Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Regionale Nachrichten > Archiv 2014

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Regionale Nachrichten - Archiv 2014

Dienstag, 05.08.2014

Sankt Augustin - Brand in Reihenhaus

(Th)  Heute nachmittag kurz vor 16.00 Uhr forderte die Rettungsleitstelle die Polizei zur Unterstützung an, da es im Keller eines Reihenhauses in der Berliner Straße brannte. Nach ersten Erkenntnissen waren keine Personen in Gefahr, diese hatten das Haus bereits verlassen. Ein 16-jähriger Bewohner hatte Rauch eingeatmet, er wurde durch Rettungskräfte versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung anschließend in eine Klinik verbracht. Nachdem die Feuerwehren aus Niederpleis, Hangelar und Mülldorf das Feuer gelöscht hatten, konnte auch die Polizei den Brandort im Keller in Augenschein nehmen.

Nach ersten Erkenntnissen kann ein technischer Defekt an einem alten Plattenspieler nicht ausgeschlossen werden. Zur genauen Klärung der Brandursache wurde der Kriminalwachdienst angefordert, der die ersten Ermittlungen übernahm. Der Brandort wurde beschlagnahmt, die weitere Auswertung erfolgt durch das zuständige Fachkommissariat. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im ganzen Haus ist dies derzeit nicht bewohnbar, der Gesamtschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Wiehl-Bielstein - Von der Fahrbahn abgekommen, zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich heute morgen um 08.55 Uhr in Bielstein ereignete. Ein 77-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Bielsteiner Straße (L 336) aus Richtung Weiershagen kommend in Richtung Bielstein-Ortsmitte. Nach einer längeren Geraden folgte der 77-jährige zu Beginn einer Linkskurve nicht dem Fahrbahnverlauf und fuhr aus noch ungeklärten Gründen weiter geradeaus über einen Grünstreifen gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurden der Fahrer und seine 75-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Troisdorf-Spich - Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

(SH)  Eine 36-jährige Frau aus Troisdorf befuhr am Montag (04.08.) gegen 20.30 Uhr mit ihrem 'Ford Transit' den 'Mauspfad' in Richtung Köln. In Höhe der Einmündung der Asselbachstraße auf den Mauspfad bremste ein vor der Frau fahrender PKW-Führer sein Fahrzeug ab, um nach links in die Asselbachstraße abbiegen zu können. Dies veranlasste die Frau ebenfalls, ihr Fahrzeug abzubremsen. Hierbei verlor sie offensichtlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Klein-LKW kam nach rechts von der Fahrbahn in den angrenzenden Graben ab, kippte um und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Durch den Verkehrsunfall wurden sowohl die Fahrzeugführerin als auch ihr 33-jähriger Beifahrer aus Troisdorf leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Der Mauspfad wurde für circa zwei Stunden für die Unfallaufnahme gesperrt. Die Verkehrsableitung /-regelung erfolgte durch die Polizei. Am LKW entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro.

Rösrath - Trotz Verständigungs-Schwierigkeiten bei Polizei Gehör verschafft

(ck)  Trotz Verständigungs-Schwierigkeiten hat sich gestern (04.08.) eine 35-jährige Rösratherin Gehör verschafft. Die gebürtige Griechin wandte sich gegen 21.00 Uhr über eine Freundin an die Polizei, weil sie von ihrem Ehemann geschlagen worden war. Die Beamten trafen vor Ort die 35 und 38 Jahre alten Eheleute an. Sie zeigte Rötungen und Schwellungen am Kopf und an der Hand. Er war merklich alkoholisiert. Beide sprachen kein Deutsch - nur die Ehefrau konnte den Sachverhalt leidlich auf Englisch darstellen.

Demnach war es am Abend zum wiederholten Male zu einem körperlichen Übergriff seitens ihres Ehemannes gekommen. Er stritt das Geschehen auch gar nicht ab und forderte die Beamten auf, ihn sicherheitshalber mit zur Wache zu nehmen, weil er sonst für nichts garantieren könne. Die Beamten verwiesen den 38-jährigen wegen der Körperverletzung an seiner Frau ohnehin für zehn Tage der Wohnung - aufgrund seines gezeigten Verhaltens wurde er über Nacht in Gewahrsam genommen und heute morgen nach Ausnüchterung wieder entlassen.

Sankt Augustin-Menden - Mutmaßliche Täter nach versuchtem Reifendiebstahl festgenommen

(Br)  Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei in der Nacht des 04.08. zwei mutmaßliche Diebe festnehmen. Gegen 0.40 Uhr hatte ein 52-jähriger Sankt Augustiner zwei verdächtige Männer an einem Autohaus an der Sankt Augustiner Einsteinstraße bemerkt. Diese machten sich in verdächtiger Weise an einem PKW, auf dem hochwertige Felgen montiert waren, zu schaffen. Als sie den Sankt Augustiner bemerkten, flüchteten die beiden sofort zu Fuß in Richtung der Ankerstraße. Ihre Sporttasche ließen sie zurück. Der Zeuge alarmierte sofort über den Notruf 110 die Polizei.

Noch in unmittelbarer Nähe konnten die Beamten die beiden beobachteten Männer antreffen und festnehmen. Einer der beiden führte zudem einen PKW-Schlüssel mit. Den passenden 'VW Golf' mit litauischen Kennzeichen fanden die Beamten in der nahen Ankerstraße. In der Sporttasche, die die Männer am Tatort zurückgelassen hatten, fanden die Beamten einen Wagenheber sowie Radmutternschlüssel. Die beiden Verdächtigen, von denen einer bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, wurden zur Polizeiwache gebracht. Die Männer, die im Bereich der Bundesrepublik ohne Wohnsitz sind, wurden mithilfe eines Dolmetschers vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Engelskirchen - Einbruch in Gemeindehaus

Durch ein unverschlossenes Tor betraten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag (04.08.) das Gartengelände des Gemeindehauses der evangelischen Kirche. Mit einem vorgefundenen Steinpflanzgefäß warfen sie die Glaseingangstür zum Flurbereich ein. Durch das entstandene Loch gelangten sie in das Gebäude. Dort öffneten sie zwei Kühlschranktüren sowie die Glastür zum Balkon. Beute machten die Täter keine. Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefon-Nummer 02261 / 81990.

Troisdorf-Spich - Gartenstühle in Gewerbegebiet gestohlen

(Br)  Auf insgesamt 13 Gartenstühle hatten es bislang unbekannte Täter in der Zeit vom 02.08., 18.00 Uhr, bis zum 04.08., 09.45 Uhr, in Troisdorf angesehen. Ein Möbelgeschäft am Spicher Heuserweg hatte außerhalb der Geschäftszeit Gartenmöbel vor dem Geschäft mit einem Zaun und die Möbel selbst mit Stahlseilen gesichert. Die Täter versuchten zunächst, Schlösser an dem Zaun aufzubrechen, was aber nicht gelang. Offenbar konnten die Unbekannten durch Zwischenräume an den einzelnen Zaunteilen klettern und gelangten so in den abgesperrten Bereich. Nachdem sie anschließend die zusätzlichen Sicherungen der Stühle aufgebrochen hatten, stahlen sie insgesamt 13 braune Gartenstühle im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02241 / 5413221.

Sankt Augustin-Menden - Einbruch auf Baustelle

(Br)  In der Zeit vom 02.08., 16.00 Uhr, bis zum 04.08., 06.45 Uhr, machten sich bislang unbekannte Täter an einer Baustelle in der Sankt Augustiner Marktstraße zu schaffen. Die Unbekannten stahlen aus einem der Container auf dem Baustellengelände mehrere Werkzeuge, darunter zwei Winkelschleifer und zwei Bohrmaschinen der Marke 'Makita' sowie zwei Kabeltrommeln. Um an die Geräte zu gelangen, mussten die Täter einen schweren Betonwürfel, der als Sicherung vor die Containertür gelegt worden war, mit erheblichem Kraftaufwand beiseiteschieben. Dazu nutzten die Täter eine Baugerüststütze, die sie auf dem Gelände fanden. Der Wert der erbeuteten Werkzeuge liegt bei mehreren hundert Euro. Hinweise an das zuständige Kriminal-Kommissariat West unter der Rufnummer 02241 / 5413321.


Montag, 04.08.2014

Wiehl - Nach Unfall zu Fuß flüchtig

Mit einem Kennzeichen und Fahrzeugteilen war ein 31-jähriger Wiehler in der Nacht von Samstag auf Sonntag (03.08.) um 01.40 Uhr im Wiehlpark unterwegs. Bei dem tragenden Fußgänger handelt es sich vermutlich um den PKW-Fahrer, der etwa 20 Minuten vorher auf der L 336 zwischen dem Kreisverkehr Ohlerhammer und der L 350 einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Dort war der 31-jährige vermutlich ins Schleudern geraten und gegen die dortige Schutzplanke geprallt. Dabei entstand hoher Sachschaden. Die Beamten nahmen den tatverdächtigen, leicht alkoholisierten Wiehler mit zur Wache und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen, zudem leiteten sie ein Verfahren ein.

Rösrath - Frau schlug ihren Lebensgefährten mit Gitarre

(pr)  Samstagabend (02.08.) wurden gegen 21.30 Uhr Polizeibeamte zu einer häuslichen Gewalt nach Rösrath gerufen. Es hatte vor einem Haus eine heftige verbale Auseinandersetzung zwischen Lebensgefährten (38 / männlich, 31 / weiblich) gegeben, die aber jeweils über eigene Wohnungen verfügen. Auch der 9-jährige Sohn es Mannes war anwesend. Im Verlauf schlug die Frau den Mann mit einer Gitarre auf seinen Kopf und Rücken. Vor weiteren Schlägen schreckte sie auch nicht zurück, obwohl sie eine brennende Zigarette in der Hand hielt.

Die 31-jährige schilderte darüber hinaus auch Schläge des Mannes und damit den Ablauf der Auseinandersetzung etwas anders, es blieb aber Fakt, dass nur eine räumliche Trennung der beiden die Ruhe vor Ort wiederherstellen konnte. Deshalb wurde gegen die nicht vor Ort wohnende Frau ein Platzverweis ausgesprochen, dem sie auch nachkam. Die Kreispolizei ermittelt gegen beide wegen Körperverletzung.

Nümbrecht-Bierenbachtal - Kennzeichen von drei Fahrzeugen gestohlen

Am Samstag (02.08.) in der Zeit von 0.00 Uhr bis 08.30 Uhr hatten es unbekannte Täter auf die hinteren Kennzeichen von drei PKW abgesehen. Die Fahrzeuge standen in der Talstraße in Nümbrecht-Bierenbachtal. Entwendet wurden die amtlichen Kennzeichen "COC-NR 50", GM-NE 5555 und "GM-S 1102". Hinweise bitte an die Polizei Gummersbach unter der Telefon-Nummer 02261 / 81990.

Wiehl-Alferzhagen - Schmuck, Bargeld und Elektronikartikel entwendet

Mehrere Fotoapparate, zwei Laptops und Bargeld entwendeten unbekannte Täter, die am Freitag (01.08.) in der Zeit von 18.30 Uhr bis 22.10 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Alferzhagener Straße in Wiehl-Alferzhagen eindrangen. Die Einbrecher brachen eine Tür auf und gelangten so in das Objekt. Hier durchsuchten sie die verschiedenen Räumlichkeiten und öffneten Schränke und Behältnisse. Hinweise auf verdächtige Personen, PKW oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter der Telefon-Nummer 02261 / 81990.

Overath - Haftbefehle gegen Trickdiebinnen

(pr)  Bereits am Freitagmittag (01.08.) gegen 12.00 Uhr wurden Beamte der Polizeiwache Overath / Rösrath zu einem Trickdiebstahl zum Steinhofplatz gerufen. Dort beobachtete eine aufmerksame Zeugin drei Frauen, die Spenden sammelten. Die Zeugin glaubte in ihnen Diebinnen wiedererkannt zu haben. Wenige Minuten später wurde ein Diebstahl bekannt, der sich Minuten vorher in der Hauptstraße ereignet hatte.

Hier verließ ein 49-jähriger Overather eine dortige Bankfiliale und wurde von zwei Mädchen angesprochen und um eine Spende gebeten. Der Mann griff nach seiner Geldbörse und entnahm 3 Euro Münzgeld. Währenddessen hielt eine der Frauen dem Mann ein Klemmbrett vor das Gesicht, um ihn zu einer Unterschrift zu bewegen, was der 49-jährige dann auch tat. Aber Klemmbretter dienen in solchen Fällen immer nur der Ablenkung. Der Geschädigte bekam noch mit, dass eine der Frauen sich an seiner Geldbörse zu schaffen machte, worauf er die Diebinnen abwies. Die entfernten sich auch in Richtung Siegburger Straße, bis der Mann bemerkte, dass sie ihm Bargeld entwendet hatten. Er nahm die Verfolgung auf und konnte die beiden tatsächlich festhalten und den eintreffenden Polizeibeamten übergeben.

Leider gelang es nicht, die dritte Frau aufzuspüren. Bei der Durchsuchung der Täterinnen (16 / Duisburg, 15 / ohne festen Wohnsitz) wurden Spendenlisten und geringe Mengen Bargeld entdeckt und sichergestellt; das Bargeld des 49-jährigen war nicht dabei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften die beiden jungen Frauen der Mittäterin das Geld übergeben haben, als sie sich nach der Tat vom Opfer entfernten und kurzzeitig unbeobachtet waren. Die beiden Jugendlichen blieben bis Samstagvormittag in polizeilichem Gewahrsam und wurden dann einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

Troisdorf - Trickdiebinnen erbeuten Bargeld in Seniorenwohnung

(Ri)  Zwei bislang unbekannte Frauen sprachen am 01.08. gegen 11.00 Uhr eine Seniorin an, die an einem offenen Fenster in ihrer Wohnung an der Kölner Straße stand. Die Fremden begehrten Einlass, um der 78-jährigen Gardinenstoffe vorzuführen. Die Troisdorferin ließ die Frauen in ihre Wohnung in der ersten Etage ein und ließ sich im Schlafzimmer die Stoffe zeigen. Zu einem Kauf kam es nicht, doch die 78-jährige bemerkte, nachdem die Frauen gegangen waren, dass mehr als 100 Euro Bargeld aus ihrer Nachtkommode gestohlen worden waren.

Die Geschädigte informierte die Polizei und beschrieb die mutmaßlichen Täterinnen als 160 cm bis 165 cm groß, korpulent und dunkelhäutig. Eine soll circa 35 Jahre alt sein und hellbraune kurze Haare haben. Die Mittäterin wird circa 55 Jahre alt geschätzt und hat schwarze Haare. Beide sprachen mit ausländischem Akzent. Hinweise an die Kripo unter Telefon 02241 / 5413221.


Sonntag, 03.08.2014

Nümbrecht-Gaderoth - Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer unter Alkoholeinfluß

Heute nachmittag gegen 16.00 Uhr befuhr ein 33-jähriger Fahrradfahrer die Gadostraße in Nümbrecht-Gaderoth. Im Bereich der Oberwiehler Straße kam er zu Fall und zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Bei der folgenden Unfallaufnahme wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes festgestellt. Da der dann durchgeführte Atemalkoholtest positiv verlief, wurde ihm im Anschluß eine Blutprobe entnommen.

Overath-Steinenbrück - Einbruch in Einfamilienhaus

(as)  In der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter an einem Einfamilienhaus versucht, die Haustür aufzuhebeln. Da dies nicht zum Erfolg führte, wurde das Fenster neben der Tür eingeschlagen und sich so Zutritt zum Objekt verschafft. Anschließend wurde das gesamte Objekt durchsucht. Angaben zur Beute können aufgrund von Urlaub noch nicht gemacht werden. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizei.

Rösrath-Hoffnungsthal - Einbruch in Einfamilienhaus

(hr)  In der Nacht vom 01.08. auf den 02.08. bemerkte ein 43-jähriger Anwohner in der Straße Zum Sandfeld in Rösrath-Hoffnungsthal mehrere Personen, die sich auf seinem Grundstück befanden. Diese flüchteten, als sie den Anwohner bemerkten. Nach Eintreffen der Polizeibeamten stellte der Anwohner fest, dass der frei zugängliche Kellerbereich durch die unbekannten Täter durchsucht worden war. Bei sachdienlichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizei.

Engelskirchen-Grünscheid - Drogenfahrt, 22-jähriger musste zur Blutprobe

Deutliche drogentypische Auffälligkeiten zeigte ein 22-jähriger Autofahrer aus Engelskirchen bei einer Verkehrskontrolle am frühen Samstagmorgen (02.08.). Um drei Uhr war er mit seinem Auto auf der B 55 in Grünscheid in eine Polizeikontrolle geraten. Ein positiver Drogenvortest wies dem jungen Fahrer den Weg zur Blutprobe. Zudem konnte im Fahrzeug des 22-jährigen noch ein Tütchen Marihuana aufgefunden werden. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und leiteten ein Strafverfahren ein.


Samstag, 02.08.2014

Hennef-Stein - Alkoholisiert gegen Felswand gefahren und aus Fahrzeug geschleudert

(Bl)  Heute morgen um 5.50 Uhr befuhr ein 24-jähriger Hennefer mit seinem Kleinwagen 'Daewoo Matiz' die L 333, aus Fahrtrichtung Hennef-Bülgenauel kommend, in Fahrtrichtung Hennef-Stein. Bei Kilometer 1,322, ausgangs einer Linkskurve, kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Grünstreifen und touchierte mit der rechten Fahrzeugseite die rechtsseitig befindliche Leitplanke. Durch ein Übersteuern geriet er nach links und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen die Felswand. Von dort wurde der PKW wieder auf die rechte Fahrbahnseite geschleudert.

Der nicht angeschnallte, allein im Fahrzeug sitzende Hennefer wurde durch die Beifahrertüre aus dem Fahrzeug geschleudert und kam in der zur Sieg hin gelegenen Böschung, circa fünf Meter neben der Fahrbahn, zur Endlage. Hier wurde er durch einen Unfallzeugen und einen Ersthelfer geborgen, wieder auf die Fahrbahn verbracht und erstbehandelt. Nach Weiterbehandlung durch Kräfte aus Rettungswagen und Notarzteinsartfahrzeug wurde der Schwerverletzte mit einem Hubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen.

Nach Feststellung der eingesetzten Polizeibeamten stand der 24-jährige unter Alkoholeinfluss, daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der stark beschädigte PKW ist durch einen Abschleppwagen geborgen worden, zur Reinigung der Fahrbahn kam die Freiwillige Feuerwehr zur Hilfe. Während der Unfallaufnahme und der Bergung musste die Unfallstelle komplett gesperrt bleiben, eine Umleitung erfolgte durch Polizeibeamte.


Freitag, 01.08.2014

Troisdorf-Sieglar - Hoher Sachschaden durch eingeworfene Scheiben

(Br)  Heute morgen um 6.00 Uhr musste der Hausmeister des Berufskollegs in Troisdorf-Sieglar feststellen, dass es seit dem Vorabend gegen 20.00 Uhr zu Sachbeschädigungen an dem Gebäude gekommen war. Bislang unbekannte Täter hatten in der Nacht insgesamt sieben Scheiben an der Schule in der Kerschensteinerstraße eingeworfen und so einen Schaden von geschätzten 5.000 Euro verursacht. Die Polizei bittet nun um sachdienliche Hinweise für das zuständige Kriminal-Kommissariat West unter der Rufnummer: 02241 / 5413221.

Sankt Augustin-Mülldorf - Fahrerin stand bei Auffahrunfall unter Alkoholeinfluss

(Ri)  Am 31.07. gegen 23.45 Uhr war eine 70-jährige Sankt Augustinerin in einem 'Porsche 911' auf der Bonner Straße aus Richtung Siegburg kommend in Richtung Bonn unterwegs. Unmittelbar hinter ihr fuhr eine 41-jährige Sankt Augustinerin in einem PKW der Marke Kia. Beide Fahrerinnen wollten nach links in die Meerstraße abbiegen und ordneten sich in der Linksabbiegespur ein. Die 41-jährige reagierte dann offenbar zu spät auf die Bremsung der Vorausfahrenden vor der Ampel und fuhr auf das Heck des Porsche auf. Die Fahrerinnen blieben unverletzt und es entstand geringer Sachschaden.

Das Streifenteam, das zur Unfallaufnahme entsandt worden war, bemerkte sofort, dass die Fahrerin des Kia unter Alkoholeinwirkung stand. Das Alkoholtestgerät zeigte mehr als 2,7 Promille an. Auf der Wache wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Wegen ihres alkoholbedingt hilflosen Zustandes musste die 41-jährige die Nacht bis zur Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle verbringen. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Sankt Augustin-Menden - Einbruch in Kindertagesstätte, technische Geräte gestohlen

(NL)  In der Siegstraße in Sankt Augustin brachen unbekannte Täter in das dortige Gebäude einer Kindertagesstätte in der Zeit vom 30.07., 19.00 Uhr, bis zum 31.07., 07.00 Uhr, ein. Sie hebelten die Eingangstür auf, durchwühlten diverse Schränke und Schubladen und machten auch vor den verschlossenen Schließfächern der Mitarbeiterinnen nicht halt. Auch hier hebelten sie einige auf. Die unbekannten Täter richteten einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Der Beutewert beträgt etwas über tausend Euro. Sie entwendeten unter anderem die Digitalkameras der "Regenbogengruppe", der "Räubergruppe" sowie einen Laptop und einige Kabel. Wer kann der Polizei Hinweise liefern ?  Rufnummer 02241 / 5413321

Sankt Augustin / Niederkassel - Navigationsgeräte waren Objekt der Begierde

(NL)  Insgesamt fünf fest eingebaute Navigationsgeräte wurden im Tatzeitraum vom 30.07., 16.00 Uhr, bis zum 31.07., 08.30 Uhr, in Sankt Augustin und Niederkassel entwendet. In drei der Fahrzeuge gelangten die unbekannten Täter in Sankt Augustin in den Straßen Holzweg, Sanddornweg und Birkenbusch durch Einschlagen einer Scheibe. Danach wurden die Navigationssysteme fachmännisch ausgebaut. In Sankt Augustin im Laubenweg gelangten die unbekannten Täter auf unbekannte Weise in einen BMW der 5er-Reihe und bauten auch hier das Navigationsgerät fachmännisch aus.

In Niederkassel-Ranzel, Fasanenweg, hebelten unbekannte Täter das Dreiecksfenster eines BMW auf, um das Navigationsgerät zu stehlen. In allen Fällen war den Autobesitzern über nacht nichts aufgefallen, was auf den Einbruch in ihre PKW hingewiesen hätte. Erst am nächsten Morgen bemerkten alle den Diebstahl aus ihren hochwertigen Autos. Der Wert der insgesamt fünf entwendeten Geräte liegt bei über 15.000 Euro. Die Polizei fragt nun, ob im oben genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02241 / 5413321.

Wiehl - Verdächtiges Fahrzeug nach Einbruchdiebstahl gesucht

Am Donnerstag (24.07.) ereignete sich zur Mittagszeit ein Wohnungseinbruch in der Eichhardtstraße in Wiehl, ein weiterer Tageswohnungseinbruch am Morgen des gleichen Tages in der Straße Hunschlade in Bergneustadt-Hackenberg. Aufgrund der Ermittlungen des Kriminalkommissariats Gummersbach ergibt sich in diesem Zusammenhang nun ein Tatverdacht gegen mehrere bislang unbekannte Personen, die mit einem älteren silberfarbenen 'Opel Omega' mit Aachener Kennzeichen (AC) unterwegs waren. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem PKW oder den Personen machen können. Telefon-Nummer 02261 / 81990 (Kriminal-Kommissariat Gummersbach).

Rheinisch-Bergischer Kreis - Polizei sucht Eigentümer von Goldschmuck

(ck)  Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die auf den Fotos abgebildeten Schmuckstücke wurden am 09. und 10.07. bei einem Pfandhaus in Köln versetzt. Sie stammen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Einbrüchen. Wie die Polizei Rhein-Berg jetzt ermitteln konnte, wurde der Schmuck von einem 20-jährigen Kölner dort abgegeben. Dieser Kölner konnte am 25.07. nach einem Einbruch in Overath vorläufig festgenommen werden. Die Polizei sucht nun mit Hilfe dieser Fotos die Eigentümer der Schmuckstücke und bittet Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 02202 / 205382 direkt mit dem Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen. Fotos stehen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.polizei-rbk.de  zur Verfügung.



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk