Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Regionale Nachrichten > Archiv 2009

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Regionale Nachrichten - Archiv 2009

Dienstag, 31.03.2009

Ruppichteroth - Motorradfahrer beim Abbiegen übersehen

(Ri)  Heute mittag gegen 12.00 Uhr fuhr ein 55-jähriger Kölner als erster Fahrer in einer Motorradgruppe auf der Brölstraße von Waldbröl in Richtung Hennef. Obwohl die Motorradfahrer auf der vorfahrtberechtigten Bundesstraße herannahten, bog eine 26-jährige Frau aus Ruppichteroth mit ihrem PKW aus der Pfarrgasse (Zufahrt 'Ald'i-Parkplatz) kommend auf die Brölstraße ab.

Der Kölner Kradfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden PKW nicht mehr verhindern und stürzte. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Er konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Sankt Augustin-Hangelar - Unfall auf Kreuzung, Fahrerin verletzt

(Ri)  Am 30.03.2009 gegen 14.00 Uhr fuhr ein 27-jähriger Windecker mit seinem PKW auf der Bonner Straße in Richtung Siegburg. Die beampelte Kreuzung Kölnstraße / Alte Heerstraße wollte er geradeaus in Richtung Alte Heerstraße überqueren. Als er in den Kreuzungsbereich einfuhr, näherte sich von links, aus der Kölnstraße, eine 50-jährige Sankt Augustinerin in ihrem PKW. Der Opel des Windeckers prallte in die rechte Seite des Twingo, der durch den heftigen Anstoß herumgeschleudert wurde und auf der Verkehrsinsel an einem Laternenmast zum Stillstand kam.

Die 50-jährige Fahrerin erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und begab sich später selbstständig in ärztliche Behandlung. Allein an den Fahrzeugen war ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro entstanden. Beide mussten abgeschleppt werden. Mitarbeiter des Bauhofs sicherten die halb abgeknickte Laterne. Die Unfallursache ist für die Polizei noch unklar. Beide Beteiligte gaben in einer ersten Befragung an, bei Grünlicht zeigender Ampel in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Eine Funktionsstörung der Ampelanlage konnten die unfallaufnehmenden Beamten allerdings nicht feststellen. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariates dauern an.

Troisdorf - Versuchter Computerbetrug nach EC-Kartendiebstahl

(Gr)  Am 23.09.2008 entwendeten Unbekannte von Patienten einer Troisdorfer Arztpraxis mehrere Ausweise und Kreditkarten. Mit einer der entwendeten EC-Karten wurden am 23.09.2009 verschiedene Einkäufe in Geschäften in Troisdorf und Bonn getätigt sowie der Versuch unternommen, an einem Geldautomaten Bargeld abzuheben. Bei dem entsprechenden Versuch wurde der Verdächtige am 23.09.2008 um 18.29 Uhr bei einer Bonner 'Sparkassen'-Filiale von der Videoüberwachungskamera aufgenommen.

Die Polizei fragt :  Wer kennt die Person ?  Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort oder der Identität machen ?  Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.
(Fotos :  Überwachungskamera eines Geldautomaten)

Erstes Portraitfoto des Tatverdächtigen aus einer ÜberwachungskameraZweites Portraitfoto des Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera


Montag, 30.03.2009

Troisdorf - Versuchter Datenklau am Geldautomat

(Gr)  Am 28.03.2009 gegen 16.20 Uhr beabsichtigte ein 34-jähriger Mann aus Wesseling an einem Bankautomaten an der Poststraße Geld abzuheben. Als er seine EC-Karte in das Gerät einschob, bemerkte er einen kleinen Vorsatz am Einzugsschacht. Vom Vorsatz aus verlief ein Kabel bis unter eine Plexiglasverkleidung. Der 34-jährige unterbrach den Buchungsvorgang und wackelte an dem Vorsatz. Als dieser herunterfiel und sich sein Verdacht der Manipulation erhärtete, verständigte er die Polizei.

Kriminalbeamte übernahmen die Spurensicherung und fanden unter der Plexiglasscheibe mehrere Computerspeicherchips. Die sichergestellten Beweismittel werden derzeit vom Kriminalkommissariat 21 ausgewertet, die gespeicherten Kontoverbindungen wurden vorsorglich gesperrt. Im vorliegenden Fall haben Unbekannte versucht, durch Auslesen der eingeschobenen EC-Karten geheime Kontodaten zu kopieren. Mit diesen Daten können Dublikate der EC-Karten hergestellt und betrügerische Kontoverfügungen durchgeführt werden.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die von Freitag, 27.03.2009, bis zum Samstag, 28.03.2009, am Geldautomaten der 'Postbank', Poststraße 91, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Sankt Augustin-Mülldorf - Öffentlichkeitsfahndung :  Wer kennt die beiden Verdächtigen ?

(Gr)  Am 03.02.2009 drangen zwei bislang unbekannte Männer in eine Etagenwohnung an der Ankerstraße ein. Sie erbeuteten Bargeld, Schmuck und Fototechnik im Wert von mehreren tausend Euro. Die angehängten Fotos wurden von einer Überwachungskamera aufgenommen und zeigen die beiden Tatverdächtigen beim Betreten und Verlassen des Hauses. Die Polizei fragt :  Wer kennt die beiden Personen ?  Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort oder der Identität machen ?  Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.
(Fotos :  Überwachungskamera eines Aufzugs)

Einer der Tatverdächtigen betritt einen AufzugFoto der beiden Tatverdächtigen in einem Aufzug


Sonntag, 29.03.2009

Hennef - Alkoholisierte Fahrerin fiel durch ihre Fahrweise auf

(Th)  Ein 30-jähriger Autofahrer aus Hennef informierte vergangene Nacht um 03.25 Uhr die hiesige Polizei und teilte mit, dass im Bereich der Bonner Straße in Richtung Geistingen eine wahrscheinlich betrunkene Frau mit ihrem Fahrzeug unterwegs sei. Die Fahrerin des Kleinwagens sei ihm durch eine sehr unsichere Fahrweise aufgefallen, sie fuhr in Schlangenlinien und fuhr teilweise über Verkehrsinseln. Der Zeuge teilte der Polizei laufend den Standort mit, so dass die Einsatzkräfte der Polizeiwache Hennef zügig vor Ort waren.

Nachdem die Fahrerin ihre Fahrtrichtung nochmals gewechselt hatte, konnte die 40-jährige Fahrerin aus Troisdorf im Bereich der Talstraße angehalten werden. Bei der folgenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die Frau erheblich alkoholisiert war, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Eine Blutprobenentnahme folgte, der Führerschein wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt.


Samstag, 28.03.2009

Troisdorf - Randalierer mussten in Gewahrsam genommen werden

(HM)  Heute mittag gegen 14.00 Uhr wurden der Polizei zwei Randalierer gemeldet, die in der Hofgartenstraße die Glastür eines Kiosk eingetreten hatten. Als ein Zeuge die beiden Personen ansprach, wurden ihm Schläge mit einem Gürtel angedroht. Anschließend flüchteten sie in Richtung Innenstadt. Wenig später meldete sich ein weiterer Kioskbesitzer aus der Hippolytusstraße. Hier sollten sich zwei Personen erheblich streiten.

Die alarmierte Polizei stellte vor Ort fest, dass die Personenbeschreibung der Streithähne genau auf die Beschreibung der Randalierer der Hofgartenstraße passte und nahm die beiden 22- bzw. 23-jährigen Troisdorfer in Gewahrsam. In der Polizeiwache leisteten die beiden Personen erheblichen Widerstand, so dass ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen werden musste.

Siegburg - Trunkenheitsfahrt endete nach Verkehrsunfall im Polizeigewahrsam

(HM)  Heute vormittag gegen 11.10 Uhr befuhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer aus Neunkirchen-Seelscheid die B 56 aus Richtung Much kommend in Richtung Sankt Augustin. Als er an der Abfahrt Siegburg / Troisdorf auf die B 8 abfahren wollte, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und in Folge Alkoholgenusses in der dortigen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Grünstreifen und einen Gehweg und kollidierte anschließend mit einem 20-jährigen PKW-Fahrer aus Siegburg, der die B 8 in Richtung Troisdorf befuhr.

Der 20-jährige Beifahrer des Siegburgers wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Unfallverursacher wollte sich trotz leichter Verletzungen nicht ärztlich behandeln lassen. Bei einer Überprüfung seines PKW wurde festgestellt, dass die Kennzeichen als gestohlen gemeldet worden waren. Der PKW wurde sichergestellt. Da der Fahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, sollte ihm in der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand und musste im Polizeigewahrsam verbleiben. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von 2.500 Euro.

Hennef - Randalierer beschädigten parkende PKW

(HM)  In der vergangenen Nacht wurden auf einem Parkplatz in der Steinstraße mindestens sechs geparkte PKW beschädigt. Bislang unbekannte Täter hatten gegen die Außenspiegel und die Fahrzeugtüren getreten. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizei in Hennef, Telefon 02242 / 940.

Siegburg - Täterduo bei versuchtem Automatenaufbruch festgenommen

(Zirn)  Zwei an ihrem Wohnort in Troisdorf schon hinreichend polizeilich bekannte Brüder versuchten ihr kriminelles Glück in der Nacht zum heutigen Samstag im benachbarten Siegburg. Sie versuchten gegen 02.40 Uhr die Münzfächer von Staubsaugerautomaten der an der am Kaiser-Wilhelm-Platz gelegenen 'Shell'-Tankstelle aufzuhebeln. Hierbei wurden sie vom Tankstelleninhaber bemerkt, der sofort die Polizei informierte und dessen Videoaufzeichnungsanlage die Tat aufzeichnete.

Sichtlich überrascht waren die beiden 22- und 18-jährigen Troisdorfer, als sie noch in der gleichen Minute durch die Polizei festgenommen wurden. Bessere Ortskenntnisse hätten vielleicht dazu beigetragen einen günstigeren Tatort zu wählen und nicht gerade die Tankstelle, die auf der Rückseite des Polizeidienstgebäudes liegt.

Troisdorf - Einbrecher lösten Alarm aus

(Zirn)  Am Freitag, den 27.03.2009 gegen 06.50 Uhr lösten Einbrecher bei dem Versuch in ein Elektrowarengeschäft mit integrierter Postfiliale einzubrechen die Alarmanlage aus. Während einer der Einbrecher, ein 25-jähriger Troisdorfer noch am Tatort in der Frankfurter Straße festgenommen werden konnte, gelang es einem zweiten Täter zunächst zu fliehen. Im Zuge schneller Ermittlungen konnte ein 18-jähriger Troisdorfer als weiterer Tatverdächtiger unweit des Tatorts ebenfalls festgenommen werden. Eine eventuelle Tatbeteiligung eines 21-jährigen weiteren Tatverdächtigen muss noch ausermittelt werden.


Freitag, 27.03.2009

Troisdorf-Spich - Einbruch in Kirche

In der Nacht zum 26.03.2009 haben sich Unbekannte in die Sankt Mariä Himmelfahrt-Kirche an der Niederkasseler Straße in Spich Zugang verschafft, indem sie die massive Pforte aufhebelten. Im Inneren der Kirche versuchten die Täter vergeblich zwei Opferstöcke aufzuhebeln. Sie brachen Zwischentüren auf, versuchten den Tabernakel aufzubrechen und machten sich an dem Tresor in der Sakristei zu schaffen. Sie verursachten großen Sachschaden, Beute machten sie nicht. Hinweise werden von der Polizei erbeten, Telefon 02241 / 5413221.

Siegburg - Jugendliche mit vermutlich gestohlenen Rädern festgenommen

(Ri)  Am 24.03.2009 gegen 01.40 Uhr fielen einer Siegburger Streifenwagenbesatzung zwei Jugendliche auf Fahrrädern auf, die im Bereich der Mahrstraße entgegen der Einbahnstraße fuhren. Als die Bematen sie ansprachen, flüchteten sie in verschiedene Richtungen. Dem Streifenteam gelang es, einen von ihnen auf dem Parkplatz Konrad-Adenauer-Allee / Berliner Platz zu stellen und festzunehmen. Im Korb des Damenrades, auf dem der 15-jährige aus Lohmar unterwegs war, fanden die Beamten einbruchstypisches Werkzeug. Im Rahmen weiterer Fahndungsmaßnahmen wurde der Begleiter des 15-jährigen, ein 16-jähriger Troisdorfer, im Bereich der S-Bahn-Haltestelle im Siegburger Bahnhof festgenommen.

Beide haben für die Herkunft der Fahrräder und das Mitführen der Werkzeuge keine schlüssige Erklärung. Nach Einschätzung des mit den Ermittlungen wegen Verdacht des schweren Diebstahls betrauten Kriminalkommissariates 31, handelt es sich um gestohlene Räder. Sie konnten bislang jedoch noch keinem bekannten Tatort zugeordnet werden. Möglicherweise wurde der entsprechende Diebstahl oder gar Einbruchsdiebstahl noch nicht angezeigt. Mit der Veröffentlichung der Fotos der Räder bitten die Ermittler um Hinweise zu deren Herkunft : Telefon 02241 / 5413121.
(Fotos :  Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis)

Abbildung des ersten sichergestellten FahrradsAbbildung des zweiten sichergestellten Fahrrads

Troisdorf-Sieglar - DNA-Spuren führten jetzt zur Klärung eines Raubdeliktes vom Dezember 2007

(Gr)  Am 13.12.2007 gelangten in Troisdorf-Sieglar, Auf dem Grend, drei männliche Personen unter einem Vorwand in die Wohnung einer Rentnerin. Die 65-jährige wurde dort von den drei Männern mit Klebeband gefesselt. Mit Schmuck, Bargeld und Kunstgegenständen im Wert von mehreren tausend Euro flüchtete das Trio seinerzeit und ließ die hilflose Frau zurück.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen des Kriminalkommissariates 31 führten nun DNA-Spuren vom Tatort zur Identifizierung von zwei Tatverdächtigen. Die beiden Männer, ein 35-jähriger Bonner und ein 27-jähriger aus Wachtberg, wurden am 23.03.2009 festgenomnmen. Der 23-jährige legte ein Teilgeständnis ab und wurde, wie auch der 35-jährige, mangels Haftgründen wieder entlassen. Am gestrigen Mittwoch, 25.03.2009, wurde der Polizei bekannt, dass der 27-jährige konkrete Vorbereitungen für seine Flucht aus Deutschland traf. Offensichtlich wollte er sich damit seinem Strafverfahren entziehen. Er wurde daraufhin wegen Fluchtgefahr erneut festgenommen und dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Bonn vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.


Donnerstag, 26.03.2009

Ruppichteroth-Winterscheid - Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

(Gr)  Am 25.03.2009 gegen 13.15 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann aus Ruppichteroth mit seinem PKW die Hauptstraße aus Richtung Winterscheid kommend in Fahrtrichtung Kreisstraße 17. Bei Schneeregen und winterlichen Straßenverhältnissen rutschte der VW des jungen Mannes in einer Rechtskurve auf den linken Fahrstreifen und stieß dort mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Die 45-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs und ihre 11-jährige Beifahrerin wurden durch den Aufprall leicht verletzt und suchten nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt auf. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 18.000 Euro.


Mittwoch, 25.03.2009

Hennef - Schulwegunfall mit Fahrrad

Heute morgen gegen 07.30 Uhr fuhr eine 15-jährige Schülerin mit ihrem Fahrrad zur Schule. Sie benutzte entgegen der Beschilderung den linken kombinierten Rad-/ Gehweg der Frankfurter Straße / Hanftalstraße und fuhr weiter geradeaus. Dabei wurde sie von einem 44-jährigen Hennefer PKW-Fahrer, der als Linksabbieger von der Frankfurter Straße in die Hanftalstraße abbiegen wollte, übersehen. Die Schülerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.


Dienstag, 24.03.2009

Niederkassel-Mondorf - Sonnenstudio überfallen

(Ri)  Am 23.03.2009 gegen 21.00 Uhr war eine 23-jährige Mitarbeiterin des Sonnenstudios an der Mondorfer Provinzialstraße dabei das Geschäft zu schließen, als drei unbekannte Männer sie an der Tür mit einem Messer bedrohten und hineindrängten. Sie zwangen die Frau den Inhalt der Kasse in einen mitgebrachten Rucksack zu füllen und ein Sonnenbank-Münzterminal zu öffnen. Mit dem Inhalt des Münzbehälters und dem Wechselgeld aus der Kasse flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Sparkasse. Die Angestellte informierte die Polizei, die sofort eine Fahndung einleitete, bislang jedoch ohne Erfolg.

Täterbeschreibung :
1. Täter :  20 bis 25 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, auffallend schlank, trug schwarz glänzende "Bomberjacke" und eine schwarze Wollmütze.
2. Täter :  circa 30 Jahre alt, circa 185 cm groß, Bodybuilder-Statur, markante Hakennase, trug wahrscheinlich ebenfalls eine schwarz-glänzende "Bomberjacke" und eine schwarze Wollmütze mit 'Nike'-Emblem, dazu rote Schuhe.
3. Täter :  circa 20 Jahre alt, circa 165 cm groß, sehr schlank, trug schwarz-glänzende Bomberjacke, darunter ein graues Kapuzenshirt, schwarze Wollmütze. Um sachdienliche Hinweise an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 02241 / 5413221 wird gebeten.

Niederkassel-Rheidt - Aus einer Gruppe von 8 bis 10 Jugendlichen heraus wurde einem 12-jährigen das Fahrrad entrissen

(Gr)  Am 23.03.2009 gegen 17.10 Uhr ging ein 12-jähriger Junge aus Niederkassel entlang der Agathastraße in Richtung Oberstraße. Sein silbernes Fahrrad schob er hierbei. Zwischen der Talstraße und der Vollbergstraße bemerkte er 8 bis 10 Jugendliche, die sich kurze Zeit später hinter ihm befanden. Völlig unerwartet riss plötzlich einer der Jugendlichen von hinten an seinem Fahrrad. Als der 12-jährige das Fahrrad nicht loslies, kam aus der Gruppe ein Zweiter hinzu und stieß den Jungen zu Boden. Anschließend setzte sich einer der beiden auf das Fahrrad und flüchtete gemeinsam mit der Gruppe über die Vollbergstraße in unbekannte Richtung.

Der Niederkasseler blieb unverletzt und informierte zu Hause seine Eltern über den Vorfall. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Ergebnis. Die Jugendlichen waren zwischen 16 und 18 Jahre alt, größtenteils mit dunklen Kapuzenshirts, Bluejeans und Turnschuhen bekleidet. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Siegburg - Sattelzugmaschine mit Kran und Kompressor auf der Ladefläche gestohlen

(Gr)  Bislang unbekannte Täter entwendeten zwischen Samstag, 21.03.2009, 17.00 Uhr und dem nachfolgenden Montag, 23.03.2009, 09.30 Uhr, von einem Parpklatz an der Wilhelmstraße / Mahrstraße einen Mercedes-Sattelschlepper mit Siegener Kennzeichen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum an dem betreffenden Parkplatz oder der angrenzenden Baustelle verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen blauen Sattelzug mit Kippauflage und zwei gelben Rundumleuchten auf dem Führerhaus. Hinter der Führerkabine befindet sich ein Lastenkran der Firma 'Palfinger', dahinter auf der Ladefläche ein angeketteter, gelb lackierter Kompressor der Firma 'Atlas Copco'. Auf dem Fahrzeug ist mit gelben Lettern der Firmenname "TEXTOR" angebracht. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.

Lohmar - 120 Euro-Paletten entwendet

(Gr)  Zwischen Samstag, 21.03.2009, 20.00 Uhr und Montag, 23.03.2009, 06.00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter gewaltsam das Schloss einer Metallgittertür auf und verschafften sich so Zugang zum umzäunten Außengelände eines Supermarktes am Auelsweg. Hier entwendeten sie insgesamt 120 Euro-Paletten im Gesamtwert von circa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich beim Regionalkommissariat Ost unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Montag, 23.03.2009

Sankt Augustin-Mülldorf - Einbrecher am Folgetag festgenommen

(Bl)  Nachtrag zur Meldung vom 21.03.2009 :  Am 22.03., 13.10 Uhr, erkannte ein Zeuge die beiden Beschuldigten vom Vortag, als sie erneut durch das Wohngebiet streiften, und informierte die Polizei. Sie konnten festgenommen werden. Bei ihnen fanden die Beamten Gegenstände, die üblicherweise bei Einbrüchen Verwendung finden.

Unter der Last der Beweislage waren die Beschuldigten weitgehend geständig. Ein 27-jähriger Troisdorfer wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bonn nach Vernehmung entlassen. Ein strafrechtlich erheblich vorbelasteter 32-jähriger Siegburger soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.


Sonntag, 22.03.2009

- keine Meldungen -


Samstag, 21.03.2009

Sankt Augustin-Mülldorf - Täter flüchten nach Einbruch in Mehrfamilienhaus

(mm)  Heute nachmittag, gegen 17.00 Uhr, drangen im Holzweg in Sankt Augustin zwei Männer in ein Mehrfamilienhaus ein. Nachdem sie die Terrassentür aufgebrochen hatten, durchsuchten sie einen Teil der Wohnung. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte den Einbruch und informierte sofort die Polizei, ohne die Täter zu warnen. Während mehrere Einsatzfahrzeuge auf dem Weg zum Einsatzort waren, flüchteten die Täter dann vom Tatort im Holzweg in Richtung Sandstraße. Dort verschwanden sie in Höhe Hausnummer 9 in die rückwärtigen Gärten.

Trotz des Einsatzes eines Polizeihubschraubers, der das gesamte Wohngebiet absuchte, konnten die Täter noch nicht gefasst werden. Bei der Absuche des Fluchtweges wurde in einem Gebüsch ein Teil des Diebesgutes aufgefunden. Die Täter können wie folgt beschrieben werden :  Dunkle Kleidung, circa 18 Jahre alt. Einer trug eine beige, der andere eine schwarze Strickmütze. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121.

Siegburg - Unsichere Fahrweise führte zum Führerscheinverlust

(Th)  Vergangene Nacht gegen 01.20 Uhr fiel einer Funkstreife ein Klein-LKW aus Siegburg auf. Der Fahrer fuhr über die Autobahn A 560 und dann auf die B 56 in Richtung Much. Dabei fuhr er in auffälligen Schlangenlinien. Bei der Kontrolle durch die Beamten wurde dem 35-jährigen Siegburger ein Alkoholtest angeboten, dieser ergab einen Wert von 0,92 Promille. Der Fahrer musste mit zur Blutprobenentnahme auf die Polizeiwache kommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Windeck-Rieferath - Fahren unter Alkoholeinfluss

(Th)  Am 20.03.2009, 22.35 Uhr, fiel einer Funkstreife aus Eitorf ein 29-jähriger Siegburger mit seinem PKW im Bereich der Ottersbacher Straße auf. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,24 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Hennef-Lauthausen - Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

(HM)  Am 20.03.2009, gegen 20.00 Uhr, hörten aufmerksame Zeugen in der Straße 'Im Kornhof' verdächtige Geräusche. In der Folge beobachteten sie zwei männliche Personen, die offensichtlich versucht hatten in ein Einfamilienhaus einzudringen und nunmehr mit einem grauen PKW mit österreichischem Kennzeichen flüchteten. Auf der Flucht kam es an der Einmündung Dorfstraße / K 36 zu einem Beinnahezusammenstoß mit einem bislang unbekannten Zeugen.

Heute fiel einer Streifenwagenbesatzung unweit des Tatortes ein grauer PKW mit österreichischem Kennzeichen auf, der am Fahrbahnrand parkte. Nach kurzer Observation kam der polizeilich bekannte Besitzer zu dem Fahrzeug. In dem PKW wurden zahlreiche Aufbruchwerkzeuge aufgefunden. Der 35-jährige Besitzer, der keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat, wurde vorläufig festgenommen. Hinweise, insbesondere zu dem zweiten Täter, nimmt die Polizei in Siegburg entgegen, Telefon 02241 / 5410.

Siegburg - Mofa war zu schnell

(Th)  Am 20.03.2009 um 10.10 Uhr fiel einer Funkstreife im Bereich der Industriestraße ein Roller auf, der sich sehr zügig im fließenden Verkehr bewegte. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass es sich um ein gedrosseltes Mofa handeln sollte. Auf Vorhalt räumte der 44-jährige Fahrer aus Siegburg ein, dass er das Fahrzeug technisch manipuliert habe. Durch die unerlaubte Veränderung wurde das Fahrzeug fahrerlaubnispflichtig. Eine entsprechende Fahrerlaubnis konnte der Siegburger nicht vorweisen. Ein Verfahren wurde eingeleitet, das Fahrzeug wurde zur Beweissicherung sichergestellt.


Freitag, 20.03.2009

Niederkassel-Mondorf - Kollision bei Jungfernfahrt mit Krad

(HM)  Heute nachmittag, gegen 16.03 Uhr, befuhren ein 54-jähriger Wohnmobilfahrer aus Niederkassel und ein 52-jähriger Kradfahrer aus Bonn in genannter Reihenfolge die L 269 aus Richtung Bergheim kommend in Richtung Mondorf. Kurz vor der Kreuzung zur Rheinstraße musste der Wohnmobilfahrer aufgrund einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage anhalten.

Der Kradfahrer bemerkte den Bremsvorgang zu spät und fuhr ungebremst auf das Wohnmobil auf. Hierbei verletzte sich der Kradfahrer leicht im Gesicht und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 269 eine Stunde gesperrt werden.

Ruppichteroth - Junger Kradfahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

(Th)  In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages fiel einer Eitorfer Funkstreife gegen 0.10 Uhr in Ruppichteroth ein Kradfahrer auf. Bei der nachfolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer aus Ruppichteroth keine gültige Fahrerlaubnis für das fahrerlaubnispflichtige Kleinkraftrad vorweisen konnte. Er war lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass das montierte Versicherungskennzeichen zu einem anderen Roller gehörte.

Gegen den jungen Fahrer wurde ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Gegen die 38-jährige Halterin des Fahrzeuges wurde ebenfalls ein Verfahren eingeleitet, weil sie es zugelassen hatte, dass der 17-jährige das Fahrzeug nutzte, obwohl es nicht versichert war und der Junge keine Fahrerlaubnis hatte.

Siegburg - Beim Diebstahlsversuch im Altenheim erwischt

(Ri)  Am 17.03.2009 schlich sich ein junger Mann zunächst unbemerkt in das Altenheim 'Am Hohen Ufer'. Als er versuchte, Bargeld aus einem Zimmer zu stehlen, wurde er von einer Heimbewohnerin erwischt. Pflegepersonal der Einrichtung hielt den 25-jährigen Siegburger bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten stellten bei der Überprüfung des Mannes fest, dass er kurz zuvor von Beamten der Bundespolizei kontrolliert und eine geringe Menge Drogen bei ihm sichergestellt worden war.

Nach der Festnahme des Verdächtigen ermittelte das Kriminal-Kommissariat 31 weiter gegen ihn. Er steht nun im dringenden Tatverdacht, einen Einbruch in den Umkleidebereich der VHS-Turnhalle an der Humperdinckstraße versucht zu haben. Darüber hinaus werden ihm mehrere Gelddiebstähle in umliegenden Krankenhäusern und Altenheimen zur Last gelegt. Angesichts seiner Vorstrafen und weiterer aktuell anhängiger Strafverfahren führten ihn die Ermittler dem Haftrichter vor, der ihn in Untersuchungshaft nahm. In seiner Vernehmung räumte der 25-jährige lediglich den Diebstahl im Altenheim 'Am Hohen Ufer' ein.

Lohmar-Helmgesmühle - Neun Wohnwagen auf Campingplatz aufgebrochen

(Ri)  In der Zeit zwischen 15.03.2009, 17.00 Uhr und 18.03.2009, 15.00 Uhr, machten sich unbekannte Täter an leerstehenden Wohnwagen auf dem Campingplatz Helmgesmühle, der zwischen Landstraße L 288 und der Agger liegt, zu schaffen. Drei Camper aus Köln stellten am 18.03.2009 eingeschlagene Fenster an ihren Campingwagen fest und riefen die Polizei.

Die Beamten fanden insgesamt neun Wohnanhänger auf dem Gelände, an denen Scheiben mit Steinen eingeworfen oder Fenster aufgehebelt worden waren. Einige Wohnwagen waren offensichtlich nach Wertgegenständen durchsucht worden. Bis auf fehlendes Kleingeld stehen Art und Menge des Diebesgutes noch nicht fest. Die Besitzer stammen alle aus dem Raum Köln. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminal-Kommissariat 31 unter Telefon 02241 / 5413121 entgegen.


Donnerstag, 19.03.2009

Siegburg-Zange / Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte / Sankt Augustin-Mülldorf - Baumaschinen aus Firmenfahrzeugen gestohlen

(Ri)  In der Nacht zum 18.03.2009 wurde in ínsgesamt drei Firmenfahrzeuge eingebrochen. An einem VW-Transporter, der in einer Garageneinfahrt in Siegburg, Viehtrift, abgestellt war, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe ein und entwendeten Bohrhammer, Bohrschrauber und Sauger der Marken 'Festo' und 'Bosch'. Der Beutewert beträgt rund 1.700 Euro.

In Troisdorf, Schweitzerstraße, wurde an einem Klein-LKW eine Scheibe von außen ausgebaut und Bohrmaschinen sowie Akkuschrauber mit diversem Zubehör der Marke 'Hilti' von der Ladefläche gestohlen. Der Schaden wird auf mehr als 1.000 Euro geschätzt.

Auf dem Hochhausparkplatz in Sankt Augustin, Ankerstraße 11, wurden zwei Seitenscheiben eines VW-Caddy eingechlagen und zwei Baumaschinen der Marke 'Hilti' entwendet. Hier beträgt der Gesamtschaden rund 2.000 Euro. Ein Zusammenhang der Taten ist angesichts der unterschiedlichen Begehungsweisen unwahrscheinlich. Hinweise nimmt Regionalkommissariat Ost unter Telefon 02241 / 5410 entgegen.


Mittwoch, 18.03.2009

Ruppichteroth - Versuchter Banküberfall in Ruppichteroth

(le)  In Ruppichteroth hat heute morgen ein unbekannter Mann versucht, eine Filiale der Volks- und Raiffeisenbank zu überfallen. Gegen 08.10 Uhr erhielt die Polizei Siegburg eine Überfallmeldung durch einen Angestellten der Bank in der Brölstraße. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen betrat ein männlicher Einzeltäter die Bank. Den drei Angestellten gelang es, sich umgehend in Sicherheit zu bringen.

Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab. Eine Durchsuchung der Bank - auch im Hinblick auf die Frage, ob sich Personen in der Gewalt des Täters befinden - verlief negativ. Die Angestellten wurden äußerlich unverletzt angetroffen und von der Polizei betreut. Derzeit werden die Angestellten zum Tatgeschehen vernommen. Nähere Angaben können im Moment nicht gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Nachtrag :  Im Rahmen ihrer Vernehmungen beschrieben die drei Bankangestellten den flüchtigen Täter wie folgt :  circa 160 cm groß, korpulent, sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent, trug eine graue Wollmaske, ein grünes Sweatshirt und führte einen grünen verwaschenen Rucksack sowie eine Schusswaffe mit sich.

Über die Fluchtrichtung und das Fluchtmittel des Täters liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Beute machte er bei dem Überfall nicht. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei dauern an, verliefen bislang allerdings ohne Erfolg. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon 02241 / 5413421.

Troisdorf-Rotter See - Radfahrer raubte Handtasche

(Ri)  Am 17.03.2009 gegen 21.00 Uhr war eine 47-jährige Troisdorferin zu Fuß auf der Evrystraße in Richtung der Kerchensteinerstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung zum Schwabenweg näherte sich ein Radfahrer der Frau von hinten, stieß sie im Vorbeifahren an und riss ihr gleichzeitig die Handtasche aus der Hand. Verletzt wurde die 47-jährige dabei nicht. Mit der Handtasche, die zwei Handys, eine Geldbörse und persönliche Gegenstände des Opfers enthielt, flüchtete der Radfahrer nach Zeugenangeben in Richtung Rotter See oder Rathausstraße.

Der Tatverdächtige war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer weißen Strickkappe. Er hatte möglicherweise einen Mittäter, der ebenfalls auf einem Fahrrad in Tatortnähe gesehen wurde. Das Regionalkommissariat West bittet um Hinweise unter Telefon 02241 / 5413221.


Dienstag, 17.03.2009

Troisdorf-Müllekoven - Kind lief vor fahrenden PKW

(Ri)  Heute mittag gegen 13.45 Uhr stand ein Linienbus an der Haltestelle in Müllekoven auf der Eschmarer Straße, gegenüber der Einmündung zur Katharinenstraße. Ein 10-jähriger Junge aus Müllekoven wollte von der gegenüberliegenden Straßenseite aus den Bus erreichen und lief auf die Straße. Eine 60-jährige PKW-Fahrerin war in diesem Augenblick aus Richtung Bergheim kommend auf der Eschmarer Straße unterwegs.

Das Fahrzeug der Müllekovenerin erfasste den aus ihrer Sicht von rechts auf die Straße laufenden Jungen. Der 10-jährige wurde zu Boden geschleudert und verletzt. Der alarmierte Notarzt ließ den Jungen mit Verdacht auf Kopfverletzungern ins Krankenhaus bringen. Die Polizei sperrte die Eschmarer Straße zur Unfallaufnahme und Spurensicherung für circa eine Stunde.

Hennef - Markenembleme von parkenden Autos gestohlen

(Ri)  Am 16.03.2009 gegen 16.45 Uhr beobachtete eine Zeugin im Parkhaus an der Bahnhofstraße, wie drei Jugendliche die Markenembleme von geparkten Autos abhebelten und einsteckten. Die Frau ging zur nahe gelegenen Polizeiwache und meldete ihre Beobachtungen. Während Polizisten sofort nach den beschriebenen Jugendlichen fahndeten, wurde an insgesamt 11 Autos auf den Parkdecks 5 und 6 der Diebstahl der Embleme festgestellt. Betroffen sind Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller, die Täter gingen offenbar wahllos vor.

Die Fahndung nach den drei Verdächtigen führte bislang nicht zum Erfolg. Gesucht werden drei Jugendliche im Alter von circa 15 bis 16 Jahren und 155 bis 160 cm Größe. Zwei von ihnen waren auf Skateboards unterwegs, der Dritte fuhr auf Inlineskates. Das Trio trug dunkle Kleidung. Markant war der Junge auf Inlinern, er hatte einen blonden "Irokesenschnitt" und trug eine schwarze Jacke mit mit einem auffälligen weißen Adler auf dem Rücken. Das Regionalkommissariat Ost bittet um Hinweise unter Telefon 02241 / 5413521.

Rhein-Sieg-Kreis - Kreisverwaltung baut Bieterdatei für Vergabeverfahren auf

(al)  Im Rhein-Sieg-Kreis soll ab sofort eine so genannte Bieter-Datei den Aufwand für die diversen Vergabeverfahren des Kreises bei Bau-, Liefer- oder sonstigen Dienstleistungen deutlich reduzieren und es so auch Unternehmen erleichtern, ihre Angebote abzugeben.

Interessierte Unternehmen können sich künftig beim Rhein-Sieg-Kreis in dieser Datei aufnehmen lassen. Der entsprechende Erfassungsbogen kann auf www.rhein-sieg-kreis.de, Rubriken "Bürgerservice", "Aktuelles / Vergabestelle" heruntergeladen werden. Einmal in der Bieter-Datei registriert, müssen die notwendigen Erklärungen und Nachweise dann nur noch einmal jährlich aktualisiert werden und brauchen innerhalb dieses Zeitraumes nicht bei jedem Angebot erneut vorgelegt zu werden.

Jährlich werden rund 1.600 Aufträge (davon rund 500 Bauvergaben) vom Rhein-Sieg-Kreis erteilt, nachdem Preise unmittelbar abgefragt wurden oder beschränkte Ausschreibungen stattgefunden haben. Bei diesen beschränkten Ausschreibungen sowie bei freihändigen Vergaben wird der Bieterkreis von der Zentralen Vergabestelle festgelegt.

Die für die Aufnahme in die Bieter-Datei erforderlichen Vordrucke sind auch direkt bei der Vergabestelle erhältlich :  Rhein-Sieg-Kreis, Der Landrat, Allgemeine Dienste und Zentrale Vergabestelle, Postfach 1551, 53705 Siegburg. Auskunft erhalten Interessierte auch unter den Rufnummern 02241 / 133543, 132498 oder 132937. Die Ansprechpartner der Zentralen Vergabestelle sind zudem erreichbar per Fax 02241 / 133165 oder e-mail unter 'zvs@rhein-sieg-kreis.de'.
(Quelle :  Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises)


Montag, 16.03.2009

Siegburg-Zange - Taxifahrer erlitt während der Fahrt einen Herzinfarkt und kollidierte im Gegenverkehr mit zwei Fahrzeugen

Heute morgen gegen 08.00 Uhr befuhr ein 64-jähriger Troisdorfer mit seinem Taxi und einem Fahrgast die Bonner Straße in Richtung Sankt Augustin. In Höhe des Kreisverkehrs Bonner Straße 31 brach der Taxifahrer hinter seinem Lenkrad mit einem Herzinfarkt zusammen und verlor die Kontrolle über den PKW. Das Fahrzeug geriet nach links in den Gegenverkehr und stieß dort mit zwei im Stau stehenden Autos zusammen.

Hierbei entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 20.000 Euro. Der Troisdorfer Taxifahrer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er auf der Intensivstation verblieb. Die Fahrer der beiden unfallbeteiligten PKW, ein 30-jähriger Bonner und ein 40 Jahre alter Mann aus Königswinter sowie der 47-jährige Fahrgast blieben unverletzt.


Sonntag, 15.03.2009

Troisdorf - Betrunkener Fahrradfahrer musste in die Zelle

(HM)  Vergangene Nacht gegen 04.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein 17-jähriger Fahrradfahrer aus Troisdorf auf, der die Kölner Straße in starken Schlangenlinien befuhr. Als er durch die Beamten angehalten wurde, sank der der Fahrradfahrer aufgrund starken Alkoholgenusses zusammen, so dass er zum Streifenwagen getragen werden musste. In diesem Moment trafen zwei Bekannte des Betrunkenen am Anhalteort ein und versuchten massiv, ihren Freund aus dem Streifenwagen zu befreien.

Die beiden 20-jährigen Troisdorfer wurden von Verstärkungskräften ebenfalls in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung der Personen wurde ein Päckchen Betäubungsmittel (PEP) aufgefunden. Allen drei Personen wurden Blutproben entnommen.


Samstag, 14.03.2009

Siegburg - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

(HM)  Vergangene Nacht gegen 03.09 Uhr, befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus Siegburg die Kaiserstraße aus Richtung Johannesstraße kommend in Richtung Luisenstraße. An der Kreuzung Kaiserstraße / Luisenstraße verlor er in der leichten Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem dortigen Gehweg überfuhr er trotz Vollbremsung einen Sperrpfahl und prallte gegen einen Laternenmast mit Prallschutzbügel.

Es entstand ein Gesamtschaden von circa 4.700 Euro. Die alarmierte Polizei stellte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest (0,94 Promille). Daraufhin wurde im eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Sankt Augustin-Mülldorf - Unfallflüchtiger hinterließ erheblichen Sachschaden

(HM)  Am 13.03.2009, gegen 22.40 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Meerstraße auf einen parkenden PKW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW gegen ein Metalltor einer Hofeinfahrt geschleudert. Zwei weitere parkende Fahrzeuge wurden durch das aus der Verankerung gerissene Metalltor beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein Fremdschaden von circa 11.000 Euro.

Aufgefundene Fahrzeugteile deuten darauf hin, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Citroen Jumper oder einen Fiat Ducato handeln könnte. Das Fahrzeug müsste im rechten Frontbereich erheblich beschädigt sein. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Siegburg entgegen, Telefon 02241 / 5410.


Freitag, 13.03.2009

Eitorf-Harmonie - Alkoholisierter Fahrer fuhr gegen Laternenmast

(Ri)  Heute morgen gegen 08.30 Uhr wurde ein Verkehrsunfall auf der Straße 'Am Erlenbach', kurz hinter der Einmündung Untenrother Straße, gemeldet. Ein Mercedes -Kleintransporter war aus Richtung Harmoniestraße kommend von der Fahrbahn abgekommen und in der angrenzenden Wiese gegen einen Laternenmast geprallt. Zeugen schilderten, dass der Fahrer nach dem Unfall mehrfach vergeblich versuchte das im Grüngelände festgefahrene Fahrzeug wieder auf die Straße zu fahren.

Als die Polizei eintraf, war der Fahrer verschwunden. In der Nähe entdeckten die Polizisten einen Mann, auf den die Beschreibung der Zeugen zutraf. Der 34-jährige Waldbröler, der erheblich alkoholisiert schien, bestritt jedoch etwas mit dem Unfall zu tun zu haben. Nach der Konfrontation mit den Zeugenaussagen gab er schließlich zu, mit dem Wagen verunfallt zu sein. Den Schlüssel hatte er in seiner Tasche. Der anschließende Atemalkoholtest ergab circa 2,1 Promille.

Der 34-jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein auf der Eitorfer Wache abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ein weiterer Zeuge schilderte inzwischen der Polizei, er sei zuvor auf der Landstraße 333 von Hennef in Richtung Eitorf hinter dem Kleintransporter gefahren. Auf der Strecke fuhr der Transporter in Schlangenlinien und es sei mehrfach zu gefährlichen Situationen gekommen.

Lohmar - Einbruch in Arztpraxis

In dem Zeitraum zwischen 11.03.2009, 19.50 Uhr, und 12.03.2009, 07.45 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Arztpraxis, indem sie ein rückwärtig gelegenes Fenster aufhebelten. Im Inneren der Praxis demontierten sie eine Bürotür. Sie beschädigten in dem Büro einen Computer, entwendeten ein Laptop, einen Computer, einen Bildschirm, ein Headset, ein Mobiltelefon und etwas Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Siegburg - Vier Tatverdächtige nach Einbruch in Anno-Gymnasium festgenommen

(Ri)  Am 09.03.2009 gegen 0.15 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei die Meldung eines Einbruchs ins Anno-Gymnasium. Sofort eilten mehrere Beamte zum Tatort und konnten zwei mutmaßliche Täter, einen 36-jährigen- und einen 17-jährigen Kölner festnehmen, die sich in der Nähe eines aufgebrochenen Fensters aufhielten. Die Polizei durchsuchte das Gebäude und stellte fest, dass ein Notausgang von innen geöffnet worden war. Durch diesen Umstand musste von weiteren Tätern ausgegangen werden, denen offenbar die Flucht gelungen war. Im Obergeschoss fanden sich Spuren eines Aufbruchversuchs an der Tür des Sekretariates.

Die Ermittlungen in den folgenden Tagen führten die Beamten des Kommissariates 31 zu zwei 16-jährigen aus Lohmar und Troisdorf, die im Verdacht der Mittäterschaft stehen. Die vier Tatverdächtigen sind wegen zurückliegender Delikte bereits polizeibekannt. Gegen den 17-jährigen Kölner wurde Haftbefehl erlassen. Er darf jedoch bei Einhaltung strenger richterlicher Auflagen bis zur Verhandlung in Freiheit bleiben.


Donnerstag, 12.03.2009

Lohmar - Geschäftseinbruch

(Gr)  In der Nacht zum 11.03.2009 schlugen bislang unbekannte Täter die Scheibe der Eingangstür eines Optikergeschäfts an der Hauptstraße ein. Durch die entstandene Öffnung gelangten sie in den Innenraum und entwendeten nach ersten Ermittlungen 25 Sonnenbrillen der Marke 'Joop' und einen Laptop der Marke 'IBM'. Anschließend flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.

Sankt Augustin-Mülldorf - Quad aus Tiefgarage am Wacholderweg entwendet

(Gr)  Zwischen dem 03.03. und 11.03.2009 entwendeten bislang unbekannte Täter aus einer Tiefgarage am Wacholderweg ein blaues Quad der Marke 'Kawasaki', Typ 'KFX 700'. Das Fahrzeug hat einen Wert von 10.500 Euro. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat West unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413221.

Siegburg-Kaldauen - Weiter Zeugen nach Raub gesucht

Die Polizei sucht nach dem Raubüberfall an der Kreissparkasse Kaldauen vom 09.03.2009 gegen 12.35 Uhr weiter nach Zeugen und fragt : Wer hat nach der Tat in Tatortnähe einen roten VW Polo älteren Baujahrs wegfahren sehen ?

Ermittlungen des Kriminalkommissariates 31 ergaben, dass die beiden Täter nach der Tatausführung zunächst zu Fuß wegrannten und später ihre Flucht mit einem roten VW Polo mit Siegburger Kennzeichen fortsetzen.

Die Polizei fragt :  Wer hat in Kaldauen zur Tatzeit einen roten VW Polo älteren Baujahrs (Modell 1996) mit Siegburger Kennzeichen gesehen und kann Angaben zu den Insassen machen ?  Hinweise werden an das Kriminalkommissarait 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 erbeten.


Mittwoch, 11.03.2009

Niederkassel-Rheidt - Leergutdieb auf frischer Tat gestellt

(Gr)  Am 11.03.2009 gegen 04.10 Uhr gelangte ein 40-jähriger Mann aus Niederkassel durch ein unverschlossenes Gartentor auf das Grundstück eines Mehrfamilienhauses an der Oberstraße. Hier öffnete er im Hof ein unverschlossenes Garagentor und beabsichtigte mit einem mitgebrachten Einkaufstrolley Fassleergüter abzutransportieren. Der Garagenbesitzer wurde durch das Öffnen des Tores geweckt und bemerkte bei der anschließenden Nachschau den Dieb. Sofort begab er sich in den Hof und stellte ihn.

Als der 40-jährige daraufhin versuchte zu flüchten, wurde er vom 25-jährigen festgehalten. Ein Zeuge verständigte gleichzeitig die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten leistete der 40-jährige Niederkasseler immer wieder heftige Gegenwehr, schlug um sich und versuchte sich loszureißen. Der wegen Eigentumsdelikten mehrfach vorbestrafte Niederkasseler wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Troisdorf gebracht.


Dienstag, 10.03.2009

Lohmar-Heide - Raub auf Lohmarer Drogeriemarkt vom 03.02.2009 ist aufgeklärt

(Gr)  Mit der nachfolgenden Meldung berichteten wir am 04.02.2009 über einen Raub in Lohmar-Heide :

Am 03.02.2009 gegen 17.55 Uhr sah die 28-jährige Angestellte eines Drogeriemarktes an der Lohmarer Straße, wie ein junger Mann am Kassenbereich einige Zigarettenschachteln in seine Taschen steckte. Die Verkäuferin sprach ihn an und forderte die Herausgabe des Diebesguts. In diesem Moment trat ein zweiter Mann von hinten an sie heran und rief "Überfall". Als sich die junge Frau umdrehte, hielt er ihr eine schwarze Pistole entgegen. Beide Männer forderten nun von der Verkäuferin die Herausgabe des Kasseninhaltes. Während sie dem Täter mit der Pistole das Geld übergab, stand der Zweite mit einem ausgezogenen Teleskopschlagstock am Eingang und beobachtete das Umfeld. Anschließend flüchtete das Duo mit einem geringen Bargeldbetrag zu Fuß in unbekannte Richtung.

Intensive Ermittlungen des Kriminalkommissariates 31 führten heute zur Klärung der Tat. Die Beamten konnten in den frühen Morgenstunden zwei 16 und 18 Jahre alte Tatverdächtige festnehmen. Beide zeigten sich in der anschließenden Vernehmung geständig. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden die beiden Lohmarer gegen Mittag nach Hause entlassen und warten nun auf ihr Strafverfahren.

Troisdorf-Spich - Radfahrer wurde von PKW angefahren und verletzt

(Gr)  Am 09.03.2009 gegen 18.10 Uhr befuhr ein 45-jähriger Troisdorfer mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Bonner Straße, aus Richtung Sieglar kommend, in Fahrtrichtung Adenauer Straße. Kurz vor Erreichen des Kreisverkehrs Bonner Straße / Adenauer Straße beabsichtigte er an einem Fußgängerüberweg die Straßenseite zu wechseln. Als der Troisdorfer nach links auf die Straße fuhr, wurde er von einem parallel zum Radweg, ebenfalls in Richtung Kreisverkehr fahrenden Autofahrer übersehen.

Es kam zum Zusammenstoß und der Radfahrer fiel zu Boden. Hierbei verletzte er sich und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Als die Beamten den Verletzten bei der Erstversorgung im Rettungswagen ansprachen, konnten sie in seiner Atemluft deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, er ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 500 Euro.

Ruppichteroth / Much - Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien

(Ri)  Am vergangenen Wochenende wurden in Ruppichteroth und Much mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprayer begangen. In Ruppichteroth, Zum Sperber, stellten die Besitzer eines Fachwerkhauses am 07.03.2009 ebenfalls Schmierereien an der Fassade fest. Auch auf einer Seitenwand der Leichenhalle in der Burgstraße fanden sich am 07.03.2009 Lackschmierereien. Vom Haupteingang der in unmittelbarer Nähe gelegenen evangelischen Kirche rissen Unbekannte den Glasschirm einer Außenleuchte herunter und warfen ihn auf den gegenüberliegenden Gehweg.

In Much-Eigen wurde die Holzfassade eines Einfamilienhauses in der Nacht zum 09.03.2009 mit Farbe besprüht. Ob die Sachbeschädigungen im Zusammenhang stehen, ist noch unklar. Das Regionalkommissariat Ost ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 02241 / 5413421.

Siegburg-Wolsdorf - Zwei Tatverdächtige nach PKW-Aufbruch festgenommen

(Gr)  Am 08.03.2009 gegen 22.00 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei Personen, welche an der Marienhofstraße die Scheibe eines geparkten 'Mercedes Vito' einschlugen und anschließend flüchteten. Sofort informierte er die Polizei, die unmittelbar mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern fahndete.

An der Lambertusstraße konnten die Beamten wenig später zwei Männer antreffen, auf die die Beschreibung des Zeugen zutraf. Das Duo, ein 21-jähriger aus Lauterbach und ein 36-jähriger mit Wohnsitz in Rumänien, wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache Siegburg gebracht. In der anschließenden Vernehmung gaben sie zu, die Scheibe des 'Mercedes Vito' eingeschlagen zu haben und aus der Frontablage einen von außen gut sichtbaren, kleinen Bargeldbetrag gestohlen zu haben.

Des Weiteren räumten die beiden Männer in ihrer Vernehmung einen weiteren PKW-Aufbruch ein. So hatten sie am gleichen Abend an einem anderen geparkten PKW in der Wolsdorfer Straße ebenfalls eine Scheibe zertrümmert, um eine von außen sichtbare 'Playstation' zu entwenden.

Die bestohlenen Opfer haben in diesem Fall noch einmal Glück im Unglück. Ihnen wird die Polizei das Diebesgut wieder aushändigen können. Oft ist es jedoch so, dass die Beute nicht wieder auftaucht und die Opfer auch von der Versicherung nicht entschädigt werden können, da lose Gegenstände im Fahrzeug von der Teilkaskoversicherung in der Regel nicht erfasst sind. Die Polizei appelliert erneut an alle Autobesitzer, keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen. Wie der geschilderte Sachverhalt zeigt : "Gelegenheit macht Diebe !"


Montag, 09.03.2009

Siegburg-Kaldauen - Raubüberfall an der Kreissparkasse

(Gr)  Heute mittag gegen 12.35 Uhr fuhr eine 47-jährige Siegburgerin mit ihrem PKW auf den Parkplatz der Kreissparkasse Kaldauen an der Hauptstraße 65. Hier trat ein bislang unbekannter Mann an das Fahrzeug heran, öffnete die Fahrertür und entriss ihr eine 'Tchibo'-Tüte. In der Tüte befanden sich zwei Geldmäppchen mit mehreren tausend Euro Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter mit einem weiteren Mann und der Beute zu Fuß über den Buchenweg in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg.

Beide Täter werden als auffallend groß, circa 190 cm, breitschultrig und sportlich beschrieben. Einer trug eine dunkle Hose und ein dunkles Kapuzensweatshirt. Der Zweite war mit hell gewaschenen Bluejeans und einem hellgrauen Kapuzensweatshirt bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden. Insbesondere sucht die Polizei die Fahrerin eines silbernen Kleinwagens als wichtige Zeugin, da sie zur Tatzeit von dem Parkplatz der Kreissparkasse wegfuhr.

Neunkirchen-Seelscheid - Zeugen nach Unfallflucht gesucht, 15-jährige Radfahrerin wurde beim Überqueren der Fahrbahn angefahren und verletzt

(Gr)  Am 06.03.2009 gegen 16.00 Uhr fuhr ein 15-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad die Hauptstraße entlang und beabsichtigte am Ortseingang Neunkirchen über die Querungshilfe des Kreisverkehrs die Fahrbahnseite zu wechseln. Vor dem Kreisverkehr warteten zu diesem Zeitpunkt verkehrsbedingt mehrere PKW. Als das Neunkirchener Mädchen mit dem Fahrrad auf die Straße fuhr, wurde es von einem anfahrenden PKW erfasst und stürzte zu Boden. Hierbei zog es sich Verletzungen am Kopf und am Knie zu.

Die Fahrerin des PKW hielt nach dem Zusammenstoss an, begutachtete die Kratzer auf ihrer Motorhaube und hob das abgefallene vordere Kennzeichen auf. Anschließend fragte sie die 15-jährige, ob alles klar sei, und setzte dann ihre Fahrt in unbekannte Richtung fort. Obwohl das Mädchen nach dem Unfall selbstständig nach Hause gehen und seine Mutter über den Sachverhalt informieren konnte, musste es mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Kinderkrankenhaus gebracht werden.

Die gesuchte Fahrerin wird wie folgt beschrieben :  circa 30-40 Jahre alt, circa 160-170 cm groß, rötliche, schulterlange, glatte Haare, bekleidet mit einem cremefarbenen Wollmantel und einer cremefarbenen Wollmütze. Bei dem PKW soll es sich um einen hellblauen bzw. türkisfarbenen Kastenwagen handeln. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 zu melden.


Sonntag, 08.03.2009

Hennef-Stein - Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden

(Th)  Heute mittag gegen 12.49 Uhr ereignete sich auf der Siegener Straße (L 333) zwischen Hennef -Stein und -Bülgenauel ein Verkehrsunfall. Eine 20-jährige Eitorferin war in Begleitung eines 21-jährigen Beifahrers aus Hennef mit ihrem Kleinwagen von Eitorf in Richtung Hennef unterwegs. Auf der regennassen Fahrbahn kam das Fahrzeug ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern, rutschte über die Gegenfahrbahn gegen eine Leitplanke, drehte sich und blieb dann auf dem Fahrstreifen in Richtung Eitorf liegen. Ein 74-jähriger PKW-Fahrer aus Rösrath war in Richtung Eitorf unterwegs. Er konnte dem beschädigten Fahrzeug nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem.

Ein blauer 'Audi' steht an der Leitplanke, die Front ist rechts stark beschädigt, im Hintergrund der Kleinwagen und EinsatzfahrzeugeEin roter 'Ford Fiesta' wurde im Front- und Heckbereich stark verformt

Die 20-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt, ihr Beifahrer und der Rösrather PKW-Fahrer wurden leicht verletzt. Die Erstversorgung erfolgte durch den eingesetzten Notarzt, die Beteiligten wurden mittels Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, sie wurden vom Unfallort abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L 333 für zwei Stunden voll gesperrt, eine Ableitung erfolgte in den Ortslagen Stein und Bach.
(Fotos :  Presse-Medienservice, Oliver Post)

Neunkirchen-Seelscheid-Hohn - Raubüberfall auf Pizzaboten

(HM)  Am 07.03.2009, gegen 22.00 Uhr, wurde ein 19-jähriger Pizzabote von einem bislang unbekannten Täter zu der Straße 'Alter Weg' bestellt. Vor Ort verließ der Bote sein Fahrzeug und musste feststellen, dass er zu einem leerstehenden Haus bestellt wurde. In diesem Moment wurde er von einer männlichen Person angegangen, die unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe der Geldbörse foderte. In dem folgenden Gerangel setzte der Täter Pfefferspray ein, konnte sich jedoch nicht der Geldbörse bemächtigen. Daraufhin lief der Täter zu dem Pizzataxi und entwendete das Fahrzeug.

Die alarmierte Polizei konnte das Fahrzeug wenig später in Tatortnähe verlassen auffinden. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Er wird wie folgt beschrieben :  circa 20-27 Jahre alt, circa 170 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet, schwarze Strickmütze. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 31 in Siegburg entgegen, Telefon 02241 / 5410.


Samstag, 07.03.2009

Siegburg - Handtaschenraub

(HM)  Heute abend, gegen 19.45 Uhr, wurde einer 59-jährigen Siegburgerin an der Bushaltestelle Luisenstraße / Am Uhlenhorst von einem bislang unbekannten Täter die Handtasche geraubt. Der Mann versetzte der Geschädigten zunächst von hinten einen Stoß und riss ihr die Handtasche von der Schulter. Anschließend flüchtete er in Richtung Troisdorf.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden :  junger Mann, circa 175-180 cm groß und schlank, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Winterjacke und dunkler Hose. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 in Siegburg, Telefon 02241 / 5410.

Troisdorf-Sieglar - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Heute morgen, gegen 09.20 Uhr, befuhren ein 50-jähriger PKW-Fahrer aus Troisdorf und ein 22-jähriger PKW-Fahrer aus Niederkassel in genannter Reihenfolge den Schmelzer Weg in Richtung Friedrich-Wilhelms-Hütte. In Höhe Hausnummer 11 versuchte der Troisdorfer nach links in eine Einfahrt einzubiegen. Hierbei bemerkte er zu spät, dass der Niederkasseler in diesem Moment überholen wollte und kollidierte mit dessen PKW.

Die alarmierte Polizei stelle Alkoholgeruch in der Atemluft des Troisdorfers fest (Alkoholtest 0,38 Promille), so dass ihm eine Blutprobe entnommen werden musste. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 6.000 Euro.

Sankt Augustin-Hangelar - Raubüberfall auf Spielhalle

(HM)  Vergangene Nacht, gegen 00.50 Uhr, wurde eine Spielhalle in der Kölnstraße in Hangelar von mehreren bislang unbekannten Tätern überfallen. Während ein bis zwei Täter im Eingangsbereich warteten, ging der Haupttäter auf die 23-jährige Angestellte zu und forderte unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe die Herausgabe der Tageseinnahmen. Ein weiterer Mittäter bedrohte in der Zeit die übrigen Gäste mit einem Messer. Anschließend flüchteten sie mit den Tageseinnahmen (Höhe derzeit nicht bekannt) und dem Handy der Angestellten in unbekannte Richtung. Bei der Tatausführung sprachen die Täter untereinander türkisch.

Der Hauptäter wird wie folgt beschrieben :  circa 185 cm groß und kräftig, dunkler Teint, braune Augen, südländisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einem grauen Kapuzen-Pullover, maskiert mit einem schwarzen Halstuch. Er führte einen schwarzen Rucksack mit. Der zweite Täter war circa 21 Jahre alt, circa 180 cm groß und hatte ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild, er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzen-Pullover und war mit einem schwarzen Schal maskiert. Die übrigen Täter können nicht beschrieben werden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 31 in Siegburg entgegen, Telefon 02241 / 5410.

Troisdorf - Vier Schläger in Gewahrsam genommen, Polizei sucht Geschädigten

(HM)  Am 06.03.2009, gegen 23.50 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein junger Mann in der S-Bahn aus Richtung Köln kommend von vier Personen verbal attackiert wurde. Als der junge Mann die Bahn am Bahnhof Troisdorf verließ, wurde er von den vier Personen von hinten angegangen, geschlagen und am Boden liegend getreten. Als der Zeuge die Polizei alarmierte, nutzte der Geschädigte offensichtlich eine Gelegenheit zur Flucht.

Die vier Schläger im Alter von 17 bis 27 Jahren aus Troisdorf wurden auf dem Bahnhofsgelände durch die Polizei gestellt und in Gewahrsam genommen. Da sie unter Alkoholeinfluss standen, wurde ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen. Zur Ausnüchterung verblieben sie in der Gewahrsamszelle. Die Suche nach dem Geschädigten blieb bislang erfolglos. Er wird wie folgt beschrieben :  circa 18-22 Jahre alt, circa 175-180 cm groß und schlank, kurze, dunkle Haare, lässig angezogen, vermutlich Deutscher. Aus seiner Jacke hingen Kopfhörer. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat in Troisdorf entgegen, Telefon 02241 / 8080.

Hennef-Stoßdorf - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

(HM)  Am 06.03.2009, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer aus Köln die Stoßdorfer Straße aus Richtung Geistingen kommend in Richtung Stoßdorf. An der Kreuzung zur Josef-Dietzgen-Straße beabsichtigte er nach links abzubiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholgenusses verlor er beim Abbiegen die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte gegen einen Ampelmast. Da er nicht angeschnallt war, prallte er mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich leicht.

Die alarmierte Polizei stellte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Deshalb musste er sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.000 Euro.

Troisdorf - Festnahme nach PKW-Aufbruch

(HM)  Am 06.03.2009, gegen 22.00 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe eines parkenden PKW in der Aggerstraße ein und entwendeten das Navigationsgerät. Ein Zeuge, der das Klirren der Scheibe hörte, hatte kurz zuvor eine verdächtige Person bemerkt, die in einen PKW stieg und ohne die Beleuchtung einzuschalten in Richtung Alte Straße fuhr.

Der Zeuge alarmierte die Polizei, die den verdächtigen PKW in Tatortnähe anhalten und kontrollieren konnte. Bei der Durchsuchung des PKW wurde eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Der 22-jährige Fahrer aus Troisdorf wurde vorläufig festgenommen. Ob er tatsächlich den geparkten PKW aufgebrochen hat, muss noch genau ermittelt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Regionalkommissariat Ost in Hennef entgegen, Telefon 02242 / 940.

Troisdorf-Rotter See - Fußgängerin die Handtasche entrissen

(HM)  Am 06.03.2009, gegen 20.05 Uhr, wurde einer 54-jährigen Fußgängerin in der Bremer Straße die Handtasche geraubt. Zwei Fahrradfahrer näherten sich der Frau von hinten an und rissen ihr trotz Gegenwehr die Handtasche aus der Hand. Anschließend flüchteten sie mit ihren Fahrrädern in Richtung Evrystraße. Die Täter waren circa 16 bis 17 Jahre alt. Einer war kräftig und trug ein dunkles Kapuzenoberteil. Der andere war kleiner und schlank. Er trug ein helles Kapuzenoberteil. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat West in Troisdorf entgegen, Telefon 02241 / 8080.

Siegburg-Zange - Festnahme nach Straßenraub

Am 06.03.2009, gegen 19.50 Uhr, wurde in der Bismarckstraße einer 74-jährigen Fußgängerin aus Siegburg die Handtasche geraubt. Die augenscheinlich jugendlichen Täter flüchteten mit der Beute in Richtung Michaelstraße. Zwei Zeugen, die die Flüchtenden beobachteten, riefen den beiden hinterher, woraufhin diese die Beute fallen ließen.

Die alarmierte Polizei konnte zwei 13- bzw. 14-jährige Tatverdächtige aus Siegburg in Tatortnähe festnehmen. Die Geschädigte, die bei dem Raub zu Fall kam, blieb unverletzt.

Sankt Augustin-Niederpleis - Verkehrsunfall mit Personenschaden nach Rotlichtverstoß

(HM)  Am 06.03.2009, gegen 18.45 Uhr, befuhr eine 43-jährige PKW-Fahrerin aus Sankt Augustin die Hauptstraße in Richtung Hennefer Straße. An der Kreuzung Hauptstraße / Alte Heerstraße fuhr sie bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein, als ein 24-jähriger PKW-Fahrer aus Siegburg von links den Kreuzungsbereich überquerte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die PKW-Fahrerin und ihre 14-jährige Tochter (Beifahrerin) leicht verletzt wurden. Nach Zeugenaussagen hatte der PKW-Fahrer offensichtlich das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 15.000 Euro.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk