Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Regionale Nachrichten > Archiv 2008

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Regionale Nachrichten - Archiv 2008

Sonntag, 30.11.2008

Sankt Augustin-Mülldorf - Polizei sucht Straßenräuber

(HM)  Heute morgen gegen 06.30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter ein junges Pärchen an der S-Bahn-Haltestelle in Mülldorf zu berauben. Nachdem der Tatverdächtige in der Straßenbahnlinie 66 eine Mitfahrerin nach Drogen angebettelt hatte, versuchte er auf dem Bahnsteig der Haltestelle Mülldorf einer 19-jährigen Frau aus Sankt Augustin die Handtasche zu entreißen. Hierbei kam es zu einem Handgemenge mit dem 22-jährigen Begleiter der jungen Frau, wobei der Täter eine Bisswunde an der Hand davontrug und ohne Beute flüchten musste. Der Begleiter mußte aufgrund einer stark blutenden Kopfwunde in ein Krankenhaus verbracht werden.

In der Folge wurde der Polizei an der Bushaltestelle Eibenweg der Diebstahl eines Handys gemeldet. Eine männliche Person, dessen Beschreibung exakt mit der Täterbeschreibung des Raubversuches übereinstimmte, hatte ein Taxi angehalten, die Tür des Taxis aufgerissen und das Handy des Fahrers entwendet.

Der Täter war circa 20 Jahre alt, 175 cm groß, hatte ein südländisches Erscheinungsbild und war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer dunkelblauen Jeans. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat West in Sankt Augustin entgegen, Telefon 02241 / 9860.

Sankt Augustin-Hangelar - Verletztes Reh hielt Feuerwehr und Polizei auf Trab

(HM)  Am 29.11.2008, gegen 09.40 Uhr, verirrte sich ein junges Reh in den Gartenanlagen der Mölderstraße. Nach erfolglosen Umstellungs- und Fangversuchen durch Polizei und Feuerwehr konnte ein Tierarzt mit einem Betäubungsgewehr das Tier ruhigstellen und untersuchen. Der Tierarzt stellte Verletzungen fest, die ein Einschläfern des Rehes erforderlich machten.


Samstag, 29.11.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 28.11.2008

Troisdorf-Oberlar - Einbruch in Firmengebäude

(Gr)  Bislang unbekannte Täter schlugen vergangene nacht gegen 00.15 Uhr die Glasscheibe der Eingangstür eines Firmengebäudes an der Bonner Straße ein. Durch die entstandene Öffnung gelang ihnen der Einstieg in den Bürotrakt des Mineralölunternehmens. Hierbei lösten sie den Einbruchalarm aus. Bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten, nahmen die Täter noch eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro an sich. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Eitorf-Probach - Wohnungsbrand in Eitorf, 60-jähriger starb an den Folgen einer Rauchvergiftung

(Gr)  Gestern berichteten wir über einen Wohnungsbrand mit Todesfolge in Eitorf. Erste Ermittlungen des Kriminalkommissariates 11 ergaben, dass eine brennende Zigarette ursächlich für die Brandentwicklung in der Wohnung des 60-jährigen war. Offenbar war der Eitorfer mit seiner Zigarette in der Hand eingeschlafen. Als sie herunterfiel entwickelte sich in seinem Sessel ein Schwelbrand. Der 60-jährige starb, so das Ergebnis der Obduktion, an den Folgen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Die Ermittlungen dauern an.

Ganzkörperfoto des Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera im Eingangsbereich des SupermarktesTroisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Öffentlichkeitsfahndung : Wer kennt diesen Mann ?

(Gr)  Am 30.09.2008 bezahlte der abgebildete Mann in der Filiale einer Lebensmittelkette in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte seine Einkäufe mit Falschgeld.

Das Kriminalkommissariat 21 fragt :

Wer kennt die abgebildete Person ?
Wer kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben ?

Hinweise bitte unter Telefon 02241 / 5413221.

(Foto :  Überwachungskamera)


Donnerstag, 27.11.2008

Eitorf-Probach - 60-jähriger Bewohner erlitt bei Wohnungsbrand Rauchvergiftung und verstarb im Krankenhaus

(Gr)  Heute morgen gegen 07.50 Uhr wurde die Polizei über einen Brand in einem Dreiparteien-Wohnhaus an der Probacher Straße informiert. Bewohner hatten Rauch in der Wohnung eines 60-jährigen bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Eitorf wurde die betreffende Wohnung geöffnet und der 60-jährige schlafend angetroffen. Die Rettungskräfte brachten den Mann mit einer Rauchvergiftung aus dem Gebäude und löschten anschließend zügig den Brand.

Der 60-jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er gegen Mittag verstarb. Zur Klärung der Brandursache haben Beamte des Kriminalkommissariates 11 den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Todesursache wird in einer Obduktion festgestellt.

Niederkassel-Ranzel - Unbekannte zerstörten auf einem Friedhof zahlreiche Grablichter

(Gr)  In der Zeit zwischen 26.11.2008, 17.30 Uhr und 27.11.2008, 09.00 Uhr zerstörten bislang unbekannte Täter auf dem Friedhof in Niederkassel-Ranzel an nahezu allen Gräbern die Grablichter und Grabkerzen. Ersten Ermittlungen zur Folge muss es sich um mehrere Täter gehandelt haben. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Siegburg-Stallberg - Kind von PKW angefahren

(Gr)  Am 26.11.2008 gegen 20.20 Uhr befuhr eine 24-jährige Frau aus Siegburg mit ihrem PKW die Spielstraße 'Auf den Tongruben' in Fahrtrichtung Zeithstraße. In Höhe eines Gartenfachhandels übersah sie einen 8-jährigen Jungen, der von rechts nach links über die Fahrbahn rannte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Schüler verletzt wurde. Er wurde mit einem Rettungswagen in die Kinderklinik gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 500 Euro.


Mittwoch, 26.11.2008

Rhein-Sieg-Kreis - Aufgrund von Straßenglätte kam es zu zahlreichen Verkehrsunfällen, zum Teil mit schweren Personenschäden

(HM)  Am Montag, dem 24.11.2008, zwischen 06.00 Uhr und 24.00 Uhr, registrierte die Einsatzleitstelle der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises insgesamt 27 Verkehrsunfälle, die aufgrund von Straßenglätte passiert sind. Zwei Verkehrsunfälle hatten Schwerverletzte zur Folge. So ereignete sich in Hennef auf der Stoßdorfer Straße ein Auffahrunfall, bei dem sich eine 45-jährige PKW-Fahrerin aus Hennef schwere Knieverletzungen zuzog. Bei diesem Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren, entstand ein Gesamtschaden von circa 7.000 Euro.

In Siegburg befuhr ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Lohmar die B 56N aus Richtung Franzhäuschen kommend in Richtung Siegburg. Auf der Überführung zur L 16 (ehemals B 484) verlor er aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Gegenverkehr. Hier kollidiert er mit dem PKW eines 54-jährigen Muchers, wobei sein PKW sich überschlug und mit dem Dach auf der Leitplanke liegenblieb. Hierdurch wurde der PKW in zwei Teile gerissen. Der Fahrer wurde lediglich leicht verletzt. Der 54-jährige Mucher und dessen 55-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.


Dienstag, 25.11.2008

Rhein-Sieg-Kreis - Aufgrund von Straßenglätte kam es zu zahlreichen Verkehrsunfällen, zum Teil mit schweren Personenschäden

(HM)  Am Montag, dem 24.11.2008, zwischen 06.00 Uhr und 24.00 Uhr, registrierte die Einsatzleitstelle der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises insgesamt 27 Verkehrsunfälle, die aufgrund von Straßenglätte passiert sind. Zwei Verkehrsunfälle hatten Schwerverletzte zur Folge. So ereignete sich in Hennef auf der Stoßdorfer Straße ein Auffahrunfall, bei dem sich eine 45-jährige PKW-Fahrerin aus Hennef schwere Knieverletzungen zuzog. Bei diesem Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren, entstand ein Gesamtschaden von circa 7.000 Euro.

In Siegburg befuhr ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Lohmar die B 56N aus Richtung Franzhäuschen kommend in Richtung Siegburg. Auf der Überführung zur L 16 (ehemals B 484) verlor er aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Gegenverkehr. Hier kollidiert er mit dem PKW eines 54-jährigen Muchers, wobei sein PKW sich überschlug und mit dem Dach auf der Leitplanke liegenblieb. Hierdurch wurde der PKW in zwei Teile gerissen. Der Fahrer wurde lediglich leicht verletzt. Der 54-jährige Mucher und dessen 55-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.


Montag, 24.11.2008

Rhein-Sieg-Kreis - Wintereinbruch, die Polizei hatte 61 witterungsbedingte Einsätze

(Gr)  In der Zeit zwischen Freitag, 21.11.2008, 13.00 Uhr, und Montag, 24.11.2008, 05.30 Uhr, verzeichnete die Einsatzleitstelle der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg insgesamt 61 witterungsbedingte Einsätze. Die Einsatzschwerpunkte lagen in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Sonntag zum Montag. Häufig brachten umgestürzte Bäume, Schilder und Mülltonnen den Verkehr zum Erliegen und erforderten ein Eingreifen der Polizeibeamten. Insgesamt konnten 13 Verkehrsunfälle auf den Wintereinbruch zurückgeführt werden. Ausnahmslos blieb es hier bei Blechschäden, verletzt wurde niemand.

Troisdorf - Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss

(Gr)  Am 23.11.2008 gegen 11.15 Uhr befuhr eine 33-jährige Frau aus Troisdorf mit ihrem PKW den Willy-Brandt-Ring, aus Richtung Siegburg kommend, in Fahrtrichtung Sieglar. An der Kreuzung zur Mendener Straße konnte die junge Frau ihr Fahrzeug nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr auf das Heck eines verkehrsbedingt wartenden PKW auf. Obwohl augenscheinlich kein Schaden an beiden Fahrzeugen entstanden war, riefen die beiden 35 und 36 Jahre alten Insassen des wartenden PKW die Polizei hinzu.

Die Beamten stellten bei der Troisdorferin drogen- und alkoholtypische Ausfallersscheinungen fest und führten entsprechende Schnelltests durch. Diese bestätigten den Verdacht, ein Drogenschnelltest verlief hinsichtlich Kokain positiv und ein Alkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Der 33-jährigen wurden daraufhin zwei Blutproben entnommen, ihren Führerschein stellten die Beamten sicher.


Sonntag, 23.11.2008

- keine Meldungen -


Samstag, 22.11.2008

Eitorf - Kneipengast auf dem Heimweg beraubt

(HM)  Vergangene Nacht gegen 03.00 Uhr wurde ein 34-jähriger Windecker auf dem Heimweg in der Gartenstraße von hinten niedergeschlagen und der Geldbörse beraubt. Der Geschädigte musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Zum Sachverhalt konnte er keine weiteren Angaben machen. Das Regionalkommissariat Ost in Eitorf sucht Zeugen des Vorfalls. Insbesondere wird eine Person gesucht, die den Geschädigten am Tatort erstversorgt hatte (Telefon 02243 / 940).

Troisdorf - Festnahme nach Einbruch in Elektrogeschäft

(HM)  Vergangene Nacht gegen 02.15 Uhr warfen zwei Tatverdächtige einen Stein in die Schaufensterscheibe eines Elektrogeschäftes in der Troisdorfer Fußgängerzone. Durch das entstandene Loch in der Scheibe griffen sie in die Auslage und entwendeten mehrere Spielkonsolen. Anschließend flüchteten sie in Richtung eines Parkplatzes auf der Rückseite des Gebäudes.

Die durch einen aufmerksamen Zeugen alarmierte Polizei konnte einen der Tatverdächtigen, einen 20-jährigen Troisdorfer, in Tatortnähe stellen und festnehmen. Die Beute hatten die Tatverdächtigen zwischenzeitlich in ein Gebüsch geworfen. Der zweite Tatverdächtige konnte unerkannt entkommen. Er wird wie folgt beschrieben : männlich, circa 170 cm groß, bekleidet mit einer dunklen Jacke mit heller Kapuze oder Schal. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat West in Troisdorf entgegen (Telefon 02241 / 8080).

Much-Gibbinghausen - Jugendliche nach Verlassen ihres Schulbusses angefahren

(HM)  Glück im Unglück hatte eine 16-jährige Schülerin aus Much, nachdem sie den Schulbus in Gibbinghausen verlassen hatte. Am Freitag, dem 21.11.2008, gegen 13.25 Uhr, wollte die Jugendliche die Straße hinter dem Bus überqueren und achtete hierbei nicht auf den von rechts kommenden LKW eines 53-jährigen Muchers, der mit langsamer Fahrt in Richtung Much fuhr. Die Jugendliche prallte gegen den LKW und wurde leicht verletzt. Vorsorglich wurde sie mittels Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.


Freitag, 21.11.2008

Siegburg - Straßenraub

(Gr)  Heute abend gegen 18.30 Uhr gingen drei Jugendliche vom Bahnhof Siegburg über die Neue Poststraße und den Leinpfad in Richtung Kreishaus. Hierbei wurden die beiden 15- und 16-jährigen Mucher und der 16-jährige Ruppichterother von einem Mann angesprochen, der neben seinem Fahrrad auf dem Holzgeländer am Mühlengraben saß. Der Unbekannte fragte das Trio nach einer Zigarette. Nachdem die Jugendlichen angaben, Nichtraucher zu sein und demzufolge keine Zigaretten bei sich hätten, fragte er sie nach Geld. Auch hier gab das Trio an, nichts dabei zu haben.

Nun holte der Unbekannte ein Klappmesser zum Vorschein und bedrohte die Jugendlichen. Hierbei forderte er vier Euro. Während der Ruppichterother sofort wegrannte, blieben die beiden Mucher aus Angst stehen und übergaben dem Täter einen Fünf-Euro-Schein. Anschließend stieg der Unbekannte auf sein Fahrrad und flüchtete in Richtung Kreishaus.

Er wird wie folgt beschrieben :  Circa 20 Jahre alt, circa 185 cm groß, kleiner Kinnbart, Südländer, sprach mit Akzent, bekleidet mit Jeans, einer schwarzen engen Jacke und einer Baseball-Kappe. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.

Lohmar, Much, Ruppichteroth - Großer Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität

(Gr)  In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Bonn unter der Führung der Polizei Oberhausen fanden am frühen Abend des 20.11.2008 an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen Durchsuchungen statt. Staatsanwaltschaft und Polizei stimmten nach intensiver Planung alle Maßnahmen eng ab. Zusammen mit der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises und des Oberbergischen Kreises wurden mit insgesamt über 200 Beamten mehr als 20 Objekte durchsucht und dabei 14 Verdächtige festgenommen, die in einer Bande den Anbau von Cannabis organisiert hatten. Im Einsatz waren auch Sondereinsatzkräfte und Bereitschaftspolizei.

Nach zunächst intensiven Ermittlungen gelang es den erfolgreichen Einsatzkräften 7.500 Pflanzen, deren Ertrag im Straßenverkauf auf knapp 1.000.000 Euro geschätzt wird, sicherzustellen. In den neun 'Indoor-Plantagen' sind mindestens drei Ernten pro Jahr möglich. Nach dem überraschenden Abbau durch die Polizei wurden zur Beweissicherung Proben entnommen. Die übrigen Pflanzen wurden mit einem Müllwagen abtransportiert und werden in einer Verbrennungsanlage vernichtet. Neben dem Rauschgift stellte die Polizei auch 17.000 Euro und 2 PKW sicher.

Der Einsatz der Polizei dauerte bis tief in die Nacht hinein. Auch der zuständige Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Bonn nahm an den Ermittlungs-Maßnahmen teil und blieb bis in die frühen Morgenstunden. Alle aufgefundenen Pflanzen mussten gesichert und abtransportiert werden. Aufgrund der großen Menge an Pflanzen wurden unter anderem Cannabis-Pflanzen komplett mit Töpfen gesammelt.

Ein Bagger sorgte dann für später für das Aufladen auf einen Müllwagen. Polizeibeamte vor Ort schätzten die Gesamtmenge des zu entsorgenden Materiales inclusiv der Erde der zuletzt sichergestellten kompletten Cannabis-Töpfe auf ungefähr 10 Tonnen. Dazu wurden auch umfangreiches Material, wie Lampen und die dazugehörige Elektroinstallation für die Aufzucht von Pflanzen, sichergestellt. Für den fachgerechten Abbau waren auch Elektriker im Einsatz.

Von den festgenommenen 15 Personen wurden heute 11 dem Haftrichter vorgeführt. Heute gegen Mittag stellte sich der letzte der Bandenmitglieder der Polizei, auch dieser wird dem Haftrichter vorgeführt.Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an.
(Foto :  Kreispolizeibehörde)

Niederkassel - Grundschüler bei Verkehrsunfall verletzt

(Gr)  Am 20.11.2008 gegen 12.45 Uhr befuhr ein 65-jähriger Mann aus Neunkirchen-Seelscheid mit seinem PKW die Hauptstraße, aus Richtung Niederkassel kommend, in Fahrtrichtung Rheidt. In Höhe einer Fußgängerampel wurde er rechtsseitig auf mehrere Schulkinder aufmerksam und drosselte seine Geschwindigkeit. An der Ampel betrat plötzlich ein 6-jähriger Junge aus Niederkassel bei Rotlicht und ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten die Fahrbahn.

Der 65-jährige konnte trotz langsamer Fahrt nicht mehr vollständig ausweichen und streifte mit dem rechten Außenspiegel den Kopf des 6-jährigen. Hierbei zog sich der Junge leichte Verletzungen zu. Er wurde vorsorglich mittels Rettungswagen in ein Kinderkrankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro.

Ruppichteroth - Behinderungen durch Bauarbeiten an der Kreisstraße 55

(kl)  In Ruppichteroth wird es ab dem 1. Dezember bis zum 10. Dezember zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Kreisstraße 55 (Nümbrechter Straße) erhält zwischen Hambuchener Straße (L 312) und Hodgerother Straße einen neuen Fahrbahnbelag und wird dafür in diesem Bereich vollständig gesperrt. Dies teilt die Abteilung Kreisstraßenbau des Planungsamtes des Rhein-Sieg-Kreises mit.

Anlieger, insbesondere Anlieferer der im betroffenen Bereich liegenden Gewerbebetriebe, können den Sperrbereich befahren. Allerdings ist mit entsprechenden Behinderungen zu rechnen. Der Durchgangsverkehr wird großräumig umgeleitet. Aus Richtung Hambuchen wird der Verkehr auf der L 312 bis zur Brölstraße (B 478) geführt. Von hier in Richtung Benroth über die B 478 bis Schönhausen, dann über die L 320 (Harscheider Straße) bis Altennümbrecht, über die L 38 (Oberelbener Straße) bis Oberelben und schließlich über die K 55 zurück bis Ruppichteroth. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Feuerwehr und Rettungsdienste sind über die Sperrung unterrichtet. In die Baumaßnahme investiert der Kreis rund 36.000 Euro. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Firma 'Gebr. von der Wettern GmbH' aus Bonn. Die Abteilung Kreisstraßenbau bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen.


Donnerstag, 20.11.2008

Siegburg - Räuberischer Diebstahl

(Gr)  Am 19.11.2008 gegen 11.35 Uhr beobachtete der Ladendetektiv eines Supermarktes an der Straße 'Am Turm' über Videokameras einen Kunden, der gerade zwei Gegenstände aus den Regalen nahm und in seine Jackentasche steckte. Anschließend verließ der Kunde das Geschäft ohne die Waren zu bezahlen. Der 21-jährige Ladendetektiv folgte dem Mann und holte den Ladendieb, der gerade mit seinem Fahrrad losfahren wollte, vor dem Eingangsbereich des Supermarktes ein.

Als er den Mann auf den Vorfall ansprach, versuchte dieser ohne Vorwarnung auf den 21-jährigen einzuschlagen. Der 21-jährige konnte den Schlägen ausweichen und den 72-jährigen Siegburger bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Beamten nahmen den Siegburger vorläufig fest, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls.


Mittwoch, 19.11.2008

Eitorf - Drei Verletzte nach Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

(Gr)  Am 18.11.2008 gegen 21.20 Uhr befuhr ein 18-jähriger aus Eitorf mit seinem PKW die Schöllerstraße aus Richtung Jahnstraße kommend in Fahrtrichtung Markt. Im Fahrzeug begleiteten ihn eine 16-jährige und zwei 16- und 17-jährige Eitorfer. Ausgangs einer Rechtskurve bemerkte der 18-jährige einen entgegenkommenden PKW, der eine durch parkende Fahrzeuge entstandene Engstelle passiert hatte und sich gerade wieder nach rechts auf seinen Fahrstreifen einordnen wollte.

Obwohl der 18-jährige sofort stark abbremste, rutschte er mit blockierten Vorderrädern auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden PKW eines 33-jährigen Eitorfers. Hierbei wurde die 16-jährige Beifahrerin schwer verletzt und die beiden 16- und 17-jährigen auf der Rücksitzbank leicht verletzt. Die 16-jährige musste nach notärztlicher Erstbehandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 8.000 Euro.

Sankt Augustin - Die Polizei sucht Zeugen nach einer Serie von KFZ-Aufbrüchen

(Gr)  In der Nacht vom 17.11.2008 zum 18.11.2008 wurden an der 'Alte Heerstraße' zwei Kleintransporter aufgebrochen. Die Täter entwendeten aus den Laderäumen diverse Werkzeuge und Werkzeugmaschinen der Marken 'Metabo' und 'Hilti' im Gesamtwert von circa 8.500 Euro. Im gleichen Zeitraum kam es bei einem PKW an der Friedensstraße und in zwei weiteren Fällen am Holzweg zu KFZ-Aufbrüchen. Hier entwendeten die Täter lediglich ein schwarzes Mobiltelefon der Marke 'Nokia'.

In der Nacht vom 18.11.2008 zum 19.11.2008 wurden der Polizei drei PKW-Aufbrüche in der Ringstraße, 'Im Rosengarten' und der Prinz-Eugen-Straße gemeldet. Die Täter bauten in allen drei Fällen die Airbags aus und nahmen sie mit. Weiterhin erbeuteten sie zwei Autoradios und eine Digitalkamera. Die Polizei bittet Zeugen, die im Zusammenhang mit den KFZ-Aufbrüchen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.


Dienstag, 18.11.2008

Hennef - Festnahmen nach Einbruch in ein Wohn- und Geschäftshaus

(Gr)  Vergangene Nacht gegen 04.00 Uhr wurde ein 23-jähriger Hennefer in seiner Wohnung am Adenauerplatz auf verdächtige Geräusche aufmerksam. Offensichtlich versuchten gerade Einbrecher die Wohnungstür gewaltsam zu öffnen. Sofort verständigte er die Polizei, die wenig später an dem dreistöckigen, vorwiegend als Geschäftsgebäude genutzten Objekt, eintraf. Als die Einbrecher die Polizei bemerkten, flüchteten drei Tatverdächtige über die Frankfurter Straße in Richtung Stadtsoldatenplatz.

Den Beamten gelang es hier einen der Täter, einen 18-jährigen Sankt Augustiner, zu stellen und festzunehmen. Im Rahmen der Fahndung konnte wenig später auch ein zweiter Tatverdächtiger, ein 21-jähriger Sankt Augustiner, festgenommen werden. In unmittelbarer Tatortnähe fanden die Polizisten einen Rucksack mit Einbruchswerkzeugen. Die Ermittlungen nach dem dritten Täter dauern derzeit noch an.

Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte - Junge Frau wurde am Willy-Brandt-Ring überfallen und verletzt

(Gr)  Am 17.11.2008 gegen 22.50 Uhr überquerte eine 26-jährige Frau aus Troisdorf zu Fuß die Fußgängerbrücke des Willy-Brandt-Ringes und beabsichtigte durch den Stadtteilpark Friedrich-Wilhelms-Hütte ihren Weg in Richtung Lahnstraße fortzusetzen. Im Stadtteilpark wurde die 26-jährige plötzlich von hinten von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Der Angreifer bedrohte die junge Frau mit einem Messer und nahm ihr die Handtasche ab. Die Troisdorferin setzte sie sich zur Wehr und wurde hierbei durch das Messer an beiden Händen verletzt.

Der Täter flüchtete mit seiner Beute, einer braunen Tasche, in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Er wird wie folgt beschrieben :  Circa 30-40 Jahre alt, circa 180 cm groß, dunkel gekleidet. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Eitorf - Die Polizei sucht Zeugen nach Raub am Parkweg

(Gr)  Nach dem Besuch einer Veranstaltung in der Siegparkhalle befand sich am 16.11.2008, zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr, ein 32-jähriger Eitorfer zu Fuß auf dem Heimweg. Am Parkweg, kurz vor der Hochstraße, wurde der Eitorfer plötzlich von hinten niedergeschlagen und fiel dabei zu Boden. Hier durchsuchten ihn drei Personen und entwendeten sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche. Bevor das Trio mit ihrer Beute in Richtung 'Villa Gauhe' flüchtete, traten sie noch mehrmals auf den am Boden liegenden Eitorfer ein.

Am 17.11.2008 gegen 18.00 Uhr erschien der 32-jährige auf der Polizeiwache in Eitorf und meldete den Beamten den Vorfall. Die drei Täter werden wie folgt beschrieben :  Circa 17-25 Jahre alt, circa 180 cm groß, von schmaler Statur, sie trugen schwarze Kleidung mit Kapuzen-Shirts. Zeugen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 zu melden.


Montag, 17.11.2008

Siegburg-Schreck - PKW-Fahrer übersah einen Radfahrer beim Abbiegen

(Gr)  Heute morgen gegen 07.30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Lohmar mit seinem PKW die Zeithstraße (B 56) aus Richtung Braschoß kommend in Fahrtrichtung Siegburg. In der Ortslage Siegburg-Schreck beabsichtigte er nach rechts auf ein Tankstellengelände abzubiegen und übersah einen parallel auf dem Radweg, in gleicher Richtung, fahrenden Radfahrer.

In der Zufahrt stieß der PKW gegen den 50-jährigen Radfahrer, welcher hierbei zu Fall kam und sich am Arm verletzte. Nach der Unfallaufnahme begab sich der 50-jährige selbstständig zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es enstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Siegburg - Parkautomat aufgebrochen

(Gr)  Am 16.11.2008 gegen 22.50 Uhr beabsichtigte ein 43-jähriger Hennefer sein Fahrzeug aus einem Parkhaus an der Holzgasse zu holen. Als er verdächtige Geräusche vernahm, ging er zur Nachschau zum Pförtnerbüro und beobachtete dort zwei Jugendliche, die gerade mit einer Eisenstange einen Parkautomaten aufhebelten. Als die Täter den Zeugen bemerkten, flüchteten sie durch einen Notausgang in unbekannte Richtung. Sofort verständigte der 43-Jährige die Polizei. Eine Fahndung nach dem Täterduo verlief bislang jedoch ohne Erfolg.

Die Jugendlichen werden wie folgt beschrieben :  Beide circa 175 cm groß, eine Person war mit einem beige-braunen Kapuzenparka, der Zweite komplett dunkel gekleidet. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1.000 Euro. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.

Troisdorf - Festnahmen nach Drogenhandel mit Marihuana und Amphetaminen im mehrfachen Kilobereich

Nachdem am Mittwoch, dem 12.11.2008, vor dem Bonner Landgericht ein 32-jähriger Troisdorfer wegen Drogenhandels mit Marihuana und Amphetaminen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden war, gelang dem Kriminalkommissariat 41 der Siegburger Polizei am 14.11.2008 die Festnahme von zwei Mittätern bzw. Lieferanten des Verurteilten. Die beiden Männer sind 27 und 32 Jahre alt und stammen aus Troisdorf.

Bei der Festnahme versuchte der 27-jährige noch seine Taten zu verdecken, indem er 330 Gramm Amphetamine im hohen Bogen aus dem Fenster seiner Troisdorfer Wohnung warf. Bei der anschließenden Durchsuchung des Wohnhauses fanden die Ermittler im Dachgeschoss eine Marihuana-Plantage mit 25 in Blüte stehenden Pflanzen. Die komplette Indoor-Anlage, sowie die Pflanzen wurden beschlagnahmt.

Eine größere Anzahl Marihuana-Pflanzen in eckigen TöpfenEine größere Anzahl Marihuana-Pflanzen in runden Töpfen

Insgesamt wird den Troisdorfern nach zweijähriger Ermittlungsarbeit der Handel mit Amphetaminen und Marihuana im mehrfachen Kilogrammbereich vorgeworfen. Sie wurden dem zuständigen Haftrichter in Bonn vorgeführt und befinden sich nun in Untersuchungshaft.
(Fotos :  Kreispolizeibehörde)


Sonntag, 16.11.2008

Hennef-Stoßdorf - Angetrunkener Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

(Th)  Am 16.11.2008 gegen 01.40 Uhr überquerte ein 16-jähriger Hennefer Fußgänger die Fußgängerfurt Frankfurter Straße, Höhe Quadenhof, in Richtung Löhestraße trotz Rotlicht zeigender Fußgänger-Lichtzeichenanlage. Dabei wurde er von einer 29-jährigen PKW-Fahrerin aus Sankt Augustin erfasst, welche aus Richtung Hennef-Zentrum kommend in Richtung Stoßdorf fuhr. Beide Verkehrsteilnehmer wurden leicht verletzt mittels Rettungswagen dem Krankenhaus Siegburg zugeführt.

Da der 16-jährige Fußgänger nach Alkohol roch, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,86 Promille. Eine Blutprobenentnahme zur Beweisssicherung wurde angeordnet. Der PKW wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt, da die Fahrerin unter Schock stand und nicht mehr über ihr Fahrzeug verfügen konnte. Es entstand geringer Sachschaden.


Samstag, 15.11.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 14.11.2008

Windeck-Werfen - Brand eines Einfamilienhauses

(Gr)  Am 13.11.2008 gegen 23.50 Uhr wurde die Polizei über den Brand eines freistehenden Einfamilienhauses an der Straße 'Am Brünnchen' informiert. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten drang starker Qualm aus dem gesamten Gebäude. Die Feuerwehren aus Leuscheid und Herchen konnten eine Ausdehnung des Feuers auf benachbarte Gebäude verhindern und den Brand des menschenleeren Hauses zügig löschen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die Entstehung des Brandes im Wohnzimmer, im Bereich eines geschlossenen Holzofens, liegen könnte. Zur genauen Klärung der Ursache wurde der Brandort beschlagnahmt. Spezialisten des Kriminalkommissariates 11 haben die Ermittlungen aufgenommen.


Donnerstag, 13.11.2008

Lohmar - Verkehrsunfall, PKW kam von der Fahrbahn ab

(Gr)  Heute mittag gegen 11.35 Uhr befuhr ein 48-jähriger Mann aus Lohmar mit seinem PKW die Hauptstraße aus Richtung Lohmar kommend in Fahrtrichtung Siegburg. Ersten Ermttlungen zur Folge führten gesundheitliche Probleme beim 48-jährigen dazu, dass er bei circa 40 km/h die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links in einen Seitengraben fuhr. Der Lohmarer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 2.000 Euro.

Lohmar-Stumpf - Hoher Sachschaden nach Unfall mit 'Ferrari'

Die Schnaute des roten Ferrari hat sich in den Unterfahrschutz des LKW-Hecks gebohrt(Gr)  Von einem Lohmarer hatte sich ein 26-jähriger Mann aus Köln an seinem Geburtstag einen 'Ferrari' ausgeliehen. Als er mit dem Sportwagen am 12.11.2008 gegen 16.45 Uhr die L 84 aus Richtung Heiligenhaus in Fahrtrichtung Scheiderhöhe befuhr, war er in der Ortschaft Stumpf allerdings deutlich zu schnell unterwegs. In einem Baustellenbereich verlor der Kölner die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schleudern, touchierte eine Straßenlaterne, einen Mülleimer und kollidierte schließlich in der dortigen Bushaltestelle mit einen Baustellen-LKW. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein geschätzter Sachschaden von circa 90.000 Euro.  (Foto : Klaus Löffler)

Sankt Augustin-Menden - Einbruch in Kosmetikstudio

(Gr)  Bislang unbekannte Täter hebelten in der Zeit zwischen dem 11.11.2008, 16.00 Uhr, und dem 13.11.2008, 04.25 Uhr, an der Burgstraße / Ecke 'Am Kirchhof' die Eingangtür eines Kosmetikstudios auf. Aus den Geschäftsräumen entwendeten sie einen Laptop der Marke 'Fujitsu Siemens', zwei PC und zwei TFT-Bildschirme. Der Versuch, eine benachbarte 'Postbank'-Filiale aufzuhebeln, misslang. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Troisdorf-Rotter See - Einbruch in die Eissporthalle 'Icedome'

(Gr)  In der Zeit zwischen dem 11.11.2008, 23.30 Uhr, und 12.11.2008, 08.30 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter eine Fensterscheibe an der Eissporthalle 'Icedome' an der Uckendorfer Straße ein und gelangten durch die entstandene Öffnung ins Gebäudeinnere. Mit Eishockeyschlägern, Eishockey-Schlittschuhen und Zubehörartikeln im Wert von mehreren tausend Euro aus dem Verkaufsshop der Eishalle flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Ruppichteroth-Schönenberg - LKW-Fahrer verursachte auf der L 86 einen Verkehrsunfall und flüchtete

(Gr) Am 11.11.2008 gegen 13.30 Uhr befuhr eine 48-jährige Frau aus Ruppichteroth mit ihrem PKW die L 86 aus Richtung Schönenberg kommend in Fahrtrichtung Hänscheid. Unmittelbar hinter ihr fuhr ein 64-jähriger Ruppichterother mit seinem PKW. An einer unübersichtlichen Kurve kam ihnen plötzlich ein LKW entgegen, der die Kurve schnitt und sich zur Hälfte auf dem Fahrstreifen der Ruppichterother befand. Beide PKW-Führer mussten zur Vermeidung eines Frontalzusammenstoßes nach rechts ausweichen und stark bremsen.

Der 64-jährige verlor hierbei kurz die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf den mittlerweile stehenden PKW der 48-jährigen auf. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer des LKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben. Bei dem LKW soll es sich um einen gelben Müllwagen handeln. An der Front soll eine Hebevorrichtung für Rollcontainer montiert sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 zu melden.


Mittwoch, 12.11.2008

Hennef-Käsberg - Verkehrsunfall mit Verletzten und hohem Sachschaden

(Th)  Heute abend um 18.03 Uhr kam es in Hennef-Käsberg, Königskauler Straße, zu einem Verkehrsunfall. Eine 60-jährige PKW-Fahrerin hatte auf der Bundesstraße 8 angehalten, um in ein Grundstück einzubiegen. Der hinter ihr fahrende 55-jährige PKW-Fahrer aus Hennef bemerkte dies zu spät und fuhr auf den wartenden PKW auf. Durch den Aufprall wurde der Wagen der 60-jährigen in den Gegenverkehr geschoben, wo sie frontal mit einem entgegenkommenden PKW einer 46-jährigen aus Asbach kollidierte. Dieser schleuderte dann gegen einen Fernmeldemast.

Die 46-jährige wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Austausch des Fernmeldemastes wurde durch den Betreiber veranlaßt. Es entstand hoher Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 8 komplett gesperrt werden.

Sankt Augustin-Menden - Fahrradfahrer schwer verletzt

(Gr)  Heute morgen gegen 10.00 Uhr befuhr ein 50-jähriger Mann aus Overath mit seinem PKW die Marie-Curie-Straße und beabsichtigte an der Kreuzung zur Einsteinstraße nach links auf die Einsteinstraße in Richtung Sankt-Augustin-Mülldorf einzubiegen. Hierbei übersah der 50-jährige aufgrund der tiefstehenden Sonne einen entgegenkommenden Radfahrer. Der 78-jährige Sankt Augustiner wurde von dem PKW erfasst, kam zu Fall und wurde schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1.500 Euro.

Troisdorf-Oberlar - 18-jährige bei Verkehrsunfall verletzt

(Gr)  Am 11.11.2008 gegen 14.30 Uhr befuhr ein 78-jähriger Mann aus Troisdorf mit seinem PKW die Luxemburger Straße aus Richtung Bonner Straße kommend in Fahrtrichtung Godesberger Straße. Ersten Ermittlungen zur Folge übersah der Troisdorfer aufgrund der tiefstehenden Sonne eine 18-jährige Niederkasselerin. Die junge Frau, welche aus Richtung Dauner Straße kommend, die Fahrbahn der Luxemburger Straße zu Fuß überqueren wollte und ihr Fahrrad dabei schob, wurde vom PKW des 78-jährigen erfasst und verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 1.200 Euro.

Sankt Augustin - Verkehrsunfall mit Flucht, Schranke eines S-Bahn-Übergangs von LKW beschädigt

(Gr)  Am 11.11.2008 gegen 11.40 Uhr missachtete der Fahrer eines ausländischen LKW mit Anhänger das Rotlicht eines S-Bahn-Übergangs an der Südstraße. Hierbei prallte die herunterschwenkende Bahnschranke auf den Anhänger des fahrenden LKW. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern, setzte der Fahrer des Gespanns seine Fahrt zunächst bis zur 30 Meter entfernten Kreuzung Bonner Straße / Südstraße fort. Dort musste er verkehrsbedingt anhalten und wurde von einer Zeugin auf den Vorfall angesprochen. Der Fahrer stieg daraufhin aus und ging zur Schranke.

Einem weiteren Zeugen, der dort gerade die Polizei verständigen wollte, gab er zu verstehen, kein deutsch zu sprechen. Ohne das Eintreffen der Polizei abzuwarten und seine Personalien bekanntzugeben, ging er anschließend zum LKW zurück und fuhr in unbekannte Richtung davon. Das Kennzeichen des Anhängers wurde von den aufmerksamen Zeugen notiert und der Polizei übergeben. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an.

Windeck - Festnahmen nach Handel mit größeren Mengen Betäubungsmittel

(Gr)  Intensive und umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei führten am 04.11.2008 zur Festnahme einer 32-jährigen Frau aus Windeck, ihres Lebensgefährten sowie eines weiteren Tatverdächtigen. Die Kriminalbeamten ermittelten seit mehreren Monaten gegen das Trio wegen des Verdachts des Handels mit größeren Mengen Betäubungsmittel wie Marihuana, Amphetamine und Haschisch. Bei der Festnahme fanden die Ermittler im Rahmen anschließender Durchsuchungsmaßnahmen mehrere hundert Gramm Betäubungsmittel. Das Trio wurde vorläufig festgenommen, für die 32-jährige Haupttäterin erließ die zuständige Haftrichterin einen Untersuchungshaftbefehl.

Hennef - Lauthausener Straße (K 36) zwischen Hennef-Müschmühle und Lauthausen wird saniert, Absackungen werden beseitigt und die Fahrbahn erneuert

(kl)  Auf der Lauthausener Straße (K 36) zwischen den Ortsteilen Müschmühle und Lauthausen wird der schadhafte Fahrbahnbelag erneuert. Durch den zunehmenden Schwerlastverkehr in den vergangenen Jahren sind teilweise Absackungen entstanden, die durch die vollständige Erneuerung des Unterbaus saniert werden müssen. Anschließend wird in Fahrtrichtung Lauthausen eine durchgängige neue Asphaltdeckschicht aufgetragen. Dies teilt die Abteilung Kreisstraßenbau des Planungsamtes des Rhein-Sieg-Kreises mit.

Die Arbeiten haben bereits am vergangenen Montag begonnen und werden voraussichtlich am 12. Dezember beendet sein. Für die Arbeiten wird der Verkehr im Baustellenbereich abschnittsweise durch eine Ampelanlage geregelt. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 90.000 Euro. Mit der Ausführung der Arbeiten ist die Firma 'Gebr. von der Wettern GmbH', Bonn, beauftragt. Feuerwehr und Rettungsdienste sind über die Sperrung unterrichtet. Die Abteilung Kreisstraßenbau bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen. (Quelle :  Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises)


Dienstag, 11.11.2008

Sankt Augustin-Menden - 13-jähriger Junge bei Schulwegunfall schwer verletzt

(Gr)  Heute morgen gegen 07.00 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem PKW die Siegstraße aus Richtung Troisdorf kommend in Fahrtrichtung Sankt Augustin-Menden. Kurz vor dem Kreisverkehr Siegstraße / Am Bauhof übersah er einen 13-jährigen Sankt Augustiner, der gerade auf dem Weg zur Schule den dortigen Fußgängerüberweg überqueren wollte.

Der PKW erfasste das Kind, welches dadurch schwer verletzt wurde. Der Schüler wurde nach einer notärztlichen Erstbehandlung mit einem Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme wurde die Siegstraße nur kurz gesperrt, Verkehrsbehinderungen entstanden nicht.

Troisdorf-Eschmar - Einbruch in Firmenwerkstatt

(Gr)  In der Zeit zwischen 10.11.2008, circa 17.00 Uhr, und 11.11.2008, circa 06.45 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter gewaltsam das Schiebetor einer Firma an der Bergheimer Straße auf und gelangten in die Werkstatträume. Hier entwendeten sie eine Kettensäge der Marke 'Stihl', zwei Schlagbohrmaschinen der Marke 'Hilti', Typ 'T6A', einen Akkuschrauber der Marke 'Hilti', einen Trennschneider der Marke 'Fein' und eine Stichsäge der Marke 'Bosch'. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Neunkirchen-Seelscheid - Hoher Sachschaden durch Graffiti

Bislang unbekannte Täter verursachten in der Nacht von Freitag, 07.11.2008, zum Samstag, 08.11.2008, auf dem Gelände des Gymnasiums 'Antonius-Kolleg' in Neunkirchen durch Graffitis einen Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die unbekannten Täter besprühten diverse Wände, Treppenstufen, Kunstgegenstände und vier Tischtennisplatten mit 'Tags' und Schriftzügen. Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.

Troisdorf-Sieglar - Zeugen nach PKW-Aufbrüchen gesucht

(Gr)  In der Zeit zwischen dem 10.11.2008, 15.30 Uhr, und dem 11.11.2008, 08.00 Uhr, wurden im Farnweg, Beethovenstraße, Ladestraße, Windthorststraße und am Marktplatz in Sieglar an insgesamt fünf Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen und in drei Fällen mobile Navigationsgeräte entwendet. Bei zwei PKW durchsuchten die Täter lediglich den Innenraum, entwendet wurde hier jedoch nichts. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221 zu melden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass Wertgegenstände und mobile Navigationssysteme nicht in Fahrzeugen zurückgelassen werden sollten. Dieben wird es oft leicht gemacht. Das sorglose sichtbare Zurücklassen der Geräte im Wagen eröffnet ihnen die Chance auf lukrative Beute. Gerade auf Parkplätzen, in Parkhäusern aber auch in Wohngebieten nutzen Diebe die Sorglosigkeit und die Bequemlichkeit der Fahrzeugführer, die ihr mobiles Navigationsgerät im Fahrzeug, wenn auch versteckt, belassen.

Routinierte Täter benötigen nur wenige Sekunden, um mittels eines Nothammers oder ähnlichen Werkzeugs die Fahrzeugscheibe einzuschlagen oder das Fahrzeugschloss zu öffnen und das Navigationsgerät zu entwenden. Sie kennen auch alle gängigen Verstecke und finden ihre Beute sehr schnell im Handschuhfach oder unter den Sitzen.

Doch wie können Sie sich schützen ?  Ein Fahrzeug ist nun mal kein Tresor !  Deshalb lassen Sie, selbst bei nur kurzfristigem Verlassen des Fahrzeugs, grundsätzlich keine Wertgegenstände, weder sichtbar noch versteckt, im Innenraum zurück !  Entfernen Sie auch die Halterung ihres mobilen Navigationsgeräts und den Abdruck des Saugnapfes an der Windschutzscheibe, um Tätern keinen Hinweis auf ein möglicherweise verstecktes Gerät zu geben. Nehmen Sie auch abnehmbare Bedienteile grundsätzlich beim Abstellen des Fahrzeugs mit.


Montag, 10.11.2008

Neunkirchen-Seelscheid - Einbruch in Kindergarten

(Gr)  Am 09.11.2008, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 18.40 Uhr, kletterten bislang unbekannte Täter über einen Maschendrahtzaun auf das Gelände eines Kindergartens an der Walzenrather Straße in Neunkirchen. An der Rückseite des Gebäudes hebelten sie ein Fenster auf und gelangten auf diese Weise ins Gebäudeinnere. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Schränke. Mit einer silbernen Digitalkamera der Marke 'Canon' und einem schwarzen Laptop flüchteten die Einbrecher schließlich in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Sonntag, 09.11.2008

Siegburg - Festnahmen nach Sachbeschädigungen und Straßenraub

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 23.45 Uhr, zogen fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren randalierend durch die Waldstraße und traten unter anderem gegen geparkte PKW. Im Rahmen der Fahndung wurden zunächst nur drei der fünf Jugendlichen angetroffen und in Gewahrsam genommen. Hiervon konnten zwei den Erziehungsberechtigen übergegben werden. Der dritte mußte aufgrund seiner fortdauernden Aggressivität zur Ausnüchterung im Gewahrsam bleiben.

Die beiden noch flüchtigen Jugendlichen versuchten in der Folgezeit einen Fußgänger in der Weierstraße zu berauben. Hierbei pöbelten sie den 55-jährigen Geschädigten zunächst an und forderten ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Als dieser sich weigerte, wurde er zu Boden geschlagen. Der Geschädigte konnte jedoch in eine Gaststätte flüchten und die Polizei alarmieren, die die beiden Täter in Tatortnähe festnehmen konnte. Da beide Täter aus Sankt Augustin und Siegburg bei Tatausführung unter Alkoholeinfluss standen, wurde ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen.

Sankt Augustin-Menden - Versuchter Raubüberfall in Wohncontainer

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 06.30 Uhr, drangen vier unbekannte Täter durch das Fenster in einen Wohncontainer in der Straße 'Am Bauhof' ein und versuchten die beiden 26- bzw. 29-jährigen Wohnungsinhaber zu berauben. Unter Vorhalt einer Gabel und Drohungen forderten sie die beiden Geschädigten auf, ihr Geld herauszugeben. Da diese sich weigerten, schlugen die Täter auf die Geschädigten ein, wobei einem jedoch die Flucht zu einer benachbarten Polizeiwache gelang. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat West in Sankt Augustin, Telefon 02241 / 9860.

Troisdorf-Eschmar - Brand eines Holzstapels griff auf Gebäude über

(HM)  Am 08.11.2008, gegen 00.05 Uhr, setzte ein bislang unbekannter Täter einen Holzstapel in einem Vorgarten in der Rembrandtstraße in Brand. Das Feuer griff auf zwei anliegende Gebäude über. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro. Die Bewohner der Häuser konnten die Gebäude unverletzt verlassen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde der Brandort durch die Polizei beschlagnahmt. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt das Kriminalkommissariat 11 in Siegburg, Telefon 02241 / 5410, entgegen.


Samstag, 08.11.2008

- keine Meldungen -


Freitag, 07.11.2008

Troisdorf - Radfahrer übersah Bordsteinkante und kam zu Fall

(Gr)  Am 06.11.2008 gegen 23.30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann aus Sankt Augustin mit seinem Fahrrad den linken Gehweg der Frankfurter Straße aus Richtung Siegburg kommend in Fahrtrichtung Troisdorf. Hinter der Aggerbrücke beabsichtigte der 45-jährige nach links auf den Aggerdamm abzubiegen und seinen Weg in Richtung Mendener Siegbrücke fortzusetzen. Hierbei übersah er eine unter dichtem Herbstlaub befindliche Bordsteinkante und kam zu Fall.

Durch den Sturz zog sich der Radfahrer, der keinen Schutzhelm trug, Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die eingesetzten Polizeibeamten führten bei dem Sankt Augustiner einen Alkoholvortest durch. Dieser ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Sankt Augustin-Meindorf - Zeugen nach Tageswohnungseinbruch gesucht

(Gr)  Am 06.11.2008, in der Zeit zwischen 14.15 Uhr und 20.40 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Reihenendhauses am Lichweg in Sankt Augustin-Meindorf auf. In den Wohnräumen durchsuchten sie die Schränke und flüchteten schließlich mit einem geringen Bargeldbetrag und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Der Spurenlage nach verließen die Täter das Haus wieder durch die Terrassentür.

Ein Versuch, am gleichen Tag in ein Nachbarhaus an der Lichstraße einzubrechen, scheiterte. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Ermittlungsgruppe Wohnung des Kriminalkommissariates 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Wertvolle Tipps zur Einbruchsicherung erhalten Sie von den Beamten des Kommissariats Kriminalprävention. Sie erreichen die Fachdienststelle unter der Telefon-Nummer 02241 / 5414777.

Windeck-Au /-Bahnhof Herchen - Serie von PKW-Aufbrüchen

(Gr)  Am 06.11.2008, zwischen 05.30 Uhr und 18.45 Uhr, öffneten bislang unbekannte Täter im Bereich der Bahnhofstraße und der Stromberger Straße sieben PKW durch Manipulation an den Türschlössern. Bei zwei weiteren PKW blieb es beim Versuch, hier scheiterten die Täter. Aus den geöffneten Fahrzeugen entwendeten sie Autoradios, mobile sowie fest eingebaute Navigationssysteme. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 zu melden.

Lohmar - Räuber mit Phantombild gesucht

(Gr)  Am 24.10.2008 gegen 20.35 Uhr betrat der auf dem Phantombild abgebildete Mann eine Bäckereifiliale an der Kirchstraße in Lohmar und erkundigte sich nach dem Weg zur Weingartenstraße. Anschließend verließ er das Geschäft. Etwa 20 Minuten später kehrte er zurück und forderte von der allein anwesenden Verkäuferin, unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe, die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Nachdem die 19-jährige ihm Geld ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter in Richtung Raiffeisenstraße. Dort stieg er in einen schwarzen Kleinwagen, mutmaßlich handelte es sich hierbei um einen älteren 'VW Polo' und fuhr über die Kirchstraße, Hauptstraße in Richtung Donrath / Overath davon.

Phantombild des TatverdächtigenEr wird wie folgt beschrieben :
Circa 35-40 Jahre alt, circa 190 cm groß, von kräftiger Statur, blonde kurz rasierte Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Bei der Tatausführung trug der Gesuchte eine schwarze Lederjacke, darunter ein graues Kapuzenshirt.

Das Kriminalkommissariat 31 fragt :
Wer kennt die auf dem Phantombild dargestellte Person und/oder kann sonst weiterführende Hinweise geben ?  Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Donnerstag, 06.11.2008

Sankt Augustin-Mülldorf - Versuchter Einbruch in Imbiss

(Gr)  Bislang unbekannte Täter versuchten vergangene Nacht gegen 03.20 Uhr die Zugangstür eines Imbisses an der Ankerstraße aufzuhebeln. Hierbei lösten sie den akustischen Alarm der Alarmanlage aus. Ein Zeuge, der hierdurch wach geworden war, verständigte die Polizei. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen, hatten die Täter jedoch bereits die Flucht ergriffen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Eine Beschreibung der Flüchtigen konnte der Anrufer nicht abgeben. Zeugen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 zu melden.

Windeck-Leidhecke - Radfahrer nahm Handy in die Hand und kam zu Fall

(Gr)  Am 05.11.2008 gegen 17.30 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Eitorf am Straßenrand der Verbindungsstraße zwischen Sangerhof und Schabernack zufällig einen verletzten Radfahrer. Der 50-jährige hatte blutende Wunden und lag in der Dunkelheit neben seinem Fahrrad. Den Beamten gegenüber gab er an, während der Fahrt eine SMS erhalten zu haben. Ohne seine Fahrt zu verlangsamen habe er versucht, die ankommende SMS zu lesen. Hierbei sei von der Fahrbahn abgekommen und in den angrenzenden Acker gestürzt. Die Verletzungen des 50-jährigen mussten durch eine hinzugerufene Rettungswagen-Besatzung versorgt werden.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk