Navigation überspringen


Freitag, 10. April 2020

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungskalender lokal

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterVeranstaltungskalender regional

Aktuelle Nachrichten

 
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLieferdienste und Service-Leistungen während der Corona-Krise
 

(Auflistung der von Zwangsschließung betroffenen Betriebe erfolgt kostenfrei)

 
6. bis 17. April - Sperrung der Zeithstraße im Süden von Seelscheid :

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterInformationen und Umleitungsplan
 

 

10.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Aktuell geringe Steigerungsrate bei 'COVID-19' Erkrankten

Auch am Karfreitag hat die Kreisverwaltung den jüngsten Stand der nach Test bestätigten Infektionsfälle mit dem Corona-Virus "SARS-CoV-2" bekanntgegeben. Demnach sind zum Vortag nur geringe Änderungen zu verzeichnen. Die Gesamtzahl kreisweit ist von 909 um 14 Fälle auf 923 angestiegen (plus 1,5 Prozent). Die Zahl der Todesopfer beträgt weiterhin 18. Genesen sind nun 378 Personen, so daß 527 als noch erkrankt gelten. Die Zahl der Quarantäne-Fälle zur Eindämmung der Infektionsketten hat sich inzwischen auf mehr als 3.500 erhöht. Lokal gab es keinerlei Änderungen zum Vortag (siehe dazu Meldung vom 09.04.). Die nächsten aktuellen Zahlen werden erst für den Ostermontag angekündigt. Weltweit ist die Zahl der Todesopfer heute auf mehr als 100.000 angestiegen. (cs)


10.04.2020 - Polizeimeldungen, Verkehr, Gesundheit

Kreispolizei zum Start der Motorradsaison in Corona-Zeiten

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Sonniges Wetter, leere Straßen - das bietet doch den perfekten Zeitpunkt für eine Tour mit dem Motorrad, oder ?  Auch wenn die leeren Straßen für Touren mit befreundeten Bikerinnen und Bikern einladen, empfiehlt es sich die Maschine, wenn möglich, erstmal stehenzulassen. Denn Sie sollten auch im Zusammenhang mit der Corona-Schutzverordnung etwas berücksichtigen :

Verzichten Sie auf Motorradtouren. Sie sind zwar nicht verboten, widersprechen aber auf Grund des gesteigerten Infektionsrisikos dem Geist der Corona-Schutzverordnung. Touren mit dem Motorrad sorgen für ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Bleiben Sie solidarisch und bedenken Sie, dass die Betten in Krankenhäusern derzeit auch für andere Herausforderungen gebraucht werden. Somit schützen Sie sich und andere !

Das Kontaktverbot gilt trotz Motorradkombi. Mehr als zwei Motorradfahrende dürfen nur zusammenfahren, wenn die Ausnahmeregelung nach § 12 der Corona-Schutzverordnung, sprich enge Verwandte oder Lebensgemeinschaften usw., greift.

Polizei und Ordnungsbehörden führen trotz der derzeitigen Lage weiterhin Geschwindigkeits-Kontrollen durch. Besondere Verstöße (zum Beispiel verbotene Rennen) werden seitens der Polizei nach wie vor verfolgt und geahndet. Dies kann zur Sicherstellung / Beschlagnahmung des Führerscheins und des genutzten Fahrzeugs führen.

Im Jahr 2019 sind im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis 76 Kraftradfahrer/innen verunglückt. Davon wurden 30 Personen schwer und 46 leicht verletzt. Auf Grund der immer noch hohen Anzahl von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Kradfahrern werden durch die Kreispolizeibehörde und die umliegenden Polizeibehörden abgestimmte Verkehrskontrollen durchgeführt.

Die mit bestem Wetter startende Motorradsaison sorgt verständlicherweise für höhere Zahlen von Kradfahrern. Auf der anderen Seite geht die Verkehrsdichte auf Grund der Corona-Pandemie merklich zurück. Lassen Sie sich dadurch nicht zu Fehlern oder nachlassender Aufmerksamkeit und vor allem nicht zu höherer Geschwindigkeit hinreißen. Aufmerksamkeit gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern kann Leben retten. Lieber einen Blick mehr riskieren !

Lässt sich die Fahrt mit dem Bike, zum Beispiel aus zwingend beruflichen Gründen, also nicht vermeiden, gilt wie immer, machen Sie sich und Ihr Bike fit. Gewöhnen Sie sich erst wieder an das Fahrgefühl und fahren Sie vorrausschauend. Rechnen Sie auch mit den Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmer !  Die Motorradkombi sieht nicht nur schick aus, sie schützt auch. Halten Sie Geschwindigkeits-Begrenzungen ein. Fahren Sie nur so schnell, dass sie innerhalb der überschaubaren Strecke anhalten oder den Straßenzustand einschätzen können und fahren Sie auch in Kurven äußerst rechts !

Auch für PKW-Fahrer gilt, rechnen Sie jetzt verstärkt mit Kradfahrern. Vor allem bei sonnigem Wetter sind diese oft schwer zu erkennen. Seien Sie vorsichtig beim Abbiegen und an Kreuzungen, häufig lässt sich die Entfernung von Kradfahrern nur schwer einschätzen. Entscheiden Sie sich erst dann für ein Abbiegen oder Einbiegen wenn Sie sich sicher über eine ausreichende Distanz zu anderen Verkehrsteilnehmern sind.


09.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Corona-Virus 'SARS-CoV-2' wird zunehmend ausgebremst

Wie zu erwarten war, sind die Zahlen der Neuinfektionsfälle zum Ende der Arbeitswoche hin wieder leicht angestiegen. Dies hat offenbar mit der zu beobachtenden Nachwirkung der reduzierten Testungen am jeweils vergangenen Wochenende zu tun, die die Zahlen zu Wochenbeginn abschwächen. Aktuell sind im Rhein-Sieg-Kreis 909 bestätigte Fälle registriert worden, 43 mehr als zum gestrigen Stand. Dies bedeutet dennoch eine Steigerung von weniger als fünf Prozent.

Dabei soll der Zuwachs zu einem großen Teil auf Fälle in betroffenen Senioren- oder Pflegeheimen entfallen. Ein weiterer Teil dürfte Krankheitsausbrüche bei ohnehin in Quarantäne befindlichen Kontaktpersonen betreffen. Infektionen auf der Straße oder auch in Geschäften müssten demnach - falls überhaupt noch vorkommend - eher gering sein. Wenn inzwischen gewohnte Vorsichts- und Hygiene-Maßnahmen dennoch durchgehalten werden, ist weiterhin mit einer positiven Entwicklung zu rechnen.

Leider hat sich aber die Zahl der - soweit bekannt - durch 'COVID-19' verursachten Todesfälle im Kreisgebiet um drei auf 18 erhöht. Positiv in der Statistik hingegen ist ein weiterer Rückgang der akuten Krankheitsfälle. Aufgrund von 375 als genesen geltenden Menschen verbleiben nur noch 516 aktuelle Erkrankungen. - In Neunkirchen-Seelscheid gibt es eine einzige Neuinfektion, von den nun 28 Fällen sind noch 12 akut. Die Dunkelziffer kann nicht benannt werden.

Auch bundesweit ist eine Reduzierung der Neuinfektionen zu verzeichnen, auch wenn das amtliche 'Robert-Koch-Institut' heute noch eine Zahl von weit über 5.000 Fällen bekanntgab. Amerikanische Stellen, die stets viel aktuellere Zahlen veröffentlichen, verzeichnen für heute eine geringere Steigerung von gut 4.400 Fällen für Deutschland (Gesamtzahl am Abend 117.712, davon 2.529 Verstorbene und rund 58.000 Genesene). (cs - Zahlen wurden gegen Mitternacht aktualisiert)


08.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Verdopplungszeit der Infektionsfälle wird immer langsamer

Der Trend, daß die "SARS-CoV-2"-Neuinfektionszahlen im Kreisgebiet rückläufig sind, setzt sich weiter fort. Stand heute haben sich (bestätigt) 866 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 37 mehr als am Vortag. Damit beträgt die Steigerungsrate nur noch knapp 4,5 Prozent. Dies entspricht einer Verdopplung innerhalb von knapp 16 Tagen. Auch der Bundesdurchschnitt ist mittlerweile auf mehr als 14 Tage angestiegen.

Dies belegt, daß die Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus sinnvoll waren und die Steigerungskurve der Infektionsfälle abflacht. Dementsprechend sinkt auch die Anzahl der akuten Krankheitsfälle im Kreisgebiet. Diese liegt, wenn man die mittlerweile 15 Todesfälle und 319 geheilte Personen abzieht, bei 532. Am Vortag waren es noch 549.

Der gleiche Trend zeichnet sich lokal ab. In Neunkirchen-Seelscheid stagniert die Gesamtzahl der infizierten Personen bei 27. Aufgrund dessen, daß 16 Menschen die Krankheit überwunden haben, ist die Anzahl der akuten Fälle um zwei auf elf gesunken. - Anhand der weiteren Entwicklung bis Ostern wird sich zeigen, wann die angeordneten Schutzmaßnahmen gelockert werden können. Hiervon dürfte zunächst der derzeit geschlossene Einzelhandel profitieren. (cs)


08.04.2020 - Natur, Vermischtes

Der 'Supervollmond' strahlte ungehindert vom Himmel

Wolkenloser Himmel erlaubte am Dienstagabend und in der Nacht auf Mittwoch den Blick auf den sogenannten "Supervollmond". Diese Bezeichnung wird verwendet, wenn der Mond auf seiner elliptischen Bahn um die Erde einen besonders geringen Abstand zu dieser aufweist und dieser Zeitpunkt auf eine Vollmondphase fällt.

Die Distanz zwischen Erde und Mond schwankt allerdings nur zwischen 356.400 und 406.700 Kilometern, weshalb der Größenunterschied mit bloßem Auge mangels Vergleichsmöglichkeit kaum wahrnehmbar ist. Vergangene Nacht lag der Wert bei 357.035 Kilometern. Noch näher wird der Trabant der Erde bei Vollmond erst am 5. November 2025 wieder kommen, allerdings auch nur 55 Kilometer. (cs)


07.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Corona-Infektionszahlen sind scheinbar deutlich abgeflacht

Die Zahl der 'SARS-CoV-2'-Neuinfektionen im Rhein-Sieg-Kreis steigt weiterhin nur leicht an. Aber auch die heute von der Kreisverwaltung veröffentlichten Zahlen könnten noch vom Wochenende beeinflußt sein. Bekanntlich macht das Virus auch dann keine Pause - im Gegensatz zu Teilen der Kette, die die Testergebnisse für die Statistik liefern. Aussagekräftigere Werte dürften daher erst wieder die nächsten drei Tage liefern.

Nach heutigem Stand haben sich bislang 829 Menschen im Kreisgebiet - nach Test bestätigt - infiziert, 30 mehr als noch am Vortag. Die Zahl der Todesfälle hat sich um zwei auf zwölf erhöht. Stark gestiegen ist aber die Anzahl der genesenen Patienten. Nun werden 268 als geheilt betrachtet, 56 mehr als am Vortag. Somit verbleiben 549 Akutfälle (minus 28). In "häuslicher Absonderung", sprich Quarantäne, sind immer noch mehr als 3.000 Kontaktpersonen der Infizierten.

Neunkirchen-Seelscheid verzeichnet nun 27 Infektionsfälle (plus 2). Weil die Zahl der Geheilten auf 14 gestiegen ist, liegen nur noch 13 Akutfälle vor. Wichtiger Hinweis :  Die den Behörden unbekannte, vermutlich aber sehr hohe Dunkelziffer von unmerklichen oder leichten Krankheitsverläufen ist in keinem der Werte enthalten. (cs)


07.04.2020 - Polizeimeldungen

Polizei stellte Tatverdächtige nach Diebstahl in Neunkirchen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Ein Zeuge beobachtete am Montagabend (06.04.) gegen 22.30 Uhr zwei junge Männer, die von dem Außengelände eines Landhandels an der Eisenerzstraße in Neunkirchen-Seelscheid Gegenstände über den Zaun reichten. Während einer der beiden von innen Blumenerde, Pflanzen und Blumentöpfe über den Zaun anreichte, verstaute sein Mittäter die Beute in einem Einkaufswagen vom nahegelegenen Discounter.

Der Zeuge verständigte die Polizei, die die beiden 18 und 21 Jahre alten Männer mitsamt Einkaufswagen in der Höfferhofer Straße antraf. Die beiden Tatverdächtigen waren augenscheinlich alkoholisiert und zeigten sich völlig uneinsichtig. Während der 21-Jährige die Einsatzkräfte fortlaufend auf sexueller Basis beleidigte, widersetzte sich sein 18-jähriger Mittäter den polizeilichen Anweisungen und schlug nach einem Polizisten. Die beiden jungen Männer wurden in Gewahrsam genommen und zur Polizeiwache gebracht.

Nachdem der Alkoholpegel in der Zelle etwas gesunken war, konnten die beiden Tatverdächtigen aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Gegen beide wird wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Zusätzlich läuft ein Ermittlungsverfahren gegen den 18-jährigen Neunkirchen-Seelscheider wegen Widerstands gegen Polizeibeamten und gegen den 21-jährigen Begleiter aus Ruppichteroth wegen Beleidigung.


07.04.2020 - Baumaßnahmen, Verkehr

Sperrung der Zeithstraße wird über Ostern ausgesetzt

Blick von Unterste Zeith auf den gesperrten Abschnitt bis Oberste Zeith

Pünktlich entsprechend der Planung haben am Montagmorgen die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahndecke der Zeithstraße (B 56) im Süden Seelscheids (wir berichteten) begonnen. Zunächst wurde die marode Asphalt-Deckschicht in den Bereichen beider Bauabschnitte abgefräst. Trotz unmißverständlicher Beschilderung der Sperrungen und der Umleitungen ist zu beobachten, daß dennoch in den Baustellenbereich eingefahren wird.

Anders als zunächst geplant wird die Sperrung der Zeithstraße aber nicht durchgehend bis zum 17. April andauern. Wie der für die Baumaßnahme zuständige 'Landesbetrieb Straßen NRW' auf Anfrage bestätigt, werden nicht nur die Arbeiten über die Feiertage rund um Ostern ausgesetzt, sondern auch die Sperrung.

So soll der erste Bauabschnitt bis Donnerstagabend (09.04.) inclusive Neuasphaltierung und vorläufiger Straßenmarkierung abgeschlossen werden. Im Anschluß wird die Strecke über Karfreitag und die beiden Osterfeiertage bis zum Dienstagmorgen (14.04.) zur Benutzung freigegeben. Der zweite Bauabschnitt soll dann wie geplant - wiederum unter Vollsperrung - bis zum 17. April bearbeitet werden. (cs)
(Fotobericht folgt)


06.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Nach Wochenende kaum Bewegung bei 'COVID-19'-Zahlen

Äußerst moderat sind die Infektionen mit dem Corona-Virus "SARS-CoV-2" seit dem Stand des Vortags angestiegen. Nur zehn neue Fälle wurden im Rhein-Sieg-Kreis bestätigt, der amtliche Stand heute beträgt somit 799. Allerdings muß man berücksichtigen, daß am Wochenende in der Regel keine Tests in den drei "Abstrichzentren" im Kreisgebiet vorgenommen werden. Auch ist fraglich, ob Laborergebnisse in normaler Anzahl vorgelegt wurden. Die Zahlen dürften im Laufe der Woche also wieder stärker ansteigen.

Weil inzwischen bei zehn Verstorbenen die "COVID-19"-Erkrankung als Todesursache angenommen wird und 212 Erkrankte als geheilt geführt werden, hat sich die Zahl der akuten Fälle von 597 auf 577 reduziert. - In Neunkirchen-Seelscheid kam eine einzige Neuinfektion hinzu. Von den nun 25 Fällen gelten 12 als geheilt, 13 als Akutfälle. - Dazu erneut der Hinweis :  Bei allen Zahlen handelt es sich ausschließlich um die nach Test bestätigten Fälle, es wird eine erheblich höhere Dunkelziffer angenommen. (cs)


06.04.2020 - Vereine, Kulturelles, Soziales

'Schwarzmeer-Kosaken'-Konzert : 3.000 Euro für die 'Tafel'

So wollten wir eigentlich die 3.000 Euro symbolisch übergeben - (Foto : 'Lions Club')

Eine Information des 'Lions Club Neunkirchen-Seeslcheid' :  Im Dezember 2019 gastierten die 'Schwarzmeer-Kosaken' auf Einladung des Fördervereins des 'Lions Clubs' Neunkirchen-Seelscheid in 'Sankt Margareta'. Der Reinerlös dieses Konzertes ist bestimmt für die Tafel Neunkirchen-Seelscheid. Inzwischen liegt die Endabrechnung vor :  Stolze 3.000 Euro sind das Ergebnis !

Eigentlich sollte dieser Betrag in einem angemessenen Rahmen auf einem Clubabend den Vertretern der 'Tafel' übergeben werden. Eigentlich !  Das Corona-Virus verhindert dies, denn auch die Clubabende des 'Lions Clubs' fallen natürlich zur Zeit aus. Andererseits ist die 'Tafel' gerade jetzt auf Spenden angewiesen, um ihre Kunden mit Lebensmitteln oder Gutscheinen versorgen zu können. Deshalb wurde die übliche Banküberweisung aktiviert und die 3.000 Euro an die Tafel überwiesen.

Dieses großartige Ergebnis war nur möglich, weil sehr, sehr viele Besucher dieses außergewöhnliche "Konzert mit Gänsehaut-Feeling" besucht haben, denn in 'Sankt Margareta' waren alle Plätze besetzt - das Konzert war ausverkauft !  Allen Besuchern sagen die Lions "Danke !" dafür, dass sich die 'Tafel' nun über diese große Spende freuen kann.


05.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Weiterhin mäßige Steigerung der Infektionszahlen im Kreis

Nachdem die Kreisverwaltung wie schon gewohnt am Samstag keine Zahlen zum aktuellen Stand der Corona-Pandemie veröffentlicht hatte, gibt es heute neue Anhaltspunkte. Demnach hat sich die Gesamtzahl der Infizierten im Kreisgebiet innerhalb von zwei Tagen um 75 auf 789 erhöht. Dies entspricht einer täglichen Steigerung von nur noch 5,2 Prozent, das entspricht einem Verdopplungs-Zeitraum von 13,6 Tagen. Erhöht hat sich leider auch die Zahl der Todesfälle, inzwischen sind acht zu beklagen. Weil 184 Personen als geheilt eingestuft werden, liegt die Zahl der akut Erkrankten bei 597. Weiterhin sind mehr als 3.000 Kontaktpersonen in Quarantäne.

In den vier Kommunen des Bergischen Rhein-Sieg-Kreises ist die Zahl der Infizierten in den letzten Tagen nahezu konstant geblieben. Neunkirchen-Seelscheid weist weiterhin 24 Fälle auf, davon 12 gesundete Personen, so daß ebenfalls 12 Akutfälle verbleiben. Der Hauptzuwachs von Infizierungen ist in Sankt Augustin zu verzeichnen, hier hat sich die Zahl innerhalb von drei Tagen von 51 auf 101 Fälle fast verdoppelt.

Wie immer gilt, daß die Dunkelziffer sehr hoch sein kann, Experten sprechen teils vom Zehnfachen der offiziellen Zahlen. Erkrankte ohne oder mit nur leichten Symptomen gehen nicht in die statistischen Werte ein, weil diese Personen zumeist nicht auf das Virus getestet werden und somit nicht als bestätigt gelten. (cs)


03.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Zahl der akuten Infektionsfälle sinkt in Kreis und Gemeinde

Um knapp 6 Prozent - und damit noch weniger als der Bundesdurchschnitt von 7,5 Prozent - haben die Infektionszahlen im Rhein-Sieg-Kreis in 24 Stunden zugenommen. 714 bestätigte Fälle sind nun bekannt, sechs Menschen sind inzwischen an der "COVID-19"-Erkrankung verstorben. Weil aber auch 163 Personen die Krankheit überwunden haben, liegt der aktuelle "Krankenstand" nur noch bei 545 - und damit geringer als am Vortag. Die Kreisverwaltung spricht von einer linearen Entwicklung der Zuwachszahlen, das heißt, es kommt nicht zu dem befürchteten exponentiellen Anwachsen.

Das 'Robert-Koch-Institut' weist darauf hin, daß derzeit jeder Infizierte nur noch eine weitere Person ansteckt, zum Anfang der Entwicklung seien es noch fünf bis sechs gewesen. Die Einschränkung der Kontakte zeigt also deutliche Wirkung, muß aber noch aufrechterhalten werden, um eine Überlastung des Gesundheitssystems wie in zahlreichen anderen Staaten zu verhindern. Obwohl Deutschland nach der Gesamtzahl der (bestätigt) Infizierten mit gut 91.000 - seit kurzem noch vor China - weltweit auf Platz 4 liegt, ist es nach den Todesfällen mit aktuell 1.275 nur auf Platz 9 gelistet.

Lokal ist die Infizierten-Zahl wiederum um einen Fall auf 24 angewachsen. Weil die Hälfte dieser Menschen inzwischen aber genesen sind, liegen die akuten Fälle sogar vier unter dem Wert von Donnerstag. (cs)


03.04.2020 - Vereine, Sport, Gesundheit, Finanzen

Gemeindesportbund bittet : Solidarität für Ihren Sportverein

Eine Information des Gemeindesportbund Neunkirchen-Seelscheid :  Die Corona-Pandemie stellt nicht nur systemrelevante Einrichtungen / Unternehmen vor bisher nicht gekannte Herausforderungen, sondern letztlich sind fast ohne Ausnahme alle Branchen und Einrichtungen mehr oder weniger stark betroffen. Erfreulicherweise hat sich auch in unserer Gemeinde eine große Welle der Solidarität und Unterstützung ausgebreitet, um die der Gemeindesportbund (GSB) Neunkirchen-Seelscheid als Dachverband nun auch Sie im Namen der Mitgliedsvereine bittet.

Unsere gemeindlichen Sportvereine, die sowohl im Breiten-, Reha- als auch im Leistungssport tätig sind, trifft die Einstellung des Übungs- und Spielbetriebs und die Sperrung der Sportstätten ebenfalls hart. Auf der einen Seite laufen die Kosten für Miete, Tilgung, Personal, Verbandsabgaben weiter und auf der anderen Seite fallen Einnahmen aus der Teilnahme am Ligabetrieb weg. Der GSB Neunkirchen-Seelscheid hat bereits auf seiner Mitgliederversammlung am 8. März beschlossen, dass die Mitgliedsvereine keinen Jahresbeitrag an den GSB für das Jahr 2020 zahlen müssen.

Das Volumen dieser Einsparungen ist nur "ein Tropfen auf den heißen Stein" und deckt nicht die laufenden Kosten der Sportvereine. Daher unsere eindringliche Bitte an alle Mitglieder der Sportvereine:Zeigen Sie sich Ihrem Sportverein gegenüber solidarisch und entrichten weiterhin Ihre Mitgliedsbeiträge !

Für Einzelfälle wird sich im direkten Gespräch mit Ihrem Verein sicherlich eine Lösung finden. Sie belohnen sich selbst mit Ihrer Treue und Solidarität, weil Sie in qualifizierte Angebote und vertraute Gemeinschaften in Ihrer / unserer Gemeinde zurückkehren können, auch wenn uns heute niemand seriös sagen kann, wann dieser TagX sein wird. Aber seien Sie versichert, die verantwortlichen Akteure unternehmen alle Anstrengungen, dass diese Einschränkungen nur solange wie nötig andauern werden.

Der GSB Neunkirchen-Seelscheid bedankt sich bereits hier und heute für Ihre Solidarität !  Und wir bedanken uns bei allen, die unsere Gesellschaft auf vielfältige Weise buchstäblich am Leben halten. Bleiben Sie gesund !
Petra Wolter, Vorsitzende GSB Neunkirchen-Seelscheid


03.04.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

Zweiwöchige Sperrung der Zeithstraße im Süden Seelscheids

Großformatige Schilder weisen Verkehrsteilnehmer auf der Zeithstraße (B 56) schon seit vorletzter Woche auf bevorstehende Baumaßnahmen hin. Ab Montag, dem 6. April, wird die Strecke im Süden von Seelscheid, zwischen der Einmündung der Hausener Straße (Höhe 'Lidl') und der Drachenfelsstraße im Ortsteil Unterste Zeith voll gesperrt. Hintergrund ist eine Sanierung der teilweise stark beschädigten und oftmals ausgebesserten Fahrbahndecke. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt.

Für den motorisierten Verkehr wird bereits ab Pohlhausen eine Umleitung über die Bundesstraße 507 ins Wahnbachtal und weiter über die Wahnbachtalstraße (L 189) bis Hausermühle, von dort über die Talstraße (K 16) nach Seelscheid ausgewiesen. Die Strecke ist mit gelben Schildern mit der Aufschrift "U 10" markiert. Diese Umleitung gilt auch in Gegenrichtung, hier tragen die Schilder den Text "U 20". (cs)


02.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Aktueller Sachstand zur Corona-Pandemie am Donnerstag

"Insgesamt ist im Rhein-Sieg-Kreis zu beobachten, daß die Zahl der Neuinfektionen fallend ist. Das zeigt, daß die Maßnahmen hier greifen." So formuliert es die Kreisverwaltung heute in ihrem täglichen Update zur Entwicklung der Corona-Krise. Jene Zahl der Neuinfektionen ist seit dem Vortag um 56 Fälle auf 675 angestiegen. Anders als am Vortag verlautbart, sind inzwischen drei (nicht vier) Personen im Kreisgebiet an der "COVID-19"-Krankheit verstorben. Da 118 als geheilt gelten, beträgt die aktuelle Anzahl der akuten Fälle nun 554.

Auch in Neunkirchen-Seelscheid hat sich die Gesamtzahl der Infizierten um eine auf 23 erhöht. Weil nun sieben Personen die Krankheit überwunden haben, sind weiterhin 16 akute Erkrankungen registriert. Mittlerweile befinden sich kreisweit mehr als 3.000 Kontaktpersonen der Infizierten in häuslicher Quarantäne.

In Deutschland ist die Zahl der Todesopfer heute auf über 1.000 angestiegen. Rund 85.000 sind bestätigt infiziert, etwa 25.000 mittlerweile geheilt. Weltweit hat die Zahl der gesichert Infizierten heute die Marke von einer Million überstiegen. Die höchsten Steigerungsraten haben derzeit die Länder, deren Staatsführungen die Pandemie zunächst verharmlost und kleingeredet haben : die USA, das Vereinigte Königreich, die Türkei und Brasilien, Rußland sowie Indien. Die Zahl der Todesfälle liegt global nun bei mehr als 50.000, die der Geheilten bei über 200.000. (cs)


01.04.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Leichter Anstieg von Infizierten und 'COVID-19'-Erkrankten

Am Mittwoch sind die - nach amtlicher Zählung erfassten - Fälle von Infektionen mit dem Virus 'SARS-CoV-2" im Rhein-Sieg-Kreis auf 619 gestiegen (Vortag 581). Unter Berücksichtigung der als geheilt geltenden Fälle in Höhe von 85 und zwei Verstorbener beträgt der aktuelle Stand von Erkrankten somit 532. Noch nicht in die Zahlen eingegangen sind zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus, so die Kreisverwaltung.

In Neunkirchen-Seelscheid hat sich die Gesamtzahl der Infizierten um eine Person auf 22 erhöht. Aufgrund von sechs Fällen, bei denen die Krankheit überwunden wurde, gelten derzeit noch 16 Personen als erkrankt. Die möglicherweise erhebliche Dunkelziffer von Infizierten mit leichten Krankheitsverläufen ist hierbei wie üblich nicht berücksichtigt. (cs)


31.03.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Infektionszahlen im Kreis steigen derzeit nur noch mäßig an

Es war klar, daß sich die Auswirkungen der vor gut zwei Wochen verfügten Schul- und Kindergarten-Schließungen sowie die erst vor zehn Tagen erlassenen Kontakt-Beschränkungen erst mit deutlicher Verzögerung auf die Fallzahlen der mit dem 'SARS-CoV-2'-Virus Infizierten zeigen können. Es besteht nun Hoffnung, daß dies allmählich eintritt. Auch wenn die aktuell nur geringen Zuwächse (kreisweit 581 Infektionen, Vortag 552) derzeit noch auf die über das Wochenende ausgesetzten Tests zurückzuführen sein könnten, scheint sich der Zuwachs - auch bundesweit (Stand heute 68.300) - abzumildern.

In Neunkirchen-Seelscheid blieb es den dritten Tag in Folge bei 21 nachgewiesenen Erkrankungen, wobei die aktuelle Fallzahl nur noch 16 beträgt, weil fünf Personen inzwischen als geheilt gelten. Kreisweit haben bereits 71 Personen die 'COVID-19'-Krankheit überwunden - zuzüglich derjenigen leicht verlaufenen Fälle, die mangels eines Tests statistisch gar nicht erfasst wurden. Problematisch ist jedoch, daß das Virus trotz umfangreicher Schutzmaßnahmen wie Besuchsverboten auch die ersten Altenheime im Kreis erreicht hat.

Unverständlich sind immer noch - oder gar vermehrt - auftretende Fälle von Personen, die sich nicht an die Kontaktsperren halten. So ist von Partys auf Privatgrund oder auch Treffen größerer Gruppen in der Natur oder auf Sport- und Freizeitanlagen zu hören. Dieses Verhalten unterläuft die Bekämpfung der Pandemie, verzögert die für die Wirtschaft wichtige Reduzierung der Auflagen und gefährdet Menschenleben in Risikogruppen. (cs)


31.03.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Beim Abbiegen von der B 507 mit Gegenverkehr kollidiert

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 507 sind heute mittag eine Autofahrerin schwer, zwei weitere Personen leicht verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 12.20 Uhr auf dem 'Zur Bröl' bezeichneten Abschnitt zwischen Neunkirchen und dem Bröltal. Ein aus Richtung Ingersau bergauf fahrender Audi scherte laut Polizei in der Kurvenkombination oberhalb der Kläranlage hinter einem LKW aus, um nach links in Richtung des Ortsteils Kaule abzubiegen.

Aufgrund des vorausfahrenden LKW sei dabei der auf der B 507 entgegenkommende Seat übersehen worden, so daß es in Höhe des Einmündungsbereiches zu einer Frontalkollision kam. Beide Fahrzeuge kamen nebeneinander zum Stehen. Die 42-jährige Fahrerin des Seat aus Windeck mußte mit schweren Verletzungen zu einem Krankenhaus gebracht werden, die beiden Insassen des Audi, ein 50-jähriger Fahrer und seine 46-jährige Beifahrerin, erlitten leichte Verletzungen.

Die B 507 mußte für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Spurensicherung durch das Unfallaufnahme-Team der Polizei für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu einem langen Rückstau von LKW. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen wurde der Löschzug Neunkirchen angefordert. (cs)


31.03.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine, Gemeindeverwaltung

Offizielle 'Freundschaftsweg'-Eröffnung findet nicht statt !

In ihrem in der vergangenen Nacht versandten Newsletter lädt die Gemeindeverwaltung für den 5. April zur ursprünglich geplanten Eröffnung des "Freundschaftswegs" ein, einem vom Partnerschaftsverein konzipierten und gemeinsam mit den beiden Verschönerungsvereinen aus Neunkirchen und Seelscheid realisierten neuen Rundwanderweg zwischen den Hauptorten.

Den Weg zum Startpunkt am Marktplatz in Neunkirchen sollte man sich jedoch sparen. Denn die offizielle Eröffnung wurde bereits vor zwei Wochen abgesagt und auf einen späteren Termin verschoben !  Grund ist natürlich die vom Corona-Virus verursachte Problematik, die die Ansammlung von größeren Menschengruppen zu dieser Zeit verbietet.

Der rund 16 Kilometer lange Rundweg kann dennoch allein, zu zweit oder im Familienverband bewandert werden, aber bitte nicht in größeren Gruppen zum vorgesehenen Startzeitpunkt. Der Weg selbst ist mit den typischen schwarzen Aufklebern des 'Sauerländischen Gebirgsvereins' markiert, welche in diesem Fall einen weißen Kreis und eine wellenförmige Linie zeigen. Zudem informieren im Verlauf der Strecke fünf Hinweistafeln über die Städte-Partnerschaften mit Bicester (Großbritannien), Essarts-en-Bocage (Frankreich) und Czernichów (Polen). (cs)


30.03.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Kreisweit kaum, lokal keine Änderung der 'COVID-19'-Fälle

Nur eine geringe Erhöhung weisen die aktuellen Zahlen von 'COVID-19'-Fällen im Rhein-Sieg-Kreis auf :  552 positive Testergebnisse liegen nun vor (Vortag 543). Doch diese Angabe ist mit Vorsicht zu genießen, die Kreisverwaltung räumt den Grund gleich ein, "da in den letzten beiden Tagen keine Abstriche durchgeführt wurden". Die Zahl der gesichert Geheilten hat sich auf 63 erhöht, die der in Quarantäne befindlichen Kontaktpersonen auf mehr als 2.500.

In Neunkirchen-Seelscheid ist die Zahl der erkrankten Personen seit dem Wochenende - im Gegensatz zu einer unzutreffenden Angabe der Gemeindeverwaltung - mit 21 konstant geblieben. Wie immer ist die Bemerkung erforderlich, daß die Dunkelziffer der Infizierten nach Einschätzung von Experten deutlich höher liegen dürfte. (cs)


30.03.2020 - Schulen

Offener Brief von Schulleiter Alfred Himpeler zur Coronalage

Eine Information der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid :
Liebe Gemeinschaft der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid,
die aktuell äußerst dynamische Krisensituation stellt uns alle vor eine große Herausforderung. Alle Bereiche des alltäglichen Lebens sind massiv eingeschränkt, wie nie zuvor steht verantwortungsvolles Handeln für die eigene Person und für jeden Mitmenschen im Vordergrund.

Auch für unsere Schulgemeinschaft besteht eine absolute Ausnahmesituation. Der Unterricht in der Schule ruht und keiner weiß aktuell genau, wie lange das noch andauern wird. Alle behördlichen Instanzen versuchen täglich mit viel Einsatz, die weiteren Maßnahmen für den Schulbetrieb zu regeln. Die Schulleitung sorgt für eine weitgehend tagesaktuelle Kommunikation, trotzdem sind längst noch nicht alle Fragen geklärt. Dabei können wir als Schule aber auch immer nur so agieren, wie es uns die Schulaufsicht vorgibt. Das erfordert bei allen Beteiligten Geduld, denn die äußerst dynamische Krisenentwicklung überholt uns teilweise rasant.


29.03.2020 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Weiterhin moderater Anstieg der 'COVID-19'-Fälle im Kreis

Nach einem Tag Unterbrechung hat die Kreisverwaltung am heutigen Sonntag wieder Zahlen der jüngsten Entwicklung der 'COVID-19'-Erkrankungen im Kreis veröffentlicht. Demnach hat sich der Gesamtstand der bestätigten Fälle auf 543 erhöht (vorgestern 490), zwei sind verstorben (einer davon in auswärtig München). 52 Betroffene gelten als geheilt, 2.470 Kontaktpersonen befinden sich nun in "häuslicher Absonderung".

In Neunkirchen-Seelscheid hat sich die Zahl der mit dem Corona-Virus "SARS-CoV-2" Infizierten wieder leicht erhöht, es gibt nun 21 positive Testergebnisse (vorgestern 18). Alle Zahlen beruhen wie immer ausschließlich auf bestätigten Fällen. Die Dunkelziffer könnte bei einem Vielfachen der offiziellen Angaben liegen. (cs)


29.03.2020 - Vereine, Vermischtes

'MGV Söntgerath' gibt Freizeittipp für 'die Zeit danach'

Eine Information des 'Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath' :  Mir ist, nach zwei Wochen ohne Probe, gar nicht langweilig. Es gibt so viel zu tun. Ich weiß jetzt, dass man aus einer Tube Zahnpasta eine 287 cm lange Zahncremewurst machen kann und dass in einem Beutel Reis 2.558 Reiskörner sind. Doch leider weiß ich nicht, wann wir wieder proben können. Wird es Ostern oder Pfingsten ?

Ich kann es nicht sagen. Bis auf weiteres haben wir alle Treffen abgesagt. Die Gesundheit geht vor. Irgendwann, wenn es wieder losgeht, werden wir bei Geburtstagen, Goldhochzeiten, Messen oder Konzerten auch wieder auftreten. Vielleicht weiß ich dann auch, wie viele Noten der "Gefangenenchor" aus 'Nabucco' hat !

Wenn Sie Interesse an einem starken Männerchor haben, sprechen Sie uns an und proben Sie mit uns, damit auch Ihnen nicht nach der Corona-Krise langweilig wird. Bleiben Sie neugierig und vor allem gesund !  Und wie der große deutsche Philosoph Lothar Matthäus schon sagte : "Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken."
Peter van der Wyst


29.03.2020 - Vermischtes

Seit heute gilt die Sommerzeit, Sonntag hat nur 23 Stunden

Wer keine Automatik-Uhren besitzt und es noch nicht erledigt hat, der muß seine Zeitmesser heute morgen eine Stunde vorstellen. Seit der vergangenen Nacht gilt wieder die Sommerzeit, so daß es abends eine Stunde länger hell bleibt. Und weil sich die europäischen Staaten bislang nicht auf eine einheitliche Regelung einigen konnten, dürfte es sich immer noch nicht um die letzte Zeitumstellung gehandelt haben. Fortsetzung folgt im Herbst ... (cs)


27.03.2020 - Feuerwehr

Feuerwehr sperrte unterspülten Feldweg bei Hasenbach ab

Einen zeitlich überraschenden Einsatz erhielt der Löschzug Neunkirchen der Freiwilligen Feuerwehr am heutigen Nachmittag. Trotz einiger Tage ohne größere Niederschläge war gegen 17.30 Uhr ein unterspülter Weg gemeldet worden. Tatsächlich stellten die Wehrleute einen größeren Hohlraum unter dem nicht asphaltierten Wirtschaftsweg in Verlängerung des Aschenbrödelwegs bei Hasenbach fest. Dem Anschein nach hatte Wasser das Erdreich unter dem Weg diagonal verlaufend ausgewaschen. Damit keine Fahrzeuge einbrechen, wurde der betroffene Abschnitt von rund 50 Metern Länge bis zu einer Behebung des Schadens abgesperrt. (cs)


Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 10.04.2020

Anzeige :

Die Buchhandlung Krein in Zeiten von Corona
Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensternähere Infos

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Anzeige

Aktuelles Angebot
2Rad-Service Aggertal

 

Online-Shops :
(externe Links)

Anzeigen

 

Bauklötze, Holzbausteine, Holzspielzeug
 

Terminvorschau :

25.04.

"Retter, Helden, Kleingetier" mit "Reimeschmied" Peter Lorber in Seelscheid (abgesagt) mehr

26.04.

1. Garagenflohmarkt in Nk.-Se.-Schöneshof (abgesagt) mehr

27.04.

41. Jazz-Session in Seelscheid mehr

03.05.

30. "Frühlingsfest" in Neunkirchen (abgesagt) mehr

09.05.

Kabarett mit Wilfried Schmickler - "Kein zurück !" in Neunkirchen (abgesagt) mehr

25.05.

42. Jazz-Session in Seelscheid mehr

26.05.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

27.05.

Sitzung des Haupt- und Finanz- Ausschusses mehr

28.05.

Sitzung des Energie-, Umwelt- und Planungs- Ausschusses mehr

30.05.

Pfingstfest mit Irischem Abend des 'Quartett-Verein Eischeid' mehr

31.05.

Pfingstfest des 'Quartett-Verein Eischeid' mehr

02.06.

Blutspendetermin in Seelscheid mehr

06.06.

"2. Leichenschmaus" - Lesung des Krimiautors Mathias Wünsche mit Musik in Neunkirchen mehr

07.06.

16. 'Pi-Lauf' und Walking - "Der Natur-Lauf im Bergischen" des 'Turnverein Neunkirchen' mehr

16.06.

Sitzung des Familien- Ausschusses mehr

17.06.

Sitzung des Schul-Ausschusses mehr

20.06.

"2. Leichenschmaus" - Lesung des Krimiautors Mathias Wünsche mit Musik in Neunkirchen mehr

23.06.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

24.06.

Sitzung des Gemeinderates mehr

25.06.

Blutspendetermin in Neunkirchen mehr

11.07.

28. 'Birkenfelder Bure-Ball' - Tanz auf der Tenne mehr

12.07.

28. 'Birkenfelder Bure-Ball' - Scheunenmesse und Frühschoppen mehr

21.07.

Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde mehr

18.08.

Sitzung des Bau-Ausschusses mehr

24.08.

43. Jazz-Session in Seelscheid mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Offizielle Homepage der Gemeinde :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.de


Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk