16-jährige nur leicht verletzt wurde und sich im Anschluss an die Unfallaufnahme selbstständig ins Krankenhaus begeben konnte, wurde sein Sozius schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 4.000 Euro. Da die Beamten Anhaltspunkte für eine technische Manipulation zur Leistungssteigerung am Kleinkraftrad des 16-jährigen fanden, stellten sie den Roller sicher. Er wird nun durch einen Sachverständigen begutachtet.

Hennef - Schulwegunfall

(Gr)  Am 27.10.2008 gegen 13.45 Uhr befuhr eine 63-jährige Frau aus Hennef mit ihrem PKW die Frankfurter Straße aus Richtung Wingenshof kommend in Fahrtrichtung Hennef-Stadtmitte. Erst im letzten Moment nahm die 63-jährige einen 11-jährigen Jungen wahr, der gerade auf seinem Fahrrad die Fahrbahn der Frankfurter Straße von links kommend überqueren wollte. Trotz Vollbremsung konnte die Henneferin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und der PKW erfasste das Zweirad.

Der Gymnasiast kam hierbei zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Es besteht allerdings keine Lebensgefahr für den Hennefer, den wahrscheinlich sein Fahrradhelm vor schlimmeren Verletzungen schützte. Er wurde nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1.500 Euro.

Siegburg - Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und illegaler Geldabhebung

(Gr)  Am 13.05.2008 wurde einer 31-jährigen Frau aus Buchholz in der Siegburger Innenstadt das Portemonnaie entwendet. Am gleichen Tag wurde an der Hautstelle der 'Kreisparkasse Köln' in der 'Neue Poststraße' ein namhafter Betrag illegal mit der EC-Karte der Bestohlenen verfügt. Das Kriminalkommissariat 21 der Kriminalpolizei in Siegburg bittet um Hinweise und fragt : Wer kennt die abgebildete Person ?  Wer kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben ?  Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.  (Fotos :  Überwachungskamera des Geldautomaten)

Portraitfoto der mit Brille und Kappe teilmaskierten Tatverdächtigen aus einer ÜberwachungskameraPortraitfoto der mit Brille und Kappe teilmaskierten Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera


Montag, 27.10.2008

Troisdorf-Spich - Rollerfahrer schwer verletzt

(Gr)  Am 26.10.2008 gegen 23.00 Uhr fuhr ein 32-jähriger Mann aus Sankt Augustin mit seinem Motorroller die Hauptstraße (B 8) aus Richtung Köln kommend in Fahrtrichtung Troisdorf. Als er sich einer Bushaltestelle näherte wurde er auf den PKW eines 20-jährigen Troisdorfers aufmerksam, der gerade mit durchdrehenden Reifen anfuhr. Ein Zeuge gab an, dass der PKW kurz zuvor die B 8 in Richtung Köln befuhr und in Höhe der Bushaltestelle mit blockierenden Reifen wendete. An dieser Haltestelle ließ er eine Person aussteigen und beabsichtigte anschließend seine Fahrt wieder auf der B 8 in Richtung Troisdorf fortzusetzen.

Um einen Unfall mit dem anfahrenden PKW zu vemeiden betätigte der Rollerfahrer schlagartig beide Bremsen, verlor dabei allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links zu Fall. Der Roller rutschte anschließend gegen den PKW. Durch den Sturz zog sich der Sankt Augustiner schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1.000 Euro.

Ruppichteroth-Winterscheid - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung

(Th)  Am Sonntag, 26.10.2008, informierte gegen 09.00 Uhr ein Bürger die Polizei darüber, dass im Bereich der Hauptstraße am Ortseingang Winterscheid die Beschilderung der dortigen Fahrbahnverengung beschädigt sei. Die überprüfenden Beamten der Polizeiwache Eitorf stellten fest, dass eine einbetonierte Warnbake herausgerissen worden war und auch ein Baum beschädigt wurde. Auf der Fahrbahn waren entsprechende Spuren feststellbar, die darauf hindeuteten, dass es hier zu einem Unfall gekommen sein musste.

Offensichtlich kam das Fahrzeug aus Richtung L 86 und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte dann in die Fahrbahnverengung. Kratzspuren, die offensichtlich von einer Felge stammten, führten von der Unfallstelle zu einem Zufahrtsweg des Sportlerheimes. Dort wurde der stark unfallbeschädigte PKW eines 34-jährigen Ruppichterothers aufgefunden. Spuren im Fahrzeuginneren wiesen darauf hin, dass der Fahrer sich verletzt haben könnte.

Der Halter des Fahrzeuges, der zu Hause angetroffen wurde, war stark alkoholisiert. Ein Alcotest ergab einen Wert von 1,02 Promille. An seinem Kopf wurde eine frische Prellung festgestellt. Der Halter verneinte seine Beteiligung und behauptete, dass ihm sein Wagen gestohlen wurde. Aufgrund der Verdachtsmomente gegen den Halter und des zeitlichen Verzuges wurden zur Beweissicherung mehrere Blutproben entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnten Zeugen festgestellt werden, die bestätigen konnten, dass der Halter als Fahrer unterwegs war. Er hatte nämlich noch in der Nacht (gegen 04.00 Uhr) versucht, Hilfe zu bekommen, um den Wagen von der Unfallstelle zu beseitigen. Mit fremder Hilfe durch einen weiteren Zeugen konnte er seinen PKW dann zum Sportlerheim schleppen. Der PKW wurde zur Sicherung weiterer beweiserheblicher Spuren sichergestellt. Ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung wurde eingeleitet.

Ruppichteroth-Winterscheidermühle - Einbruch in Gasthof

(Gr)  Am 25.10.2008 gegen 10.00 Uhr gelangten unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Gasthofs an der Winterscheidermühle. Hierzu hebelten sie an der Gebäuderückseite eine Tür auf und entwendeten vier Computer, einen Getränkekühlschrank, einen Gaskugelgrill, drei Flachbildschirme, einen CD-Player, einen Drucker, einen Aktenvernichter und circa 10 Flaschen Spirituosen. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 in Verbindung zu setzen.

Sankt Augustin - Öffentlichkeitsfahndung :  Wer kennt diese Frau ?

Portraitfoto der gesuchten Frau(Gr)  Nach dem Bezahlen ließ am 19.07.2008 ein 62-jähriger Mann aus Siegburg in einem Sankt Augustiner Supermarkt unbeabsichtigt seine Geldbörse im Kassenbereich liegen. Kurze Zeit später hob die auf dem nebenstehenden Foto abgebildete Frau mit einer EC-Karte aus dem Portemonnaie mehrere hundert Euro an einem Geldautomaten ab. Hierbei wurde sie fotografiert. Mit richterlichem Beschluss werden die Fotos der Überwachungskamera zu Fahndungszwecken veröffentlicht.

Das Regionalkommissariat West fragt :  Wer kennt die abgebildete Person ?  Wer kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben ?  Hinweise unter Telefon 02241 / 5413321.  (Foto :  Überwachungskamera des Geldautomaten)


Sonntag, 26.10.2008

Troisdorf - Vermißter Jugendlicher nach Verdacht des Einbruchdiebstahls in eine Glaserei festgenommen

(Th)  Heute vormittag um 11.10 Uhr nahmen Beamte der Polizeiwache Troisdorf einen 15-jährigen Troisdorfer fest. Der Jugendliche war kurz zuvor als vermißt gemeldet worden. Ermittlungen in seinem Umfeld ergaben dann konkrete Hinweise, dass er als möglicher Täter eines Einbruchs in eine Glaserei in Spich in Frage kommen könnte, der am heutigen Morgen angezeigt wurde. In der Vergangenheit wurde hier bereits mehrfach eingebrochen.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Jugendliche im Bereich des Bahnhofes in Troisdorf angetroffen werden. Aufgrund des konkreten Verdachtes wurde er vorläufig festgenommen. Im Zuge weiterer Ermittlungen und Vernehmung durch Kriminalbeamte gab der Jugendliche die Tat zu. Ebenso gestand er weitere Einbrüche in das gleiche Objekt. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sankt Augustin-Menden - Radfahrer total betrunken unterwegs

(Th)  Am Samstag, 25.10.08, 14.50 Uhr verständigte eine besorgte Bürgerin die Polizei und gab den Hinweis auf einen Radfahrer, der im Bereich Sankt Augustin-Menden, von Galen-Straße, unterwegs war. Der Radfahrer fiel immer wieder mit seinem Fahrrad hin. Der 42-jährige Sankt Augustiner konnte durch eine Funkstreife angetroffen werden.

Die Ursache für das unsichere Fahrverhalten war schnell zu erkennen - übermäßiger Alkoholgenuß. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 3,12 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und, bis er wieder nüchtern war, sein Fahrrad vorübergehend zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Troisdorf - Betrunkener Autofahrer verursacht schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

(Th)  Am Samstag, 25.10.2008, 05.50 Uhr befuhr ein 19-jähriger Troisdorfer mit seinem Kleinwagen den Theodor-Heuss-Ring in Troisdorf. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte anschließend gegen einen in einer Parkbucht abgestellten PKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser PKW noch auf zwei weitere parkende PKW aufgeschoben.

Während der Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Verursachers fest, ein Alcotest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Dem Troisdorfer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 23.000 Euro.


Samstag, 25.10.2008

Troisdorf-Kriegsdorf - Gartenhäuschen in Brand gesetzt

In der Nacht auf Samstag gegen 01.45 Uhr wurden die Gartenhäuschen auf drei Grundstücken an der Brucknerstraße von einem Unbekannten in Brand gesetzt. Zwei der Häuschen wurden dabei völlig zerstört.


Freitag, 24.10.2008

Much-Reichenstein - PKW-Fahrerin innerhalb der Ortsdurchfahrt mit 101 km/h gemessen

(Gr)  Am Vormittag des 24.10.2008 führten Beamte der Polizeiwache Eitorf unter anderem an der Wahnbachtalstraße (L 189), in der Ortsdurchfahrt Much-Reichenstein, Geschwindigkeitskontrollen durch. An dem kontrollierten Streckenabschnitt, der von Schulkindern als Schulweg zu den Mucher Schulen genutzt wird, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h.

Neben 13 festgestellten Geschwindigkeitsverstößen fiel den Beamten besonders eine 42-jährige Frau auf. Die Mucherin war mit ihrem 'Ford Mondeo' mit einer Geschwindigkeit von 101 km/h gemessen worden. Die 42-jährige muss jetzt mit einer empfindlichen Geldstrafe, vier Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Hennef - Versuchter Einbruch ins 'Tralli-Walli Kinderland'

(Gr)  Bislang unbekannte Täter hebelten vergangene Nacht gegen 02.15 Uhr ein Bürofenster des 'Tralli-Walli Kinderlands' an der Wehrstraße auf. Hierbei lösten sie den optischen und akustischen Alarm aus und ergriffen ohne Beute die Flucht. Eine Fahndung der Polizei nach den flüchtigen Einbrechern verlief bislang ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten sich beim Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413521 zu melden.

Windeck - 57-jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(Gr)  Am 23.10.2008 gegen 21.00 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann aus Windeck mit seinem PKW die Kreisstraße 7 aus Leuscheid kommend in Fahrtrichtung Kreisverkehr 'Präsidentenbrücke'. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Windecker aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den angrenzenden Grünstreifen. Im weiteren Verlauf rutschte der PKW etwa 50 Meter über eine aufsteigende Leitplanke, bevor das Fahrzeug nach rechts hinter die Leitplanke kippte und frontal gegen einen Baum prallte.

Der 57-jährige wurde hierbei schwer verletzt und musste nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme war die K 7 bis 22.50 Uhr voll gesperrt. Der PKW, ein 'VW Golf', musste mit einem Kran geborgen werden. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.


Donnerstag, 23.10.2008

Siegburg - Angetrunkener Radfahrer stürzte und beschädigte geparkten PKW

(Ri)  Am 22.10.2008 gegen 18.40 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein 44-jähriger Siegburger mit einem Fahrrad auf dem Gehweg der Bachstraße fuhr. Vor dem Haus Nummer 42 kam der Radler plötzlich ins Straucheln und stürzte gegen den rechten Kotflügel eines an der Straße geparkten Autos. Der 44-jährige rappelte sich hoch, hob sein Rad auf und setzte seinen Weg zu Fuß fort. Um den am PKW entstandenen Schaden kümmerte er sich nicht. Nach wenigen Metern kam er jedoch erneut zu Fall.

Die Zeugen verständigten daraufhin den Rettungsdienst und die Polizei. Während die leichten Verletzungen des Radfahrers, die er sich bei dem Unfall zugezogen hatte, im Rettungswagen behandelt wurden, stellten die Polizisten erheblichen Alkoholgenuss bei dem Siegburger fest. Der Atemalkoholtest ergab circa 2,7 Promille. Nach der Behandlung musste er die Beamten zur Wache begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und versuchter Verkehrsunfallflucht ein. Der verursachte Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.


Mittwoch, 22.10.2008

Lohmar - Randalierer im Treppenhaus

(Ri)  In der vergangenen Nacht wurde die Polizei von Anwohnern zu einem Mehrfamilienhaus an der Parkstraße gerufen. Dort sollte ein Betrunkener im Treppenhaus randalieren und bereits Sachschäden verursacht haben. Im betreffenden Treppenhaus fanden die eingesetzten Beamten einen offensichtlich erheblich angetrunkenen 46-jährigen Lohmarer vor, der nach Zeugenangaben laut grölend die Abdeckung eines Sicherungskastens abgerissen und auf insgesamt neun Stromzählergeräte eingeschlagen und eingetreten hatte, die dabei allesamt beschädigt bzw. zerstört wurden. Schnittverletzungen an den Händen des 46-jährigen zeugten von den Gewaltanwendungen.

Die Beamten entschlossen sich, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, um weitere Straftaten zu verhindern. Dabei leistete der Lohmarer erheblichen Widerstand und wurde darart aggressiv, dass er in Handschellen zur Wache gebracht werden musste. Währenddessen beschimpfte und bedrohte der Mann die Polizisten fortwährend. Einen Atemalkoholtest verweigerte der Beschuldigte.

Der hinzugezogene Arzt entnahm ihm zwei Blutproben, denn neben dem offenkundigen Alkoholkonsum ergab sich der Verdacht auf gleichzeitigen Tabletten- oder Drogenmissbrauch. Der 46-jährige musste die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Siegburg - Gaststätteneinbruch

(Ri)  Am 21.10.2008 gegen 10.00 Uhr wurde die Polizei von einem Anwohner zu einer Eckkneipe Luisenstraße / Roonstraße gerufen, weil die Signalleuchte der Alarmanlage in Betrieb war. Die Beamten stellten fest, dass die Eingangstür aufgehebelt worden war. Unbekannte Täter hatten einen Spielautomaten im Schankraum aufgebrochen und die Geldbehälter geleert. Nach Angaben des Betreibers der Gaststätte muss der Einbruch in der Nacht zum 21.10.2008 nach Mitternacht stattgefunden haben. Das Kriminalkommissariat 31 bittet um Hinweise unter Telefon 02241 / 5413121.


Dienstag, 21.10.2008

Sankt Augustin - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

(Gr)  Heute vormittag gegen 11.25 Uhr befuhr ein 72-jähriger Mann aus Hennef mit seinem PKW die Hauptstraße (L 121) aus Richtung Sankt Augustin kommend in Fahrtrichtung Kreisverkehr Buisdorf. Vor einem Fußgängerüberweg musste er aufgrund eines Rückstaus verkehrsbedingt anhalten. Als der Verkehr sich wieder in Bewegung setzte und der 72-jährige mit seinem PKW anfuhr, übersah er eine von rechts kommende Radfahrerin.

Die 61-jährige Frau aus Siegburg beabsichtigte auf dem Rad den Fußgängerüberweg zu überqueren und es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto des Hennefers. Hierbei fiel die 61-jährige zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, welches sie nach ambulanter Behandlung zwischenzeitlich wieder verlassen konnte. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.

Sankt Augustin - Zur Nachtzeit wurde eine Frau auf einem Bürgersteig in hilfloser Lage aufgefunden

(Gr)  Vergangene Nacht gegen 03.00 Uhr wurde in Sankt Augustin auf dem Bürgersteig des Pappelwegs eine Frau in hilfloser Lage aufgefunden. Die Zeugen riefen die Polizei. Die Polizei konnte aufgrund der Auffindesituation eine Straftat zunächst nicht ausschließen. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates 11 unter Einbeziehung der Staatsanwaltschaft Bonn gehen in alle Richtungen. Der Sachverhalt ist zurzeit noch unklar.

Lohmar-Stumpf - Neuwertiger Bagger von Baustelle in Lohmar-Durbusch entwendet

Abbildung des weißen radgetriebenen Baggers(Gr)  Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit zwischen dem 17.10.2008, 16.45 Uhr, und dem 20.10.2008, 07.00 Uhr, von einer Baustelle im Einmündungsbereich der Schlehecker Straße (L 84) und Birken (K 49) einen weißen Radbagger der Marke 'TEREX', Typ 'TW85'. Auf dem Fahrzeug befindet sich beidseitig der Schriftzug "Alpha Mietpark GmbH". Der mobile 8-Tonnen Bagger ist neuwertig und hat einen Wert von 95.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.
(Foto : 'alpha mietpark GmbH')


Montag, 20.10.2008

Troisdorf-Spich - Vermisstes 15-jähriges Mädchen ist in Osnabrück

(Gr)  Die Vermisste Troisdorferin hatte sich am Sonntag, 19.10.2008, gegen 21.30 Uhr über ihre Oma aus Osnabrück bei der Polizei gemeldet. Beamte der Osnabrücker Polizei konnten das Mädchen noch in der Nacht bei ihrer Oma antreffen und befragen. Eine Straftat im Zusammenhang mit dem Verschwinden des Mädchens kann ausgeschlossen werden.

Hennef / Königswinter-Ittenbach - Festnahme nach Verfolgungsfahrt

(Gr)  Am 19.10.2008 gegen 19.20 Uhr entdeckte ein 31-jähriger Mann aus Hasselbach auf der B 8 zufällig seinen gestohlenen 'VW Golf' und informierte die Polizei. Das Fahrzeug, das gerade vor ihm von Uckerath in Fahrtrichtung Hennef fuhr, war in der Nacht vom 17.10.2008 auf den 18.10.2008 entwendet worden.

Als der 'VW Golf' in Hennef gerade auf die BAB 560 auffuhr, traf eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung auf das gesuchte Fahrzeug. Der Fahrer des 'VW' missachtete die Anhaltezeichen der Streifenwagenbesatzung und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit über die A 3 bis zur Anschlussstelle Siebengebirge fort. Dort verließ er, mittlerweile von mehreren Streifenwagen verfolgt, die Autobahn und beabsichtigte weiter in Richtung Margaretenhöhe zu flüchten. Den eingesetzten Beamten gelang es schließlich, den 'VW Golf' gefahrlos zu stoppen und die fünf Insassen festzunehmen.

Bei den Personen handelt es sich um einen 18-jährigen Eitorfer, drei 16, 19 und 22 Jahre alte Sankt Augustiner und eine 18-jährigen Overatherin. Der 18-jährige Eitorfer sowie der 19-jährige Sankt Augustiner stehen im dringenden Tatverdacht, am 19.10.2008 gegen 09.30 Uhr an einem Wohnungseinbruch in Eitorf beteiligt gewesen zu sein. Desweiteren wird gegen die beiden wegen PKW-Diebstahl, Diebstahl eines Wohnwagens und zwei Tankbetrügereien ermittelt. Der Eitorfer, der als Fahrer mit dem gestohlenen 'VW Golf' vor der Polizei flüchtete, ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Duo ist der Polizei wegen ähnlicher Delikte einschlägig bekannt und wird derzeit dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Troisdorf-Spich - Festnahme nach Diebstahl von 20 Reifen und PKW-Aufbruch

(Gr)  Im Rahmen der Streife bemerkte am 18.10.2008 gegen 22.50 Uhr ein Diensthundeführer der Polizei auf dem 'ATU'-Geländean der Urbacher Straße einen verdächtigen roten Lieferwagen. Hinter dem Fahrzeug versuchte sich offensichtlich eine Person zu verbergen. Als der Beamte, der sich mit seinem Fahrzeug auf der Brüsseler Straße befand, zum Gelände des Autozubehörhandels fahren wollte, stieg der Verdächtige zügig über die Beifahrerseite in den Lieferwagen und fuhr über die Hauptstraße auf die BAB 59 in Richtung Köln. Der Hundeführer folgte dem Lieferwagen und zog zur Kontrolle eine Streifenwagenbesatzung hinzu.

Der Verdächtige konnte schließlich in Köln-Poll von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hierbei fanden die Beamten auf der Ladefläche unter anderem 20 Reifen und diverse Aufbruchswerkzeuge. Spätere Ermittlungen ergaben, dass die aufgefunden Reifen vom 'ATU'-Gelände entwendet und ein dort geparkter PKW aufgebrochen wurde. Was aus dem PKW fehlt, ist bislang unklar. Der Tatverdächtige, ein 47-jähriger Mann aus Köln, wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Troisdorf gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Troisdorf-Müllekoven - Zeugen nach Brand in Scheune gesucht

(Gr)  Am 16.10.2008 gegen 00.20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einen Scheunenbrand an der Dorfstraße 69 in Troisdorf-Müllekoven gerufen. Den 38 Feuerwehrleuten der Troisdorfer Feuerwehr gelang es bis 01.12 Uhr, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude zu verhindern und den Brand schließlich zügig zu löschen (siehe dazu auch Meldung vom 16. Oktober).

Ermittlungen des Kriminalkommissariates 11 ergaben, dass ein in der Scheune stehendes Motorrad offensichtlich mit Brandbeschleuniger angezündet worden war. Durch das Feuer brannte das Motorrad völlig aus, an dem Gebäude entstand geringer Sachschaden. Ein Anwohner, der sich später bei der Polizei meldete, hatte kurz zuvor zwei Jugendliche aus dem Bereich der Scheune in Richtung Müllekovener Sportplatz weglaufen sehen. Die Polizei sucht weitere Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.


Sonntag, 19.10.2008

Troisdorf-Spich - Betrunkener Autofahrer fiel durch seine Fahrweise auf

(Th)  Vergangene Nacht befuhr ein 26-jähriger Troisdorfer mit seinem PKW gegen 01.00 Uhr die Lülsdorfer Straße in Spich. Aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit zog er die Aufmerksamkeit einer Funkstreife auf sich. Bei der anschliessenden Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Der Fahrer musste seinen Wagen vor Ort stehen lassen und wurde mit zur Blutprobenentnahme genommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.


Samstag, 18.10.2008

Siegburg - Flüchtender Straftäter wurde festgenommen

(Th)  Am 18.10.2008, 03.48 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei an einer Großdiscothek gerufen. Bei Eintreffen der Polizei war zunächst nur der 26-jährige Geschädigte aus Lohmar vor Ort. Er gab an, dass er mehrfach von einem Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Der Geschädigte konnte den Täter jedoch identifizieren, da sich dieser in der Nähe aufhielt. Als dieser die Polizeibeamten sah, flüchtete er.

Im Zuge einer Fahndung konnte der Täter angetroffen werden. Er flüchtete erneut und erkletterte einen zwei Meter hohen Metallzaun. Auf der anderen Seite stürzte er ab, verletzte sich leicht und setzte die Flucht fort. Die Beamten konnten ihn nach kurzer Verfolgung im Bereich des Parkplatzes eines Einkaufszentrums festnehmen. Es handelte sich um einen 19-jährigen Sankt Augustiner, der alkoholisiert war.

Während der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass der Täter noch weitere Straftaten begangen hatte. Eine junge Dame erstattete ebenfalls Anzeige wegen Körperverletzung. Der Täter wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er eine Scheckkarte in seinem Besitz hatte, die aus einem Raubdelikt stammte. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei übernommen und dauern an.

Ruppichteroth - Betrunkener Autofahrer fiel durch seine Fahrweise auf

(Th)  Am 17.10.2008, 23.45 Uhr, fiel einer Funkstreife aus Eitorf ein PKW auf, der die Kreisstraße 55 in Ruppichteroth befuhr. Der 59-jährige Mucher hatte Schwierigkeiten innerhalb seiner Fahrspur zu fahren und geriet mehrfach auf die Gegenfahrbahn. Bei der nachfolgenden Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,64 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Blutprobe wurde entnommen.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk